PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag der offenen Tür an der Karlsuniversität in Prag



Seiten : [1] 2

Leisure Suit Alex
03.11.2005, 17:12
Wer sich für ein Medizinstudium in Prag interessiert und sich die Universität mal anschaun möchte, der kann ja einen Blick hierauf werfen: http://www.cuni.cz/UK-1016-version1-Plakat.pdf

"Saturday November 12, 2005 - Information Day of Charles University

16 Celetná St and 20 Celetná St., Prague 1 from 9 AM to 3 PM



The event is aimed at prospective students wishing to study at Charles University in Prague, the oldest university in Central Europe. Prospective students have a great opportunity to meet with representatives of all 17 CU faculties and learn more about degree study programs, requirements and entrance exams.



Admission free."

Der Studiengang ist NC frei und in englischer Sprache.

Phino
03.11.2005, 21:30
wie gefällt es dir bisher? :-))

Leisure Suit Alex
05.11.2005, 13:51
Also bisher könnte es kaum besser sein.
Das Studium ist natürlich schon anstrengend, aber das ist es denke ich auch in Deutschland, Ungarn und sonstwo auf der Welt, wenn nicht, dann würde man ja auch nicht viel lernen - besonders Wert wird hier auf Chemie, Histologie und Anatomie gelegt.
Ein weiterer Vorteil an so einer Universität sind natürlich auch die Consultations - man kann sich, wenn in einem Fach Fragen aufkommen, direkt an den Professor wenden... Entweder macht man da also einen Termin mit dem Prof., oder wie in Histologie finden diese Consultations immer regelmässig jede Woche statt.
Das Studiensystem ist glaube ich wie in England, deshalb kommen auch sehr viele Engländer hierher um zu studieren... Und irgendwie ist es auch darauf ausgerichtet, dass man alles in der Mindeststudienzeit durchzieht, also nach 6 Jahren auch wirklich fertig ist und nicht als Langzeitstudent endet.
Es gibt zwar in Tschechien noch zwei Fakultäten der Karlsuniversität die sich ausserhalb Prags befinden, z.b. in Plzn und Hradec Kralovec (Königsgrätz), aber die Stadt Prag ist auch etwas ganz besonderes - ich war ja bereits bei München auf dem Internat, war schon in London, Berlin, Wien und habe ein halbes Jahr in Rom gelebt, aber Prag ist einfach meine Traumstadt, noch dazu sind dort bis jetzt die meisten Sachen noch relativ günstig... Wenn da nur nicht alle Leute Tschechisch sprechen würden - aber das lernt man ja auch während des Studiums ;-)

Phino
05.11.2005, 21:02
In den Vorlesungen kommt man gut mit, trotz Englischer Sprache oder ist das deine Muttersprache? Wieviele Leute sitzen im Hörsaal? Bisher habe ich nur über college international über Hradec Kralovec gelesen, d.h. man kann auch direkt in Prag studieren? Wo muss man sich da bewerben? Vielleicht komme ich zum Tag der offenen Tür, mein Zug fährt von Flensburg bis nach Prag durch (ich glaube ca. 12 Stunden...) :-)) :-))
Wo kommen deine Mitstudenten her, ausser England? Wie teuer sind die Wohnungen in Prag? Habt ihr anfangs nur Theorie oder hast du schon einen Patienten gesehen (in England wird ja angeblich mehr praxisorientiert gelehrt)?
Über Prag habe ich bisher auch nur sehr viel Positives gehört. Viele Fragen, wäre nett, wenn du einige beantworten würdest.

