PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 [61] 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

MarkusM
16.10.2006, 12:52
So... jetzt ist die Wartezeitdepression doch auch bei mir ausgebrochen.
Ich bin mir gerade wirklich nicht mehr sicher, was ich machen soll. Ich lese hier in letzter Zeit überwiegend negative Berichte über das Arztdasein. Die Ärzte, die ich kenne, sind auch am jammern (mir ist schon bewusst, dass das jammern auf höherem Niveau ist).

Vorgestern hat mich mein Bruder (Assistenzarzt) gefragt, ob ich wirklich immer noch Medizin studieren will. Ich hab ihm nur geantwortet, dass ich die letzten 4,5 Jahre Warten doch nicht einfach so wegwerfen kann. Ich war selbst so erschrocken von meiner Antwort, weil mir zu dem Zeitpunkt keine bessere Antwort eingefallen ist. Wo ist meine Motivation so plötzlich hin?

So nah war ich dem Studienplatz eigentlich noch nie. Und doch bin ich gerade irgendwie soweit weg wie noch nie :-kotz

Adrenalino
16.10.2006, 13:33
Jap!
Das kommt mir alles sehr bekannt vor...
Diese viielen schlechten Berichte über das Arztsein ziehen schon runter. Hier im Forum, draussen in der Welt - Arzt werden wird einem richtig vermießt. Da könnte es einem echt vergehen. "könnte"...
Aber gibts ne Alternative? Für Dich, MarkusM?

Tja... äh, blubb
:-keks

MarkusM
16.10.2006, 18:41
Dummerweise gibts keine Alternative. Wie bei den meisten eben. Hab mich ja schon dumm und dusselig gesucht.

Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass man nen Drang zum Masochismus haben muss, wenn man Medizin studieren will.

Arman
16.10.2006, 18:47
Dummerweise gibts keine Alternative. Wie bei den meisten eben. Hab mich ja schon dumm und dusselig gesucht.

Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass man nen Drang zum Masochismus haben muss, wenn man Medizin studieren will.

das sage ich schon seit Jahren und diesen Masochismus entdecke ich bei mir hin und wieder.

lasst es uns einfach versuchen, dann wissen wir auch was da so alles dran ist an dem was uns von allen seiten berichtet wird. Zumal meiner Meinung nach jeder was anderes erzählt und jeder das Studium und den Beruf anders beschreibt.

Würde ich es aus Angst oder sonstwas nichtmal versuchen, würde ich mir mein lebenlang Vorwürfe machen.

nächstes Jahr gehts los... mich hält jetzt nichts und niemand mehr.

little_lunatic
16.10.2006, 21:32
um mal was nettes zu berichten:
hab den 1. tag der ausbildung überstanden :-) und es sind nicht nur 16 jährige schulabgänger sonder von 16 bis 36 alles dabei. juchu! und ich muss sagen ich hab's verdammt vermisst in der klinik zu arbeiten/lernen!
noch knapp 1000 tage und ich hab ne abgeschlossene berufsausbildung :-top
und dann wird studeliert

Jemine
17.10.2006, 20:02
um mal was nettes zu berichten:
hab den 1. tag der ausbildung überstanden :-) und es sind nicht nur 16 jährige schulabgänger sonder von 16 bis 36 alles dabei. juchu! und ich muss sagen ich hab's verdammt vermisst in der klinik zu arbeiten/lernen!
noch knapp 1000 tage und ich hab ne abgeschlossene berufsausbildung :-top
und dann wird studeliert


:-)
Ja, das ist doch auch mal geil oder? Wie ich schon mehrfach erwähnt habe, so'ne MTA-Ausbildung ist nicht so ganz ohne und macht meistens sogar Spaß :-)
Musst du eigentlich auch Geld zahlen?

lille_dronning
17.10.2006, 20:15
Ich hab da mal ne doofe Frage: Wenn ich Bafög schon für die Ausbildung beantrage, dann wird mir das doch auf die Studienzeit angerechnet, oder? Ich meine, dann bekomme ich doch nicht so lange Bafög wie normal?

MTA, Physiotherapie etc. find ich nämlich auch interessant, aber ohne Bafög wird das nix. :-? Und bevor ich das Bafög für eine solche Ausbildung anbreche, mach ich lieber was anderes.

