PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtige Fragen zu Ungarn



Seiten : [1] 2

Dr. Hibbert
09.03.2005, 13:36
Hallo,

als ZVS-Geschädigter (DN 2.5, Bayern, WZ 3) habe ich mich jetzt dazu entschlossen mich für Ungarn zu bewerben, da ich keine Lust habe in Deutschland noch 2 Jahre auf meinen Platz zu warten. Ich hätte zu Ungarn noch ein paar Fragen, bei denen Ihr mir hoffentlich helfen könnt. Wie sicher ist es denn, dass ich nach Deutschland wechseln kann wenn ich mein Physicum dort gemacht habe? Also werden die Leistungen und die Studienzeiten dort generell problemlos bei den LPÄern in D anerkannt? Denn nur so kann ich mich ja dann ohne die ZVS direkt bei allen deutschen Unis für einen Einstieg in ein höheres Semester (das wäre dann wohl das 5. oder?) bewerben. Achja und wie sieht es eigentlich mit dem Ruf der ungarischen Unis aus? Also wenn ich mich später an einem Krankenhaus (will, wenn es klappt, an eine Uniklinik zwecks Forschung) bewerbe und die Verantwortlichen dann sehen, dass ich in Ungarn mein Physicum gemacht habe, ist das dann evtl. negativ und sie stellen mich deswegen nicht ein? Das sind viele Fragen ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Danke schonmal.

Dr. Hibbert

Satch
09.03.2005, 14:26
Hi,

ich fahre am Wochenende nach Hamburg zum Infotag übers Ungarnstudium.

Ich habe gehört, dass das Studium sehr gut sein soll, da das Verhältnis Prof-Studis 1 zu 20 ist und alles mehr streng schulisch abläuft.
Wer aus Ungarn zurückkommt, hat 4 fundierte Semester hinter sich und ist willkommen in Deutschland.

Nachteilig ist natürlich der Kostenfaktor.

Siehe www.ungarnstudium.de

Da kannst du alles nachlesen.

Grüße aus Essen

netfinder
09.03.2005, 14:31
ausserdem kann ich da nur die suchfunktion erwähnen. Da findest Du sícherlich jede Menge informationen zum studium in ungarn.

Stan1893
09.03.2005, 14:45
ausserdem kann ich da nur die suchfunktion erwähnen. Da findest Du sícherlich jede Menge informationen zum studium in ungarn.
Danke... ich wollte es ja nicht gesagt haben. ;-) :-))

Dr. Hibbert
10.03.2005, 15:02
Hi,

ich fahre am Wochenende nach Hamburg zum Infotag übers Ungarnstudium.

Ich habe gehört, dass das Studium sehr gut sein soll, da das Verhältnis Prof-Studis 1 zu 20 ist und alles mehr streng schulisch abläuft.
Wer aus Ungarn zurückkommt, hat 4 fundierte Semester hinter sich und ist willkommen in Deutschland.

Nachteilig ist natürlich der Kostenfaktor.

Siehe www.ungarnstudium.de

Da kannst du alles nachlesen.

Grüße aus Essen


Naja aber Problem im Moment ist doch aber, dass in Ungarn die neue ÄAppO noch nicht umgesetzt wurde. Wenn sie das bis kommenden Wintersemester nicht mehr schaffen könnte es doch Probleme mit der Anerkennung geben oder? Sind eigentlich nach dem 1. Stex genug Plätze für Quereinsteiger an deutschen Unis vorhanden oder kann es einem passieren, dass man trotz 2 Jahre Ungarn in D wieder im 1. Sem. anfangen muss?

PS.: @Satch, könntest du dann hier im Forum berichten, was du auf der Infoveranstaltung erfahren hast? Wäre echt nett von dir :-top

Stan1893
10.03.2005, 15:31
In Szeged wurde die neue ÄAppO bereits umgesetzt. So kommt man nun auch hier in den Genuss wunderbarer Fächer, wie Berufsfelderkundung. :-top

Dr. Hibbert
10.03.2005, 15:43
Ich hätte noch eine Frage zur Bewerbung selbst. Alle 3 Unis verlangen diese Bescheinigung, dass ich körperlich und geistig in der Lage bin Medizin zu studieren? Was soll das denn bitte? Kann ich den bei jedem Hausarzt machen? Szeged verlangt sogar einen AIDS-Test! Ist das nicht etwas übertrieben? :-nix

Stan1893
10.03.2005, 15:59
Geht nur um eine rein rechtliche Absicherung... denke aber mal, das die eigentliche Auswirkung erst zum Tragen kommt, wenn du weiter in Ungarn studiertst.. also über das vierte Semester hinaus.

Tine2
10.03.2005, 17:18
Ich glaube stan hat recht. Erst wirklich wichtig wird es nach dem 4. Semester. Allerdings wird es auch jetzt hier in Budapest gebraucht. Denn wenn wir Berufsfelderkundung haben, gehen wir in alle möglichen Kliniken und schauen uns dort einiges an. Dafür wollen sie das haben.
:-top

Dr. Hibbert
10.03.2005, 19:18
@Stan u. @Tine:

Ihr studiert schon in Ungarn oder? Könnt ihr das Studium dort weiterempfehlen? Wieviele deutsche Studenten seid ihr eigentlich dort?

