PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frankfurt - Deghani mündlich - Erfahrungen?!



Cutter
12.09.2005, 16:25
Hey!

Hatte Jemand aus Frankfurt schon seine mündliche Prüfung beim Herrn Deghani?! Leider gibt es zu ihm ja keinerlei profundes Vorwissen, deshalb wärs natürlich sehr cool wenn Jemand der ihn dieses Mal schon mündlich hatte was berichten könnte.

Danke schon mal!!!!!

Smegma
13.09.2005, 10:43
Hi Cutter,

ich hatte gestern bei Dr. Dehghani Prüfung, zudem noch mit praktischem Teil. Er hat auf Anfrage ein Vortreffen mit uns gemacht und uns gesagt, dass wir als praktische Aufgabe entweder Organschnitte oder Histopräparate bekommen. Gestern haben ich und meine beiden Kommilitonen je 2 Histopräperate bekommen. Ich hatte Lunge und Grenzstrangganglion, wobei ich letzteres nicht erkannt habe. Dann hat er in der Prüfung Fragen zum Präparat gestellt (mikroskopisch) und danach makroskopisch. Er hat sich dann anhend von Strukturen durch den ganzen Körper gehangelt. Das sah bei mir so aus: vom Grenzstrangganglion zum Sympathikus, dann wollte er wissen was passiert wenn der Grenzstrang im Halsbereich gelähmt wird (Horner-Trias), dann ist er zur allgemeinen Innervation des Auges übergegangen (sensibel,motorisch, parasymp.), weiter gings mit N. trigeminus und seinen Qualitäten und Kernen.
Zur Lunge gabs auch mikroskopische Fragen und makroskopische, wie z.B. zur Entwicklungsgeschichte, Pleuraverhältnisse, Segmentgliederung, Lappengliederung.
So hat er es auch bei den anderen Prüflingen gehalten. Ich finde diese Prüfungsmethode ganz gut, da einem so der Zusammenhang von Strukturen im Körper klar wird und man so in einer relativ kurzen Zeit alle Gebiete der Anatomie prüfen kann. Da kam von Situs über Bewegungsapparat und ZNS alles dran. Aber keine Angst, seine Fragen waren nicht so hart, dass man gar nichts sagen kann. Und wenns mal hapert, wird er erstens nicht ungehalten, weil er ein total ruhiger Typ ist und zweitens seine Frage umformuliert, wenn man gar keinen Plan hat.

Also du brauchst wirklich keine Angst zu haben, er ist ein total cooler Prüfer und hält sich auch strikt an die 15 Minuten Prüfungszeit. Die Vorsitzende Prüferin (Prof. Fleming) hatte auch eine Uhr dabei, auf der 15 Minuten runtergelaufen sind und die sie jedem Prüfer vor die Nase gestellt hat.

Viel Erfolg für deine Prüfung !

CyMan
13.09.2005, 17:44
Hallo!
Ich habe auch Prüfung bei Dehghani und danke Dir mal für diese Infos. Weisst du vielleicht noch, was er die anderen Prüflinge gefragt hat? Wir haben ausserdem auch Fr. Fleming als Prüfungsvorsitzende. Weiss du noch was sie Euch gefragt hat und was ihr wichtig war?

Smegma
14.09.2005, 11:13
Also, mal sehen ob ich noch alles zusammen bekomme, was meine Freunde gefragt wurden.
Der eine hatte als Histopräparate Jejunum und fetalen Thymus. Er wurde erst mal zum typischen Aufbau 4schichtigen Aufbau der Darmwand befragt, DD von Jejunum und Ileum (Lymphfollikel), dann ein bischen Embryologie des GIT, Innervation des Darmtraktes. Zu Thymus wurde er natürlich über die Funktion des Thymus abgefragt, ob prim. oder sek. lymphatisch, lymphoepithelial oder
-retikulär. Dann ist er auf die Milz gekommen und hat nach ihrer Funktion gefragt. Was er da auf jeden Fall hören wollte war, dass es das einzige lymph. Organ ist, das direkt an die Blutbahn angeschlossen ist. Dann zur Funktion: Zellmauserung, den Lymphozyten Ag des Blutes zuführen.
Nächste Frage war: stellen sie sich vor, sie sitzen auf einem Ery im linken Ventrikel und wollen in den Appendix, durch welche Gefäße müssen sie durch? Eine lustige Frage zu der man sehr viel erzählen kann, z.B. alle Abgänge, an denen man vorbei kommt und wo man überall abbiegen muss.
Der andere Prüfling hatte als Histopräparate chondrale Ossifikation, das 2. fällt mir grad beim besten Willen net ein. Da gings gleich richtig zur Sache von wegen Ossifikation im fetalen Knochen und den einzelnen Schichten im Knochen (Säulenknorpel,Bläschenknorpel), dann die Frage, wann ist die Ossifikation abgeschlossen? (Pubertät). Nächste Frage: was passiert, wenn die Ossifikation in erner Femurdiaphyse nicht richtig abläuft? Nämlich, dass dann das eine Bein kürzer ist als das andere. Welche Folgen hat das? --> Beckenschiefstand --> Skoliose --> Kopfschiefstellung, um den Kopf in der Horizontalen zu halten.
Dann kam er irgendwie im Becken im Zuge von Beckenschiefstand zum Trendelenburgzeichen. Welcher Nerv fällt aus, wenn der M.gluteus medius nicht mehr funktioniert?
Weiter gings mit dem Magen.Da sollte er alles erzählen, was ihm dazu einfällt. Funktion,Lage im Bauchraum,.....Speziell hat er ihn dann noch die arterielle Versorgung des Magens abgefragt.

