PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Koalitionpoker - Wer macht das Rennen?



Seiten : 1 2 3 [4]

DrSkywalker
10.10.2005, 22:32
Seehofer fände ich nicht schlecht....

ZMEDI
10.10.2005, 23:33
Als was denn dann ? :-D

Ich ueberlege noch :-blush

Rico
11.10.2005, 07:10
Ich schätze mal, die CDU hat einfach keinen besseren Kandidaten :-nixHm... vielleicht wenn mal ein Arzt Gesundheitsminister werden könnte und nicht immer bloß Lehrer und Anwälte.... :-blush oder war das jetzt obszön, sowas vorzuschlagen?

DrSkywalker
11.10.2005, 08:46
Hm... vielleicht wenn mal ein Arzt Gesundheitsminister werden könnte und nicht immer bloß Lehrer und Anwälte.... :-blush oder war das jetzt obszön, sowas vorzuschlagen?

Naja, in unseren Augen nicht, in den Augen der Öffentlichkeit wohl schon ;-) ....wobei, Dr. von der Leyen könnte anstatt Familie auch Gesundheit übernehmen! Das wäre doch toll!

synosoph
11.10.2005, 11:14
Beitrag abgelaufen

Alles wird gut
11.10.2005, 11:36
An sich ist die Aufteilung der Ministerposten mal der wahre Hohn! Abgesehen davon, dass ich Angela Merkel als Kanzlerette als politischen Super-Gau betrachte ist es jawohl ziemlich krass, dass die CDU, die ja gerade die Finanz- und Arbeitsmarktpolitik der SPD am Stärksten ins Wahlkampfvisier genommen hat, gerade diese Posten bei der Möchtegern-Linken-Mitte belässt.
...aba hauptsache Merkel ist Kanzlerin... :-sleppy :-(( :-keks

Lava
11.10.2005, 19:17
Hm... vielleicht wenn mal ein Arzt Gesundheitsminister werden könnte und nicht immer bloß Lehrer und Anwälte.... :-blush oder war das jetzt obszön, sowas vorzuschlagen?

Nö, aber welcher Arzt macht sowas schon? Wenn er bereit für einen solchen Posten ist, hat er a.) seit Jahren keine Klinik mehr von innen gesehen und ist b.) mittlerweile so korrumpiert worden, dass der gleiche Kram rauskommt wie bei Frau Schmidt.

Evil
11.10.2005, 21:24
Übrigens interessant, wie sich viele sich hier bei der Umfrage anfangs von dem virtuellen Medienereignis (oder -ente?) Jamaica angesteckt haben lassen. Da verpasst die BILD - Zeitung dürfen sie sich ja nicht nennen - Guido, Angie und Joschka Rastas und schon glaubt das Volk an diesen Spuk. ;-) Also, ich für meien Teil halte Schwarz-Grün (egal ob mit FDP oder nicht) schon seit langem für eine interessante Alternative.

So gesehen hätte die Blöd-Zeitung eigentlich bei mir abgekupfert :-))

synosoph
12.10.2005, 10:34
Beitrag abgelaufen

DrSkywalker
12.10.2005, 17:41
Also, ich für meien Teil halte Schwarz-Grün (egal ob mit FDP oder nicht) schon seit langem für eine interessante Alternative.

In meinen Augen wäre Schwarz/Grün mit die reizvollste Koalition.

Viele grüne Themen sind einfach immens wichtig (erneuerbare energien, Verbraucherschutz, Gesellschaftspolitik, Außenpolitik).

In Sachen Wirtschafts, Arbeits- und Steuerpolitik halte ich die Union für führend.
Nimmt man also hier ein bisschen schwarz und dort ein bischen grün, dann könnte das ergebnis ziemlich positiv werden....leider dauert es sicher noch seine zeit, bis die ideologen in parteiführung und basis beider parteien (v.a. auch in der CSU) dazu bereit wären.

Doktor_No
12.10.2005, 23:03
fand auch die jungpolitikerrunde bei beckmann vorgestern sehr interessant, als genau dies thema angeschnitten wurde und sowohl die vertreter von cdu als auch der grünen diesem zukunftsbild recht aufgeschlossen gegenüberstanden. denke, dass die grünen mit frau künast und herrn kuhn auch zwei wirklich vorurteilsfreie und eloquente vorsitzende haben, bei der union ist das ja leider (noch) nicht der fall...

DrSkywalker
13.10.2005, 07:58
naja, wenn ich da an einen ströbele denke....

ich glaube, dass das größte problem sein wird, die jeweilige parteibasis zu überzeugen. auf der einen seite die grüne jugend, die kifferutensilien als wahlmaterial verteilen, auf der anderen seite die stocksteifen konservativen, das wird schwierig!