PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 [233] 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

Zetsuna
27.04.2010, 22:24
Nachdem ich schon eifrig gestöbert hab hier, reihe ich mich mal ein in die Warteliste :-oopss

Chris112
27.04.2010, 22:58
Na dann bei deiner Famulatur, PJler, Ärzte. Naja.

14 WS? Worst case!

Ria84
28.04.2010, 01:32
Hat wer denn schon nen Plan was tun, wenns doch nicht reicht diesen Winter??? SteffiChap z.B. was machst du dann?? Loewin?? Und du??? Allem, die so als "Waschechte Warter" bezeichnet werden können. Das würde mich mal interessieren.
Für mich siehts düster aus. Weiter hier leben (bei meiner Mutter:-kotz ->sie liest ja hierzum Glück nicht:-D ) kommt gar nicht in Frage!!!!!:-(:-(:-( Sonst dreh ich durch!!
Aber hier ist mein Job so günstig... :-?
Wegziehen und woanders nochmal nen neuen Job suchen fänd ich sehr aufwendig und auch schwer machbar denke ich..:-?

Och is doch alles *******. Der andere Thread von den 30.000 Bewerbern hat mich grad umgehauen...:-(:-(:-(

Ria84

Pheefke
28.04.2010, 04:33
Huuu. Nu mal langsam mit der Panik :-). Trotz aller Befürchtungen ist ein Anstieg um mehr als zwei WS doch sehr unwahrscheinlich. Gab es noch nie.
Und die 30000 beziehen sich ja auf alle Studiengänge der ZVS, sprich bundesweite und die für nrw. Da sich ja der Großteil immer gleich am Anfang bewirbt , werdens bestimmt um die 50000. Alleine in den bundesweit zu vergebenden Studiengängen waren es letzes Jahr knapp 60000 bewerber, davon 37000 allein für Medizin. Das bedeutete gerademal eine Veränderung von 0,6 der DN. An der Wartezeit hatte sich nix geändert. Von daher ist 30000 eine ganz normale Zahl, die keinen Bange werden lassen sollte

Kopp hoch, irgendwie komma da schon durch. Ist nicht mehr weit.

Katsumoto
28.04.2010, 08:39
@Ria84
Der 84 entnehme ich mal, dass wir in der selben Altersliga spielen. :-keks

Kann deine Situation (wohnen bei Mutti) nur allzu gut nachvollziehen. Hab bis Ende Februar auch noch bei meiner Ma gewohnt, weil es sich während der beiden Ausbildungen einfach nicht anbot auszuziehen.

Hab dann nach der 'sicheren' Zusage für's Sommersemester gesagt: jetzt oder nie! Und so hab ich kurz vor dem Bescheideversand eine Wohnung in meinem Wunschort gefunden und bin hierher gezogen.

Die Absage im Februar war dann der sprichwörtliche Tiefschlag und ich stand vor der Wahl: Reißleine ziehen und alles abblasen, oder A**** in der Hose haben und das durchziehen. Hatte mich vorher schon nach einem Job umgesehen, den ich dann glücklicherweise von den Stunden her aufstocken konnte.

Und so werkel ich mich hier so durchs Jahr, genieße meine Unabhängigkeit und freu mich drauf im Winter dann endlich einer der Erstis zu sein :)

Also was das Weitermachen nach einer Absage (toitoitoi) angeht, hab ich mir verschiedene Pläne zurecht gelegt. Aber zurück nach 'Hause' geht's auf keinen Fall. Auch wenn ich seit meinem Auszug immer wieder gerne mal auf einen Abstecher dort vorbei fahre.

