PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vor-Bekanntschaften 05/06



Seiten : [1] 2 3 4

13Lutz
09.05.2005, 21:10
Hey Mitbewerber!

Wollte hier mal eine Rubrik öffnen, in der man sich mal so ein bißchen kennenlernen und austauschen kann. Und für mögliche Zusagen besteht dann hier schon einmal die Möglichkeit über WG's, Treffen etc. zu sprechen.
Ich mach dann mal den Anfang: Ich bin Lutz, 20 Jahre und komme aus dem Ruhrgebiet. Hab Abi mit 2,1 gemacht und auch an allen 3 Unis beworben. Hoffe man lernt hier schon einmal ein paar nette Leute kennen, in der Hoffnung, dass man danach auch zusammen studieren darf.
Bis dann

Satch
09.05.2005, 22:16
Hi Lutz,

Bin 21J. alt,

habe 2,2. Abi 2004 plus Zivi im Krankenhaus und jetzt Vorsemester Medizin in Köln (MTA-Schule). Fahre jeden Tag dorthin.

Bewerbungen auch an allen 3 Unis in Ungarn. Bestätigung schon erhalten.

Am Samstag fliege ich nach Buda zu dem Infowochenende. Sonntag Buda mit Profs und Studis, Montag dann alles in Pecs.

Wohne im Essener Süden.

Kann nach Pfingsten wahrscheinlich mehr erzählen.

Gruß Sascha

Neely
10.05.2005, 11:45
Hab mich auch beworben, weiß aber meinen Notenschnitt noch nicht, bin noch mitten in den Prüfungen (sind aber bald vorbei). Bisher siehts gut aus, aber am Freitag kommt die "Krönung", Physik-LK Prüfung. Falls das böse endet, gehts auch ab nach Ungarn, hoffe ich zumindest...ich bin aus Bayern und werde nicht zu den Infoveranstaltungen fahren, da nach den Ferien noch die Mündliche ist und ich lernen muss.

An welche Universität würdet ihr am liebsten gehen (falls man die Wahl hätte, rein hypothetisch)?

Mr.Bean
10.05.2005, 12:07
Hallo,

ich bin auch einer der Vielen, die auf einen Studienplatz in Ungarn hoffen. Ich habe Abi mit 2,5 in RLP gemacht und mich ebenfalls an allen 3 Unis beworben. Hoffentlich reichts - ich wünschte wir hätten schon Ende-Juni und die Antworten wären im Briefkasten...

Gruß
Steffen

Messias
10.05.2005, 13:48
Tach!

Bin 20, hab 2004 mit 2,7 in NRW Abi gemacht, komm aus der nähe von Euskirchen. Mach seit September 04 ne Ausbildung zum Biomedizinischen Assistenten am rheinischen Bildungszentrum in Köln. Bin im zweiten Semester (wobei das erste Semester exakt dem Vorsemester entspricht, is auch die gleiche Schule).
Hab zusätzlich noch 6 Wochen Pflegepraktikum gemacht.
Beworben hab ich mich bei allen Unis, aus Pecs und Budapest hab ich schon Bestätigungen, aus Szeged is noch nix gekommen. Nach Ungarn selber fahr ich jetzt nicht.

So siehts aus :-stud
Gruß

Satch
10.05.2005, 14:02
Hab mich auch beworben, weiß aber meinen Notenschnitt noch nicht, bin noch mitten in den Prüfungen (sind aber bald vorbei). Bisher siehts gut aus, aber am Freitag kommt die "Krönung", Physik-LK Prüfung. Falls das böse endet, gehts auch ab nach Ungarn, hoffe ich zumindest...ich bin aus Bayern und werde nicht zu den Infoveranstaltungen fahren, da nach den Ferien noch die Mündliche ist und ich lernen muss.

An welche Universität würdet ihr am liebsten gehen (falls man die Wahl hätte, rein hypothetisch)?


@Neely,

so weit ich mich hier durchgelesen habe, kommen Szeged und Pecs bei den Studis gut weg.

- Pecs soll mediterranes Flair haben. Außerdem leben dort viele Ungarndeutsche.

- Szeged wird von den derzeitigen Studis auch immer gelobt.

Der einzige Nachteil ist wohl die weite Anreise. Erst bis Buda fliegen und dann noch ca. 200km südlich.

