PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

EzRyder
02.08.2005, 14:18
Wenn man sich mal überlegt, dass man für eine ZVS-Zusage mehr Zeit investieren muss, als zum Beispiel fürs Abi, dann wäre doch eigentlich auch eine vergleichbare Vergabe dafür angemessen, so mit Orchester, großer Rede des ZVS-Direktors und und und..., :-D
Ja ja, wie diese Zusage wohl aussehen wird....??? :-oopss


:-wow

Ha Ha Ha! Hiermit verkünden wir feierlich die Vergabe eines Studienplatzes an Herrn A. der sich mit 72 Wartesemstern als ehrwürdig erwies! Nehmen sie dieses Plastikstethoskop und eine Gratispackung Valium als Eintrittsgeschenk!
Yippeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

claire_h
02.08.2005, 15:24
Ah, hilfe!!!
Da bekommt man ja richtig Angst, dass man kein ABI von < 1,9 schafft...
Ist es eigentlich sicher, dass man irgendwann einen Studienplatz bekommt, oder kann es sein das man "umsonst" wartet???
:-winky Claire, die sich Sorgen macht das sie warten muss :-oopss

EzRyder
02.08.2005, 15:50
Ah, hilfe!!!
Da bekommt man ja richtig Angst, dass man kein ABI von < 1,9 schafft...
Ist es eigentlich sicher, dass man irgendwann einen Studienplatz bekommt, oder kann es sein das man "umsonst" wartet???
:-winky Claire, die sich Sorgen macht das sie warten muss :-oopss

Irgendwann bekommt jeder einen Studienplatz, Abi vorausgesetzt, er/sie muss nur lang genug warten. Derzeit 8 Wartesemester.

Was bedeutet dein Spruch? Welche Sprache ist es?

HonorisCausa
02.08.2005, 16:17
Ah, hilfe!!!
Da bekommt man ja richtig Angst, dass man kein ABI von < 1,9 schafft...
Ist es eigentlich sicher, dass man irgendwann einen Studienplatz bekommt, oder kann es sein das man "umsonst" wartet???
:-winky Claire, die sich Sorgen macht das sie warten muss :-oopss


Das ist ja das schöne an der ZVS:

Man muss nur lange genug warten und Ausdauer beweisen, um einen Platz zu bekommen, da ist selbst Radfahren schwerer.... :-blush


Ha Ha Ha! Hiermit verkünden wir feierlich die Vergabe eines Studienplatzes an Herrn A. der sich mit 72 Wartesemstern als ehrwürdig erwies! Nehmen sie dieses Plastikstethoskop und eine Gratispackung Valium als Eintrittsgeschenk!

Bin gespannt ob man in Zukunft vielleicht gleichzeitig mit Erhalt der Zulassung seine Rente einreichen kann, dann kann man sich vielleicht auch optional an Stelle der Gratispackung Valium eine Familienpackung Koregataps schenken lassen :-wow

Katschoo
02.08.2005, 17:24
ich bin mittlerweile, so entmutigt, das ich sogar ne stelle angenommen hab... hab keine nerven.
ich warte ja erste zwei semester, aber allein das mitlesen entmutigt. ich dachte als ich fertig wurde 1,9 wäre gut, naja ist es, aber eben nicht gut genug

katschoo

HonorisCausa
02.08.2005, 17:57
ich bin mittlerweile, so entmutigt, das ich sogar ne stelle angenommen hab... hab keine nerven.
ich warte ja erste zwei semester, aber allein das mitlesen entmutigt. ich dachte als ich fertig wurde 1,9 wäre gut, naja ist es, aber eben nicht gut genug

katschoo


Die Hoffnung stirbt zuletzt und mit 1,9, ganz ehrlich, sind die Chancen doch auch nicht soo schlecht!!
Und was machst du jetzt?

claire_h
02.08.2005, 19:04
Irgendwann bekommt jeder einen Studienplatz, Abi vorausgesetzt, er/sie muss nur lang genug warten. Derzeit 8 Wartesemester.