Leisure Suit Alex
05.11.2005, 23:53
Sicher ist das mit dem Englisch am Anfang eine Umstellung, aber im Grunde war das hier für keinen ein Problem, teilweise haben die Deutschen hier Englisch glaube ich auch in der Kollegstufe abgewählt - Ich selber hatte bis jetzt ausserhalb der Schule auch nie Englisch.
Es gibt insgesamt 6 Gruppen à 10 bis 15 Leuten, eine Gruppe davon sind Zahnmediziner.
D.h. es sind maximal 90 Leute wenn alle Gruppen zusammen haben und auch anwesend sind, das ist aber eigentlich nie der Fall, i.d.R. sind es eher so 60 Leute, in den Physik und Informatikvorlesungen bedeutend weniger, manchmal sind auch die Vorlesungen ohne die Zahnmedizinergruppe.
Meistens sind wir hier 10 Leute in den Anatomie, Chemie und Tschechisch Practicals, oder 20 (2 Gruppen zusammen) in den Histologie und Biophysic Practicals, sind aber auch immer meist mehrere Professoren/Nachwuchsprofessoren anwesend oder ein Professor und ein oder mehr Assistenten/Studenten, also schon eine gute Betreuung.
Die Mitstudenten kommen größtenteils aus England, sind aber auch viele Deutsche, Amerikaner, Kanadier und Skandinaven hier.
An der Karlsuniversität selber kann man sich über www.cuni.cz bewerben oder über das Klinikum Chemnitz - ich selber bin ja erst über Chemnitz auf die Karlsuniversität aufmerksam geworden.
Die Mieten betragen in der Innenstadt etwa 300-400 Euro, etwas weiter ausserhalb oder in den Studentenwohnheimen kostet es aber denke ich viel weniger.
Patienten habe ich bis jetzt noch keine gesehen, bis auf deren eingelegte Gelenke, Knochen, usw... man fängt hier halt auch i.d.R. mit den Naturwissenschaften an, dafür sehr intensiv und wird nur durch Nebenkurse langsam an die Klinik herangeführt. In Anatomie wird aber auch sehr viel auf Krankheiten eingegangen und die eingelegten Körperteile die wir bekommen haben auch teilweise Arthrose und künstliche Gelenke, usw... also schon jetzt sehr interessant.
Später darf man dann aber angeblich auch Sachen machen, die man in Deutschland erst als Assistenzarzt machen darf. Die tschechischen Studenten sind jedenfalls ab dem 3. oder 4.Jahr (so genau weiss ich das nicht) eigentlich fast nur noch im Krankenhaus, bei den internationalen Studenten ist das denke ich genauso, habe nur bis jetzt noch mit keinem höhersemestrigen int. Studenten als 3.Semestlern gesprochen.
Tag der offenen Tür kann ich dir nur empfehlen, da kannst du dir die Uni und die Stadt mal etwas ansehen, auch wenn man sich dann gegen das Studium in Prag entscheidet ist die Stadt auf jeden Fall eine Reise wert ;-)
Von Hradec Kralovec habe ich auch schon gehört, schlecht ist die Fakultät dort wahrscheinlich auch nicht, ist halt Geschmackssache.
College International ist halt so ein Vermittlungsinstitut, die werden von den Fakultäten für die sie Werbung machen bezahlt - machen ja glaub ich für Hradec Kralovec in CZ und Debrecen in Ungarn Werbung.

Flauschi28
08.11.2005, 13:30
wie hoch sind die chancen genommen zu werden?

und ist es sinnvoll den premedical course zu besuchen?


mfg Henning

PS: studiert jemand in prag und würde sich von mir ausquetschen lassen?

Leisure Suit Alex
08.11.2005, 20:33
Bei meinem Test und den Tests von den Leuten die ich kenne, wurden bis jetzt immer etwa 50% genommen - Man kann sich um die Chancen zu erhöhen aber natürlich auch an mehreren Fakultäten zum Test anmelden.
Premedical Course ist denke ich schon sinnvoll wenn man jetzt nicht weiss wie man die Zeit zum Studienbeginn überbrücken soll und das Geld dafür übrig hat... Das erhöht auf jeden Fall die Chancen genommen zu werden, zum Einen wird man ja genau auf den Aufnahmetest vorbereitet und zum Anderen macht das natürlich einen guten Eindruck wenn man beim Interview sagt, dass man das letzte Halbjahr bereits in Prag verbracht hat ;-) (längere Auslandsaufenthalte werden aber generell als positiv gewertet, beispielsweise gab mein 6 monatiger Romaufenthalt auch einen Bonus).

Flauschi28
08.11.2005, 23:31
andere frage ist wer am wochenende in prag und hat auch interesse am vorkurs?

ShakeYa
15.11.2005, 01:22
Hey Flauschi, ich habe mich zwar spät aber nun auch dafür entschieden den premedical course im Januar mitzumachen. Habe es leider nicht geschafft am WE zum Tag der offenen Tür zu gehen. Warst du da ? Falls ja , hast du was wissenswertes in Erfahrung bringen können ? Also ich hoffe ich schaffe noch den ganzen Kram mit Übersetzung vom Zeugnis bis zur Beglaubigung innerhalb der Anmeldefrist, die ja am 30.11 endet. Hast du das schon alles hinter dir ?

Ich hab dich im ICQ mal geaddet, bisher aber noch nicht online erwischen können. Kannst mich ja mal adden : 93408528

Über ICQ lässt sich etwas leichter kommunizieren.

So long....

Flauschi28
29.11.2005, 02:32
ShakeYa(was ein blöder nick :-D) und ich sind wohl im januar beim vorkurs dabei. also wir warten nur noch auf antwort.

gibts noch jemanden?


mfg Henning

Sallame
30.11.2005, 17:10
Gibt es die Möglichkeit nach dem Physikum an die Karls Universität zu wechseln?

