PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 [133] 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

cjang
09.01.2008, 22:26
@freestyler?

wann war denn das?

so um 2001/02 war der nc auch noch net so hoch da hatten sogar 2,x noch chancen:)

lg

freestyler
10.01.2008, 09:54
Jupp 2001 im Oktober hab ich begonnen.

Der Abidurchschnitt sagt jedoch relativ wenig über die Eignung im Medizinstudium aus. Bei uns sind auch 1,2er daran gescheitert durchzuhalten.

cjang
10.01.2008, 14:17
ja klar das stimmt auch

hat wer was mit der ehrgeiz und motivation zu tun:)

aber sag das mal der ZVS:)

naja so ist es halt kostengünstiger

mia84
10.01.2008, 20:01
hallo allerseits,

möchte mich nun auch zu euch gesellen.habe 6ws und ein abi von 2,2 zu bieten....
können wir uns nicht alle mal organisieren und an einem schönen frühlingstag demonstrieren!es reicht.in was für einem land leben wir eigentlich,das motivierte,gut ausgebildete schulabgänger so ausbremst?5 - 6 jahre wartezeit!unglaublich!exportweltmeister,aber keine möglichkeit 1000 studienplätze im land zusätzlich zu schaffen?wenn ich jemandem meine momentane situation zum erstenmal erkläre,glaubt man mir das kaum.
man müßte das thema publik machen...
ich wollte nämlich auch ein ausbildung während der wartezeit machen,aber dazu ist man dann oft wieder "zu gut" (krankenpflegeausbildung).oder man bezahlt oft für die ausbildung (pta,mta...) und dann nochmals 6jahre studium...
tolle auswahl.
also mein angebot steht.könnten auf die zvs zu demonstrieren,obwohl die ja auch nur auf anweisung handeln....
oder ab nach berlin!


tut mir leid,bin normalerweise nicht so...
aber hab grad mal wieder ne harte zeit und zusätzlich noch fieber.

viele liebe grüße
an alle gleichgesinnte....
immerhin sind wir nicht allein :-party


mia

:peace:

Alex84
11.01.2008, 14:03
hallo allerseits,

möchte mich nun auch zu euch gesellen.habe 6ws und ein abi von 2,2 zu bieten....
können wir uns nicht alle mal organisieren und an einem schönen frühlingstag demonstrieren!es reicht.in was für einem land leben wir eigentlich,das motivierte,gut ausgebildete schulabgänger so ausbremst?5 - 6 jahre wartezeit!unglaublich!exportweltmeister,aber keine möglichkeit 1000 studienplätze im land zusätzlich zu schaffen?wenn ich jemandem meine momentane situation zum erstenmal erkläre,glaubt man mir das kaum.
man müßte das thema publik machen...
ich wollte nämlich auch ein ausbildung während der wartezeit machen,aber dazu ist man dann oft wieder "zu gut" (krankenpflegeausbildung).oder man bezahlt oft für die ausbildung (pta,mta...) und dann nochmals 6jahre studium...
tolle auswahl.
also mein angebot steht.könnten auf die zvs zu demonstrieren,obwohl die ja auch nur auf anweisung handeln....
oder ab nach berlin!


tut mir leid,bin normalerweise nicht so...
aber hab grad mal wieder ne harte zeit und zusätzlich noch fieber.

viele liebe grüße
an alle gleichgesinnte....
immerhin sind wir nicht allein :-party


mia

:peace:



Ich kann dich ja so gut verstehen.... :-keks

Alex

ACP
11.01.2008, 14:39
@mia:
Kann ich soweit alles nachvollziehen... Aber wieso ist man für eine Krankenpflegeausbildung zu gut? Ich kenne einige Abiturienten die diesen Weg gegangen sind. Und wenn es doch nur zum Überbrücken ist... Besser als zu Hause rumsitzen.

Kath3000
11.01.2008, 16:26
@mia:
Kann ich soweit alles nachvollziehen... Aber wieso ist man für eine Krankenpflegeausbildung zu gut? Ich kenne einige Abiturienten die diesen Weg gegangen sind. Und wenn es doch nur zum Überbrücken ist... Besser als zu Hause rumsitzen.

