PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A96/B156 2. Tag alte AO - Streptokokken



Seiten : [1] 2

ChillenMitBazillen
21.08.2005, 14:23
Moin,

bei der Aufgabe steh ich auf dem Schlauch und es interessiert mich einfach mal:

Auf dem Bild ist eine Gramfärbung, die Viecher sind eindeutig rot, also dann doch wohl gramnegativ?

Jetzt sollen es aber Streptokokken sein (sieht ja auch so aus), aber die sind doch grampositiv, oder?

Also wo hab ich was verdreht?

Danke!

KleinDorit
21.08.2005, 14:44
hi,

diese frage wurde bereits in anderen threads diskutiert. und du hast recht. ich denke aber dass das impp die best mögliche antwort gesucht hat. daher die antwort streptokokken.

gruss,
kleindorit

Schnatz
21.08.2005, 14:52
Die Frage hab ich mir auch schon gestellt. Mittlerweile vermute ich, dass der grüne Hintergrund eventuell eine andere Farbe suggerieren könnte.
Nein, ich mein das Ernst. Denn wenn man sich das Bild mal direkt vor Nase hält, sieht man dass die Bakterien doch nicht komplett rot sind.
Einige Bakterien scheinen auf dem Bild ja auch "Farbe verloren" zu haben, da sind doch so rote Schlieren. Vielleicht lässt man sich von diesem Einndruck auch leicht in die Falle locken?!

KleinDorit
21.08.2005, 15:09
ich denke mal, dass die aufnahme entweder während der färbung oder kurz danach erstellt worden ist. laut meinem kleinen taschenbuch medizinische mikrobiologie sehen streptokokken genauso aus wie die auf dem bild zumindest von der form, nur dass sie blau sind.

LaraNotsil
21.08.2005, 16:30
Ich bin Schnatz Meinung. Das ganze Rot sieht arg schmierig aus. Außerdem sind die lieben kleinen Streptokokken in der Tat dunkel angefärbt. Das erkennt man aber auch wirklich nur, wenn man mit der Nase das Papier berührt.
Ich habe fast schon den Verdacht, dass das Bild, von dem Abb 1 der Abzug war, vor`m Druck arg verschmiert wurde. Und in Mainz hat es keiner gemerkt oder sich gesagt: "Ach, darauf fallen dann schön viele Leute rein. Lasst uns das Bild drin lassen. Passt so gut zum allgemeinen Horror."

Calis
21.08.2005, 16:48
Gerade auf der rechten Seite sind jedoch auch einige "Kokken" dabei die eindeutig rot sind, ohne jegliche dunkle Verfärbung in der Mitte. Sicherlich kann es sein, dass die Abbildung einfach nur nicht ganz korrekt ist, dann ist aber alleine das schon ein Grund für eine Streichung. Ich würde mich über das ganze ja net so aufregen wenn in der Frage nicht auch noch extra darauf hingewiesen werden würde, dass es sich um eine Gramfärbung handelt.

ChillenMitBazillen
21.08.2005, 17:22
Ich hab mal Einspruch eingelegt, schaden kann es ja nicht...

Arbor
21.08.2005, 17:24
wie macht man das?

einfach email schreiben oder wie?

LaraNotsil
21.08.2005, 17:34
Die Frage ist aber, was für`s IMPP nu schwerer wiegt. Die Färbung oder dass es sich um runde Kettenkokken handelt. Gerade Letztere weisen ja eben auch auf Streptokokken hin. Außerdem hänge ich so an dem Punkt *schnüffel*
*Am Punkt festklammer*

Calis
21.08.2005, 17:37
Wenn sie das als offizielle Lösung ansehen wirst du den Punkt nicht verlieren bzw. zumindest keinen Nachteil daraus erhalten. Nachteilsausgleich ist da das Stichwort.
Einspruch am besten per Brief oder Fax denke ich.

ChillenMitBazillen
21.08.2005, 17:38
Ups, will dir doch deinen Punkt ned klauen ;-) Im Zweifelsfall gibts ja immernoch den Nachteilsausgleich...

