PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Letter of motivation"



DevaShiva
08.11.2005, 02:08
Hallo!



Das Krankenhaus, für das ich mich für eine Auslandsfamulatur bewerben möchte, verlangt einen sogenannten "Letter of motivation", in dem ich genau darlege, warum ich bei ihnen famulieren möchte.

Nun habe ich leider keine genaue Vorstellung, was man da schreiben soll...

Hat das jemand von Euch schon mal so etwas geschrieben und kann mir ein paar Tips geben? Oder mir eine Kopie seines "Letters" (egal ob deutsch oder englisch) an shivalinga@gmx.net schicken? :)

Doktor_No
08.11.2005, 10:50
bei uns war es möglich, einen letter of motivation vom dekan zu bekommen, dafür musste man im dekanat vorsprechen und seine scheine und sonstige unterlagen mitbringen, kurz auf deutsch darlegen warum man pj/famulatur im entsprechenden land machen möchte und dann wurde der brief innerhalb von 14 tagen vom dekan aufgesetzt und unterschrieben. vielleicht geht das ja auch bei euch. wenn du willst schick ich dir meinen mal per post, habe keine lust den abzutippen und nen scanner hab ich nicht;-)

lore
08.11.2005, 11:13
ich denke, daß du vom dekanant eher den letter of recommendation bekommen hast. der letter of motivation ist deine eigene angelegenheit.

wakiki
08.11.2005, 11:19
ich denke, daß du vom dekanant eher den letter of recommendation bekommen hast. der letter of motivation ist deine eigene angelegenheit.


... hab ich och gedacht, zumindes ist das hier in Lübeck so! :)
aber kann ja auch anders sein woanders :-music

Doktor_No
08.11.2005, 11:20
dieser letter of recommendation ist doch das empfehlungsschreiben,oder? das gab es da auch. aber hier ging es eigentlich nur um die übersetzung des von einem selbst vorgeschriebenen motivationsschreibens. und dieses angebot hat bei uns das dekanat gemacht.

wakiki
08.11.2005, 11:23
dieser letter of recommendation ist doch das empfehlungsschreiben,oder? das gab es da auch. aber hier ging es eigentlich nur um die übersetzung des von einem selbst vorgeschriebenen motivationsschreibens. und dieses angebot hat bei uns das dekanat gemacht.


dat ist doll, normalerweise macht dekanat nur letter of recommandation , das andere soltest du schon selber formulieren können, meine bewerbungsschreiben schreibt mir ja auch kein dekanat vor, bzw. für mich ! ! :.)) :-))

Doktor_No
08.11.2005, 11:29
jo ich fand das auch sehr gut, könnte damit zusammenhängen dass viele mit so einem englischen brief gewisse schwierigkeiten haben... allerdings weiss ich nicht ob das immer noch angeboten wird, meines wissens nach hat der dekan gewechselt (und der war klasse!)
im medical english kurs gabs dann auch ein heft wo ein motivation letter vorgeschrieben war, auch ne gute idee

Ehemaliger-User-13092010
26.06.2006, 22:38
auch wenn es etwas alt ist, aber ich schreib auch so einen Letter zur Zeit und dieser Link wird bestimmt anderen helfen:

http://www.gls-berlin.com/X6B_karrieretipps_bewerbung.htm