Stimmt teilweise schon, hatte das selbe Problem. Wenn Ausbildungsplätze rar sind selektieren die in der Klinik schon auch danach ob du die Ausbildung ihrer Einschätzung nach beendest. Und was sagst du denen dann als Abiturient mit nem Schnitt von 1,9? Wenn du sie anlügst und dann irgendwann doch ne Zusage kriegst, weil du dich weiterhin für Medizin bewirbst, bist du auch angeschmiert, von wegen Kündigungsfrist und so (außer natürlich du kriegst in deiner Stadt nen Platz, was bei mir so gut wie unmöglich ist). Man sollte das also schon mit dem Arbeitgeber klären denk ich. Man hat ja max. 3 Wochen Zeit um umzuziehen, dir ne neue bleibe und nen Job zu suchen.. Find ich übrigens sehr unschön um es mal nett auszudrücken!!! :-dagegen Da musst du dich jedes halbe Jahr ein gutes halbes Jahr im voraus bewerden, sprich, kaum hast du die Absage geht das ganze schon wieder von vorne los, und dann schaffen die es nicht uns ein bischen früher Bescheid zu sagen??!!!! :-dagegen Und gleichzeitig für Zahnmedizin oder Psychologie bewerben geht auch nicht!!!! :-dagegen Und jetzt haltet mich nicht für psycho, aber ICH HASSE DIE ZVS!!!!!!!!!! :-meinung
... hm, ich glaub da hat sich wieder mal Frust angestaut - Sorry, manchmal muss es raus.. :-oopss

mia84
11.01.2008, 16:41
@acp: wollte hier in berlin die ausbildung zur krankenpflegerin machen.habe zig bewerbungen geschrieben.
im endeffekt habe ich noch nicht mal ein bewerbungsgespräch bekommen,weil eines der kriterien z.t. wohnsitz in berlin ect waren.(hab damals noch nicht hier gewohnt).



Was ist jetzt mit der demo?
war kein scherz.... :-dafür

außerdem könnte man dann mal gleichgesinnte treffen.das tut gut,hab ich beim medizinertest schon gemerkt......

liebe grüße an alle mit-verzweifelten....

mia :peace:


ps:Ich hasse auch die ZVS und alle Unis,die immer nur nach dem blöden Abischnitt auswählen und die WS nie beachten!

sehili
11.01.2008, 17:04
ich hab einen Durchschnitt von 2,0 und nun 4 WS ich habe das Gefühl das ich nie rankommen werde und habe so eine Angst nach 9 langen Wartesemestern anzufangen und es nicht zu schaffen! ich weiß nicht was ich dann machen würde. das dumme ist, dass es für mich keine alternative gibt, ich wüsste nichts, was mich mehr erfüllen würde als dieser Beruf. wenn ich dann aber leute sehe, die vielleicht eine bessere abinote haben aber nur med. studieren, weil das papi will oder weil sie total realitätsfern sind und die Vorstellung von "Göttern in Weiß" haben, kriege ich so einen Hals! Gerade in diesem Beruf sollte das Auswahlkriterium nicht nur die Abinote sein, denn die ist immer von so vielen verschiedenen Faktoren abhängig, die man nicht beeinflussen kann- und es kann mir keiner erzählen, das einer mit einem 1,3 Abi ein besserer Arzt wird als vielleicht einer mit 2,5! ich hasse dieses System es nimmt so vielen jungen, talentierten und intelligenten Menschen die Motivation!

altalena
11.01.2008, 17:10
Vielleicht isses bei mir inzwischen 'ne Art Resignation, aber irgendwie arrangiert man sich mit der Tatsache, so lange warten zu müssen :-nix
Okay, ich hab wahrscheinlich den Großteil meiner Wartezeit bereits abgessesen (9 WS) und davon - sagen wir mal - 7 WS mehr oder weniger sinnvoll genutzt (FSJ und bisher 2,5 Jahre K-Pflege-Ausbildung), deshalb hab ich wahrscheinlich leicht reden.
Ich hab mich damals auch an mehreren Schulen in Berlin beworben und hab von KEINER EINZIGEN auch nur irgendwas gehört (noch nich mal ne Absage, geschweige denn 'ne Information darüber, dass meine Unterlagen eingegangen sind).
Was den Aspekt "zu gut für die Ausbildung sein" betrifft, kann ich da nicht ganz zustimmen.
Ich mache meine Ausbildung an einer Krankenpflegeschule in Köln, von der ich den Eindruck habe, dass sie bevorzugt Abiturienten auswählen. In meinem Kurs haben 75% Abitur und wir werden sogar dazu angehalten, im Anschluss noch zu studieren...... von daher glaube ich nicht, dass man als Abiturient schlechtere Karten bei der Bewerbung um 'nen Ausbildungsplatz hat :-meinung

sehili
11.01.2008, 17:14
ach ja da hab ich was vergessen, wenn ihr eine Ausbildung machen wollt, dann die die ich mache: OTA = operationstechnischer Assistent!
Man ist den ganzen Tag im Op und sieht Dinge, von denen alle Studenten träumen. Man lernt echt sehr viel und die Ausbildung ist sehr anspruchsvoll ( hätte ich am Anfang acuh nie gedacht!)
Fast alle Dozenten sind Ärzte und das ist die beste Vorbereitung denke ich. Kenne auch Leute die Krankenschwester etc gelernt haben und die sagen das ihr Wissen nur für die erste Vorlesung im ersten Semester reicht! ;-)
Also wenn Ausbildung dann OTA!