Xerxes
21.10.2006, 19:29
Wieso sind die WS für Zahnmedizin jetzt plötzlich so eskaliert :-nix
Ich könnt heulen.
Als ich ABi machte warens noch 6...

Jemand ne Idee?
Wirds sich wieder legen?

little_lunatic
21.10.2006, 20:02
:-)
Ja, das ist doch auch mal geil oder? Wie ich schon mehrfach erwähnt habe, so'ne MTA-Ausbildung ist nicht so ganz ohne und macht meistens sogar Spaß :-)
Musst du eigentlich auch Geld zahlen?

hehe :-)
nö. ich muss nichts zahlen. außer für bücher und kaffee ;-) und selbst?
weiß auch schon von 3 oder 4 der knapp 30 LAs und RAs, dass sie überbrücken wollen. ich werd in 3 jahren sehen ob ich noch bis 31 "lernen" will oder es gut sein lasse. und ob nicht vielleicht doch vetmed. wie siehts bei dir aus?

@lille_dronning: wenn's ums finanzielle geht. in der regel gibts für kp Geld (rund 600€/monat) wovon man auch mit ein bisschen planung gut leben kann, mta ist meist unbezahlt, manche schulen wollen aber schulgeld, physio kostet an vielen schulen was. teilweise auch 300€/monat.
rechtlich müssen deine eltern dir eine ausbildung oder studium bezahlen - wenn sie's finanz. nicht können springt der staat sozusagen mit bafög und/oder wohngeld ein. wie's bei einer 2. ausbildung oder studium aussieht erfährst du sicherlich auf offiziellen seiten im i-net. ich geh für 400,- im monat arbeiten, bekomme 200,- plus "spesen" ;-) (autosteuer, geld für bücher, usw) von meinen eltern und beim asb durch ehrenamtliche arbeit bis 150,-/ monat. ist zwar kein luxusleben aber man kommt mit ein bisschen planung gut durch.
bafög würd ich wenn dann für's studium beantragen. schließlich bekommt man das ja auch nicht geschenkt sondern nur geliehen ;-).

dumbo
21.10.2006, 20:04
Ich hab da mal ne doofe Frage: Wenn ich Bafög schon für die Ausbildung beantrage, dann wird mir das doch auf die Studienzeit angerechnet, oder? Ich meine, dann bekomme ich doch nicht so lange Bafög wie normal?

MTA, Physiotherapie etc. find ich nämlich auch interessant, aber ohne Bafög wird das nix. :-? Und bevor ich das Bafög für eine solche Ausbildung anbreche, mach ich lieber was anderes.

Beantrage bloß kein BaföG für die Ausbildung wenn du danach noch studieren willst !!! Wenn du nämlich einen Ausbildungsabschluss hast, bekommst du danach GAR KEIN BaföG mehr, wenn du studierst, selbst wenn die Ausbildung nicht so lange dauert !

Und noch was zum Gejammere über das Arztsein: Das hab ich sowas von dick ! Überall in Deutschland wird gejammert, alles ist ganz schlimm, alle Berufe werden erstmal schlechtgemacht anstatt die positiven Seiten zu sehen. Wenn man wirklich da drauf hören würde gäbe es nur einen Ausweg: Überhaupt nicht zu arbeiten.

Adrenalino
21.10.2006, 22:12
Und noch was zum Gejammere über das Arztsein: Das hab ich sowas von dick ! Überall in Deutschland wird gejammert, alles ist ganz schlimm, alle Berufe werden erstmal schlechtgemacht anstatt die positiven Seiten zu sehen. Wenn man wirklich da drauf hören würde gäbe es nur einen Ausweg: Überhaupt nicht zu arbeiten.

DANKE !!!
:-party
Guter comment!

Jemine
24.10.2006, 18:00
hehe :-)
nö. ich muss nichts zahlen. außer für bücher und kaffee ;-) und selbst?
weiß auch schon von 3 oder 4 der knapp 30 LAs und RAs, dass sie überbrücken wollen. ich werd in 3 jahren sehen ob ich noch bis 31 "lernen" will oder es gut sein lasse. und ob nicht vielleicht doch vetmed. wie siehts bei dir aus?


