PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

Dora17
20.02.2006, 22:33
ja ich wollte mich auslassen, es ist echt nervig. ich möchte es eigentlich auch nicht zugeben, dass ich nicht 100% gegeben habe im Abitur. für die arbeiten hatte ich insgesamt 2 wochen gelernt!ist denke ich nich viel! bin mal auf die ergebnisse gespannt!Erwarte aber nichts gutes. kann mich mal einer aufklären. wenn ich mich zum ws06 für zahnmedizin mit nem schnitt von 2,1 bewerben würde und nicht genommen werde, gelte ich dannach bei bewerbungen als wartender, oder? und wie läuft es wenn ich mich erst zum ss07 bewerbe?im SS sind die werte ja meistens milder, also ist es dann sinnvoller sich da zu bewerben um seine chance nicht zu verpassen?

sunnydoc
20.02.2006, 22:39
Man, du sprichst mir echt aus der Seele :-D
Hab nen Schnitt von 2,3 Abi 05 und muss soweit ich die letzte Absage die ich von der ZVS geschickt bekommen hab, genauso lange warten wie jemand der nen Schnitt von 2,8 hat! Ich mein wozu hab ich denn für mein Abi gelernt wenn es eh egal ist was für nen Schnitt man hat?
Mich kotzt dieses System einfach nur noch an :-( !!!
Ich meine, wir wollen doch nur studieren, sonst nichts, ich dachte jeder mensch hat das Recht auf Bildung! Vielleicht sollten wir mal die Uno einschalten, wegen Menschenrechtsverletzung!
In anderen Ländern z.B. Frankreich kann wenigstens erst mal jeder studieren und erst nach ca. 2 jahren kommt dann eine mega Prüfung bei der halt ausgesiebt wird, da fallen dann auch ne Menge durch, aber bis dahin hat man wenigstens erst mal die Chance zu beweisen dass man das Zeug dazu hat Arzt zu werden! Schließlich sagt die Abinote absolut nicht ob jemand zu diesem Beruf geeignet ist oder nicht! Ich kenne ne menge Ärzte die echt arogante Arschlöcher sind und dazu noch grottenschlecht, aber hauptsache nen Schnitt von 1,0!!!
Ich meine mit ein bischen Vitamin B bekommt doch jeder nen Schnitt von 1,...
hab das selbst erlebt :-( da muss man gar nich viel für tun aber Vitamin B hat halt nicht jeder :-(
Naja aber das hilft alles nix, könnt mich ja noch Stunden über das alles auskotzen, aber das hilft alles nix, warten muss ich sowieso! :-meinung

Lifendhil
20.02.2006, 23:12
Ich meine mit ein bischen Vitamin B bekommt doch jeder nen Schnitt von 1,...
hab das selbst erlebt :-( da muss man gar nich viel für tun aber Vitamin B hat halt nicht jeder :-(


Das kommt mir ja gut bekannt vor.... . Ich hab während der Oberstufe kaum erzählt, was für Noten ich geschrieben hab. Nur wenn ich was schlechtes hatte, hab ichs möglich gut verbreitet. Wollte damit vorbeugen, dass mir das selbe passiert wie einem anderen Mädchen aus meinem Jahrgang, die eigentlich immer die beste war. Der Jahrgang hat sie ziemlich gemobbt und die Neider haben gelästert ohne Ende. Letztendlich sind dann auch ihre Leistungen immer schlechter geworden.
Naja, ich hab dann jedenfalls jahrgangsbestes Abi gemacht und musste mir plötzlich anhören, dass ich mit sämtlichen Lehrern ins Bett gegangen wäre (und das gerade von der blonden, immer nur dürftig angezogenen Zickenclique). Die konnten sich anscheinend nicht erklären, wie ich nun "plötzlich" soo gut geworden bin.
Tut mir leid, aber das da oben klingt ebenfalls nur nach Neid. Die wenigstens haben ein sehr gutes Abi auf Grund von zuviel Vitamin B.
Ich war selbst eine ziemliche "Problemschülerin" (hatte in der zehnten auch noch nen Schnitt von 4,0) und alles andere als ein Lehrerliebling (obwohl sich das zum Schluss etwas geändert hat). Vitamin B? Keine Spur!



PS
Sorry, dieser Beitrag ist etwas emotionaler geworden, aber diese abfälligen Äußerungen über Menschen mit einem sehr guten Abi gehen mir langsam ziemlich auf die Nerven. Wie wärs mal statt dessen mit etwas Anerkennung?? Ich finde es auch nicht ok, dass die Wartezeit so lang ist, aber das ist trotzdem kein Grund hier ständig so zu tun, als hätten alle anderen eher ein Recht auf einen Platz als die mit einem Einser-Abi!

