PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 [59] 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

Cranium
03.10.2006, 21:48
Manchmal ist es gar nicht so schlecht auf einer Stelle zu treten!
Mach das beste daraus, beschäftige dich mit Dingen, wofür du später evtl. nicht mehr die Zeit hast.

Mach nicht den Fehler wie ich und wahrscheinlich hunderte andere auch, und mach es dir auf dem Sofa der Schwermut gemütlich.
Die Zeit läuft sooo schnell und dann sagst du dir, die Zeit hätt ich auch bessser nutzen können, statt nur meinen Tag von Melancholischen Küssen versüssen zu lassen.

Von 5 Jahren Warterei, habe ich 3 hauptsächlich mit schwermutigen Gedanken bis zum Studienbeginn verschwendet, statt jeden Tag zu genießen und optimal zu nutzen.

Aber wahrscheinlich muss jeder diese Phase mehr oder weniger lang "genießen". :-keks

Arman
03.10.2006, 21:49
1000 Flocken???

Also bei meinem letzten Praktikum war es zwar auch so dass ich kam und die PDL nur meinte ob ich den Arbeitskleidung dabei hätte? und dann konnte ich anfangen.

Aber das war auch keine UniStadt.. Gekriegt hab ich auch nix- ausser nem warmen Mittagessen ;-)

hab jetzt mal alle durchtelefoniert- das ist echt der Wahnsinn: "ich könnte ihnen vom 13. Nov. bis 10. Dez anbieten"
In dieser Stadt gibt´s wohl zu viele Praktikanten.. naja- in der Klinik wo ich am wenigsten hinwollte (das Pflegepersonal soll ganz besonders "freundlich" sein dort) haben sie mich genommen und am Montag fang ich an....

es ist so furchtabr zu sehen, wie alle Freunde und Bekannte in eine andere Stadt ziehen (sogar die Gammler nach einem Jahr) und ich sitz immer noch hier.
Alles bewegt sich, nur ich stehe immer nioch genau da wo ich kurz nach dem Abi stand...

Wo geht´s denn hier zum "Herbstdepressionsforum"??


einfach mir nach....

also wenn ich in meinen 24Jahren eins gelernt habe, dann dass nach schlechten Zeiten immer Gute folgen.

MarkusM
03.10.2006, 23:16
es ist so furchtabr zu sehen, wie alle Freunde und Bekannte in eine andere Stadt ziehen (sogar die Gammler nach einem Jahr) und ich sitz immer noch hier.
Alles bewegt sich, nur ich stehe immer nioch genau da wo ich kurz nach dem Abi stand...

Wo geht´s denn hier zum "Herbstdepressionsforum"??

Dafür haben wir den Vorteil, dass wir dann studieren, während die arbeiten müssen. Die werden uns dann beneiden und auch wieder studieren wollen ;-)

Katja gibt Fenta
03.10.2006, 23:56
Dafür haben wir den Vorteil, dass wir dann studieren, während die arbeiten müssen. Die werden uns dann beneiden und auch wieder studieren wollen ;-)
Ich möchte mich aber jetzt schon beineiden lassen!!!!!!!!
Mannnooo!!!!! :-??? :-kotz

Möchtegern_sophia
06.10.2006, 12:12
Hurra- endlich mal ein Grund zum freuen. Wurde in der klinik für die Früh Rha genommen.. Und das beste kommt nich: *trommelwirbel*- Ich werde, weil ich schon so viel Erfahrung habe, als Aushilfskraft eingestellt und bekomme sogar Geld! Hurra!
Adieu herbstdepression- für die nächsten drei stunden!

Adrenalino
06.10.2006, 15:09
YEHAA! Glückwunsch!

Jemine
06.10.2006, 17:16
Ja! Prima! Und hey, bitte mehr als 3 Stunden raus aus der Depriphase!

MarkusM
06.10.2006, 17:27
Glückwunsch auch von meiner Wenigkeit :-top

Matzexc1
06.10.2006, 17:56
Leute eins ist sicher. Wir alle kommen rein. Ich bin 21 und werd jetzt 4 Jahre warten. Ich wünsch jedem der dies liest das er sobald als mögklich reinkommt.

Möchtegern_sophia
06.10.2006, 18:54
Merci, merci...
ich glaub es hält den Abend noch vor...
Wenn ich meine Abendplanung mal hinbekomme...


