PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 [321] 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

PrinzessinAmygdala
05.10.2012, 22:55
Das kenne ich, NilsL. Habe auch eine Ausbildung gemacht und jetzt 4 Jahre warten hinter mir. Am Anfang ist es ein großer Berg, an dem man hochschaut, wenn man an die 6 Jahre denkt. Und wenn man dann voller Neugierde und Interesse dann noch in einer Klinik anfängt, würde man am liebsten direkt das Studium beginnen. Und ist auch gleichzeitig doppelt frustriert, weils ja eben noch so weit weg ist. Aber glaub mir, die Zeit geht echt schnell um und ich habe es bisher nicht bereut eine Ausbildung gemacht zu haben.

datensammlerin11
05.10.2012, 23:08
ich muss es hier auch mal loswerden, ich bin frustriert
meine situation:
ich hab einen 1,X abi und will unbedingt in HH studieren und habe bereits zum 2. mal am auswahlverfahren teilgenommen und beide male bin ich daran gescheitert und immer nur ganz knapp also einmal ganz knapp am ham nat und einmal ganz knapp am ham int, es ist schlimm zu wissen, dass wenn ich magdeburg als OP 1 gewählt hätte, ich dort schon längst studieren würde, aber ich will nicht nach magdeburg :( und wenn ich ehrlich bin, hab ich angst, nächstest jahr wieder von HH abgelehnt zu werden
kann jemand mal etwas dazu sagen :(

EVT
05.10.2012, 23:11
sehr viele unis stufen nicht mehr hoch.
was meinst du mit gaststudium?

Nurbanu
06.10.2012, 00:25
Hallo ihr,
wie's aussieht wird das hier auch für die nächsten Jahre mein zuhause. Bin gerade irgendwie richtig platt das so zu realisieren. Ich habe dieses Jahr mein Abi mit 2,4 gemacht, das einzige relevante Fach in dem ich richtig gut war ist Chemie. Auch über Biologie und Mathe kann ich nicht klagen es hing vor allem an diesen Fächern, wie Deutsch und Englisch es sind. Für mein Abi bin aber letztenendes ich verantwortlich, da gibt es keine Entschuldigungen.
Gerade mache ich ein FSJ in einer Stuttgarter Klinik, das bereitet mir alles große Freude, jedoch kann ich mir nicht vorstellen für den Rest meines Lebens in der Pflege zu bleiben, ich will einfach dieses Studium.
Was gibt es noch zu sagen? Ich werde es nächstes Jahr noch an den drei Unis in Ungarn probieren, sowie in Wien, aber eigentlich habe ich auch da keine große Hoffnung, ich werde mich wohl ersteinmal mit einer Ausbildung abfinden müssen.
Das alles macht mich in letzter Zeit einfach immer so platt und unglücklich, 6 Jahre, wenn es denn dabei bleibt sind einfach eine so lange Zeit.
Ich denke mal ihr werdet in nächster Zeit öfter von mir lesen, sei es weil ich mir den Frust von der Seele schreiben will, Gleichgesinnte suche oder es vielleicht mal wieder aufwärts geht.

Bis dann =)

Hey, nicht den Kopf hängen lassen, Tübingen z.B. lädt bis 2,5 ein ;-)

http://www.hochschulstart.de/index.php?id=s010330000127078

http://www.hochschulstart.de/index.php?id=3941 (hier solltest du dir vor allem die "H"-Unis genauer ansehen, Greifswald und Rostock könnten für dich auch Optionen sein wegen Chemie)

][truba][
06.10.2012, 12:59
ich muss es hier auch mal loswerden, ich bin frustriert
meine situation:
ich hab einen 1,X abi und will unbedingt in HH studieren und habe bereits zum 2. mal am auswahlverfahren teilgenommen und beide male bin ich daran gescheitert und immer nur ganz knapp also einmal ganz knapp am ham nat und einmal ganz knapp am ham int, es ist schlimm zu wissen, dass wenn ich magdeburg als OP 1 gewählt hätte, ich dort schon längst studieren würde, aber ich will nicht nach magdeburg :( und wenn ich ehrlich bin, hab ich angst, nächstest jahr wieder von HH abgelehnt zu werden
kann jemand mal etwas dazu sagen :(

Also ich möchte mal behaupten das du hier ein kleines Luxusproblem hast. Ich kann nicht verstehen wie man, wenn man die Möglichkeit hat, nicht einfach anfängt zu studieren. Auch ich wäre gern daheim geblieben zum studieren aber du hattest immerhin eine Chance schnell anzufangen die die meisten hier nicht haben. Ich hätte oder würde mir die Unis suchen wo ich erstmal anfangen kann zu studieren. Hamburg hat eine große Uni und dort tauschen mit Sicherheit in aller regelmäßigkeit Leute und selbst wenn, 6 Jahre sind nicht die Welt.

Wünsche dir aber natürlich trotzdem viel Glück im nächsten Jahr in Hamburg. Wenn es so knapp war wird es ja vielleicht im nächsten Jahr klappen. Den Test kann man ja so oft machen wie man will, oder?

