PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 [406] 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

MsLifeunderRock
13.02.2015, 17:12
Kommt wahrscheinlich wieder auf das Sozialkriterium an und auf die nächste Uni.

el suenio
13.02.2015, 20:15
7 WS/ DN 2,1/ Rang 4.073/Grenzrang 460

Schon irgendwie erschreckend. Okay, sind auch noch über 3 Jahre Wartezeit, aber das sieht gleich so viel aus:-((

nie
14.02.2015, 05:18
Ich hab 12 WS/DN 2,1
Rang: 1278

Irgendwie schon schräg... als ich Abi gemacht hab, erschienen mir 12 WS so unendlich lang und jetzt sind sie tatsächlich schon vorbei. Nur hätte ich damals auch nicht gedacht, dass 12 WS nicht reichen würden einen Platz zu kriegen.
Aber ich bin im Wintersemester ja hoffentlich trotzdem aus dem Rennen, hab mich eher interessehalber nochmal beworben...

Kris01
14.02.2015, 13:56
Warten ist doof.....

9WS/DN 2,7 Rang 3143

DaJosh
15.02.2015, 22:54
13 WS
3,5 DN
Rang: 1210

Kiddo
22.02.2015, 19:19
Haltet durch, die Zeit geht irgendwann vorbei und dann habt ihr den Platz. Wenn ihr es irgendwie schafft, genießt die Zeit vor dem Studium. So viel unbeschwerte Zeit hat man während des Studiums selten.

Ich sehne mich hin und wieder an die Wartezeit zurück. Weniger Stress und bedeutend weniger zu lernen. So rückblickend hat beides was.

Arrhytmicin
22.02.2015, 21:13
Ich freu mich aber auch, dann erstmal aus dem Dienstsystem raus zu sein für eine gewisse Zeit. Ich muss zum Teil 3 we im Monat arbeiten, jedes Mal 24h Dienste. Dazu noch die rufdienste unter der Woche und natürlich noch die 40 Stunden im Monat "normalen" Dienst. Ich weis, dass dann ganz andere Belastungen auf mich zukommen, aber die gefühlte wenige Freizeit wird sicher weniger werden. Kiddo, viel Erfolg fürs 2. Semester !:)

nie
22.02.2015, 21:48
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das Gras auf der anderen Seite immer grüner ist ;-)

Ich hab während der Vorklinik meine Arbeit sehr vermisst und mir nichts sehnlicher gewünscht, als nicht mehr ständig lernen zu müssen und nach der Arbeit einfach nach Hause zu gehen und zu machen, was ich machen will. Endlich wieder Freizeit haben ohne den "eigentlich muss ich lernen" Gedanken im Kopf, endlich wieder volles Gehalt usw.
Jetzt liegt mein Studium schon fast ein Jahr auf Eis, seit einem Semester bin ich wieder Vollzeit am Arbeiten und studiere gar nicht mehr. Und die Arbeit kotzt mich nur noch an, ich bin ständig genervt, hab keine Lust auf Schichtdienst und die Arbeit an sich, bin genervt weil ich hier und da und dort nicht kann, weil ich Dienst habe und weiß irgendwie auch nicht so richtig viel mit mir anzufangen, wenn ich frei habe. Und plötzlich kann ich es kaum mehr erwarten, endlich weiterzustudieren, würde am liebsten schon vorlernen und hab mir Klinikbücher gekauft um schonmal bisschen zu schmökern.
Dauert vermutlich kein halbes Semester, bin ich mir die Arbeit wieder zurückwünsche... :-))

][truba][
22.02.2015, 21:50
Was war bei dir noch mal das Problem?

Absolute Arrhythmie
22.02.2015, 21:53
Teili ohne Platz nach dem Physikum, wenn ich mich nicht irre.

nie
22.02.2015, 22:56
Korrekt.
Allerdings war die Pause initial auch gewollt und nicht ganz unfreiwillig.

Kiddo
22.02.2015, 23:03
Kiddo, viel Erfolg fürs 2. Semester !:)

Ich danke dir!

Kampf-Muffin
04.03.2015, 10:58
Muss mich kurz auskotzen(sonst trifft es immer meinen armen Freund ^^). Ich dachte immer, dass mir 12 Wartesemester locker reichen sollten, (Abi 2009 DN 2,1) und danach sieht es ja nun überhaupt nicht mehr aus und das nervt mich sooo sehr. Finde die Vorstellung noch anderthalb Jahe warten zu müssen dermaßen frustrierend gerade....

Lullabey
06.03.2015, 01:07
Ich hab jetzt zwar nicht ganz so lange gewartet, wie ihr alle :( aber ich kann euch nur zu gut verstehen. hab auch eine Ausbildung gemacht und oft übers Schmeißen nachgedacht.. nur hätte das ja ohne einen Studienplatz nichts gebracht. Am Ende hatte ich die Ausbildung fertig und immer noch keinen Platz. Seitdem arbeite ich und bin tierisch gernervt davon so wie ihr auch! und heute kam dann endlich eine nette Mail von Hochschulstart für die sich all das gelohnt hat! Seitdem ist mir wirklich ein Stein vom Herzen gefallen!
Ich hoffe, dass ihr euch in so einem Moment genauso freuen werdet wie ich mich und drücke euch allen die Daumen, dass es bei euch auch bald klappt!

