PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zum EKG fürs Physikum



tali
24.08.2005, 21:21
Hallo Leute...
hab mal ne Frage...die meinen Physio Prüfer (Prof. Busse in Frankfurt) scheinbar brennend interessiert....

Bei der EKG Ableitung nach Goldberger wird bei den zwei zusammen geschlossenen Extremitäten ein 500 K OHM Widerstand verwendet...aber warum ? Was bringt das ?

Würde mich sehr über eine Erklärung freuen....
dankeeee

Froschkönig
24.08.2005, 21:44
Meiner dumpfen Erinnerung nach werden dabei die Armelektroden und die Elektrode des linken Beines durch einen zentralen Punkt mit einen Widerstand von FÜNF Kiloohm, also 5000 Ohm verbunden. Man nimmt dabei an, daß die Potentialsumme dann gleich 0 ist. DIe postiven Eletroden können dann mit diesem Referenzpunkt verbunden werden und man erhält die 3 UNIpolaren Extremitätenableitungen nach Goldberger im Gegensatz zu den BIpolaren nach Einthoven.


Gruß,
Der Frosch

koboldmitlieb
25.08.2005, 16:10
ja so hab ich das auch verstanden. Die Potentiale sollen heruntergeohmt werden, damit vernünftige Werte erzielt werden. Es wird einfach postuliert, dass der R dann nahe null ist, um sich das Leben einfacher zu machen. So ähnlich stands im Deetjen und ich hatte ekg vorgestern grad gelesen, also hoffe ich, dass ich nicht nur Müll behalten hab. müsste so stimmen.

dcco
25.08.2005, 18:17
@tali:
Hi, ich habe auch beim Busse Prüfung. Hast du Prüfungsprotokolle? Falls ja wäre es super wenn du mir mal bescheid gibst. Im KOMM sieht's ja sehr schlecht aus im Moment.

tali
26.08.2005, 08:12
ja hab ich...eine Kommilitonin ausm 8ten oder so hatte zufällig noch welche...allerdings nur bis 2002...sollte aber reichen...wenn du willst kannst du sie kopieren....bin fast jeden Tag in der Bib lernen....heute auch :-)

Andi01
06.09.2005, 14:05
Man fragen die in Frankfurt eine *******! Wieder mal ein Beweiß der Sinnlosigkeit der Vorklinik. Wie man ein EKG liest und interpretiert fragen diese Schwachmaten bestimmt nich, wa? :-meinung

nikolaus78
06.09.2005, 16:47
Das bittere ist, dass es auch in der Klinik nicht zum Lehrplan gehört. Wer keine freiwilligen Kurse belegt, muss sich das selbst aneignen. :-(