PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wurde heute in Pecs genommen, was tun?



rollindeep
22.08.2005, 10:26
Hab gerade einen folgenschweren Anruf erhalten!
Ich hab heute einen Platz erhalten in Pecs und soll nun bis morgen entscheiden ob ich ihn annehme? Allerdings lässt sich das nicht so leicht entscheiden, denn ich hab mich auch für Innsbruck beworben und da sollen ja ebenfalls diese Woche die Bescheide kommen. Wenn ich außerdem jetzt annehm müsste ich in Rekordzeit eine Wohnung finden und wann geht nochmal das Studium dort los. Außerdem müsste ich ja die Studiengebühren zahlen und falls ich doch noch einen Platz erhielte in Deutschland würde ich diese horrense Summe nicht wieder zurückbekommen.
Was also tun...gehts irgendjemanden genauso? Wie schauts aus mit Wohnungen oder WGs da unten und wann genau gehts da nochmal los?
Wie lange hattet ihr Zeit in so einer Situation, euch zu entscheiden? Und ist eigentlich gewährleistet, dass man nach 2 Jahren wieder nach Deutschland wechseln kann?
Fragen über Fragen die dringenst auf Antworten warten, wär also der shit wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte!
Danke schon mal dafür!
rollindeep

Knön
22.08.2005, 11:58
Hallo rollindeep,

es kommt darauf an, in welcher Lebenssituation du dich befindest.
Wenn du noch lange in Deutschland warten musst, dann würde ich den Studienplatz in Ungarn annehmen. Vorausgesetzt, du bzw. deine Eltern können die Studiengebühren so einfach zahlen.
Das ist natürlich ein Sprung ins kalte Wasser. Aber ich denke, die Ausbildung ist in Ungarn besser als in Österreich. Alleine die Vorlesungszeit und der Prüfungszeitraum betragen zusammen 10 Monate! Die Lehre der Vorklinik in Ungarn hat ausserdem einen guten Ruf in Deutschland.
Der Wechsel nach Deutschland soll gewährleistet sein!
Ich wäre auch beinahe nach Pécs zum Studieren geganngen, wenn ich nicht über die Wartezeit in Deutschland einen Studienplatz bekommen hätte.
Über die Möglichkeit in Österreich zu studieren habe ich mich auch informiert, doch ich hatte immer ein mulmiges Gefühl bei dem Gedanken in Österreich zu studieren. Ich kann dir gar nicht genau sagen warum. Ich bin einfach der Meinung, dass die Ausbildung in Ungarn besser ist. Auch wenn man einiges dafür zahlen muss.
Wenn du zusagst, dann hast du einen Studienplatz sicher!! Wenn du nicht zusagst, und auch noch eine Ablehnung aus Innsbruck bekommst, dann ärgerst du dich schwarz!!
Und wenn du doch eine Zusage aus Innsbruck bekommst, dann kannst du dir immer noch überlegen, welchen Studienplatz du antreten möchtest.
Ich glaube zu wissen, dass man die Gebühren für das erste Semester bis auf 660 € zurückerstattet bekommt, wenn man seine Anmeldung vor!! der Immatrikulation zurückzieht.
Eine Wohnung zu finden wird sicherlich nicht das Problem sein. Am besten ist es, man sucht direkt vor Ort. Das Studirendensekretariat ist einem auch bei der Suche behilflich.
Es ist halt die Frage, ob man das Geld für ein Studium in Ungarn aufbringen möchte, oder nicht. Wenn ja, dann ab nach Ungarn!!

Meld dich mal, wenn du eine Entscheidung getroffen hast
Mfg Maximilian

Satch
22.08.2005, 14:06
Hi,

dir ist doch klar, dass in Österreich derart gesiebt wird, dass du vielleicht auf der Strecke bleibst.
Das Studium in Ungarn soll auch hart sein, dafür gut und fundiert.
Ich fange jetzt in Szeged an. (01.09.). In Pecs geht es eine Woche später los.
Hier in D müsste ich jetzt noch 3 Jahre warten. Dann lieber Geld investieren.
Pecs habe ich mir Pfingsten bei einer Infotour angeschaut. Freu dich über deinen Platz. Den hast du wenigstens sicher.

rollindeep
22.08.2005, 14:58
Hmm habt bestimmt nicht unrecht mit dem was ihr da sagt, mir wärs natürlich auch lieber später ein deutsches Examen in Händen halten zu dürfen.
Sehr wahrscheinlich nehm ich den Platz auch an. Eine wichtige Frage stellt sich mir allerdings noch.
Wie sicher ist das denn jetzt eigentlich dass ein ungarisches Physikum (speziell eins aus Pécs) in D anerkannt wird. Gibts dazu auch eine schriftliche Stellungnahme von offizieller Seite (Uni Pécs, LPA etc.). Diese Frage wurde hier schon öfter aufgeworfen aber nie wirklich eindeutig beantwortet.
Das nämlich wär der absolute "Supergau": Erst viel Geld zahlen und zwei Jahre investieren um dann festzustellen, dass alles für die Katz war.
Würd mich freuen wenn ihr hierzu noch die "richtige" Antwort hättet!
Merce jetzt schon mal und bis densn...rollindeep