Was bedeutet dein Spruch? Welche Sprache ist es?


Hi,
Der Spruch ist Finnisch und bedeutet: Ein schüchterner Mann, wird nie eine schöne Frau kennenlernen :-angel
:-winky claire

EzRyder
02.08.2005, 20:33
Danke!

Finnisch hatte ich vermutet, wollte mich aber nicht blamieren. ;-)

wie war wie war....

little_lunatic
14.10.2005, 12:55
ist mal wieder zeit den selbsthilfegruppen-thread zu füttern.
ich hab das alles soooo satt!! sch*** warterei! das heißt.. das warten alleine ist es ja noch nichtmal. nachdem ich ein semester ein wenig rumgeschlonzt habe mit hoffnung aufs wi-semester. hab ich mir in den letzten monaten gedacht "Okay, wenn medizin dein ding ist, nutz dii wartezeit sinnvoll." hab mir nen vorläufiges warte-limit bis ws06/07 gesetzt. wenn da nix kommt werd ich unglücklich irgendeinen mist studieren. oder eine ausbildung zur physiotherapeutin, ota oder sonstwas anfangen. (nur wegen einem "schlechten" abi von 2,0...) zur zeit mach ich nen sanitätsdienstausbildung beim asb, im november/dezember ne ausbilder-ausbildung und im januar oder so ne rettungssanitäterausbildung. nebenher solang es geht nen 400-euro-job. ist zwar nicht mein traum vom medizinstudium, aber ich bin zufrieden. wenn´s aber nur das wäre... mein dad ist in ein paar jahren wenn ich in der heißen phase des studiums wäre fertig mit arbeiten, d.h. mit finanzieller unterstützung siehts schlecht aus. für bafög wirds wahrscheinlich gerade so nicht reichen. also n paar euros ansparen. auf was für ein konto? , denn falls er stirbt (tolle aufmunternde themen wenn man eh schon depremiert und hoffnungslos ist) fällt davon geld weg etc. und überhaupt bis 23 kann ich krankenkassenmäßig noch mitversichert sein. als student bis 25. als nicht-student will dich auch niemand als aushilfe. und nen full-time-job? nicht ohne ausbildung oder berufserfahrung. ... super.... von allen seiten tönt es "warum medizin?" "wirst keinen platz bekommen - studier was anderes" dazu ständig diese enttäuschten gesichter in die man blickt. anstatt motiviert oder beruhigt zu werden, muss man sich den ar*** aufreißen um nicht depressiv zu werden und stattdessen freunde und familie beruhigen. aber ab dem 2. wartesemester ist man bei denen eh abgestempelt als "bekommt sein leben nicht in den griff." "bekommt seinen ar*** nicht hoch".
VIELEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!
nur weil ich einen komplizierten weg wähle oder mit meinem abi nicht zwanghaft studieren muss heißt das noch lange nicht dass ich meinen ar*** nicht hochkriege oder ich mein leben nicht in den griff bekomme. hallo? ich häng nicht als junkie in der gosse, besaufe mich oder häng den ganzen tag vor der glotze! ich bin auch nicht besonders stolz darauf im letzten semester nen durchhänger gehabt zu haben. ich versuchs zu verbessern und wie gesagt: ich bin zufrieden obwohls stressig ist. und trotz intensiver suche habe ich kein studienfach gefunden bei dem ich denke "hey, macht mir genauso spaß!" oder wo ich nicht jeden tag denke "ich gehör hier nicht hin." und in gesprächen mit komilitonen sage ".. aber eigentlich will ich medizin studieren". jedes mal gehe ich zu den hochschulinformationstagen um danach wieder diesen motivationsschub zu haben. ich fahr sogar nen kleinen umweg um an den medizingebäuden vorbeizukommen. nur weil ich dann denke "irgendwann...". ich schleich mich in die fachbuchhandlung und fang an zu strahlen und würde am liebsten den ganzen laden leerkaufen. mein bücherregal wächst und wächst. statt abends die glotze anzuwerfen les ich die nacht über im ana-bücher. es ist verdammt anstrengend so zu leben und ich weiß auch nicht wann ich aufgeben - aber es tut weh wenn weder dein partner noch deine familie an dich glauben. und vor allem wenn du auch noch klein geredet wirst.
könnte heulen, schreien, auswandern. oder einfach aufgeben. momentan bin ich da echt am ende. aber wenn ich biologie oder visuelle kommunikation oder sonstwas studiere nur damit die leute die ich liebe zufrieden sind und mich "in ruhe lassen" geht der kampf und die unzufriedenheit nach innen. und das hat schonmal böse geendet. und wenn ich die medizin-leidenschaft aufgebe und was anderes mache werd ich wieder jeden morgen an der uni denken "eigentlich gehörst du hier nicht hin", in der bahn n med-buch lesen, zu info-tagen gehen, mir das zvs-info holen, hier im forum rumgeistern, ...
EIGENTLICH bin ich trotzdem glücklich. weil ich irgendwo noch an mich glaube. und mich über das freue was ich hab. und eier in der hose habe (metaphorisch...). aber das ganze drumrum macht mich fertig.. und wie´s aussieht zerbricht daran die über 3 jährige beziehung zu meinem freund. obwohl ich ihn liebe und er mich. aber für ihn was anders studiern? oder nur das tun was er für richtig hält? macht mich unglüclich und wär n problem für mich. halt ich nicht aus. so leid es mir wirklich tut.
ich hoffe euch gehts besser. nehmt den beitrag nicht zu ernst, aber manchmal tut´s gut seinem ärger luft zu machen.

