PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mückenstiche



Miri_85
29.07.2005, 15:31
Tag!
Was tut ihr gegen die unliebsamen Gäste des Schlafzimmers?
Gibt es zu empfehlende Duftstecker, ob mit Chip oder Flüssigkeit drin, Sprays oder anderes (ausser Moskitonetze) das die Viecher davon abhält riesige juckende Placken auf meiner Haut zu produzieren???
Und wenn sie es dann getan haben, was hilft eurer Meinung nach gut?
Fenistil oder Tavegil? Oder noch was anderes?

Lg, Miri

pottmed
29.07.2005, 15:34
Fenistil ist das Mittel der Wahl, Tavegil tut's aber auch.

Was die diversen Mückenabschreckteile angeht, so hilft wohl außer Fliegengittern nichts wirklich

Gersig
29.07.2005, 15:36
Ich bin Moskitonetz-Fan und damit auch immer gut gefahren! :-dafür

Schneewitche
29.07.2005, 16:35
Ich werde von den blöden Mücken auch immer zerstochen. deshalb hab ich auch nen Mückennetz über meinem Bett. Aber sobald mich eine sticht schwilt das wahnsiinig an, wird rot und tut shcon etwas weh.
Heute hab ich den Tip bekommen Calciumbrausetabletten zu trinken. Dann würden die Stiche angeblich nicht so dick. Habe grad schon die ersten zwei getrunken (noch merke ich keine Wirkung ;-) ).
Aber is ja nix gefähliches, fals du es auch mal testen magst! Vielleicht hilft es ja echt gut (hoffentlich)!

eatpigsbarf
29.07.2005, 20:55
Heute hab ich den Tip bekommen Calciumbrausetabletten zu trinken. Dann würden die Stiche angeblich nicht so dick.

Ja, ist einen Versuch wert, grad wenn man mit staerkeren allergischen Reaktionen zu keampfen hat. Calcium beeinflusst die Histaminausschuettung und kann dadurch den Juckreiz und die Schwellung vermindern.
Es kann die Beschwerden wirklich lindern, muss aber nicht immer helfen. :-blush

Miri_85
30.07.2005, 02:00
Ich hab eigentlich mit den Stichen an sich keine grossen probleme, jucken halt wie sau, werden aber nie sonderlich dick.
Jetzt hat mich am Mittwoch abend auf der Wache eine Mücke direkt da gestochen, wo die Schuhe aufhörten, und , kann natürlich sein, das das immer dadraufgedrückt hat, und deswegen diese Reaktion, aber seit Mittwoch abend ist die Stelle am Bein ziemlich angeschwollen, rot und heiß, und zwar nicht nur die direkte Stelle, sondern die Schwellung geht einmal um das Bein herum. Bei Bewegung tut es sogar richtig gut weh. *grmpf* Ich hab heut schon den ganzen Tag gekühlt, aber naja.
Ich hol morgen mal Fenistil und hoffe das das die Schwellung und die Schmerzen verringert, ansonsten lass ich Montag mal nen Doc drauf schauen.
Seltsam, weil ich sonst nie solche Probleme habe mit den Stichen.

Froschkönig
30.07.2005, 10:20
Ich hol morgen mal Fenistil und hoffe das das die Schwellung und die Schmerzen verringert, ansonsten lass ich Montag mal nen Doc drauf schauen.
DAS klingt nach nem guten Plan...und wenn es schlimmer wird vielleicht nicht erst Montag ;-)

Der Frosch

Jemine
30.07.2005, 11:50
Seit ich recht viele Medikamente schlucken muß, kann ich mich quasi in einen Mückenschwarm stellen und nix passiert. Ich scheine echt ekelhaft zu schmecken oder den Mücken unangenehm im Rüssel liegen :-blush Die merken bestimmt, dass sie sich an mir vergiften würden :-D Wenigstens einen Vorteil hab ich so....
Aber das ist nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen (wollts nur mal gesagt haben *lol*)

Ansonsten haben meine Eltern sich letztens irgendwo so ein Dingens gekauft, das sieht ähnlich wie in Kuli aus. Unten ist so'n kleines Metallplättchen dran, das soll man sich auf den Stich halten. Dann drückt man 'nen Knopf am "Stift" und die Platte wird warm bis sehr warm. Soll so irgendwie den Juckreiz nehmen, das Gift neutralisieren, was weiß ich (nichts). Ob's hilft, kann ich net beurteilen, aber lustig ist es irgendwie schon. Teuer war's jedenfalls nicht - sonst hätten meine Eltern das Dingsbums nie gekauft.

flavour
30.07.2005, 16:30
Ja, meine Schwester hat mir da vorhin auch von so einem "Mini-Elektroschocker" erzählt. Kleiner Strom fließt und soll gegen Jucken helfen.