:-))

Adrenalino
06.10.2006, 19:23
Oh Mann... die Wartezeitdepression scheint sich langsam mit der Herbstdepression zu verbünden... :-kotz
Habe mich am Wochenende mit jeweils zwei Medizinstudenten (7./9.Sem.) getroffen, und wieder soo Lust bekommen.. bzw. soo Unlust auf meine Ausbildung. Tja, als Dankeschön hab ich jetzt Wochenenddienst auf der Gyn.. Das wird ein Spaß - richtig spannend...! :-keks Puls,Blutdruck, Temperatur - meine besten Freunde... *rofl* :-bee

:-(

Arman
06.10.2006, 19:24
Hurra- endlich mal ein Grund zum freuen. Wurde in der klinik für die Früh Rha genommen.. Und das beste kommt nich: *trommelwirbel*- Ich werde, weil ich schon so viel Erfahrung habe, als Aushilfskraft eingestellt und bekomme sogar Geld! Hurra!
Adieu herbstdepression- für die nächsten drei stunden!

das bedeutet vergleichsweise verdammt viel Kohle :-top
Glückwunsch.

bei mir waren es 10€ die stunde + 12€ am WE und an Feiertagen. :-dance

LaTraviata
06.10.2006, 21:41
YEAH! Ich habe auch mal Schwein gehabt und werde fast das nächste halbe Jahr mt einer vollen Stelle im ambulanten Dienst des Hospizvereines/ Behinderten-Betreuungsservice arbeiten! Ich kann ausziehen, ich kann es mir nun endlich leisten!!! HURRA HURRA HURRA
Und Dir auch viel Spaß, Sophia!!! :-winky

LaTraviata
06.10.2006, 23:08
Oh Mann... die Wartezeitdepression scheint sich langsam mit der Herbstdepression zu verbünden... :-kotz
Habe mich am Wochenende mit jeweils zwei Medizinstudenten (7./9.Sem.) getroffen, und wieder soo Lust bekommen.. bzw. soo Unlust auf meine Ausbildung. Tja, als Dankeschön hab ich jetzt Wochenenddienst auf der Gyn.. Das wird ein Spaß - richtig spannend...! :-keks Puls,Blutdruck, Temperatur - meine besten Freunde... *rofl* :-bee

:-(

Auch das geht schnell vorüber! Mach' Dir einfach klar, wo Du nun schon bist! Du wirst wirklich Vorteile haben, wenn das Studium losgeht, da es für Dich viel leichter sein wird, das Gerüst an Wissen mit dem spezifischeren Details zu füllen. Du hast nun schon den weiten Weg bis ins siebte (!!!) Wartesemester geschafft... der Rest ist Kleckerkram!!!
Sicherlich ist es schwer, wenn man alle anderen sieht, die mitten im Studium stecken und das alles auch erfolgreich meistern. Für mich war's auch mordsmäßig bescheuert, jetzt im Sommer mit der Situation konfrontiert zu sein, daß drei Bekannte/ Freunde nun ihr Physikum in der Tasche haben. Wenn ich mal so weit sein sollte, stecken die am Ende ihres PJ!
Aber all das - das Ziel des Medizinstudiums - ist bei Dir nicht mehr weit und ich glaube ganz fest daran, daß Du das gut schaffen wirst! Und Du wirst Deinen Patienten soviel mehr an Lebenserfahrung mitgeben können, als manch anderer, der vielleicht direkt angefangen hat. Du hast schon viel gesehen, kannst mit Empathie und Antipathie umgehen (ja, auch als Arzt kann man nicht alle lieben ;-) ), sowie vielleicht ein wenig distanzierter mit emotional sehr belastenden Situationen umgehen. All das sind Dinge, die Dir im Studium niemand beibringen kann, die jeder für sich selbst lernen musst und ich denke, Du bist in dieser Hinsicht schon sehr weit!

Das eine Jahr mit dem Examensstress und der Freude danach und dann der großen Freude über den Zualssungsbescheid der ZVS (mensch, was wüsste ich so gerne, wie so ein Wisch aussieht :-D) wird vorbeigehen, wie im Flug!

Alles Liebe und einen schönen Abend!
L.*

Adrenalino
07.10.2006, 00:19
Hey L.* aus M.
Du bist einfach ein Schatz! :-winky
Ganz ehrlich, nun geh ich mit einem Lächeln ins Bett... mehr muss ich dazu wohl nicht sagen?
:-blush
Schlaf gut.... :-)



Yepeeeh!

LaTraviata
07.10.2006, 01:19
Gern geschehen!!! Das freut mich!

Möchtegern_sophia
07.10.2006, 13:01
@ L*:
wieder mal total schön geschrieben das von dir!