tpa
14.10.2005, 18:21
Lunatic, ich kann genau nachempfinden wie du dich fühlst.

Lauryn Hill sagte einst:

"Our will is a gift, it is given to us. Whenever we submit our will to someone else's opinion, a part of us dies."

Geiles Album übrigens (Lauryn Hill Unplugged).


Ich hab Abi '04 mit 2,2 und bin seit Juni fertig mit Zivi (Kindergarten). Seitdem hab ich im Prinzip nur Eier geschaukelt und von meinem Ersparten gelebt. Hatte insgeheim damit gerechnet, mit dem neuen Auswahlverfahren doch noch einen Platz zu ergattern. Aber um gaaaaanz sicher zu gehen, hab ich mich natürlich bei EINEM Krankenhaus um eine Krankenpflegeausbildung beworben. Tja, Studienplatz war wohl nix ( :-keks ). Zu meiner Überraschung lag dann gestern noch eine Absage vom Krankenhaus im Briefkasten.

Autsch!

Heute kamen meine Eltern aus dem Urlaub zurück und ich hatte mich schon auf hämischen Kommentare meiner Mutter eingestellt. Aber eigentlich haben sie es ganz locker genommen und mir eher beiseite gestanden. Dafür bin ich echt dankbar :-love , gestern ging es mir nämlich wirklich sch****!
Hab mir nun für November ein einmonatiges Praktikum in 'nem örtlichen Krankenhaus organisiert und bewerb mich nun weiter bei allen möglichen Krankenhäusern.

Werd mich nämlich hüten, irgendwas zu studieren!


Kopf hoch und durchbeißen :-dafür Life sucks, get a helmet!

Shmoquasi
15.10.2005, 22:36
ich kann little lunatic auch gut verstehen, ich sitze jetzt auch als externer in den mediziner vorlesungen und muss den gedanken daran, dass das, eas ich hier mache vielleicht gar keinen sinn hat, immer wieder verdrängen um nicht einfach frustriert abzuhauen. aber wenn man die zähne zusammenbeißt und das durchzieht wird man später schon entlohnt, hey, arzt sein ist etwas, wofür es sich lohnt zu warten, zu leiden oder auch zu weinen.

