PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Infoveranstaltungen



olF
27.02.2005, 21:13
Hey,
ich will am Samstag zu der Infoveranstaltung nach Bonn gehen. Jetzt lese ich hier, dass fast alles, was mit Ungarn zu tun hat, Geld kostet.
Ich bin doch hoffentlich richtig in der Annahme, dass diese Infoveranstaltungen kostenlos sind, oder etwa nicht?

Oere Janson
27.02.2005, 21:23
Hello,

jo, die Veranstaltungen sind kostenlos! Das waren sie zumindest im letzten Jahr. Ich denke aber das sich da nichts geändert hat.

Gruß, der Oere

philipp1984
06.03.2005, 00:13
Kommt vielleicht ein bisschen spät, aber ja! Es war kostenlos! :-top

panorama
06.03.2005, 08:35
hey , wieviele leute waren denn auf der veranstaltung ?
mich würde es interessieren wie groß dieses jahr der "run on hungary" ist :-))

olF
06.03.2005, 21:37
Hey,

habe darüber mit der Frau vom Studentensekretariat von Budapest in Bonn geredet. Sie meinte, dass letztes Jahr wesentlich mehr Interessenten bei den Infoveranstaltungen gewesen seien und sie damit rechnet, dass der run dieses Jahr nicht so groß sei. Das könnte einen ja schon mal ein bißchen positiver stimmen. :-)) Trotzdem sind allein in Budapest wohl schon deutlich mehr als 100 Bewerbungen allein bis Ende Februar eingeganen, was ich schon wieder nicht so positiv finde. Und bis Bewerbungsschluss geht ja noch ne Menge Zeit ins Land.

olF

Satch
06.03.2005, 21:58
Hi,

fahre nächstes Wochenende nach Hamburg zum Infotag.

Wie sind denn die Aussichten in Szeged oder Pecs?
Letzten Endes zählt wie immer der Abischnitt.

Habe jetzt meine 2. Ablehnung von der ZVS bekommen. (DN 2,2 / Zivizeit gerade beendet)

Laut meiner Mutter war die Situation fürs Medstudium in den 70er Jahren nicht besser.

Haben sich die Infos gelohnt?

Grüße aus Essen

Midsummer
07.03.2005, 13:33
der run dieses Jahr nicht so groß sei.
olF

Also, dass der Andrang dieses Jahr nicht so groß sein wird halte ich für ein Gerücht!!!
(die Frau, die dir diese info gegeben hat ist wahrscheinlich sehr heiß auf deine Bewerbungsgebühr, damit machen die jedes Jahr sehr viel Geld)
Die Lage ist in Deutschland nachwievor sehr angespannt und jeder will Medizin studieren.

Außerdem wurden letztes Jahr sehr viele nicht genommen, die kommen jetzt durch ein Vorbereitungsjahr rein oder bewerben sich auf alle Fälle nochmal.



letztes Jahr wesentlich mehr Interessenten bei den Infoveranstaltungen
olF
Das kann wohl sein, im Internet kriegt man ja mittlerweile eine Menge Infos, wie z.B Erfahrungsberichte oder Artikel und nicht zuletzt dieses Forum.
Medizin in Ungarn ist nichts unbekanntes, unsicheres mehr, jeder weiß davon...

Der Nikolaus
08.03.2005, 11:04
Also, war auch auf dieser Informationsveranstaltung in Bonn. Glaube auch nicht, dass es dieses Jahr weniger Bewerber werden als letztes Jahr. Wohl eher mehr... Letztes Jahr waren es angeblich ca. 1000 Bewerber in Budapest und ca. 500 Bewerber in Szeged. Der Prof von Pécs, mit dem ich geredet hab, sagte mir, dass dieses Jahr wahrscheinlich 40 von denen, die das Vorbereitungsjahr in Budapest gemacht haben in Pécs reinkommen werden, d.h. es bleiben noch 80 von 120 Studienplätzen für diejenigen, die sich dieses Jahr neu bzw. zum ersten Mal bewerben in Pécs bewerben. Soviel dazu...

Stan1893
08.03.2005, 11:56
Pecs hat 120Plätze???

Yangla
14.03.2005, 14:49
HI!
Ich hab hier grad von einem Infotag in Hamburg gelesen? Kann mir jemand vielleicht nähere Infos geben? Oder is der Tag schon vorbei? Ich wär nämlich sonst auch interessiert...
Für Antworten wär ich euch dankbar :-angel

Bis dann!

Stan1893
14.03.2005, 14:58
• am 13. März in der Universität Hamburg, Flügel-West, Raum 221, Edmund-Siemers Alle 1, 20146 Hamburg

Damit hast du die ganze Sache wohl um einen Tag verpasst... :-keks

Nun ist nur noch dieses Wochenende eine Veranstaltung in Berlin.

blue_lu
14.03.2005, 15:50
Nun ist nur noch dieses Wochenende eine Veranstaltung in Berlin.





