PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Physikum verschieben = kein Bafög mehr??



betsi
18.07.2005, 19:53
ich habe endlich alle meine scheine, aber im moment echt keine kraft mehr, fürs physikum zu lernen. würde es gerne aufs frühjahr verschieben, aber anscheinend macht das bafög-amt da probleme und ich hätte wohl keinen anspruch mehr auf bafög, wenn ich freiwillig nicht antrete. wenn ich antrete und durchfalle würde ich dagegen noch was kriegen, wenn ich einen antrag stelle. gibt es irgendjemanden der schonmal verschoben hat oder durchs physikum gefallen ist oder mit der bafög-regelung mit dem leistungsnachweis erfahrung hat? würde mir echt weiterhelfen, bin im moment verdammt ratlos und verzweifelt.
oder was meint ihr wie das ist wenn man sich nur auf schriftlich oder nur auf mündlich konzentriert, könnte man das schaffen in 4 wochen?

Unregistriert
19.07.2005, 22:35
Ich hatte meine Scheine nach dem 5. Sem. endlich alle zusammen und musste zum Physikum antreten und musste es auch bestehen. Hab ich damals leider nicht und bekomme deshalb kein Bafög mehr. Das heißt konkret: hingehen musst du auf jeden Fall. Ohne Krankschreibung vom Amtsarzt nicht hinzugehen heißt automatisch, dass du beim nächsten Antrag auf Bafög eine Ablehnung bekommst.

nightingale
20.07.2005, 09:34
Hallo Betsi,

für die Weiterzahlung des Bafög musst Du nach dem 4 Semester eine Bescheinigung Deiner Uni (rosa Formblatt) einreichen, dass Du auf dem aktuellen Leistungsstand bist. Meines Wissens erstreckt sich das nur auf das Vorhandensein aller notwendigen Scheine, nicht aber der Physikumsprüfung.
(Bitte korrigiert mich falls sachlich falsch!)
Allerdings würde beim Verschieben des Physikums Dein Bafög nach der Regelstudienzeit auslaufen, also mitten im PJ! Daher kann ich Dir auch nur raten, entweder anzutreten (mit dem Risiko durchzufallen) oder Dich vom Amtsarzt krankschreiben zu lassen! Letzteres kann schiefgehen, die sind wohl ziemlich pingelig.

4 Wochen reichen doch eigentlich zum Lernen, willst ja keine 1 machen ;-)
Auf dieser Website gibt's doch einen guten Lernplaner, der sich Deinem zeitlichen Rahmen anpasst, so dass Du auf jeden Fall die wichtigsten Sachen, die am häufigsten abgefragt werden, lernst.
Und vorher mach noch mal 2 Tage Pause, damit Du einigermaßen erholt an die Sache rangehen kannst!

Viel Erfolg!!!! :-top

Gaja
20.07.2005, 09:38
Diesen rosa Schein musste man bei uns im Studentensekretariat unterschreiben lassen. Meist reicht es, wenn man alle Scheine hat .... Wenn du jetzt ein Semester länger machst, kann es sein, dass du für 1 Semester kein Bafög bekommst, danach dann aber wieder ..... am besten rede mit deinem Bafög-Amt, die sind doch meistens ziemlich hilfreich (zumindest in Hannover :-) ).

betsi
21.07.2005, 16:10
Danke für die Ratschläge! Werde einfach soviel machen wie ich schaffe und antreten...

Daher kann ich Dir auch nur raten, entweder anzutreten (mit dem Risiko durchzufallen) oder Dich vom Amtsarzt krankschreiben zu lassen! Letzteres kann schiefgehen, die sind wohl ziemlich pingelig.
hat jemand schon erfahrungen mit amtsärzten?? hab keine ahnung, was als grund für ein attest anerkannt wird. reicht wahrscheinlich nicht aus, wenn einem kotzübel vor aufregung ist (schätze so geht´s mir auf jeden fall vorm mündlichen!)oder man kopfschmerzen hat...

Merve
22.07.2005, 19:21
Scheinfrei reicht definitiv, keine Bange! Es gibt kein "Muss" nach 4 Semestern, allerdings bist du dann unter Umständen das letzte PJ Tertial ohne Geld. (Regelstudienzeit) bzw musst zinsfreies Volldarlehen beantragen

Smartinchen
22.07.2005, 20:15
Stehen nicht jedem Studenten in seiner Laufbahn zwei Urlaubssemester zu, die man sich nehmen kann? Ich meine, ich hätte das mal gehört. Die zählen dann nicht als "studierte Semester", sondern einfach als Pause.