Bin Pfingsten nur in Buda und Pecs. Alle 3 Unis zu besuchen, ging nicht.
Das Infowochenende ist trotz der hohen Preise komplett ausgebucht.

Viel Glück bei deinen Prüfungen.

13Lutz
10.05.2005, 17:44
Hi Leute!

@Sascha: ja da bin ich dann mal gespannt was du nach pfingsten so zu erzählen hast. ich erwarte hier einen übergroßen beitrag ;-) zu den unis, den lebensverhältnissen, unseren chancen...
p.s.:wo ist denn der essener-süden? bin zwar zum einkaufen manchmal in essen aber was dort süden ist, keinen plan!

@Neely: erst einmal noch viel glück für dein abi. naja mir ist es eigentlich egal wo ich hin komme. die besten chancen hat man vielleicht echt in pécs und szeged.

@an alle: habt ihr schon mal überlegt, was ihr macht, wenn ihr keinen studienplatz, weder in ungarn noch in deutschland, bekommt?
gibt es eigentlich gute internetseiten über die unis in ungarn und das studium, wo zum beispiel erfahrungsberichte, tipps und tricks für den anfang etc. aufgeschrieben wurden?

Bis dann Lutz

-mia-
10.05.2005, 17:44
hey ihr,

ich habe letztes jahr abi in sachsen, dresden gemacht und hatte einen schnitt von 1,9 und niemand wollte mich nehmen mich :-)) hatte bio und mathe lk und habe zwei monate praktikum gemacht und bin total medizin begeistert wie sicher alle hier.

zurzeit studiere ich geoökologie in bayreuth und quäle mich mit chemie und physik rum. ja ja ist schon ein schweres leben. :-))

habe mich nur für budapest beworben. obwohl ich immer noch am zweifeln bin ob das reicht bei den vielen bewerbern. zu pfingsten bin ich nicht dabei, das war mir offengestanden zu teuer.

dann wünsch ich denen die pfingsten in budpest verweilen viel spaß und berichtet danach mal.

liebe grüße
szia :-stud

mia

Satch
10.05.2005, 18:38
@lutz

Der Essener Süden ist so alles rund um die Ruhr. Ich wohne in Essen-Werden, ein schöner Stadtteil mit ein paar Fachwerkhäuschen unweit des Baldeneysees.
Hier ist auch die berühmte Folkwanghochschule für Ballett, Musik und Schauspiel (aber nicht meine Richtung).

@mia

Du solltest es dir gut überlegen mit deiner Bewerbung nur für Buda.
Denn dort landen erstmal alle Vorbereitungsjahrabsolvierer.
Deine Chancen mit deinem Schnitt, LKs und jetziges Studium sind doch gut.
Aus Sicherheitsgründen solltest du dich auch in Szeged und Pecs bewerben.
Ich weiß, wird teuer nochmal jeweils 135€ hinzublättern.

Die Vorstellung, in Ungarn abgelehnt zu werden und dann in D die miesen Aussichten, ins AdH zu kommen, lassen einen wahnsinnig werden.

Falls ich einen Platz in Ungarn bekomme und dann irgendwann im Sept. ein Auswahlgespräch in D noch hinzu käme, was dann? Die Zelte in Ungarn abbrechen? Aber so weit ist alles noch Spekulatius.

Im Kölner Vorsemester unterrichtet eine rumänische Ärztin. Es wird gemunkelt, dass Rumänien nach ungarischem Vorbild in einem Kurort auch irgendwann ein deutsches Medstudium anbieten will. Armes Deutschland.

-mia-
10.05.2005, 19:28
hey,

@ satch : du hast auf jeden fall mit deiner argumentation recht. ich werde noch mal kräftig darüber nachdenken.
pécs habe ich aber nicht sehr viel gutes gehört. aus dem forum hat mir eine budapeststudentin geschrieben, dass die profs in pécs kaum deutsch können oder es gerade erst lernen. sie würde den studienort nicht wählen.
ach ich weiß auch net
aber vielen dank für den ratschlag

ich glaube wenn das mit ungarn nicht klappt würde ich erstmal eine ausbildung machen. auf jeden fall alles um medinzin studieren zu können. ich habe erst jetzt während meines geoökologiestudiums gemerkt, dass ich mit nichts anderem glücklich werden kann.

wir sehen rosigen aussichten entgegen

dann machts mal gut

lg mia

Simon_V
10.05.2005, 20:09
Hi leute!

