PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 [164] 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

runderling
12.02.2009, 19:43
@Mr. Pink online

du studierst jetzt Biologie? Willst du dann noch über Quereinstieg ins Medizinstudium oder Klage oder gar nicht mehr? (neugier...)

Mr. Pink online
12.02.2009, 21:19
Ja ich habe mich parallel zur ZVS auch für Biologie beworben und bin jetzt eingeschrieben. Ich habe nicht vor quer einzusteigen, würde höchstwahrscheinlich auch nicht funktionieren. Denkbar wäre ein Zweitstudium, obwohl das kaum finanzierbar ist.

Da ich noch für den TMS und EMS angemeldet bin und beide auch machen werde, ist Medizin noch nicht ganz abgeschrieben. Zumindest werde ich es zum Wintersemester noch einmal versuchen.

Biologie war bisher immer meine "zweite Wahl", trotzdem habe ich es jetzt in Angriff genommen, denn ich habe nicht vor eine Ausbildung zu beginnen oder warten.

LG

Stuntman Mike
13.02.2009, 04:36
Biologie war bisher immer meine "zweite Wahl", trotzdem habe ich es jetzt in Angriff genommen, denn ich habe nicht vor eine Ausbildung zu beginnen oder warten.Finde ich vernünftig! :-)

Mr. Pink online
13.02.2009, 08:00
Danke! :-)

schmuggelmaeuschen
13.02.2009, 17:12
ich bin zur zeit wieder motiviert, zwar nicht für die ausbildung, aber ich freue ich wieder auf das studieren....

//stefan
13.02.2009, 17:22
Finde ich vernünftig! :-)

Vernünftig ist alles, was einen weiterbringt *klugscheiss*. :-dance

Nils.
13.02.2009, 18:07
Ich bin momentan für gar nix motiviert. Ich will einfach nicht mehr warten. Wenn ich sehe, dass die WS auf 11 hoch sind, krieg' ich einen Anfall. Man jagt einfach nur etwas hinter her, wo man noch nicht mal ein festes Ziel sieht...
Ich hab' keine Lust auf noch eine Ausbildung. Die erste war schon nicht berauschend.

krabbi
13.02.2009, 19:24
Vernünftig ist alles, was einen weiterbringt *klugscheiss*. :-dance

Pure Vernunft darf niemals siegen! :-music

Activo
14.02.2009, 19:55
Hallo, ich habe eine Frage zum Bezug von Kindergeld weiterhin.
Der Kindergeldkasse muss stets nachgewiesen werden, dass man über die ZVS auf einen Studienplatz wartet, dann besteht ja weiterhin ein Anrecht auf Kindergeldleistungen, solange man unter einer Mindesteinkommensgrenze pro Jahr liegt. Okay. Was ist, wenn ich vor Studiumbeginn eine Ausbildung mache? Denn Kindergeld wird nur für für die sogenannte ERSTausbildung gezahlt. Für meine Ausbildung wird kein Geld bezahlt, ich muss selbst Schulgeld bezahlen (MTA). Muss ich der Kindergeldkasse dies nun mitteilen, weil ich denen lieber meinen geraden eingetroffenen Ablehnungsbescheid fürs SS09 vorlegen möchte?

sunnydoc
14.02.2009, 20:11
Ich fasse es echt nicht, 11 Wartesemester???????????????
Die ticken doch nicht richtig, hab bei 8 angefangen zu warten und dachte wenn ich dann jetzt meine Ausbildung beendet habe, bekomme ich wenigstens im Winter endlich nen Platz, und jetzt kann ich quasi noch ne Ausbildung hinterher schieben, da stimmt doch irgendwas nicht? Ich meine das können die doch nicht mit uns machen, wir sollten echt mal ne Beschwerdewelle an Briefen an die Politiker schicken, schließlich ist Wahljahr und dieses Beschissene System muss sich echt mal ändern!

schmuggelmaeuschen
14.02.2009, 20:56
@ activo
ich glaub dass du auch nach der ausbildung im studium weiter kindergeld bekommst, bzw nur wenn du bei studium beginn noch nicht zu alt dafür bist :-P

Bin gerade total depri, nix im fernsehn, mir ist langweilig und fällt die decke auf den Kopf....

Activo
15.02.2009, 00:29
Wer von euch auch eine MTA-Ausbildg. o.ä. begonnen hat: habt ihr der Familienkasse nun mitgeteilt, dass ihr auf einen Studienplatz wartet oder, dass ihr eine Ausbildung begonnen habt?

Bei mir im Kurs ist EINE, die hat ihr begonnenes Med.Studium HINGESCHMISSEN und macht jetzt die Ausbildung.

jam123
15.02.2009, 11:00
Ich fasse es echt nicht, 11 Wartesemester???????????????
Die ticken doch nicht richtig, hab bei 8 angefangen zu warten und dachte wenn ich dann jetzt meine Ausbildung beendet habe, bekomme ich wenigstens im Winter endlich nen Platz...