Kad123
20.02.2006, 23:22
[/QUOTE]
Außerdem denke ich nicht, dass es richtig wäre, die Quote zu erhöhen. Dann würde der NC ja noch mehr steigen und in Folge dessen, müssten noch mehr Menschen warten. Vielleicht dann nicht mehr soo lange, aber auch das ist fraglich (sind ja dann wieder mehr Warter).
:-meinung[/QUOTE]

Denkst du denn alle 1,Xer würden auf einen Studienplatz in Medizin warten?
Ich denke eher, dass viele 1er-Abiturienten nach dem ABI nicht wissen was sie tun sollen und weil Medizin 'cool' ist einfach mal damit anfangen. Ich kenne sooooo viele, die sich einfach mal für Medizin bewerben, weil sie noch nicht wissen was sie machen wollen. Allerdings haben diese Leute noch nie ein Krankenhaus von innen gesehen.
Ich kenne eine die hat keinen Studienplatz in Medizin bekommen und hat dann Jura studiert.......was ich damit sagen will ist, dass viele einfach nur aufs Prestige aus sind und das nervt.
Ich bewundere diejnigen unter uns die sooooo lange auf ihren Traumstudienplatz warten und ich gönne den Wartern diesen Studienplatz von Herzen. Denn meiner Meinung steht der Abischnitt im Moment in keiner sinnvollen Relation mehr zur Durchschnittsnote.

LaTraviata
20.02.2006, 23:28
:-meinung Lifendhil!!! Auch wenn ich selbst zu der wartenden (wielange noch?) Fraktion gehoere, so gehen mir die Hasstiraden langsam aber sicher auf die Nerven... mit diesem Fressneid macht man sich doch nur selbst ungluecklich... ich bin mal der Meinung, dass jeder, wenn er ein Ziel vor Augen hat, es auch erreichen kann. Wer das in der Schule schon bereits sieht, der hat eben auch die Moeglichkeit, gezielt darauf hinzuarbeiten. Wer erst nach absolviertem Abitur bemerkt, dass er ein zulassungsbeschraenktes Fach studieren moechte, der muss eben durch Wartesemester diesem Ziel entgegenlaufen! Wieso ist das unfair? Wieso regen sich so viele darueber auf? In anderen Laendern geht es ausschliesslich um die Note, da gibt es nicht die Chance fuer schlechtere Abiturienten...

Neid macht andere kaputt... und die Neider ungluecklich und unzufrieden!!! (Habe das an eigenem Leib in meiner Schulzeit erlebt, aehnlich der "Karriere" Deiner Mitschuelerin)...

Jeder hat einen Grund, wieso er Medizin studieren moechte. Es gibt keine Leute, die als einzigen Beweggrund die Abiturnote fuer ein solches Studium haben; daran glaube ich zumindest. Es gibt 1,0 Abiturienten, die Medizin studieren, weil sie eben schon bei "Jugend forscht" Preise gewonnen haben und in diesem Bereich auch spaeter arbeiten wollen. Wieso sollten sie das nicht? Man sollte stolz auf diese Menschen sein, dass sie eine so mutige und ausdauerfordernde Karriere anstreben!!!

Etwas wirr... muss jetzt mal ins Bettchen gehen! Estoy super cancansada!!! :-sleppy

:-winky L.*

DeKl
20.02.2006, 23:44
:-meinung

Dr. Pschy
21.02.2006, 08:25
Nicht vergessen:

"Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung!"

Ich bin der Meinung, dass irgendwas gewaltig schief laeuft, wenn sich die (sehr) guten Schueler verstecken muessen, vor wem auch immer! Und ich wuensche denen, die das erfahren muessen genug Selbstbewusstsein, um ihr Ding trotzdem durchzuziehen.
Im uebrigen ist es schon bewiesen, dass eine (sehr) gute Abinote die Chancen, ein Studium erfolgreich zu meistern, deutlich erhoeht. Natuerlich ist das aber keine Garantie, ein guter Arzt zu werden...