Ich bin Simon, habe in NRW 2004 Abi mit 1,9 gemacht und auch mich wollte keiner nehmen :(
Hatte auch Bio LK und hab schon 90Tage Pflegepraktikum gemacht.
Deit dem arbeite ich in einem physiotherpeutischen Fitnessstudio.
Habe mich auch für nur für Buda beworben, denn von Buad noch 200km Zug fahren zu müssen ist mir ehrlich gesagt dann doch ein bißchen zu doof.


@ Satch:

Auf der Infoveranstaltung der Unis wurde betont, dass nur die die im Vorbereitungsjahr wirklich sehr sehr gute Leistungen gebracht haben einen Bonus für die Auswahl zum Studium bekommen. Ein Vorbereitungsjahr-Absolvent hat keinerlei Anrecht auf einen Studienplatz.

Mal im ernst: Ein 1,9er Abi müsste doch wirklich reichen! Man sagte auf der Veranstaltung, dass die Bewerbungen bei wenigen 1,8ern losgehen.

Ich hoffe jedenfalls für uns alle das Beste =)

Conse
11.05.2005, 00:06
hi

also ich habe jetzt gehört, dass alle vorsemestler übernommen werden in szeged.
ob das wirklich stimmt, keine ahnung. aber das kann ich mir hier gut vorstellen, denn sie zahlen kräftig und wenns um geld geht, sind die ungarn sehr gerissen.

mfg conse

tica-claudi
11.05.2005, 08:24
@ mia:
also ichweiss ja nicht warum eine studentin aus budapest weiss wie gut oder schlecht die leute heir deutsch sprechen, eine bekannte von mir studiert auch in budapest und als sie hier war meinte sie, dass es ehr unmgekehrt ist und die leute in budapest schlechter deutsch sprechen.cih finde, dass die meisten heir wirklich gut deutsch sprexchen aussnahemn gibts es natuürlich aber unsere anatomie/histologie lehrer sind eigentlich alle 2 sprachig aufgewachsen und demenstsprechend gut ist hir deutsch. ich dneke es kommt darauf an wen man fragt.
sich nur in budapest zu bewerben halte ich auch für schlecht, war mit letztes ajrh mit 2,0 aucg sicher, dass es in budaoest klappen würde, war aber nichts. im manchhinein bin ich froh, dass ich hier bin, aber bis ich dann die zusage hier bekommen habe war noch mal nervenaufreibend. wenn du dich sehr früh beworben hast wird es aber denk ich reichen

allgemein kann ich nur sagen, dass es mich wirklich unglaublich nervt, wie immer über pécs hergezogen wird nur weil keiner von uns den ganzen tag im internet sitzt und irgenwelche beitraege hier ins forum schreibt.
ich bin im nachhinein wirklich froh hiergelandetzu sein, pécs an sich ist wirklich sehr schőn, wir haben leider eine weile gebraucht bis wir uns zurechtgefunden ahben, der nachteil wenn man halt die erste gruppe hier ist.
die dozenten und so dind heir wahnsinnig nett, wobei das wohl nicht allein pécs spezifisch ist.
der nachteil an pécs ist allerdings, dass man sehr lange braucht bis man zu hause ist, weil die züge nicht so besonders oft fahren und wenn dann auch nur zu komischen zeiten. aber andererseits fáhrt man ja auch nicht so oft nach hause und wenn dann freut man sich so, dass man den weg auch auf sich nimmt :)
so mehr fállt mir jetzt nicht dazu ein, ich wünsche allen bewerbern mal viel glück, es wird wohl eng, da es noch mehr bewerber als letztes jahr gibt.

die die das vorbereitungsjahr speziell für pécs machen werden angeblich alle genommen, ich budapest ist das wohl schon lánger nciht merh so, hier sind auc heinige, die das vorbereitungsjahr für budapest gamacht haben und jetzt hier sind.

