PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anmeldung Ärztekammer



Seiten : 1 [2]

FirebirdUSA
21.11.2012, 11:38
Ich wollte eigentlich nicht wissen, wieviele LÄK wir haben, sondern bei welchen Krankenhäusern sich man bei welcher LÄK anmelden muss. Es gibt nämlich oft Krankenhäuser, die geographisch knapp in Bundesland A liegen, die Anmeldung aber in LÄK B erfolgen muss

Das wäre mir neu. Zumindestens in BW muss man sich auch nicht bei der LÄK anmelden sondern bei der zuständigen Bezirks-ÄK die sich nach dem Landkreis des Arbeitgebers richtet...

Evil
21.11.2012, 14:40
Es gibt nämlich oft Krankenhäuser, die geographisch knapp in Bundesland A liegen, die Anmeldung aber in LÄK B erfolgen muss
Das wäre mir auch neu. Die Verwaltungsgrenzen der Bundesländer und Landesärztekammern decken sich, aber wenn Du Gegenbeispiele kennst, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Ansonsten muß Du entweder die Krankenhausverwaltung oder die infrage kommenden Kammern direkt nach der betreffenden Klinik fragen.

Haru
16.12.2012, 08:06
eine kurze Frage : wie läuft das wenn man auf Grund eines Stellenwechsels in ein anderes Bundesland die Ärztekammer wechseln muss ? Sagt man einfach in der Alten Kammer Bescheid und die geben das an die neue Kammer weiter oder muss man sich selbst in der Neuen Kammer an- und der alten Kammer abmelden ?
Muss dann auch ein neuer Arztausweis ausgestellt werden ? Geschieht der Wechsel des Versorgungswerkes automatisch ?

Feuerblick
16.12.2012, 08:12
Du musst dich bei allen ab- bzw. anmelden. Geht aber auch per Mail. Der Arztausweis wird meistens nicht neu ausgestellt.

Haru
16.12.2012, 10:13
wie meinst du das mit "mail" die unterlagen ( app.urkunde etc. ) und einen antrag muss ich dann wie beim ersten mal hinschicken oder ?

Feuerblick
16.12.2012, 10:34
Nein, du meldest per E-Mail, dass du zu einer anderen Ärztekammer und zu einem anderen Versorgungswerk wechselst und gibst auf gleichem Weg bei den zuständigen neuen Instanzen Bescheid. Deine Unterlagen werden dann von der alten zur neuen Ärztekammer weitergegeben und die neue Ärztekammer schickt in der Regel noch einen Fragebogen, den du ausfüllen musst.

Haru
17.01.2013, 16:51
Sorry wenn ich nochmal nerven muss : ich wohne in Bundesland X und habe mittlerweile zwei aussichtsreiche Stellen in Aussicht in Bundesland Y. Optimistischerweise ( oder leichtsinnigerweise ) gehe ich davon aus, dass es bei eine der Stellen klappen wird, ist es nun falsch sich schonmal in der Ärztekammer des Bundeslandes Y anzumelden, obwohl man eigentlich in Bundesland X wohnt und falls es nicht klappt, ja auch eigentlich in die Kammer X müsste ? Ich habe auch noch andere Bewerbungen in Land Y laufen, also die Wahrscheinlichkeit, dass ich mal dieser Kammer angehöre ist etwas höher als in meiner Heimat.
Ich frage, weil ich so langsam auch die "Vorteile" der Kammer in Anspruch nehmen möchte ( Arztausweis, Ärzteblatt, Rentendinge schonmal klären ), aber auch nicht doof dastehen will, sollte ich nach einem Monat wieder wechseln müssen

FirebirdUSA
18.01.2013, 15:21
Du musst dich in Bundesland X anmelden und dann nach unterschreiben deines Arbeitsvertrags ummelden.

Haru
18.01.2013, 15:23
ok, danke. Dann warte ich erstmal das Ergebnis meiner Bewerbungen ab, das entscheidet sich in den nächsten 2 Wochen, solange kann ich noch warten...