Außerdem bin ich eh nicht so überzeugt davon, dass das IMPP wegen einem Fax von nen Studenten die Frage streicht...hab einfach ein kurzes Fax mit Begründung und Verweis auf andere Abbildungen in anderen Büchern geschickt, da sind die Färbungen nämlich kein bißchen rot...

LaraNotsil
21.08.2005, 17:46
Na, dat will ich dir aber auch geraten haben. Ich verteidige meine Punkte mit meinem Leben :-))
Wie funktionuckelt das eigentlich mit dem Nachteilsausgleich? Kriegt man auf alle Fälle alle Punkte, die man mit gestrichenen Fragen gemacht hat oder nur nen bestimmten Anteil davon, damit man net auf ne schlechtere Note runterrutscht?

Alles wird gut
21.08.2005, 18:12
Hab mir das Bild mal angeschaut und leider muss ich wohl alle Anhänger des Glaubens an Gram-Negativität enttäuschen! Die Streptokokkken auf dem Bild sind schon recht eindeutig gram-positiv...

Zusammen mit der beschriebenen typischen Anamnese in der Aufgabestellung bleibt da eigentlich kein Zweifel.

Muruk
21.08.2005, 19:52
Hä? Warum denn jetzt gram-positiv?

Alles wird gut
22.08.2005, 09:55
Weil die meisten der Kokken deutlich blau gefärbt sind. Nur im rechten unteren Bildrand haben sich einige nicht gut angefärbt - das ist aber vollkommen normal bei der Gram-Färbung. Das dann auch noch ein paar rote Schlieren zu sehen waren hat dann wohl vollends verwirrt.

gesalzen
22.08.2005, 10:12
Woher sollen denn bitte ganz normale Medizinstudenten in der Vorklinik wissen, dass rot nicht gleich rot ist, sondern blau und damit die Scheiß-Dinger gram-positiv. Für mich war die Farbe ein eindeutiger Grund, dass das nicht Streptokokken sein können. Immerhin mache ich nicht jeden Tag Gram-Färbungen und weiß deshalb auch nicht, ob rote Schlieren nichts zu sagen haben... das ist wieder alles so :-nix

Schnatz
22.08.2005, 11:16
Im Praktikum hatten die uns mal eine Gram-Färbung gezeigt. Da ging auch was schief und die (eigentlich) Positiven waren auch nicht kräftig lila.
Werden nicht die Negativen auch eher orange und nicht so knallrot?!

Arbor
22.08.2005, 12:06
Ich galube das die Färbung dem IMPP ganz wurscht ist. Das Ausschlussverfahren läuft deren meinung sicher so:

- Runde Struckturen erkennbar ==> Kokken
- Zwei zusammen oder in Haufen oder aufgereiht.

so kommste, Färbung hin oder her nur zu einer Möglichkeit.

Das die Färbung nicht Top war ist klar aber ich denke nicht dass das IMPP da rummachen wird.

Arbor

AlexaHoff
22.08.2005, 15:29
DITO!

Wer sagt den das das ne Gram-Färbung war???? Und wen interessiert das?
Rund und in Ketten angelegt. Was hätte da noch richtig sein können?
Sollen sie uns auch noch ne passende Gramfärbung geben?
Glaube, dass dei beiden Hinweise echt fair waren!
Dafür gab es genug anderen Sch.... worüber man sich in diesem Physikum so richtig aufregen kann....

Viel Glück für das Mündliche

Alex

LaraNotsil
22.08.2005, 15:36
An der Form und dem "Auftreten" habe ich mich aber auch ehrlich gesagt orientiert, weil ich gar nicht mehr wusste, was Streptos für ne Färbung haben. Im Streß ist das flöten gegangen. Und ganz vielen bei mir an der Uni ging das auch so. Die haben die Färbung gar nicht mehr parat gekriegt und nur nach dem Äußeren gefolgert, was es ist. Was ich nu als Glück ansehe.