schmuggelmaeuschen
11.01.2008, 17:44
ich habe ich auch für pflege und ota beworben ota hat nicht geklappt (ich wohnte denen zu weit weg) ich denke beides hat vor- und nachteile und da tut sich nicht so viel

DasChromosom
11.01.2008, 20:38
Hallo meine lieben Wartesemestler,
nachdem ich nun das erste Semester (nach 10WS!!!) fast hinter mir habe kann ich euch wirklich nur sagen: ihr wartet nciht umsonst!!! Der Frust über den Abischnitt wird gewiß nicht geringer, (ganz im gegenteil; wenn man merkt wie einige an ihre Abinoten gekommen sind, sich echt total dämlich anstellen und alles ziemlich auf die leichte Schulter nehmen, Zitat:"Bei mir ist es ja egal, wenn ich es nciht schaffe. Ich breche einfach ab und kann was neues anfangen. Das ist bei dir ja anders, du bist ja schließlich schon ziemlich alt...") aber man kann sich zumindest vornehmen "wenn ich mal fertig bin, dann revolutioniere ich das ganze System!" ;-) Wirklich Leute, der Abischnitt sagt fast nichts über eure Fähigkeiten hier beim Studium aus. Ich hatte 2,8 Abischnitt und habe längst nciht derart viele Probleme durch die Anatestate zu kommen wir Mitstudenten mit 1,3-er Schnitt... Ihr schafft das auch! Bleibt motiviert am Ball und behaltet die Leidenschaft für's Fach!!! :-lesen

Hippokrates2
11.01.2008, 21:59
Hallo meine lieben Wartesemestler,
nachdem ich nun das erste Semester (nach 10WS!!!) fast hinter mir habe kann ich euch wirklich nur sagen: ihr wartet nciht umsonst!!! Der Frust über den Abischnitt wird gewiß nicht geringer, (ganz im gegenteil; wenn man merkt wie einige an ihre Abinoten gekommen sind, sich echt total dämlich anstellen und alles ziemlich auf die leichte Schulter nehmen, Zitat:"Bei mir ist es ja egal, wenn ich es nciht schaffe. Ich breche einfach ab und kann was neues anfangen. Das ist bei dir ja anders, du bist ja schließlich schon ziemlich alt...") aber man kann sich zumindest vornehmen "wenn ich mal fertig bin, dann revolutioniere ich das ganze System!" ;-) Wirklich Leute, der Abischnitt sagt fast nichts über eure Fähigkeiten hier beim Studium aus. Ich hatte 2,8 Abischnitt und habe längst nciht derart viele Probleme durch die Anatestate zu kommen wir Mitstudenten mit 1,3-er Schnitt... Ihr schafft das auch! Bleibt motiviert am Ball und behaltet die Leidenschaft für's Fach!!! :-lesen

Danke für Deinen Beitrag, das motiviert uns alle sicherlich! Viel Erfolg!

Blondi
11.01.2008, 22:32
DEPRESSION...allein schon das Wort macht krank...hab übrigens nen Depressionsthread im Forum "Allgemeines" aufgemacht, jeder der ernsthaft an einer solchen leidet ist herzlich eingeladen, seine Erfahrungen zu schreiben!

jam123
12.01.2008, 10:52
Gut zu wissen, schau mal gleich rein.

Ich würd persönlich nach ca. 9 Monaten Krankenpflegeausbildung, nie wieder. Hab großen Respekt vor der Leistung der Pflegenden, aber das ist absolut nichts für mich. Ich quäle mich von Einsatz zu Einsatz. Mal schauen was kommt, abbrechen hab ich auch kein Anreiz aus verschiedenen Gründen.

Sag mir jedesmal mal warum ich so dumm war und nicht die Ausbildung zum Operationstechnischen gemacht hab.
Auch wenn ich nicht der deren Materie bin und die Auswahl hätte würde ich wirklich überlegen, ob am in die Pflege geht.

fin
13.01.2008, 20:43
Hallo!

Ich bin eine weitere Leidensgenossin, auch wenn ich denke (und hoffe), dass ich im WS 08/09 dann endlich an der Reihe bin...habe dann schließlich auch meine 10 Wartesemester.