Satch
22.08.2005, 15:13
Hi,

in Ungarn wird sich sehr nach den deutschen LPAs gerichtet, auch die neue AppO wird in Ungarn umgesetzt. Schließlich leben die von den Deutschen.
Bis jetzt habe ich noch nicht von einem gehört, der nach dem Physikum in D nicht genommen wurde. Du musst dich halt dann nach der Anerkennung des Physikums an den Unis deiner Wahl fürs. 5. Sem. bewerben. Von verschiedenen Ärzten weiß ich, dass sie von den deutschen Ungarnstudenten sehr angetan waren, weil die Grundlagenkenntnisse sehr fundiert sind. In Ungarn z.B. 4 Semester Anatomie, in D nur 1 oder 2, so viel ich weiß.

Also ab nach Ungarn. Das Geld ist gut investiert. Auch in Pecs wird sich nach den dt. LPAs gerichtet. Gib dir einen Ruck.
In Österreich wirst du es erheblich schwerer haben.
Andere wären überglücklich. Ich habe auch neben Szeged eine Zulassung für Pecs bekommen, mich aber für Szeged entschieden, weil die schon länger das machen. Die Studis in Pecs waren begeistert von ihrem Studium.

anschi85
22.08.2005, 15:24
halloa du bist definitiv nicht allein...ich war letzte woche im urlaub und bekam nen anruf aus pecs...daraufhin sollte ich mich dann innerhalb weniger stunden entscheiden...was mir wirklich auch nicht leicht gefallen ist,da ich aus deutschland auch noch keine info hatte...ich hab aber jetzt erstmal zugesagt freu mich auch sehr dass ich dieses jahr noch studieren kann und dafür lohnt sich jeder ausgegebene cent wenn es woanders noch klappen sollte kannst du immernoch zurück...
in pecs fangen wir am 9. sep. an...
das problem mit der wohnung hab ich auch...allerdings käme für mich eher eine wg in frage...
ruf doch einfach mal im landesprüfungsamt(deines bundeslandes->steht im telefonbuch) an die geben dir auskunft darüber ob du problemlos zurückwechseln kannst!

aftersunshine
22.08.2005, 18:54
hi
ich würde den platz annehmen, denn wenn du wirklich z.b. noch drei jahre warten müsstest in deutschland, lohnt es sich das geld zu investieren, denn du musst auch bedenken, dass du dann auch drei jahre früher fertig wirst.
ich fang jetzt auch in pécs an und hatte auch erst bedenken ob das physikum in deutschland anerkannt werden würde, aber da pécs genau die gleichen unterrichtspläne wie budapest hat und es mit budapest noch nie probleme gegeben hat, denke ich wird das schon klappen. zumal diie auch alles daran setzten werden, dass es in deutschland anerkannt wird, weil ja sonst keiner mehr kommen würde und sie somit auch kein geld mehr hätten.
lg lena

rollindeep
22.08.2005, 20:04
Merce für eure Einschätzungen.
Hab mir das alles nochmals durch den Kopf gehen lassen und werde morgen zusagen. Jetzt kommt halt erstmal der ganze Stress auf mich zu, aber ich werds schon irgendwie gebacken bekommen.
Werde Mittwoch und Donnerstag nach Pecs fahren und mich nach Wohnungen umschauen. Viel lieber aber wär mich noch eine WG. Wer also interesse hat mit einem überaus intelligenten, blendend schönen, jungen, charmanten Ladykiller in eine WG zu ziehen, sei herzlich eingeladen sich mal bei mir zu bewerben :-)) und nach einer Gesichtskontrolle etc. können wir dann mal schauen was geht. Nein, schmarrn...den letzten Satz bitte streichen...aber an ner WG wär ich trotzdem interessiert...bin raus rollindeep

aybi
22.08.2005, 20:14
Hallo,Du brauchst keine Ladys killen-das Studentenhotel Hunyor in der Jurisic Miklos STraße nr 16 (vom Bahnhof buslinie 32) nimmt auch Monatspreise ca 360 E mit Frühstück für STudenten der Pote.Er kundige Dich morgen nach der eMailadresse umd Telefonnr von denen beim Studententensekretariat.Von dort sind es 15 Minuten zu Fuß zur Uni.Die haben auch einen Schreibtisch und nen Kühlschrank auf dem Zimmer.Im Foyer ist 24 STd Internet immer zugänglich.Für die erste Zeit reicht das-bis Du eine Bleibe hast.Bis Bald :-D