Wir zahlen hier leider 100€ im Monat, das find ich ganz schön happig :-( Man kommt ja so schon kaum über die Runden.
Hier sind ja sehr viele, die "nur" überbrücken und entsprechend affig gehts in den Vorlesungen manchmal zu, was ich maximalst unverschämt den gegenüber finde, die das wirklich machen wollen und außerdem bin ich der Meinung, dass man auch von so einer Ausbildung so viel wie möglich mitnehmen sollte und nicht so einen Kinderzirkus veranstalten aber das ist ne ganz andere Geschichte. Ich schweife ab...
Immerhin weiß ich ganz sicher, dass ich Medizin studieren will, von daher... Es ist als Überbrückungsmöglichkeit ok (bis auf die 100€!) aber für immer im Labor hängen ist nix für mich.
Wie ist der Stand so nach der ersten Woche?

Cranium
24.10.2006, 21:51
Wir zahlen hier leider 100€ im Monat, das find ich ganz schön happig :-( Man kommt ja so schon kaum über die Runden.
Hier sind ja sehr viele, die "nur" überbrücken und entsprechend affig gehts in den Vorlesungen manchmal zu, was ich maximalst unverschämt den gegenüber finde, die das wirklich machen wollen und außerdem bin ich der Meinung, dass man auch von so einer Ausbildung so viel wie möglich mitnehmen sollte und nicht so einen Kinderzirkus veranstalten aber das ist ne ganz andere Geschichte......................


Du, da wirst du im Studium ähnliche Erfahrungen machen!!!
Ich hätte nie geglaubt, was unter Medizinstudenten für Schwachmaten herumlaufen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also solch ein Kinderzirkus wie ich hier in Hamburg teilweise erlebe, sucht seines Gleichen!
Da hält sich so mancher für unglaublich cool, und meint nicht zuhören zu müssen, und ganz nebenbei die anderen, die es wollen, zu behindern.
Wenn du dann irgendwann die Faxen dicke hast, und sagst:"Ehm tschuldigung?! Wäre es möglich, dass du aufhörst zu reden, ich kann da vorne gar nicht folgen!!
Dann erntet man nur Spott und so staunend dreinschauende Gesichter, als ob ich wüsste was er bei sich zu Hause für kranke Dinge treibt.

Diesen Leuten würde ich am liebsten die Zähne aus den Kauleisten durch rohe Gewaltanwendung herausmobilisieren.
Saufreche unerzogene Misststücke mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom!
Es wird mal wieder Zeit für mein Lieblingssmilie!
:-kotz :-kotz :-kotz :-kotz :-kotz :-kotz :-kotz :-kotz :-kotz :-kotz

Und die wollen einen Sozialberuf erlernen! Tsssss!
Kaum zu glauben, was heute alles Abitur macht.

Ich bin für einen Wesenstest für Medizinstudenten, so wie es bei Hunden gemacht wird! :-top :-dafür

:-keks

bobbit
24.10.2006, 21:59
Na, motivierende Aussichten ;-)
Das wird noch besser werden, denke ich :-)

little_lunatic
18.01.2007, 20:14
mir ist gerade erst aufgefallen, dass ich jetzt im 4.ws bin. Halbzeit, kollegen!! :-party
und in 2,5 jahren mit ner fertigen berufsausbildung schön ins studium starten. :-top vielleicht motiviert das ja den ein oder anderen. zumindest auch mal was nettes in dem fred

nanni83
18.01.2007, 20:19
Juchu ich habe jetzt 5 Wartesemester!!!

Aud die nächsten drei oder vier :-dance :peace:

CNSVX
18.01.2007, 20:22
@nanni83
Darf ich dich fragen, was für einen Abischnitt du hast? :-music

nanni83
18.01.2007, 20:25
Klar , ich habe einen Schnitt von 2,5

nanni83
18.01.2007, 20:28
Welcher Gedanke folgt den meiner Antwort?

medicus164
19.01.2007, 06:30
Klar , ich habe einen Schnitt von 2,5


2,6 (ich) und auch 5 WS und dennoch zum Weiterwarten verurteilt, es sei denn es klappt auf dem anderen, kostenspieligen Wege. ^^

medicus164