Genaaauuuuu! Werd mal reingucken, ist auch gleich bei mir umme Ecke
:-top

Eigentlich denke ich genug zu wissen, aber schaden wirds ja nicht.
Grüße nach Szeged, meinem persönlichen Favorit. :-party

Lu

esch
14.03.2005, 21:10
Naja....war gestern mal in Hamburg auf der Info-Veranstaltung. Wenn man hier im Forum die Threads zu Ungarn mal durchgearbeitet hat, kann man sich die Veranstaltung schenken, da in diesem Falle der Informationsgehalt wahrscheinlich eher gering sein wird. Das war jedenfalls meine Erfahrung.

Das sah für mich eher so aus, als dient diese Veranstaltung den Eltern, die ja letztendlich in den meisten Fällen alles bezahlen müssen und hier noch einmal direkt nachfragen können bzw. überhaupt erstmal Infos über Ungarn bekommen.

Aber es war trotzdem mal gut, ein paar Professoren der jeweiligen Unis zu sehen.

Stan1893
14.03.2005, 23:03
Naja....war gestern mal in Hamburg auf der Info-Veranstaltung. Wenn man hier im Forum die Threads zu Ungarn mal durchgearbeitet hat, kann man sich die Veranstaltung schenken, da in diesem Falle der Informationsgehalt wahrscheinlich eher gering sein wird. Das war jedenfalls meine Erfahrung.

Das sah für mich eher so aus, als dient diese Veranstaltung den Eltern, die ja letztendlich in den meisten Fällen alles bezahlen müssen und hier noch einmal direkt nachfragen können bzw. überhaupt erstmal Infos über Ungarn bekommen.

Aber es war trotzdem mal gut, ein paar Professoren der jeweiligen Unis zu sehen.

Wer war denn aus Szeged da?! Dr.Ringler oder Prof. Penke?!

Satch
14.03.2005, 23:12
Hi,

es waren ca. gut 80 Personen anwesend (zum großen Teil auch Eltern als Begleitung).
Jeweils ein Prof/Dozent aus Buda, Szeged und Pecs sowie ein Vetmedprof aus Buda haben über ihre Uni berichtet.

Als elementare Frage kam: Wie sind die Aufnahmemodalitäten?

Wie stehen die Chancen bei welchem Abischnitt?

Was bringen Zusatzqualifikationen (Zivi im Krankenhaus, Rettungssani, Praktika)?

Grob und vorsichtig ausgedrückt: Zwischen 2,0 und 2,5 plus Zivi o.ä. sieht es gut aus.

Wichtig sind auch die LKs in Chemie, Physik, Bio und Mathe sowie Zivi, Praktika u.ä.

Also, der Abischnitt ist nicht allein wichtig, ca. nur zu 50%.

Aus dem "Gesamtbild" des Bewerbers sollte erkennbar sein, dass er ein hartes, vorklinisches Studium durchhalten kann.

Neben den üblichen Fächern noch Ungarisch, Latein und Sport.

Positiv ist die doch engere Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Prof aufgrund der kleinen Lerngruppen (max. 20 Leute).

Natürlich sind die enormen Kosten nicht zu verachten, die wohl überwiegend von den Eltern getragen werden, ca. 21000 € für 2 Jahre plus Lebensunterhalt.

Die neue Appr-Ordnung wird auch in Ungarn übernommen.

Meine Mutter hat heute mit einem HNO-Prof hier in Essen gesprochen, der vor allem die fundierte Anatomielehre (4 Semester) in Ungarn gelobt hat sowie auch das Medstudium allgemein dort.

Am Ende der Veranstaltung konnte man sich persönlich von den Profs beraten lassen.

Alles in allem doch ein positiver Infotag, der meine Entscheidung für Ungarn bestärkt hat, weil 8 Semester Wartezeit sind für mich nicht auszuhalten.

Grüße aus Essen

Der Nikolaus
15.03.2005, 15:15
Alles in allem doch ein positiver Infotag, der meine Entscheidung für Ungarn bestärkt hat, weil 8 Semester Wartezeit sind für mich nicht auszuhalten.

Grüße aus Essen

Im September sind es dann 6 Wartesemester bei mir... Bin zu versichtlich dass es bei mir in Ungarn klappen wird. :-top
Hatte ja genug Zeit mir sogenannte "Zusatzqualifikationen" anzueignen. Hoffe nur, dass bei meiner Bewerbung nicht zu sehr ins Gewicht fallen wird, dass ich Physik u. Chemie mit 3 u. 4 nach der 11. Klasse abgelegt hatte... :-blush

Dani19-MR
09.04.2005, 18:51
Hi an alle,
Wer interessiert sich denn noch so alles für das Vorbereitungsjahr an der Semmelweis Universität und nimmt an Pfingsten an der Infoveranstaltung ( Besichtigungen ) teil ? Ich möchte dort nämlich gerne teilnehmen und suche noch weitere Teilnehmer für Kontakte und Infoaustausch.
Bitte meldet euch

Dani