MfG Thomas

EVT
06.10.2012, 16:59
Hey, nicht den Kopf hängen lassen, Tübingen z.B. lädt bis 2,5 ein ;-)

http://www.hochschulstart.de/index.php?id=s010330000127078

http://www.hochschulstart.de/index.php?id=3941 (hier solltest du dir vor allem die "H"-Unis genauer ansehen, Greifswald und Rostock könnten für dich auch Optionen sein wegen Chemie)

ich würde hier keine falschen hoffnungen schüren.. bis 2.5 einladen heißt nicht, dass man damit noch eine realistische chance auf eine einladung hat... der nc in tübingen dieses jahr lag bei 0.8 und auch bei den anderen unis war man mit 2.4 leider meilenweit von einer zulassung entfernt, selbst mit 15 punkten in chemie.
neben ungarn würde ich es noch an den anderen unis im ausland versuchen, z.b. riga, rumänien oder kroatien. die sind nicht soo selektiv wie ungarn. witten schaut auch nicht primär auf die noten.
ansonsten muss man eben schauen, wie man die wartezeit sinnvoll nutzt. das gute ist ja, dass jeder einen studienplatz bekommt, solange er die wartezeit absitzt. da haben wir großes glück in deutschland. man muss ja nicht in der pflege arbeiten, sondern kann auch was ganz anderes machen.
mein abi ist jetzt auch schon vier jahre her, die zeit geht so schnell um.

EVT
06.10.2012, 17:01
ich muss es hier auch mal loswerden, ich bin frustriert
meine situation:
ich hab einen 1,X abi und will unbedingt in HH studieren und habe bereits zum 2. mal am auswahlverfahren teilgenommen und beide male bin ich daran gescheitert und immer nur ganz knapp also einmal ganz knapp am ham nat und einmal ganz knapp am ham int, es ist schlimm zu wissen, dass wenn ich magdeburg als OP 1 gewählt hätte, ich dort schon längst studieren würde, aber ich will nicht nach magdeburg :( und wenn ich ehrlich bin, hab ich angst, nächstest jahr wieder von HH abgelehnt zu werden
kann jemand mal etwas dazu sagen :(

ich muss mich da meinem vorredner anschließen. klar ist es frustrierend, immer knapp zu scheitern. aber irgendwo ist halt leider die grenze. du musst es so sehen, dass du dieses opfer bringst, um in deiner traumstadt studieren zu können. was machst du denn zur zeit? wenn es dich so wurmt, solltest du vielleicht überlegen, dich zum ss woanders zu bewerben. andere unis sind auch gut.

christalkugel
06.10.2012, 17:04
@EVT: Sich einzuschreiben, aber quasi "nicht richtig mitstudieren", heißt keine Prüfungen mitzuschreiben. Habe aber Montag bei hochschulstart angerufen und die haben mir bestätigt, dass man dann keine WS mehr hat.

EVT
06.10.2012, 17:09
war das gaststudium damit gemeint? ich kenne schüleruni (das habe ich gemacht) und seniorenuni (das habe ich natürlich nicht gemacht^^), da ist man wie ein gasthörer. ich konnte die scheine machen, war aber nicht richtig eingeschrieben und musste nichts bezahlen. da ich noch kein abi hatte, war es natürlich auch nicht wartezeitschädlich. ich weiß aber nicht, wie es als normaler gasthörer aussieht. da gibt es wohl auch quoten für.

NilsL
07.10.2012, 18:40
ich würde hier keine falschen hoffnungen schüren.. bis 2.5 einladen heißt nicht, dass man damit noch eine realistische chance auf eine einladung hat... der nc in tübingen dieses jahr lag bei 0.8 und auch bei den anderen unis war man mit 2.4 leider meilenweit von einer zulassung entfernt, selbst mit 15 punkten in chemie.
neben ungarn würde ich es noch an den anderen unis im ausland versuchen, z.b. riga, rumänien oder kroatien. die sind nicht soo selektiv wie ungarn. witten schaut auch nicht primär auf die noten.
ansonsten muss man eben schauen, wie man die wartezeit sinnvoll nutzt. das gute ist ja, dass jeder einen studienplatz bekommt, solange er die wartezeit absitzt. da haben wir großes glück in deutschland. man muss ja nicht in der pflege arbeiten, sondern kann auch was ganz anderes machen.
mein abi ist jetzt auch schon vier jahre her, die zeit geht so schnell um.

Ja also ich denke nicht, dass ich in Deutschland auch nur einigermaßen realistische Chancen habe.
Über die anderen Unis muss ich mich mal noch gut informieren, die habe ich bisher noch gar nicht beachtet. Dort ist aber genauso der Wechsel nach Deutschland möglich, wie er es auch in Ungarn ist?
Hach ich habe grade die letzten Losanträge losgeschickt und morgen gehts wieder zur Arbeit ins Krankenhaus, freu mich auf alle Fälle drauf =)

EVT
07.10.2012, 21:05
schau mal hier in den auslandsforen, da findest du alles.
ungarn ist natürlich am etabliertesten, aber bei den anderen ländern geht der wechsel auch.