-mia-
11.05.2005, 10:10
@tica-claudi
sie hat eine freundin die in pécs studiert. ich denke jeder nimmt das anders wahr und die hauptsache ist doch, dass man medizin studiert.
sorry wenn du dich gleich persönlich angegriffen fühlst

Neely
11.05.2005, 11:41
Eigentlich ist es doch nicht vom geringsten Interesse, ob die Leute dort gut deutsch können oder nicht, schließlich wollen wir nicht Germanistik studieren.

Letztlich kommt es nur darauf an, die Praktika und Scheine zusammmenzukriegen und fürs Physikum zugelassen zu werden, um dann möglichst schnell nach Deutschland zurückzukommen. Lernen muss man überall selbst, auch an deutschen Hochschulen.

Stan1893
11.05.2005, 12:10
Lach... also so ganz egal wär mir das nicht...

Whatever... in Szeged gibt es kein Verständigungsprobleme und da bin ich auch glücklich drüber..

Satch
11.05.2005, 12:10
@ tica-claudi,

bin Pfingstmontag in Pecs. Habe das Pfingstwochenende in Buda und Pecs gebucht.
Sind von euch Studis aus Pecs am Pfingstmontag einige da, um uns Besucher zu informieren? Wär ja nett!

Auf dem Infotag in Hamburg im März habe ich mit eurem Chemiedoktor gesprochen, der mir Hoffnung für einen Platz gemacht hat, zumal ich jetzt auch im Vorsemester in Köln (Rheinisches Bildungszenrtrum) viel Chemie habe und jetzt
gelassener bin, was Chemie betrifft

Habe mich an allen 3 Unis beworben. Abi 2004 mit 2,2. Zivi im Krankenhaus und jetzt Vorsemester Köln. Meinst du, das reicht?

In D bangen ja schon die 1,8l ler im Auswahlverfahren. Das wird hier im Herbst so wie so ein Chaos.

tica-claudi
11.05.2005, 12:18
@mia:
ich fühl mich nicht persönlich angegriffen, mich nervt es nur wenn leute, die noch nie heir waren, sagen wie irgeldwelche sachen irgendwo sind. ich mein ich behaupte ja auch nciht, dass die dozenten in szeged oder sonst wo so oder so gut deutsch sprechen des is immer mit diesem "meine uni ist ja so viel besser verbunden" was tziemlich nervig ist, das sowieso jeder meint, dass es is pécs ja sooo einfach ist weil wir die erstne hier sind.

@neely:
es macht schon irgendwie einen unterschied wie gut jemand deutsch spricht, hatten im ersten semester einen bio seminarleiter,
der so gut wie kein deutsch konnte und seine erklärungen bestanden darin, das er uns das skript vorgelesen hat. Hier in pécs ist es leider so, dass das skript die wenigsten sachen wirklich erklärt und halt nur stichwortartig ist und wenn dir dann niemand sagt was das ganze soll (die bücher erklären leider auch meist nicht das was gebraucht wird)schlägt sich dass auch in den noten nieder und so sind wir jetzt mit neuem lehrer und erklärungen alle besser geworden. ich mein bestanden haben im ersten semester auch alle nur für einige wärs mit vernünftigem unterricht leichter gewesen und die noten vermutlich auch besser.
es ist also doch ganz hilfreich wenn jemand der deutschen sprache soweit mächtig ist, dass er dinge erklären kann und nicht für jedne satz erstmal 5 minuten überlegen muss

tica-claudi
11.05.2005, 12:25
@satch:
also in pécs sind über Pfingsten wohl alle, lernen angesagt, schreiben freitag in einer woche bio semester test.....
an der uni wirst du bestimmt auch den einen oder anderen finden. mein Tipp: die bibliothek.....
vielleicht sieht man sich ja....
wie deine chancen stehen kann ich nicht sagen, aber soweit ich weiß hält sich der bewerber strom auf pécs noch etwas in grenzen, und wenn du dich relativ früh beworben hast müsste es eigetnlich klappen.

13Lutz
11.05.2005, 13:20
@tica-claudi
hängt es denn wirklich davon ab, ob man sich früh oder spät beworben hat? warum haben die unis denn dann eine bewerbungsfrist bis ende mai, wenn die sowieso nur die nehmen, diesich schon früh beworben haben?
kannst du ein bißchen über die stadt und die freizeitmöglichkeiten erzählen? über budapest kann man ja alles nachlesen aber über pécs weiß ich kaum was.