Schmerzstiller
16.10.2005, 06:53
Jub, so sieht es aus !!! :-dafür

MfG, Patrick :-top

Puschel05
16.10.2005, 09:42
Oh ihr armen! Ihr tut mir auch Leid und ich kann euch auch verstehen.
Ich wähle im SS auch den WEg des Leidenden und bewerbe mich für Zahnmedizin um dann den Quereinstieg zu versuchen! Ich weine jetzt schon, da ich Angst habe dass es nicht klappt und ich ein Handwerker bleibe! :-(( :-(( :-(( :-(( :-(( :-(( :-nix :-nix :-keks
Ich habe früher gedacht dass das Geld bzw. Einkommen das wichtigste ist, aber so ist es nicht. An erster stelle muss die Arbeit einen glücklich machen und ich würde so gerne Menschen helfen!

Ganz herzlichen Gruß an alle Leidensgenossen!

God bless us all!

pottmed
16.10.2005, 09:49
Ich kann euch nur sagen, wenn ihr glaubt, ihr müsst noch hundert Jahre warten, dann passiert vielleicht irgendwas und ihr bekommt doch nen Studienplatz. Sei es über das AdH oder wie ich jetzt in Österreich... dadurch hab ich bei meinem "tollen" Abi nur 1 Jahr gewartet und die Wartezeit auch noch mit einer sinnvollen Ausbildung überbrückt :-))

Cranium
16.10.2005, 11:55
Seht nicht nur das Negative, ihr wisst was ihr wollt und habt ein genaues Ziel. Viele der Frischlinge haben genau das nicht.

Merve


Ein sehr weiser Gedanke!!! :-top

yzBastian
17.10.2005, 09:49
Aber ein bisschen Frust kann auch ich gerade gut nachvollziehen.
Man ist topmotiviert, endlich loslegen zu können und ist dann aber doch zum Rumdümpeln verdammt.

Ich habe jetzt einfach mal den Zeeck vor mir liegen, um meine Zeit sinnvoll nutzen zu können! :-D

Für viele sind ja jetzt auch Ausbildungsplätze usw. schon lange viel zu spät. Ist super nervig, wenn man jetzt ohne alles dasitzt. Für meinen Teil kann ich nur sagen, selbst schuld. Habe da einfach ein wenig gepennt und war wohl zu naiv.

ad Astra
17.10.2005, 12:49
Hey, kannst du mir mal sagen wie du das angestellt hast, mit deinem Studienplatz in Österreich? :-top Und bei welcher Uni du jetzt genau anfangen darfst?

Medicus85
17.10.2005, 14:53
Quitsch Quitsch , ich bin verrückt :-party :-nix

little_lunatic
17.10.2005, 15:07
Quitsch Quitsch , ich bin verrückt :-party :-nix
ich mach mit

kikoy
18.10.2005, 15:55
Wartezeitdepression? Hab ich auch!
Im Moment ist sie sogar so stark, dass ich darüber nachdenke meine Ausbildung abzubrechen und etwas anderes anzufangen.
Ich bin wirklich nicht angetan von der Arbeit die ich im Moment im Krankenhaus verrichte. Das einzige was mich aufmuntert sind die Patienten. Ansonsten ist alles öde, langweilig und jeden Tag der gleiche Ablauf... Immer und immer wieder. Ich hasse Blutdruck messen, ich hasse Essen austeilen und ich hasse es als Schülerin immmer die angear...te zu sein. Außerdem sind die meisten examinierten Krankenschwestern die ich bisher kennengelernt habe wirklich dämlich und extrem faul. Deshalb sollten sie durch junge motivierte Pfleger und Pflegerinnen ersetzt werden, die einem während der Ausbildung auch etwas vermitteln können und nicht nur doof rumschnacken.