Also ich kann mir das Prinzip nicht unbedingt erklären (sie hat jetzt aber nicht die Wirkung beschrieben), den Speichel der Mücke, der die allergische Reaktion begründet, kann man doch so nicht eliminieren, oder?

Eilika
30.07.2005, 16:31
Fenistil am besten im Kühlschrank aufbewahren...das kühlt dann noch zusätzlich schön!!

Sabine
31.07.2005, 11:30
Am besten finde ich den Fenistil-Roll-on Stift. Wirkt wahre Wunder. Aber zur Vorbeugung haben wir Fliegengitter im SChlafzimmerfenster.
Für laue Biergarten-Grill-Gartenabende empfiehlt die Mückengeplagte Autan!

Tse Tse
31.07.2005, 14:30
Von „Mosquitos“ gestochen zu werden kann ich noch einigermaßen vertragen. Manchmal mach ich ne Salbe mit Hydrocortison drauf, dann schwillt’s nicht so an und juckt auch nicht mehr.

Nervig find ich, wenn ich schlafen will und dann summt als so ein Quälgeist um mich herum, tsiiihhh, iihh, ih-jum.
Und total beknackt ist, wenn ich irgendwann im Halbschlaf denk’, na dann stech mich doch, dass endlich Ruh’ is ! Die Schnake aber ungeübt ist und nicht trifft. Morgens hab ich dann 3 Stiche, bevor sie das 1. Mal Blut bekommen hat. Ist ja fast so wie auf Station mit mir und manchen Patienten…

Miri_85
31.07.2005, 15:02
dann hat sich letztens ne Mücke bei mir um die 20 mal verstochen, bevor sie gefunden hat, was sie wollte... :-???

Leggo1
31.07.2005, 17:50
Tag!
Was tut ihr gegen die unliebsamen Gäste des Schlafzimmers?


Also die Prophylaxe ist die beste Therapie. Da die blöden Mücken vom Licht angezogen werden: alle Fenster geschlossen halten, solange das Licht im Schlafzimmer ein ist! Jedenfalls ist das bei mir sehr erfolgreich. Mann muss aber wirklich sehr konsequent sein.

Schlimmer noch als das gestochen werden, ist dieses idiotische Summen, das ein Einschlafen völlig verunmöglicht. Da bleibt meist nichts anderes als aufstehen, fokale Lichtquelle ein (!), abwarten und totschlagen des Störefriedes!

:-blush

Eilika
31.07.2005, 17:55
Schlimmer noch als das gestochen werden, ist dieses idiotische Summen, das ein Einschlafen völlig verunmöglicht. Da bleibt meist nichts anderes als aufstehen, fokale Lichtquelle ein (!), abwarten und totschlagen des Störefriedes!

:-blush
oder Ohropax ;-)

Miri_85
31.07.2005, 20:06
Also die Prophylaxe ist die beste Therapie. Da die blöden Mücken vom Licht angezogen werden: alle Fenster geschlossen halten, solange das Licht im Schlafzimmer ein ist! Jedenfalls ist das bei mir sehr erfolgreich. Mann muss aber wirklich sehr konsequent sein.

Schlimmer noch als das gestochen werden, ist dieses idiotische Summen, das ein Einschlafen völlig verunmöglicht. Da bleibt meist nichts anderes als aufstehen, fokale Lichtquelle ein (!), abwarten und totschlagen des Störefriedes!

:-blush

ja, letzte nacht schon wieder, obwohl ich defintiv konsequent das fenster zu hatte. Und erst aufgemacht, als das licht schon ein weilchen aus war. Ich glaub die biester warten einfach ganz hartnäckig...