VERITAS
21.02.2006, 09:15
In anderen Ländern z.B. Frankreich kann wenigstens erst mal jeder studieren und erst nach ca. 2 jahren kommt dann eine mega Prüfung bei der halt ausgesiebt wird, da fallen dann auch ne Menge durch, aber bis dahin hat man wenigstens erst mal die Chance zu beweisen dass man das Zeug dazu hat Arzt zu werden!
Finde ich auch ein objektives Intrument zur Studentenauswahl und bin deiner Meinung! :-lesen

Ich kenne ne menge Ärzte die echt arogante Arschlöcher sind und dazu noch grottenschlecht, aber hauptsache nen Schnitt von 1,0!!! Ich meine mit ein bischen Vitamin B bekommt doch jeder nen Schnitt von 1,..hab das selbst erlebt da muss man gar nich viel für tun aber Vitamin B hat halt nicht jeder
Über manche Ärzte - no commet, hast Recht
Vitamin B spielt wirklich eine seeehr große Rolle kann ich aus meiner Erfahrung ebenfalls bestätigen. Es ist durchaus üblich das beispielsweise bei Schülern mit gleicher Leistung, der eine ne 2 und der andere eine 4 bekommt. Einfach deshalb weil Lehrer XY Schüler A viel lieber leiden mag als Schüler B :-(
Spiegelt auch meine Erfahrung wieder...

"Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung!"
Jein! Die Floskel hört sich nett an, aber...
Die meisten wären neidisch auf den Studienplatz, aber auf keinen Fall neidisch auf die Leistung der jeweiligen Person.
Also eine Anerkennung für die jeweilige Person ist hier Fehlanzeige. Vitamin B (was oft erschleimt ist) verdient und bekommt alles andere als Anerkennung.

Womit ich nicht sagen will das jeder 1er Kandidat keine Begabung hätte, oder ein "Schleimer" ist. Sehr viele haben diese gute Note verdient aber höchstens 50%.

Mitschüler die andere wegen guter Note (sofern die Note verdient ist) hänseln sind einfach unreif und da sollte man darüber stehen.


Naja aber das hilft alles nix, könnt mich ja noch Stunden über das alles auskotzen, aber das hilft alles nix, warten muss ich sowieso!
In der Tat ;-)
Es ist aber verständlich das solche Diskussionen alle Jahre wieder pünktlich zu den Ablehnungsbescheiden auftauchen.

Warum sollte man sich auch nicht darüber ärgern wenn eine Durchschnitts-Note bei der seeehr viele Außenfaktoren mit einfließen (Vitamin B, Umfeld, Sorgen/Probleme, Schule usw.), die also in keinster Weise objektiv ist, über die komplette berufliche Zukunft und somit das ganze Leben entscheidet... :-nix

yzBastian
21.02.2006, 09:50
Man kann sich auch mit dem Warten abfinden, habe ich an mir gemerkt.

Nur manchmal kommt es einem hoch, dass man, gerade wenn man immer wieder so knapp dran vorbeischrappt, die gesamte Wartezeit durchziehen muss....aber von Nichts kommt Nichts!

VERITAS
21.02.2006, 09:59
@ Bastian

Ich glaube du wolltest Zahnmedizin studieren (?)
In deinem Fall ist es sicher auch "schmerzhaft"/ärgerlich feststellen zu müssen, dass immer mehr "Humanis" die Zahnmedizin wählen um über Umwege ans Humanmed.Studium zu kommen und somit den "Zahni" NC unnötig in die Höhe treiben... :-nix

yzBastian
21.02.2006, 10:05
In deinem Fall ist es sicher auch "schmerzhaft"/ärgerlich feststellen zu müssen, dass immer mehr "Humanis" die Zahnmedizin wählen um über Umwege ans Humanmed.Studium zu kommen und somit den "Zahni" NC unnötig in die Höhe treiben... :-nix

Das stimmt alles. Jedes Wort.

Aber ich kann inzwischen auch die Humansi nachvollziehen. Ist doch einfach für ALLE frustrierend. Egal wie man es dreht oder wendet. Ärgern tue ich mich noch. Aber nicht wie noch vor einem Jahr oder so. Vor zwei Jahren, nach dem Abi, war ich unglaublich frustriert. Das führt aber leider zu nichts. Müssen uns damit arrangieren. :-(

Ich bin eh für ganz andere Vergabeverfahren, wo auch das oben genannte ausgeschlossen wird...

VERITAS
21.02.2006, 10:19
Ja in der jetzigen Zeit MUSS man eigentlich mit "harten Bandagen" kämpfen um in der Bewerberflut nicht unter zu gehen.

Wenn man sich mal die alten Werte ansieht von anfang 2000, dann AAAAaaaaarrrrggghhhhhh

Bei Medizin hatte man mit 2,5(im SS) noch sehr gute Chancen über das Hochschulverfahren, bei Zahnmed sogar noch mit 2,8...