Glückwunsch auch dir und gleich danke für deinen!

Ja, was sich jetzt für Möglichkeiten ergeben... Eigenes Geld :-party :-party :-party :-party
Man ist zwar vermutlich immer noch der Arsch vom Dienst, aber: man bekommt was dafür...

LaTraviata
07.10.2006, 16:23
Arsch vom Dienst mit Bezahlung ist eben etwas völlig anderes :-D!
Nee, aber ich habe ja schon vorher bei dem Verein gearbeitet und es ist ein super Team, alles bleibt beim Alten, mit dem netten Unterschied, dass ich nun mehr Geld bekomme :-top!
Dir dann auch viel Spaß... mal sehen, was sich nun für neue Möglichkeiten ergeben, da wir zu Großverdienerinnen aufgestiegen sind *lach*
Studienplatz kaufen :-wow :-blush !?!

yasmin86
07.10.2006, 21:57
hi an alle,
also ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, doch eins muss ich sagen:
RESPEKT an euch wartenden, das mein ich wirklich ernst. ich könnte es nicht und egal was andere sagen, ich finde ihr habt es mehr verdient, als die 1,0er.
die haben es natürlich auch verdient (bitte nicht alle 1,0er auf einmal auf mich stürzen), aber ihr zeigt, dass ihr es WIRKLICH wollt.
wahrscheinlich passt der beitrag hier überhaupt nicht rein, aber egal, ich musste es einfach los werden ;-).
viel glück euch allen
yasmin

p.s. bin übrigens auch depri und schrei meine wut hier raus ok?

aaaaaaaaaaaaaaahhhhhhaaaa

so das wars, jetzt gehts mir besser.

Adrenalino
07.10.2006, 23:04
Jaja... ich hoffe, dass Du Recht hast, yasmin86... Heute ist wieder so ein Tag, an dem man einfach abhauen möchte... Reiß aus, weg von hier.
Alles abbrechen, auswandern, irgendwas halt.... Wartedepression der schönsten sweetbitter Version...
Achtung, jetzt kommt eine lange Geschichte aus dem Stationalltag...
Ich weiß nicht, ob es wert ist, das sich hier durchzulesen, (wahrscheinlich weniger..) aber ich habe einfach das Bedürfnis meinen Ärger mir mal loszuschreiben. Ich hoffe, Euch sagen die Medikamentenname was.. denn darum gehts im weiteren Text.

Der Tag auf der Gyn begann sowas von langweilig... nichts war los, ich war mit einer "jungen Schwester" allein im Spät - 11Patientinnen, keine Pflegefälle. Nichts los *gähn*. Aber immerhin hatte ich die halbe Station für mich, denn man ist ja im Examenkurs und bekommt nun richtig Verantwortung. Soweit man da natürlich damit kommt... Die Station schmeissen könnte ich nämlich nicht. Plötzlich geht aber alles Schlag auf Schlag, Zugang, Krebspatientin mit Chemo in der Krise, auffälliges EKG, parallel zur Aufnahme ab auf die Intensivstation, ich versuch, so gut es geht alles selbstständig zu managen, was nicht immer gelingt... nebenher ists Patientinnen noch übel, beklagen sich übers mieße Essen und den besch***** Tee... Aber man hat ja für alle Zeit; "man" ist ja ein guter Pfleger. Eigentlich ja ganz gut, denn man hat was zu tun, hat Verantwortung, die Arbeit macht stellenweise richtig Freude.
Und dann. Dienstübergabe an die Nachtwache. Jetzt kommt die Abrechnung.