BB_Adept
12.10.2012, 10:14
Ich werde zwar nicht versuchen über die WZQ einen Platz zu bekommen, bin aber auch frustriert. Das sogar obwohl ich die Entscheidung mein Studium für Medizin zu schmeißen erst vor kurzer Zeit getroffen habe... Aber jetzt bin ich nicht sicher wann ich einen Platz bekomme, weiß dass ich mein momentanes Studium sowieso nicht zu Ende bringe und muss trotzdem etwas dafür machen (zwecks Alternativenmangel) :D . Man kommt sich vor als würde man seine Zeit komplett verschwenden.

Dazu die Unsicherheit ob ich in den nä. 12 Monaten einen Platz in NRW bekomme (würde wohl auch wegziehen - will ich aber nicht ;) ).

rote_zora87
13.10.2012, 22:47
Ach ich bin auch grad (mal wieder) frustig...

Hab natürlich am Losverfahren teilgenommen (wie jedes Jahr) - aber der Gedanke nächstes Jahr wieder knapp zu scheitern macht mich wahnsinnig.
War letzte Woche krank und hatte die Zeit ganz viel aufgenommene Serien, wie JuniorDocs und Greys Anatomy zu schauen und könnte nur heulen... so ein Kack!
Wer hat diese blöde Verteilung mit 20% für die Warter verbockt - den möchte ich WÜRGEN!!!!!!!!!!

Hab schon lang nicht mehr AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHH gemacht-musste mal wieder raus (wo wenn nicht bei euch)

Gute Nacht!

Absolute Arrhythmie
13.10.2012, 22:50
Meine Frustration darüber, dass ich dieses Jahr so dämlich gescheitert bin, lässt auch nur langsam nach -.- Habe aber schonmal angefangen mich ein wenig mit Chemie-Grundlagen auseinander zu setzen, das macht Spaß :)
Jetzt bin ich auch noch an der FU Hagen geext, das heißt ich hab sonst "kopflich" nix mehr zu tun außer arbeiten -mal sehen wie sich das auf die WZ-Depression auswirkt... Aber es geht ja auch voran, jetzt sind es nur noch 10 Monate bis zur (so gut wie) sicheren Zulassung, jeder Tag also ein Tag näher dran. Und die Zeit lässt sich ja wirklich gut nutzen zum Geld verdienen, Spaß haben, usw usf.

crazykid33
14.10.2012, 10:18
Wird sich da in der nächsten Zeit eigentlich was mit den %-Anteilen noch was tun? Oder allgemein mit dem Verfahren für die Vergabe von Studienplätze?

Oder ist das eher nicht zu erwarten, nachdem die Klage, dass das Warten länger dauert als das Studium abgeschmettert wurde?

SunnyGirl87
14.10.2012, 12:39
@ Absolute Arrhythmie: Mit wie vielen Plätzen bist du denn gescheitert? Fürs Sommersemester hast du auch keine Hoffnung, oder? Mir haben noch 163 Plätze gefehlt... Und alle meine Freunde, die auch nur über die Wartezeit ne Chance hatten, haben mittlerweile einen Platz :/

@ crazykid33: Wieso abgeschmettert? Die Klage geht doch vors Bundesverfassungsgericht, das dauert eben nur leider, bis da was entschieden wird... Aber ich denke eigentlich, dass sie dort für die Studenten entscheiden und die Auswahlverfahren dann wieder geändert werden müssen!

*milkakuh*
14.10.2012, 14:10
Ich glaube ich stecke gerade wirklich in einer schweren Wartezeitdepression, und das, obwohl ich "erst" 4 Semester gewartet habe. Aber im Moment kommt wirklich alles zusammen: Freunde, die direkt nach dem Abi anfangen konnten haben gerade ihr Physikum bestanden und sind nun in der Klinik. Im Forum lese ich von glücklichen Neuabiturienten, die gerade einen Teilstudienplatz erhalten habe. Und ich sitze hier und lerne für meine Zwischenprüfung und bin traurig darüber, dass ich noch keinen Studienplatz habe. Das schlimme ist, dass es wohl nächstes Jahr nach meiner Ausbildung auch nicht reichen wird (außer mein TMS wird bombastisch)....ich bin wütend und traurig zugleich und habe ein schlechtes Gewissen, weil ich anderen ihr Glück nicht so wirklich gönnen kann...Wie haltet ihr das bloß 6 Jahre aus?????

][truba][
14.10.2012, 14:12
Spaß haben an dem was man macht und ich war einfach die meisten Jahre nicht so aktiv im Forum während der Wartezeit. Zu deprimierend :)

Halte durch.
Alles wird gut!
MfG Thomas

*milkakuh*
14.10.2012, 14:16
[truba][;1575055']Halte durch.
Alles wird gut!

Danke für deine aufbauenden Worte. Könnte trotzdem gerade einfach nur heulen...Ach man...

//stefan
14.10.2012, 18:06
ich kenn das... aber es kommen auch wieder gute phasen! nehmt euch die motivation aus den serien, filmen, reportagen, praktika, büchern, gespräche mit freunden und verwandten!