Du siehst, egal wie man es macht, es ist immer ein gewisses Risiko dabei. Aber es lohnt sich auf jeden Fall :))

LG Katsumoto

SteffiChap
28.04.2010, 09:18
Da ich mich insgeheim schon darauf einstelle, erst im Sommer mit nem Platz versorgt zu werden, wäre jetzt der Ablehnungsbescheid kein großer Schock für mich. Ein Tiefschlag ja, das auf jeden Fall, aber schockiert wäre ich nicht. Wir wohnen hier in einer sehr schönen Wohnung, sind beide in festen Arbeitsverhältnissen, tja, und so wirds dann einfach weitergehen...Ich werde weiter bei der Bank arbeiten, mein Freund seine Assistentszeit in der derzeitigen Praxis zu Ende machen und dann, wenn es dann zum Sommer klappt, werden wir weiterschauen. Ganz gut finde ich, dass das SK im Sommer generell ein bisschen "softer" ist, als im Winter und der Platz in Berlin so gut wie sicher ist. Aber an Traviata hat man ja auch gesehen, dass man sich selbst mit einem hervorragenden Rang nicht sicher sein kann, dass nicht doch auf einmal mehr als 400 neue Bewerber auftauchen. Wenns dann nicht klappt, hab ich echt die Schnauze voll...keine Ahnung, was ich dann mache...Aber soweit wirds hoffentlich nicht kommen.

pottmed
28.04.2010, 09:21
Wenn es nicht klappt, werde ich promovieren, dann habe ich schon den ersten Doktor bevor es richtig los geht :-))

SteffiChap
28.04.2010, 09:25
Wenn es nicht klappt, werde ich promovieren, dann habe ich schon den ersten Doktor bevor es richtig los geht :-))

:-)) Sehr schön :-top

little_lunatic
28.04.2010, 11:43
auch nicht schlecht!

ich mach mir da ich ja jetzt wieder arbeitslos bin so meine pläne... unmotivierterweise. auziehen, umziehen, job suchen. und noch knappe 15 monate warten.... zu den bereits vergangenen 66 monaten. knappen 287 wochen. ca 2.009 tagen. 48.216 stunden. 2.892.960 minuten. statistisch 6,69% meines Lebens.
(okay ich persönlich werde wegen herzproblemen und anderen gesunheitlichen gründen wohl keine 82,1jahre alt...)
.. ich glaub ich brauch nen kaffee.... oder nen schnaps.

edit: schon krass oder traurig eher gesagt, dass in afrika eine lebenserwartung bei teilweise 35jahren liegt. in "günstigeren" regionen 50 oder 60 jahre.

nochmaledit: ich muss dazu sagen, dass man in der zeit ja auch was (mehr oder weniger sinnvolles) macht und lebenserfahrung sammelt. ist ja nicht so dass man die 2,9 millionen minuten nur däumchendreht

sunny0603
28.04.2010, 11:51
Wenn es zum WS nicht klappt, bleibt bei mir alles beim Alten und ich werde weiter als Krankenschwester arbeiten.

Asclepia
28.04.2010, 11:57
Ich auch. Hab nen festen Job, verdiene genug Geld um noch sparen zu können. Frustrierend ist es halt, aber ändern kann man es nicht. Auch wenn ich zur Zeit noch keine realistische Chance habe, haut mich die Absage immer sehr um. Und ich habe "erst" 8 Wartesemester.
Ich schwanke manchmal schon alles hinzuwerfen. Aber am Ende sage ich mir immer, ich warte solange bis es für einen Platz reicht! Und wenn es noch 5 Jahre sind. Oder man muss die Familienplanung etwas vor ziehen.

Ria84
28.04.2010, 18:21
Huhu,


Kann deine Situation (wohnen bei Mutti) nur allzu gut nachvollziehen. Hab bis Ende Februar auch noch bei meiner Ma gewohnt, weil es sich während der beiden Ausbildungen einfach nicht anbot auszuziehen.
Ich bin nicht gerade stolz darauf wieder bei meiner Mutter zu wohnen und denke auch meine jetzige Situation ist etwas anders, als wie die eines Jemanden, der kontinuierlich bis zum seinem 26.Lebensjahr zu Hause wohnen geblieben ist. Oh Gott das würde ich nie aushalten!!
Ich habe ja zwischendurch schon 4Jahre alleine gewohnt. 3Jahre während der Ausbildung ca 600km weit weg von zu Hause *träum* und dann ein Jahr in England nach der Ausbildung *nochmehrträum*.
Bin eigentlich nur wieder zu Hause eigenzogen, weil mein Papa verstorben ist und es meiner Mum den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Wollte eigentlich nur 3-4Monate bleiben, da ich auf eine Zusage zum letzen SS gehofft habe:-heul Nun wohne ich mittlerweile wieder 9Monate hier und es werden noch einige folgen bis das diesjährige WS endlich anfängt:-heul:-heul Finde es sehr sehr schwer (ist meine persönliche Meinung jedenfalls) wieder bei seiner Mutter einzuziehen, wenn man schonmal jahrelang auf eigenen Beinen stand!!!! Anders als wenn man (wie gesagt) durchweg bis 25/26 zu Hause wohnt.