ShakeYa
30.11.2005, 21:34
Gibt es die Möglichkeit nach dem Physikum an die Karls Universität zu wechseln?

Willst du von einer deutschen Uni an die Karls University wechseln ?
Falls ja wann bistn feddisch ? Dann könnten wir es ja mit einem Studienplatzwechsel versuchen ;)

*kann dir leider keine genaue Auskunft geben, Alex weißt du sowas net ?

p.s.: Flauschi lässt du wohl mein nick in ruhe ^^ thx :-top

Leisure Suit Alex
30.11.2005, 23:02
Eine Schwedin die an der Karlsuniversität studiert, meinte mal, dass sie erst im 2.Jahr gekommen wäre. D.h. so ein Wechsel in ein höheres Semester könnte generell möglich sein, ich würde aber halt einfach mal bei der Universität selber anfragen.

Integra
13.12.2005, 12:57
Wechselt ihr dann nache einem "Physikum" oder welche Zwischenprüfung auch immer wieder nach Deutschland, oder ist das gar nicht möglich?

ShakeYa
13.12.2005, 15:55
Hey Integra,
komme heute aus Prag zurück und habe mit 4 Studenten dort bisl reden können, unteranderem auch Leisure Suit Alex ( grüß dich ^^ ) .
Wie auch immer, die Frage habe ich ihnen auch gestellt und als Antwort folgendes bekommen :

Da es in Prag nicht das Physikum in diesem Sinne gibt ist es nicht möglich sich in das 5te Semester in einer deutschen Uni einzuschreiben, da man für das 5te Semester in Deutschland das Physikum zwingend benötigt um zugelassen zu werden.
Somit bleibt dir nur die Chance als Quereinsteiger dich bei den einzelnen Unis zu berwerben oder das Studium komplett in Prag durchzuziehen.

Integra
13.12.2005, 16:04
Hallo!
Danke für deine Antwort. Wahrscheinlich werden die wenigsten einen Quereinstieg versuchen, nehm ich an. mhhh, diese Gebühren,naja....

fliX
13.12.2005, 18:46
Hallo,
was kostet denn der Preparatory Course? Würde mich über weitere Infos freuen.
:-dance

Leisure Suit Alex
13.12.2005, 19:51
Hallo,
was kostet denn der Preparatory Course? Würde mich über weitere Infos freuen.
:-dance

Er dauert von Januar bis Mai (bis kurz vor dem ersten Aufnahmetest) und kostet denke ich 3500 Euro.

Leisure Suit Alex
13.12.2005, 20:03
Hallo!
Danke für deine Antwort. Wahrscheinlich werden die wenigsten einen Quereinstieg versuchen, nehm ich an. mhhh, diese Gebühren,naja....

Es wollen schon einige probieren, es hat sich gestern hier eine erkundigt, angeblich könne man nach dem 4.Semester in Prag ins 4.Semester in Deutschland wechseln, wo man dann die kleinen Kurse nachmachen kann, die man in Prag nicht hatte - Notfalls kann man es halt, wenn man bis dahin noch keinen Platz durch Wartezeit hat, durch eine Klage probieren, ins 4. Semester zu kommen.
Ich selber nehme das mit einem Wechsel aber nicht so stressig, das Studium ist hier schon ganz gut und eigentlich würde ich gerne weiterhin auf Englisch studieren - und da das mit einem Quereinstieg bei mir ohnehin, falls ich das doch erwägen sollte, noch in einiger zeitlicher Entfernung liegt, mache ich mir da noch keine größeren Gedanken.
D.h. am besten erkundigt ihr euch selber mal beim LPA, kann ja auch evtl. von Bundesland zu Bundesland verschieden sein.

Kedar
27.02.2006, 18:37
Überlege mir auch grad nach Prag zu gehen, allerdings gehe ich von Norwegen aus, also steht das mit der Finanzierung. Was mich mehr interessiert wäre: Wie lebt es sich in Prag? Also nicht wie teuer das ist, das kann ich im Internet nachschauen, aber wie ist das Studentenmilieu? Das Wohnheim, bei uns auf der Infoseite steht nur, dass die verschiedene Standarts haben. Vielleicht gibts ja nen netten Pragstudenten der evt. Lust hat mir bei icq oder msn bissl was über Prag zu erzählen? Wie läufts mit der Sprache? Englisch kann ich, Tschechisch aber gar nicht, wie schauts da bei euch aus? Ist die Sprache für nen Westeuropäer schwer? Bin im allgemeinen sehr unsicher, hab zzwar einiges Gutes gehørt, aber auch nen paar negative Sachen, die ich gerne widerlegt haben würde..

Liebe Grüsse, Kedar