Die guten alten Zeiten :-party

P.s.
Der Knaller, man kam im Wintersemester 2001/02 in Halle sogar noch mit 3,0 per Hochschulverfahren in Humanmed. ohne Wartesemester, echt krass...

Nicht zu vergessen die maximal 4-5 Wartesemester falls man doch warten musste...

yzBastian
21.02.2006, 10:35
Die guten alten Zeiten :-party


Ich finde das eigentlich aktuell nur mehr als frustrierend.
:-keks

VERITAS
21.02.2006, 10:40
Ich finde das eigentlich aktuell nur mehr als frustrierend.
Ich doch auch :-keks

Die Bierkrüge waren "ironisch" zum Kummer "ertrinken" gedacht...

little_lunatic
12.03.2006, 07:30
Noch eine knappe Woche bis es wieder (keine) Post gibt. Fast erfolgreich verdrängt weil glücklich beschäftigt und dann denkt man doch wieder vielleicht mit ganz ganz viel glück wenn die hölle zufriert könnte man ja glück haben... besonders wenn der blick in die nächsten wochen/monate jetzt schon :-? und :-kotz bringt. naja... ich lass mich mal überraschen

yzBastian
12.03.2006, 12:10
Die Bierkrüge waren "ironisch" zum Kummer "ertrinken" gedacht...


Schon klar! ;-)

Leider bringt das ja auch nichts. Oder zum Glück. :-))

Dora17
13.03.2006, 01:05
Leute, nun ist es offiziell. ich werde nicht medizin studieren können!die schriftl. ergebnisse sind da und ich krieg bestenfalls 2,3. mann, ist das schlecht. das reicht vorne und hinten nicht. wie soll ich nur vier jahre warten??????????
ich überlege mittlerweile sogar daran jura zu studieren. komisch ne, daran denkt (fast) jeder der nicht in medizin reinkommt. mal schaun was mich mit dem pflegepraktikum erwartet. wenn es so ist wie ich es mir vorgestellt habe, dann warte ich, ansonsten kann ich mich auf das trockenste fach der welt freuen. hurrrrrrrrrrrrrrra :-((

DeKl
13.03.2006, 08:06
lass den kopf nicht hängen. ich persönlich finde es gar nicht schlecht vor dem studium ein wenig was anderes zu sehen als die schule. ich würde es ein wenig lebenserfahrung nennen und das ist in jedem beruf nicht schlecht, wo man etwas mit menschen zu tun hat :-meinung

Möchtegern_sophia
13.03.2006, 10:06
@ Dora:
Geht vielen in diesem Forum so- zum Beispiel mir...
Freu dich jetzt erstmal auf´s Praktikum.
Zugegeben- es ist nicht jeden Tag arg spannend und supertoll.
Aber du arbeitest quasi das erste mal in dem bereich und wenn man sich interessiert und das auch zeigt, kann man schon das ein oder andere dazulernen.

Mein Tipp: Stelle dich sofort mit den Schwestern gut und versuch dich ein bissl mit denen anzufreunden- dann darfste eigentlich alles und sie lassen dich gerne mal bei den Ärzten mitgehen und zeigen dir alles, etc....

Geniess jetzt erstmal die Zeit nach dem Abi- die Wartezeitdepression kommt sowieso irgendwann dazu- aber jetzt geniess erstmal die Freiheit!

MediFreaK
13.03.2006, 10:55
Leute, nun ist es offiziell. ich werde nicht medizin studieren können!die schriftl. ergebnisse sind da und ich krieg bestenfalls 2,3. mann, ist das schlecht. das reicht vorne und hinten nicht. wie soll ich nur vier jahre warten??????????
ich überlege mittlerweile sogar daran jura zu studieren. komisch ne, daran denkt (fast) jeder der nicht in medizin reinkommt. mal schaun was mich mit dem pflegepraktikum erwartet. wenn es so ist wie ich es mir vorgestellt habe, dann warte ich, ansonsten kann ich mich auf das trockenste fach der welt freuen. hurrrrrrrrrrrrrrra :-((
alles nur kein jura...das hab ich auch erstmal gemacht gehabt und das war schrecklich...das ist sooo trocken, da war sogar medizinische physik dieses semester besser :-)) und das war schon sau langweilig. du sitzt da nur stundenlang in der bibliothek und denkst drüber nach, was wäre wenn usw. überleg dir das verdammt gut! da ist dann ne ausbildung im medizinischen bereich wesentlich besser :-meinung mfg medi