Richtischhhhhh!
Das ist wirklich heftig. Hatte auch bei 8 WS angefangen. Und jetzt...
...jetzt hoff ich das es wenigstens in Zukunft zum Winter bei 10WS bleibt und nicht weiter steigt.
Wenn man ich das mal durch den Kopf gehen lässt, dann ist das doch nicht mehr normal, wenn jemand sagt: "ich hoffe das die Wartezeit 5 JAHRE (!!!) beträgt!" und man dazu bereit ist!!!

Nils.
15.02.2009, 11:46
Ich habe auch mitbekommen, dass ich gerade mal 5 WS anstatt 6 WS habe..

:-((

agouti_lilac
15.02.2009, 12:51
Ich habe auch mitbekommen, dass ich gerade mal 5 WS anstatt 6 WS habe..

:-((Wie das denn?? :-((

Nils.
15.02.2009, 13:36
Naja, ich hab gedacht ich hätte 6. Hab mich aber wohl vertan.

little_lunatic
15.02.2009, 14:25
also ich bin noch in meiner mta ausbildung (unbezahlt) und bin noch familienversichert und kindergeldberechtigt. das maximalalter dafür ist aber abhängig ob du in ausbildung/studium bist oder garnix machst.
übers kindergeld kanns du's hier (http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Anspruchsvoraussetzungen.html) nachlesen

schmuggelmaeuschen
15.02.2009, 18:40
hey wegen kindergeld habe ich heute auch noch mal nach gefragt, man muss nur etwas machen um das geld zubekommen. Und egal ob 1. 2. oder 3. Ausbidlung. Nur deine Eltern müssen dir nur für die erst ausbildung zahlen...
Aber da das Kindergeld max alter bei 25 liegt und ich mit 25 immer noch keinen studiplatz habe, es ist mir eh schnuppe ;-)


Ahhhhhhhhhhhhhhhh keinen bock mehr, morgen praktische prüfung, noch nichts gemacht, keinen bock mehr auf ausbidlung :-(

joeyB
17.02.2009, 08:01
hey,

als mein ersten beitrag find ich den thread eigentlich ganz passend. würde mich zur zeit in der "halbzeit" befinden, was WS angeht. aber die 11 semester zum sommer haben mich noch ma ganz schön durcheinander gehauen.

vielleicht kennt das ja jemand, diese selbstzweifel, das richtige zu tun, die in einem hochkrauchen. ob sich die wartezeit lohnt, der einfluss von außen, z.B. die eltern, die ein kind haben das nur "wartet", jobbt, aber nichts mit "hand und fuß" macht. oder die freunde, bei der jeder jezz iwie auf dem weg ist und mit seinem studium, ausbildung beginnt...

zerreisst einen schon manchmal. zumal ich gestern erfahren hab, das meine mutter zu meiner schwester (fertige ärztin und seit einem jahr in der arbeitswelt tätig ^^) gesagt hat, das sie mich beeinflussen soll das ich jezz was anderes studieren soll. das war so der ziemlich tiefste schlag, den ich bisher bekommen habe. meine sis meinte sofort, das sie das niemals tun würde und 100% hinter mir steht und sie will das ich den weg jetzt zu ende gehe.

aba das meine mama sowas sagt, war schon bitter. letztendlich isses ja die family, die hinter einem stehen sollte und sowas zu hören tut schon weh. deswegen befinde ich mich gerade etwas am boden. aber iwie steht meine meinung felsenfester wie nie zuvor...kann mir keine alternative vorstellen, da ich mich auf den beruf eingeschossen habe ^^ bin nicht einer dieser menschen, die schon mit 5 jahren wussten das sie onkel doktor werden wollen, sondern erst mit dem zivildienst in die materie kam und das dann einfach geil fand. ne krankenpflegeausbildung, hat das ganze noch bestärkt.

und ich schiebe nicht diesen ganzen idealismus vor, menschen helfen und sowat...das ist zwar auch schön und gut, aber ich find die herausforderung an mich selber sehr verlockend. ich kenne den krankenhausalltag zu genüge, nach dem ich knapp 2 jahre dort gearbeitet und eine ärztin als schwester habe. ^^ mit 18 und nem abi von 2,7 konnte ich mir noch nicht vorstellen den "kram" auch zu studieren und jezz das ganze mit so nem "fanatismus" anzugehen und es kaum erwarten zu können, verwundert mich selber. bin echt sehr froh das ich meine sis habe und sie mir nen realistischen einblick gegeben hat und mich immer wieder pusht. auch wenn sie sagt, das sie fertig von der arbeit ist und viele male "keinen bock" mehr hat, sagt sie auch, das sie niemals was anderes studieren würde. das ist glaub ich son sadomasochistischer zwiespalt, in dem viele stecken, die schon ma im krankenhaus gearbeitet haben. :-D man will eigentlich nicht mehr dahin, aber wenn erstma der stress losgeht und dir fast alles um die ohren fliegt, möchte man nix anderes mehr machen. so ist das zumindest bei mir.