Ich werde daher wahrscheinlich zu meiner Freundin ziehen (müssen)...sollte es dieses WS wiedermal nicht klappen.
Erstens halt ichs mit meiner MUm einfach nicht mehr länger aus... Zweitens vermisse ich meine Freundin (und sie auch mich)...und drittens will ich nicht die ganze Zeit finanziell (nahezu) abhängig sein (wohne halt hier ohne dass ich Miete zahle etc.)...

Es muss einfach klappen mit dem Studienplatz!!! Meine Freundin hat auch nur einen kleine Wohnung und noch dazu ein Kind. Wüßte nicht, wie lange das mit uns gutgehen würde zu dritt so eng zusammen eingefercht...:-?
Aber stelle es mir immerhin besser vor als mit meiner Mutter zusammenzuleben, die mich den ganzen Tag lang bemuttert und betüddelt...:-kotz:-kotz:-kotz ...und das obwohl ich bad 26 bin:-kotz:-kotz (vergesst es: Reden hilft bei der nix!!!!):-D

Ria84

little_lunatic
28.04.2010, 20:50
ich wünschte die mitglieder meiner familie wären gesund genug um gesund/normal zusammenzuwohnen. mir zerreißt es immer wieder das herz. und momentan wird es eher schlimmer. um selbst nicht daran kaputt zu gehen versuche ich mich raus zu halten. ich denke das war eine der schlimmsten erkenntnisse der letzten jahre. nichts tun zu KÖNNEN egal wie sehr ich es versuche und mich dafür aufgebe. naja.. eigentlich ein anders thema aber mir ist es gerade aus dem herzen gehüpft...

fuhl.
28.04.2010, 21:05
@alle gestressten warter

hi alle zusammen. ich dachte mir so kurz vor der ersten realistischen chance, reihe ich mich auch mal bei euch ein, um ein bissl mit zu plaudern.

zu meiner situation:
will seit ich 7 bin ZA werden:D habe abi gemacht mich während dieser zeit für HM entschieden. Zivi, Rettsan im anschluss ans abi gemacht und danach ne guk ausbildung und arbeite seit frühjahr auf ner intensivstation.

während der ausbildung habe ich mich wieder für ZA entschieden, da ich mir den beruf arzt in der klinik für mich gar nicht mehr vorstellen kann. am ZM studium reizt mich der handwerkliche schwerpunkt.

lange rede, kurzer sinn. habe zum WS 10wartesemster und hoffe auf nen platz in greifswald.

lg fuhl

Pheefke
28.04.2010, 21:21
Huhu Fuhl :-)
Hab reifswald auch auf Platz zwei, allerdings in Humanmed. und drück dir die Daumen, dass es klappt im august.
Mich würd mal interessieren, was so passiert, wenn man mit 7 Jahren schon Zahnarzt werden will? Dein erstes Loch? Lieblingsbonbon von der netten Dame am PC, hihi

Und Respekt an alle, die diesen Beruf wählen. Wr ja mal so gar nix für mich. Ich muss einmal im Jahr regelrecht dahingeschliffen werden, und selbst dann schieb ich seit ich denken kann, voll die Panik. Wenn ich mir dann noch vorstelle, diese Bohrer da in anderen Mündern hin und her zu bewegen und solche Sätze zu sagen *ups das war wohl der NErv".

