PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tuberkolose



Seiten : [1] 2

Diddy
22.06.2005, 13:14
Hmmm, hallo erstmal!

ich habe heute nen Brief vom Gesundheitsamt bekommen.
Als ich im Maerz im Krankenhaus war, war da wohl jdm. der
Tuberkolose hatte und ich weiß ned ob ich Kontakt zu ihr hatte.
Glaub schon....
Jedenfalls soll ich dann zu so ner Untersuchung.
Meine Frage wie ansteckend ist das? Über welche Weg?
Atemwege glaub ich, oder?
Und wie schlimm ist diese Krankheit?
Was kann man dagegen tun?

Liebe Grüße

Diddy

Notdoc
22.06.2005, 13:18
Du weisst aber, dass du damit hart an der Grenze des erlaubten bist.
Mal sehen, wie die Mods das sehen. ;-)

Disclaimer (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=4676)

Scrotum
22.06.2005, 13:22
Hallo Diddy

Die Übertragung erfolgt meist über Tröpfcheninfektion. Eine Ansteckung ist in deinem Fall nicht sehr wahrscheinlich, würde mir daher keine Sorgen machen.

Die Untersuchung dient dazu, die Möglichkeit der Infektion auszuschliessen und somit dich und dein Umfeld zu schützen. Im unwahrscheinlichen Fall, dass du dich angesteckt haben solltest, ist eine effektive Therapie vorhanden.

Den Test musste ich übrigens aufgrund einer Exposition auch schon machen, ist somit garnicht so selten.

Hier hast du noch mehr Informationen zur Krankheit: http://www.onmeda.de/krankheiten/tuberkulose.html?p=1

Lieber Gruss
Scrotum

DoktorW
22.06.2005, 13:34
Ich denke Du solltest zwingend der Aufforderung des Gesundheitsamtes nachkommen!
Sorgen würde ich mir mal nicht so viele machen...

Diddy
22.06.2005, 13:34
Hallo Diddy

Die Übertragung erfolgt meist über Tröpfcheninfektion. Eine Ansteckung ist in deinem Fall nicht sehr wahrscheinlich, würde mir daher keine Sorgen machen.

Die Untersuchung dient dazu, die Möglichkeit der Infektion auszuschliessen und somit dich und dein Umfeld zu schützen. Im unwahrscheinlichen Fall, dass du dich angesteckt haben solltest, ist eine effektive Therapie vorhanden.

Den Test musste ich übrigens aufgrund einer Exposition auch schon machen, ist somit garnicht so selten.

Hier hast du noch mehr Informationen zur Krankheit: http://www.onmeda.de/krankheiten/tuberkulose.html?p=1

Lieber Gruss
Scrotum

Vielen dank, dann brauch ich mia ja ned allzu große Sorgen machen!
Wird schon nix sein.
wie lange ist eigentlich die Inkubationszeit?

Liebste Grüße
Diddy

Diddy
22.06.2005, 13:39
Ich denke Du solltest zwingend der Aufforderung des Gesundheitsamtes nachkommen!
Sorgen würde ich mir mal nicht so viele machen...

ja klar gehe ich da am Montag auch hin!!!
Danke,

GLG Diddy

test
22.06.2005, 15:51
Die Inkubationszeit, also die Zeit bis man wirklich etwas von der Krankheit merkt, kann bei immungesunden sehr lange sein. Oftmals gibt es eine unbemerkte primärinfektion, die vom körper eingedämmt werden kann und nie bemerkt wird. Allerdings kann dann in höherem Alter oder bei immunsuppression die Infektion wieder ausbrechen, da meist nicht alle Erreger zerstört werden und einige persisitieren.