ZeroEna
06.03.2015, 05:48
Gestern habe ich mich mit einer Freundin über die Uni's in Dtl unterhalten. Sie präferiert eher die Uni's im Süden ( Tübingen, München, Heidelberg, Mannheim)
Von den Uni's im Norden/Osten bsp. lübeck, Rostock hält sie gar nichts... Sie meinte nur, sie will nicht ins Ossi-Land, obwohl sie da gar nicht war....

Kann mir jm. Diesen Ossi-Hass erklären? Diese Person war noch nie in den neuen Bundesländern oder sonst wo...

Arrhytmicin
06.03.2015, 09:09
Das hat alles auch ein bisschen was mit der Erziehung und dem Elternhaus zu tun. Wenn sie auch als Kind nie "in den Osten" gefahren ist und zu Hause immernoch klar unterschieden wurde zwischen "Ossis und Wessis", dann ist klar, dass sie mit dieser Stigmatisierung im Kopf lebt. Ich glaube viele halten die Ostdeutschen für kleinbürgerlich und nicht so eloquent. Die Medien machen einem oft weis, Osten = sachsen. Hört man einen Ossi in einem TV-Interview, wird dir immer in schönstem sächsisch auf wenig hochtrabende Weise die Birne zugequasselt. Bin ja selber Sächsin, aber wenn ich das so höre rollen sich mir die Fußnägel hoch, einfach weil es dümmlich klingt und auch leider oft so dargestellt wird.
Viele Westdeutsche sind vielleicht einfach uninformiert. Osten - das ist FKK, das ist DDR, niedrige Löhne, Pegida, hässliche Städte. Überflüssig zu erwähnen, dass das meiste davon Quark ist. Was mich stört, ist dieses sich-besser-fühlen einiger westdeutscher.

Jedenfalls kann ich nur hoffen, dass die Mauer irgendwann mal aus den Köpfen der Menschen verschwindet. Wer den Osten nicht mag - Bitte. Eigentlich gut für mich persönlich. Wer nicht ins "Ossiland" will, nimmt mir auch keinen Studienplatz hier weg ;-)

ZeroEna
07.03.2015, 10:02
Ich finde es eig. wirklich schade, wie die über die Leute gesprochen hat.... Mit nem 1,8 Abitur will sie sich jetzt echt an den großen Unis (Heidelberg, Tübingen) bewerben... Und Tübingen ist ihr Favorit nur weil sie den Status " Elite-Uni" trägt...
Rostock würde für sie nicht in Frage kommen, da die Uni zu nah an polen liegt... Wie dumm kann man nur sein?


Also ich als "Wessi" ( will jetzt keine Ossi-Wessi-Debatte auslösen) muss sagen das wirklich viele aus meinem Bekannten u. Freundeskreis noch hinter dem Mond leben und was es in Sachen ZVS bewerbung bei denen hopfen u. Malz verloren ist;
Wie kann man auf der meinung sein, dass man an großen renomierten Uni's mehr chancen hat als an Kleinen?

Arrhytmicin
07.03.2015, 10:17
Rostock würde für sie nicht in Frage kommen, da die Uni zu nah an polen liegt... Wie dumm kann man nur sein?

:D :D :D wo sie recht hat... Immerhin klebt in den Rostocker Studentenwohnheimen auch noch Blümchentapete, die Hausfrauen gehen in Dederon-Schürzchen aufn Wochenmarkt und Bananen gibt's nur alle 3 Monate mal.
Meine Güte. Wie unaufgeklärt kann man sein?

ZeroEna
07.03.2015, 10:36
:D :D :D wo sie recht hat... Immerhin klebt in den Rostocker Studentenwohnheimen auch noch Blümchentapete, die Hausfrauen gehen in Dederon-Schürzchen aufn Wochenmarkt und Bananen gibt's nur alle 3 Monate mal.
Meine Güte. Wie unaufgeklärt kann man sein?

Da kann ich dir nur recht geben; ihrer Meinung nach sind Ost-Unis eh das letzte von letzten. Ich habe mich nur gefragt woher die die unis kennt, wenn sie noch niemals da war.... Berlin Charité ist echt ne Top Uni, aber ihrer Meinung liegt ja Berlin im Westen xD

Und solche Leute, die Vorurteile gegen andere haben, wollen Ärzte werden; das ich nicht lache...
Trauriges Dilemma... Wie dumm kann der Einzelne nur sein.

Matzexc1
07.03.2015, 10:48
Albert Einstein: 2 Dinge sind unendlich,das Universum und die menschliche Dummheit,aber beim Universum kann man sich nicht sicher sein.

Ich hab damals nur Marburg, Tübingen und Würzburg angegeben.Andere Universitäten waren mir zu weit weg oder meine Meinung über Uni oder Stadt war zu schlecht(HD,Freiburg,Ulm).

Magdeburg,Dresden,Leipzig hätte ich aber auch jederzeit ohne Diskussionen genommen. Haben alle einen guten Ruf und Wohnraum ist in diesen Städten,soweit ich weiß, günstiger zu haben als hier.

Übrigens: Elite-uni heisst nur das die Uni ein besseres PR-Management hat und mehr Geld.Das alles dort besser ist glaub ich nicht. Ich hab über HD,Berlin und Tübingen genug gehört.

Viel Erfolg für eure Bewerbungen