Stan1893
10.03.2005, 19:44
Tine ist glaub in Budapest und ich bin in Szeged. :-stud Also ich kann nur für Szeged sprechen, aber ich fühl mich hier absolut wohl und bin super froh, dass ich hier studieren kann. Wenn man den finanziellen Aspekt außer Acht lässt, dann würde ich es jedem ausnahmslos empfehlen.

Conse
10.03.2005, 21:46
hi

also mal abgesehen davon, dass man ca. 1200 km von daheim entfernt ist und hier ordentlich zu kasse gebeten wird, egal für was, ist es ertragbar für 2 jahre denke ich.


ich denke, dass die ausbildung hier nicht schlechter ist als in D. das einzigste was mich extrem stört, sind die praktikas....die geräte usw. sind uralt......hier muss man im chemie praktikum noch die megaalten mundpipetten benutzen.....in D wäre das undenkbar.


aber wenn man dann überlegt, dass man in D noch weiss wieviel jahre hätte warten müssen, ist man im endeffekt froh, hier seinen platz zu haben.

mfg conse

Tine2
11.03.2005, 17:54
Ja Stan hat recht. Ich studiere in Budapest und kann es wirklich nur empfehlen. Man bekommt echt viel beigebracht und die Profs kümmern sich bei Probleme um dich. Und obwohl man viel zu tun hat, bleibt immer noch genug Zeit um zu leben! Wir haben hier mit ca.200 Studenten angefangen und sind jetzt noch ca. 170. Und die Geräte sind nicht veraltet( hab schon schlimmere Zustände in meinen 2 Semestern Chemiestudium gesehen) und eigentlich sind die Praktika das beste am Studium. :-stud

Stan1893
11.03.2005, 20:46
Hab jetzt auch mal probiert, die wichtigsten Fragen über das Studium in Ungarn hier (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=18865) zusammenzufassen. :-))

Dr. Hibbert
12.03.2005, 12:15
Hab jetzt auch mal probiert, die wichtigsten Fragen über das Studium in Ungarn hier (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=18865) zusammenzufassen. :-))

Danke Stan. Cooles F.A.Q. :-top

Stan1893
12.03.2005, 13:15
Danke.. :-blush

Satch
17.03.2005, 17:22
Hi,

möchte mich für alle 3 Unis in Ungarn bewerben (Humanmed)

Laut Infotag in Hamburg stehen meine Chancen recht gut (Abischnitt 2,2 / Zividienst im Op und in der Pflege (brav 3 Monate auf Station).

Wer kann mir triftige Gründe für oder gegen Buda, Szeged und Pecs liefern?

Ein paar Gründe sind mir bekannt:

- Buda von den Mieten teurer. Institute liegen verstreut. (minus)
- Szeged soll zu den 100 besten Unis in Europa zählen. (plus
- Pecs hat gerade erst angefangen. (plus oder minus?

Wäre euch dankbar für weitere Tipps!

Leisure Suit Alex
17.03.2005, 17:56
Hi,

möchte mich für alle 3 Unis in Ungarn bewerben (Humanmed)

Laut Infotag in Hamburg stehen meine Chancen recht gut (Abischnitt 2,2 / Zividienst im Op und in der Pflege (brav 3 Monate auf Station).

Wer kann mir triftige Gründe für oder gegen Buda, Szeged und Pecs liefern?

Ein paar Gründe sind mir bekannt:

- Buda von den Mieten teurer. Institute liegen verstreut. (minus)
- Szeged soll zu den 100 besten Unis in Europa zählen. (plus
- Pecs hat gerade erst angefangen. (plus oder minus?

Wäre euch dankbar für weitere Tipps!

Geh nach Szeged, denn was ich hier so gehört habe sollen die Professoren da auch viel netter sein als in Budapest ;)

Stan1893
17.03.2005, 23:07
Ich hab leider in 7Monaten intensiver Suche immernoch nichts entdeckt, was gegen Szeged spricht.

Was aber zu bedenken ist: Wenn du dich an allen drei Unis bewirbst, dann suchen sie dir eine Uni aus und du kassierst automatisch Absagen der anderen Unis. Es wird zumindest bei Budapest & Szeged NICHT vorkommen, dass du von beiden eine Zusage erhälst.

Satch
17.03.2005, 23:44
Hi Stan,

auf dem Infotag in Hamburg letztes WE haben sie gesagt, dass man durchaus von allen 3 Unis eine Zusage bekommen könnte und dann sich seine beste Uni aussuchen könnte. Ich hatte den Eindruck, dass die Unis unabhängig voneinander entscheiden, zumal man ja 3mal die Bew-Gebühren bezahlen muss.
Aber wer weiß, wie interne Absprachen laufen.
Ich tendiere auch zu Szeged, weil sie von vielen sehr gut bewertet wird und wohl ein gutes Lernklima bietet.

Vielleicht hast du noch mehr Infos.