Und als sie mir die Milchzähne rausgeholt haben, jo da hab ich mir eben auch gedacht, den guten Zahnarzt hat bestimmt auch der handwerkliche Aspekt des Berufes interessiert. Nix für ungut^^ ist schon interessant wie viel Hebelkraft son armer Unterkiefer aushalten kann :-)

aber wie gesagt viel erfolg im Winter :-) und weniger Handwerk und mehr Feingefühl während des Studiums ;-)

fuhl.
29.04.2010, 12:08
Huhu Fuhl :-)
Hab reifswald auch auf Platz zwei, allerdings in Humanmed. und drück dir die Daumen, dass es klappt im august.
Mich würd mal interessieren, was so passiert, wenn man mit 7 Jahren schon Zahnarzt werden will? Dein erstes Loch? Lieblingsbonbon von der netten Dame am PC, hihi

Und Respekt an alle, die diesen Beruf wählen. Wr ja mal so gar nix für mich. Ich muss einmal im Jahr regelrecht dahingeschliffen werden, und selbst dann schieb ich seit ich denken kann, voll die Panik. Wenn ich mir dann noch vorstelle, diese Bohrer da in anderen Mündern hin und her zu bewegen und solche Sätze zu sagen *ups das war wohl der NErv".

Und als sie mir die Milchzähne rausgeholt haben, jo da hab ich mir eben auch gedacht, den guten Zahnarzt hat bestimmt auch der handwerkliche Aspekt des Berufes interessiert. Nix für ungut^^ ist schon interessant wie viel Hebelkraft son armer Unterkiefer aushalten kann :-)

aber wie gesagt viel erfolg im Winter :-) und weniger Handwerk und mehr Feingefühl während des Studiums ;-)


hi, das mit dem feingefühl werde ich mir merken;)
ich hatte/habe nen extrem netten zahnarzt vor dem ich auch nie angst hatte. und als kleiner junge konnte ich mir nichts schöneres vorstellen, als auch son netter ZA zu werden:-)

dir auch viel erfolg und vll sieht man sich ja in greifswald

groovedoctor
01.05.2010, 19:29
Huhu... kann mir jemand ne Prognose geben, wie so ungefähr die Chancen bei einem Abi von 2,4 und 9 Wartesemestern, für einen Zahnmedizin Platz stehen???

loewin
01.05.2010, 19:43
Huhu... kann mir jemand ne Prognose geben, wie so ungefähr die Chancen bei einem Abi von 2,4 und 9 Wartesemestern, für einen Zahnmedizin Platz stehen???

edit: letzter beitrag war quatsch. habe die fragestellung falsch gelesen.
nach aktuellem stand sind es ZM 10 semester, die du warten musst. vielleicht hast du ja glück und der schnitt geht nur langsam hoch, so dass du zumindest den wartesemestern nicht hinterherläufst...
viel erfolg beim durchhalten!

patrizio
01.05.2010, 23:30
Hab zumn WS 10/11 11 wartesemester bei DN 3,3. Möchte auch ZM studieren, mein Rang fürs SS 2010 war 222, Grenzrang war 120. Sprich ca. 60 Wartende sind von mir und im WS 09/10 wurden 394 Bewerber in der Wartezeitquote zugelassen. Wenn jetzt nicht über 300 Leute sich plötzlich bewerben, die sich NICHT zum SS beworben haben, sieht es doch eigentlich ganz gut aus.

Was sagt ihr zu meiner Prognose?

fuhl.
03.05.2010, 11:47
Hab zumn WS 10/11 11 wartesemester bei DN 3,3. Möchte auch ZM studieren, mein Rang fürs SS 2010 war 222, Grenzrang war 120. Sprich ca. 60 Wartende sind von mir und im WS 09/10 wurden 394 Bewerber in der Wartezeitquote zugelassen. Wenn jetzt nicht über 300 Leute sich plötzlich bewerben, die sich NICHT zum SS beworben haben, sieht es doch eigentlich ganz gut aus.

Was sagt ihr zu meiner Prognose?

Pack die Koffer und such ne Wohnung. Mit 11 WS haste sogar freie Ortswahl, wenn nicht wieder alles quer läuft bei der ZVS;)