naja, das ist sozusagen meine gefühlslage zur zeit. etwas verbittert wegen meiner family, aber umso trotziger, dem ziel studienbeginn entgegen zu schreiten. die freude auf den tag, an dem ich es dann allen gezeigt hab, ist dann doch zu groß.

kann also allen sagen...wenn du stress mit den lieben eltern hast, dir die freunde auf die nerven gehen wenn sie von ihrem tollen berufsweg erzählen und generell die welt einfach nur gegen dich ist. du bist nicht allein, ich bin auch noch da :-)

hennessy
17.02.2009, 08:57
hey,

als mein ersten beitrag find ich den thread eigentlich ganz passend. würde mich zur zeit in der "halbzeit" befinden, was WS angeht. aber die 11 semester zum sommer haben mich noch ma ganz schön durcheinander gehauen.

vielleicht kennt das ja jemand, diese selbstzweifel, das richtige zu tun, die in einem hochkrauchen. ob sich die wartezeit lohnt, der einfluss von außen, z.B. die eltern, die ein kind haben das nur "wartet", jobbt, aber nichts mit "hand und fuß" macht. oder die freunde, bei der jeder jezz iwie auf dem weg ist und mit seinem studium, ausbildung beginnt...

zerreisst einen schon manchmal. zumal ich gestern erfahren hab, das meine mutter zu meiner schwester (fertige ärztin und seit einem jahr in der arbeitswelt tätig ^^) gesagt hat, das sie mich beeinflussen soll das ich jezz was anderes studieren soll. das war so der ziemlich tiefste schlag, den ich bisher bekommen habe. meine sis meinte sofort, das sie das niemals tun würde und 100% hinter mir steht und sie will das ich den weg jetzt zu ende gehe.

aba das meine mama sowas sagt, war schon bitter. letztendlich isses ja die family, die hinter einem stehen sollte und sowas zu hören tut schon weh. deswegen befinde ich mich gerade etwas am boden. aber iwie steht meine meinung felsenfester wie nie zuvor...kann mir keine alternative vorstellen, da ich mich auf den beruf eingeschossen habe ^^ bin nicht einer dieser menschen, die schon mit 5 jahren wussten das sie onkel doktor werden wollen, sondern erst mit dem zivildienst in die materie kam und das dann einfach geil fand. ne krankenpflegeausbildung, hat das ganze noch bestärkt.

und ich schiebe nicht diesen ganzen idealismus vor, menschen helfen und sowat...das ist zwar auch schön und gut, aber ich find die herausforderung an mich selber sehr verlockend. ich kenne den krankenhausalltag zu genüge, nach dem ich knapp 2 jahre dort gearbeitet und eine ärztin als schwester habe. ^^ mit 18 und nem abi von 2,7 konnte ich mir noch nicht vorstellen den "kram" auch zu studieren und jezz das ganze mit so nem "fanatismus" anzugehen und es kaum erwarten zu können, verwundert mich selber. bin echt sehr froh das ich meine sis habe und sie mir nen realistischen einblick gegeben hat und mich immer wieder pusht. auch wenn sie sagt, das sie fertig von der arbeit ist und viele male "keinen bock" mehr hat, sagt sie auch, das sie niemals was anderes studieren würde. das ist glaub ich son sadomasochistischer zwiespalt, in dem viele stecken, die schon ma im krankenhaus gearbeitet haben. :-D man will eigentlich nicht mehr dahin, aber wenn erstma der stress losgeht und dir fast alles um die ohren fliegt, möchte man nix anderes mehr machen. so ist das zumindest bei mir.

naja, das ist sozusagen meine gefühlslage zur zeit. etwas verbittert wegen meiner family, aber umso trotziger, dem ziel studienbeginn entgegen zu schreiten. die freude auf den tag, an dem ich es dann allen gezeigt hab, ist dann doch zu groß.

kann also allen sagen...wenn du stress mit den lieben eltern hast, dir die freunde auf die nerven gehen wenn sie von ihrem tollen berufsweg erzählen und generell die welt einfach nur gegen dich ist. du bist nicht allein, ich bin auch noch da :-)
schöner Beitrag!
und herzlich willkommen hier im Forum! Wir sehen Dich hoffentlich recht bald im "Was ich wirklich mal phantastisch finde Thread".

Viel Spaß bei MEDI-LEARN
hennessy