Smegma
14.09.2005, 12:14
Ach ja, du wolltest ja noch was zur Fleming wissen, das hab ich ganz vergessen. Erst einmal die Themen, die bei uns allen so drankamen: Niere,Atmung,Muskel,Herz,Kreislauf,Nozizeption.

Zur Niere hat sie meinen Kumpel die Mechanismen der Harnkonzentrierung abgefragt (in der Henleschleife).Dazu das RR-regulierende System von Renin-AT2-Aldosteron-ANP, wie wird es aktiviert, wie wirken die einzelnen Enzyme/Hormone.
Ich wurde zum prox. Tubulus abgefragt. Was da so alles passiert. Da kann man sich schön austoben, weil da geschieht ja soviel.
Frage: warum muss man, wenn mal Alk trinkt so viel pinkeln? Alk hemmt die ADH-Sekretion aus der Hypophyse !

Atmung: da hat sie die CO2- und O2-Antwortkurve abgefragt, man sollte sie auch aufmalen. Was ist der größere Atemantrieb, CO2 oder O2 ? Wo sind die Chemorezeptoren (Glomus caroticus, Hirnstamm). Wie funktioniert das mit der Rezeption im Glomus (steht sehr gut im Klinke erklärt).

Muskel: Kontraktion im glatten Muskel. Wie kann man den glatten Muskel ohne CaM-Kinase zur Kontraktion bringen (hat sie schon oft gefragt, ich kann nur sagen, ich weiß es nicht !)

Herz: Ruhe-Dehnungs-Furve des Herzes aufmalen und einen Kontraktionszyklus einzeichnen. Frank-Starling-Mechanismus, Laplace-Gesetz

Kreislauf: Bayliss-Effekt, den musste man anhand einer von ihr kurzerhand angefertigten Skizze erkennen und erklären. Wo kommt er vor, in welchem Druckbereich ist er wirksam.
vasokonstr. Wirkung von AT2 (nicht nur kurzfristig am Endothel über Endotheline, auch langfristig stimuliert AT2 das adrenerge symp. System)

Nozizeption: wo haben wir Nozizeptoren,wie funktionieren sie und wozu (Information an das Gehirn, dass Gefahr droht).Was sie dann wissen wollte, wie man Nozizeptoren sensibilisieren kann. Das geschieht durch Entzündungsmediatoren (Bradykinin, Prostaglandine,...). Über welche Rezeptoren wirken Prostaglandine? (Auch hier ist das Kapitel im Klinke sehr zu empfehlen)

Ich hoffe ich konnte euch helfen, will jetzt das Forum auch net so zutexten, wer also noch Fragen hat, kann mir gerne ne email schreiben an:

tauchmaniak@web.de

Cutter
14.09.2005, 14:24
Riesen Dank an dich, das waren ja echt mal viele Informationen!!!! Leider ist mir dadurch aber soeben mein Herz in die Hose gerutscht, so einige Dinge (ich sag nur Grenzstrangganglion) haben mich echt geschockt!!!! :-((

Naja, was bleibt mir noch anderes als morgen einfach da rein zu gehen und das beste zu hoffen.... wenn sie mich das falsche fragen bin ich so oder so dran. ;)

Also, nochmal riiiiiiiiiiiiiiiieeeeeesen Dank für deine Mühe!!!!!!!!!!!!

Man sieht sich! :)

Smegma
15.09.2005, 03:02
Kein Problem, hab ich gern gemacht.
Kannst ja mal erzählen wie es gelaufen ist.

Grüße