Nur noch 8 Monate und meine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester ist zu Ende. :-top
Was diese Jahre angeht, bin ich sehr zwiegespalten. Ich habe allerhand Erfahrungen gesammelt. Im Umgang mit Patienten, mit teilweise wirklich nervigen Angehörigen, ich habe geschaut, ob ich unter dieser hauptsächlich doch ausgeprägten Hierarchie im Krankenhaus arbeiten könnte, habe den Schichtdienst kennengelernt...bin durch viele Höhen und Tiefen gegangen.

Wenn jemand wirklich fachlich schon vor dem Studium einiges lernen möchte, ist er, so meine Meinung, in der Krankenpflege nicht immer richtig, da gibt es andere Ausbildungen, die durchaus mehr bringen.
Natürlich lernen wir die Grundzüge der Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre etc. , jedoch bekommen wir oft schon in den Stunden gesagt, dass wir das nun auch nicht so detailliert wissen müssen. Letztens hieß es in der Infostunde zum Examen, dass wir zwar die Anatomie lernen sollten, aber wohl kaum explizite Fragen drankommen würden und wahrscheinlich eine einfachere anatomische Zeichnung drankommt, die wir dann beschriften sollen, z.B ein typ. Gelenk... da wäre das Auge schon zu schwer, im Übrigen würde es sich ja auch nicht gut kopieren lassen.. :-keks

Ich sag mal so, nach der Ausbildung hab ich einen Blick für die Praxis gewonnen, ein Verständnis für die Patienten und ich weiß, warum ich studieren möchte, was mein Ziel ist. Das ist ja eigentlich schon was wertvolles :-)

LG, fin!

Maileth
18.01.2008, 15:03
Hallo erstmal *ganz neu bin*,
ich warte seit 3 Semestern, habe einen Abischnitt von 2,3 und einfach keine Lust mehr auf das alles. Heute kam meine Absage für die Ausbilung zur Kinderkrankenschwester, immerhin war ich dort zum Bewerbungsgespräch, aber die Direktorin fand mein Zeugnis zu gut und meinte ich würde wohl heimlich lieber Medizin studieren wollen. *seufz* Aber zu Hause rumsitzen macht mich fertig, ich will endlich wieder was tun, aber einfach keiner will mich haben. Bin ich echt so mies?

mia84
18.01.2008, 17:41
@maileth
mensch,
kopf hoch!

ich weiß,was du grade mitmachst...
alles schon gehabt und wenn du wirklich warten willst(wir sprechen hier von insgesamt 10 ws),dann wirst du dieses gefühlsleben noch etlige male durchmachen.
überleg dir,ob es dir wirklich wert ist und wenn es das ist,mußt du die zeit irgendwie überstehen....
ich weiß selber,wie schwer das sein kann... :-keks
hast du mal überlegt,ob du rettungsassi machen möchtest?oder erstmal jobben und geld verdienen(hat mich dann auch etwas aufgemuntert)....
pflegepraktikum hast du bestimmt schon gemacht?
wir sind alle in einer besch...situation!
die erneuerung des zvs-vergabeverfahrens bringt auch den wenigsten etwas.kann doch nicht sein,dass man mit einem 2,0nc 5 jahre auf einen platz warten muß!
die leute glauben einem nicht,wenn man das erzählt!meine oma meint wirklich,dass ich ständig etwas bei der bewerbung falsch mache!
unglaublich...
aber wir sind viele...
also,erstmal einen klaren kopf bekommen,dann langsam neue pläne machen.das schlimmste ist zuhause rumsitzen,grübeln und sich bemitleiden!
du bist jung und hast zeit(leider),aber versuch irgendetwas zu machen!muß nicht alles 100prozentig sinnvoll sein-hauptsache du hast was davon....
ich kellner grad und lerne garantiert auch vieles,was ich später mal brauchen werde...
also!schaka!
lieben gruß

mia

:peace:

Maileth
21.01.2008, 16:00
Danke Mia. Ja, ich will wirklich warten und auch wenn es denn wirklich die vollen 10 Semester sein sollten. *seufz* Um ein Praktikum bemühe ich mich gerade, ich hatte vorher immer gehört, man müsse das maximal 2 Jahre vor Anbeginn des Studiums machen, bin jetzt aber durch das Forum aufgeklärt worden. *g*
Das mit dem Rettungsassistenten ist eine gute Idee, darum werde ich mich kümmern und auch OTA klingt gut. Danke nochmal für deine aufmunternden Worte, gejobbt habe ich das ganze letzte Jahr und versuche da auch wieder an was dran zu kommen. Hauptsache, ich kann was machen.

Alles Liebe
Mai