Goldbeere
22.06.2005, 16:42
Hi!
Ich musste neulich auch zu einem Tuberkulintest. Gehört zu den Aufnahmebedingungen meiner Lehrstelle (MTAL). Der Test ist ähnlich wie ein Allergietest (so wurde es mir zumindest erklärt). Du bekommst mit einer feinen Spritze eine Lösung, in der wohl ein Protein des Tuberkuloseerregers vorhanden ist, unter die Haut deines Unterarms gespritzt. Falls du Kontakt zu Tuberkuloseerregern hattest wirst du auf diesen Test positiv reagieren. Falls nicht, geschieht gar nichts. Aber wenn du positiv reagierst, ist das auch kein Grund zur Panik. Die Reaktion an sich ist nicht gerade angenehm. Die Haut rötet sich und das ganze juckt und tut weh. Unter der Haut bildet sich eine Art "Gnubbel" und das ganze schwillt ein wenig an. Auch darfst du die Stelle mehrere Tage lang nicht waschen (ist gar nicht so einfach mit nur einem Arm zu duschen...). Aber ansonsten ist der Test nicht weiter schlimm. Eben wie ein dicker Mückenstich. Ich habe auf den Test positiv reagiert, allerdings nicht weil ich Tuberkulose habe...Der Test zeigt lediglich, ob du Antikörper hast oder nicht. Ich bin als Kind gegen Tuberkulose geimpft worden und von daher hatte ich noch Antikörper. Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, selbst wenn es jetzt nicht direkt deine Frage trifft.
Ich wünsche dir alles Gute!!!
Viele Grüße
Goldbeere

Stan1893
22.06.2005, 17:31
Hab damals auch positiv auf den Test reagiert, aber wurde auch als Kind geimpft... dann begann das Theater leider erst richtig, weil man sich nicht einig war, wielange die Wirkung des Impfstoffs reicht. Nach zwischenzeitlichen Röntgen-Sessions hab ich es aber nun aufgegeben.

Man muss ja auch bedenken, dass in Dtl. alleine zwischen 20-30% der Bevölkerung den Erreger passiv in sich trägt und es so gut wie nie zum Ausbruch kommt, solange dein Immunsystem auf Zack ist, also who cares?

eatpigsbarf
22.06.2005, 18:10
Bin auch geimpft, hab also auch das gleiche Problem gehabt.
Habe allerdings grad waehrend meiner Vorbereitung auf USMLE Step 2 gelesen, dass der Tuberkulin-Test bei nichtimmunsupprimierten Menschen als negativ gewertet wird, wenn die Hautinduration <10mm ist.
Bei Immunsupprimierten (also z.B. HIV-Patienten) gilt er als positiv, wenn er <5mm ist.

Goldbeere
22.06.2005, 22:39
Bei mir war der Test glaube ich 15mm, wenn ich mich recht erinnere....Ist am Fr. jetzt zwei Wochen her. Ist auch schon fast verschwunden. Musste gar nicht zum Röntgen. War seit der Impfung das 4. Mal, dass ich getestet wurde und habe jedes mal positiv reagiert. Der Doc hat sich wohl gedacht, dass man sich das Röntgen schenken kann...Blöderweise will die Berufsschule jetzt einen Nachweis, dass ich keine Tuberkulose habe. Besser gesagt sagte die Sekretärin, dass sie glaubt, das ich das evtl. Nachweisen müsste....Naja, was solls...Muss eh bald zum Impfen (Hep. A+B) und wenn ich dann schonmal wieder beim Doc bin...
Viele Grüße
Goldbeere

test
23.06.2005, 00:03
Das mit dem ARm nicht waschen habe ich ja noch nie gehört. Wenns ne intrakutan Testung mit GT10 war, halte ich das auch für Blödsinn. Hatte neulich auch nen GT 10 Test, da wurde mir auch nichts davon gesagt, dass ich den Arm nicht waschen sollte.
Bei mir warens zum glück 0mm :-)) :-))

Rico
23.06.2005, 07:30
Das mit dem ARm nicht waschen habe ich ja noch nie gehört. Wenns ne intrakutan Testung mit GT10 war, halte ich das auch für Blödsinn. Hatte neulich auch nen GT 10 Test, da wurde mir auch nichts davon gesagt, dass ich den Arm nicht waschen sollte. ich glaub, das is weil manche das mit Kuli oder so markieren, wo sie das injiziert haben und Angst haben, daß die Markierung abgewaschen wird.
Es ist ja schon eher unwahrscheinlich, daß man es irgendwie schafft, die Antigene wieder aus der epidermis rauszuduschen... :-D

Bei mir warens zum glück 0mm Wieso zum Glück? Ich war eigentlich ganz froh, daß der bei mir positiv war... Nach dem Rö-Thorax is relativ unwahrscheinlich, daß ich eine TBC habe, dafür weiß ich aber, daß ich quasi immun bin... :-top

Diddy
23.06.2005, 07:39
Hey, ist ja interessant!
Dann müsste der bei mir auch positiv reagieren, bin geimpft.
Aber die haben geschrieben, dass
sie auch noch ein Röntgenbild machen.