Die Nachtschwester hat mich ne viertel Stunde lang zur Sau gemacht, weil ich einer Patientin, die 3Nächte lang zur Nacht eine Adumbran (Benzodiazepin) 10mg bekam, heute 2Alluna (Baldrian) Dragees anbot und ihr von der Adumbran abriet. Ich sagte der Patientin ganz offen, dass sie von der Adumbran bei regelmäßiger Einnahme abhängig werden könnte und es sein kann, dass sie tagsüber etwas schlapper ist, als ohne.
Die Patientin ist 95 Jahre alt und super mobil! Sie soll in 3Tagen entlassen werden zur Reha. Ich dachte, es sei einen Versuch wert, heute mal ohne Adumbran auszukommen, wenn sie nämlich mit der Alluna schlafen würde, wäre sie am nächsten Tag ev. noch mobiler und aktiver und könnte sich somit besser auf die bevorstehende Reha vorbereiten.
Die Nachtschwester war nicht meiner Meinung und meinte, dass die Abhängigkeit viel zu hoch gespielt wird und ich mit meiner geringen Erfahrung in der Nachtwache nicht verstehen würde, wie das ist, wenn die Patientin die halbe Nacht wach ist. Bei 95Jahren könnte man ruhig eine Adumbran geben, vor allem, wenn sie wirklich gut schlafen könnte. Die Alluna würden bei ihr nichts taugen. Zugegeben, die Patientin war wirklich fidel heute den ganzen Tag über. Aber ich dachte, dass sie ohne Benzodiazepine am nächsten Tag noch fitter wäre; ich dachte, einen Versuch kurz vor der Entlassung und kurz vor der Reha wäre es wert. Wenn sie heute Nacht schläft, hab ich meinen Hals gerettet, wenn sie nicht schläft, dann weiß ich schon, dass bei der Übergabe morgen im Frühdienst der nächste Anschiss auf mich wartet! Ich wurde selten in der Ausbildung so "runter" gemacht, wegen so einer "Kleinigkeit".
Die Nachtschwester hat sich ne viertel Stunde lang aufgeregt, auf mich eingeredet und mich zur Schnecke gemacht. Sie ist mir noch mit Krebspatientinnen und Schwangeren, die Valium bekommen, gekommen. Sie nimmt Schmerztherapie sehr ernst und kann es nicht leiden mit Schmerzmittel oder Schlafmittel sparsam umzugehen. Ich solle etwas differenzierter sehen und nicht so engstirnig einfach, dass Benzodiazepine abhängig und schlapp machen und mich daran so aufhalten. Ich hab versucht gelassen zu reagieren, bin aber echt rot geworden und hab bei meinen Argumenten das Stottern angefangen, bin aber dennoch bei meiner Meinung geblieben und hab ihr versucht zu erklären was denn da so alles auf dem Beipackzettel der Adumbran steht...
Bei einer weiteren Patientin, die gestern früh eine Längschnitt-OP zur Hysterektomie bekam, hat sie kritisert, dass ich ihr kein Dipidolor gegen hatte. Ich fand es völlig übertrieben, da sie doch nur mäßige Schmerzen aufgrund von Blähungen angab. (!!) Ich gab ihr SabSimplex; Perfalgan als Kurzinfusion hatte sie auch noch fest angesetzt. Die Patientin sagte mir ausdrücklich, dass die OP Wunde ihr nicht weh tun würde, nur allein die Blähungen wären unangenehm. Die Nachtschwester meinte, dass die OP Wunde auch als Blähungsschmerz empfunden werden könnte. Selbst wenn, würde ich bei mäßigen Schmerzen Patienten nicht mit Dipi vollpumpen. Erst in der Früh hat sie noch eine Dosis bekommen. Im Gegensatz zur Schwester finde ich es nicht schlimm, wenn Patienten zur Körperwahrnehmung noch ein gewisses Schmerzempfinden haben, nur bei sehr starken, quälenden Schmerzen würde ich Dipidolor geben. Die Patientin hat heute aber auch ein ausgibiges Mittagsschläfchen gehalten, machte auf mich nicht den Eindruck, dass sie Didi bekommen sollte... !? Doch genau darüber hat sich die Schwester auch so aufgeregt, insbesondere Ärzte seien oft so "schrecklich" und würden mit Schmerzmedikation so zimperlich umgehen und die Patienten leiden lassen, was eigentlich nicht sein müsste. Dazu habe ich einfach nichts mehr gesagt, war froh, dass ich dann endlich Feierabend hatte und mir ihr Gelaber nicht mehr anhören musste. Eine Schwesternzicke wie im Bilderbuch...
Insgesamt hat sie mich glaub ich ne halbe Stunde lang zugetextet. Und natürlich weiß sie alles besser, sie hat ja Erfahrung und ich bin eh nur ein kleiner unerfahrener, dummer "Schüler"...

Ich könnte mal wieder sowas von kotzen. Kam nun um halb 10 zu mir nach Hause. Um 6h morgens muss ich gleich wieder raus aus dem Wohnheim, frisch, fitt, gefrühstückt... "gut gelaunt".
Jetzt werde ich mal versuchen nach der ganzen Aufregung zu schlafen. Ob mir das glückt? DENN...WEHE... die Patientin hat heute nicht gut geschlafen...
Dann gibts die Fortsetzung des Anschisses.

Life is pain.
Gute Nacht.


:-kotz