Liebe Grüße
Diddy :-)

FataMorgana
23.06.2005, 08:37
Dann müsste der bei mir auch positiv reagieren, bin geimpft.


Muss nicht, aber kann. Momentan sind in Deutschland übrigens weder der Tine-Test noch der GT-Test lieferbar. Wenn da nicht noch jemand was auf Vorrat hat, sieht es finster aus.

Goldbeere
23.06.2005, 09:14
Bei mir war ein dicker Kreis mit Kuli drum. Die Arzthelferin hatte mir sogar verboten das ganze Wasserdicht abzukleben und sagte, dass da auf gar keinen Fall Wasser dran kommen dürfe ganz zu schweigen von Seife...Habe im Internet dann gelesen, dass die Seife den Test evtl. verfälschen kann. Habe aber nicht die geringste Ahnung ob das stimmt.
In meinem Impfpass steht GT 1000 - und noch irgendwas, dass mit B beginnt, kann ich aber nicht lesen.
Der TEst war in der Praxis unter den Helferinnen sowieso eine Atraktion. Standen 4 Leute um mich rum, da sie das wohl noch nie gesehen hatten....
Viele Grüße
Goldbeere

DoktorW
23.06.2005, 12:50
Muss nicht, aber kann. Momentan sind in Deutschland übrigens weder der Tine-Test noch der GT-Test lieferbar. Wenn da nicht noch jemand was auf Vorrat hat, sieht es finster aus.

deswegen macht man doch momentan den Mendel Mantoux, das geht doch auch!

FataMorgana
23.06.2005, 14:02
deswegen macht man doch momentan den Mendel Mantoux, das geht doch auch!

Dafür braucht man aber GT (gereinigtes Tuberkulin). Und das ist seit einigen Wochen auch nicht mehr lieferbar (oder nur über die internationale Apotheke).

test
23.06.2005, 16:18
Wieso zum Glück? Ich war eigentlich ganz froh, daß der bei mir positiv war... Nach dem Rö-Thorax is relativ unwahrscheinlich, daß ich eine TBC habe, dafür weiß ich aber, daß ich quasi immun bin... :-top

Hm das würde ich nicht glauben, ein positiver Test und negatives Röntgen bedeutet nicht, dass man immun gegen TBC ist. Immunität gegen TBC gibt es nicht, auch nicht durch eine BCG Impfung.

Christian
24.07.2005, 00:04
WICHTIGER HINWEIS:

Hallo zusammen,

das Diskutieren realer Fälle ist mittlerweile laut Forenregeln erlaubt. Da es sich in diesem Thread eindeutig um einen reallen Fall handelt, möchte wir den folgenden Hinweis noch einmal zur Sicherheit wiederholen:

Das Forum darf und kann eine individuelle Diagnose und Behandlung durch Ärzte oder medizinisches Fachpersonal nicht ersetzen. Wir empfehlen Dir in jedem Fall einen Arzt persönlich aufzusuchen! Bei Erkrankungen oder Symptomen sollte dringend fachkundiger medizinischer Rat eingeholt werden.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Angaben oder Hinweise hypothetisch und/oder unvollständig bzw. falsch sein könnten und sich dadurch kein Verhalten oder Behandlungsschritte für reale Patienten bzw. Fälle ableiten lassen.


Weiterhin viel Spass bei der Diskussion!
Dein MEDI-LEARN Forenteam

P.S.: Dieser rechtliche Hinweis, der inhaltlich identisch in den Forenregeln zu finden ist, wird von uns bei allen Beiträgen gepostet - wir bitten um Verständnis!