HosHa
24.01.2013, 21:03
Hallo,

auf der Homepage der Landesärztekammer Hamburg steht, dass man sich PERSÖNLICH unter Vorlage der Originalurkunden anmelden muss ( bei Erstanmeldung )
Bei den anderen Ärztekammern ist eine postalische Übermittlung mit beglaubigten Kopien möglich, kann mir jemand sagen, warum das in HH nicht geht ? Oder ist das nur ein Fehler ?
Ich komme aus einem anderen Bundesland und trete demnächst meine erste Stelle in HH an, eine extra Anreise wäre nur mit unnötigen Kosten für mich verbunden, auch wenn manche das jetzt kleinkariert finden....
Kommt jemand aus HH und kann mir sagen, ob es tatsächlich nicht auf dem Postwege geht ?

Danke

Feuerblick
24.01.2013, 21:05
HH hat wohl schlechte Erfahrungen mit gefakten Zeugnissen und falschen Ärzten gemacht. Daher wollen sie wohl die persönliche Vorstellung und das Vorlegen der Originalunterlagen...

HosHa
25.01.2013, 09:13
das hab ich mir auch erstmal gedacht, aber die verlangen die persönliche Anmeldung ja nur bei Erstanmeldung. Nehmen wir mal an, man wird durch einen Kammerwechsel Mitglied bei denen, dann bekommen die doch auch nur die Akte von den anderen Kammern mit den zugeschickten Versionen....

Feuerblick
25.01.2013, 10:48
Dann haben sie auch nicht den schwarzen Peter...

Haru
28.02.2013, 19:42
Hab da eine etwas peinliche Frage : Hab mich blöderweise etwas voreilig bei der Kammer gemeldet ( nämlich bevor ich meinen Vertrag unterschrieben habe ) und nun hab ich kurzfristig erfahren, dass sich meine Einstellung um 2 Wochen verschiebt aus organisatorischen Gründen.
Hab auf dem Anmeldebogen angegeben 15.3, aber nun ist es der 1.4, kann ich das erstmal so lassen bei der Kammer oder muss ich gleich Bescheid sagen und es ist für die Kammer nur eine Formalität und ausreichend wenn ich es nachträglich irgendwann korrigiere ?
Ich frage nur, weil das ziemlich peinlich wäre wenn die die Klinik anschreiben und dann kommt raus "ähhh nee Herr so und so ist erst ab 1.4 bei uns beschäftigt"
Oder dient die Erfassung des Arbeitsbeginns und der Adresse der Klinik zunächst nur der Dokumentation, die man immer berichtigen kann ?

Danke

Feuerblick
28.02.2013, 19:49
Formlose E-Mail an die Kammer und gut ists...

Relaxometrie
28.02.2013, 19:58
Formlose E-Mail an die Kammer und gut ists...
Ich wäre mir da nicht so sicher, daß die Angelegenheit so einfach zu regeln ist.
Ich halte bei diesem Vergehen fast die Approbation für gefährdet!
|
|
|
|
|
|
|
|
|
v

:-))

Feuerblick
28.02.2013, 20:00
:-)) :-)) :-))

Haru
28.02.2013, 20:05
Ist ja gut Leute, für euch sind das bestimmt nur Peanuts :) aber mir ist sowas halt peinlich
die müssen doch denken ich spinne, wenn ich nichtmal genau weiß wann ich anfange zu arbeiten...
mir gehts nur darum, ob die sich gleich bei dem arbeitgeber informieren oder anschreiben, keine ahnung
weil wenn die sich eh nicht miteinander in kontakt setzen sofort am anfang, dann warte ich mit meine mail einfach, bis ich gaaaaanz sicher auch meinen ersten arbeitstag habe...
wollte mich ja nur übereifrig anmelden, weil ich endlich einen arztausweis haben wollte :) *schäm*

Relaxometrie
28.02.2013, 20:09
Ich wollte Dich nicht verar$chen. Nur ein bißchen lustig machen. Insgesamt finde ich es ja löblich, daß Du Dir um diese Angelegenheit so einen Kopf machst.
Wie Feuerblick sagte: kurze Mail an die Ärztekammer, und gut ist. Dann hast Du es hinter Dir.....wenn Du die Mail jetzt schreibst, ist die Angelegenheit in 1 Minute vom Tisch.

Haru
23.03.2013, 13:28
--edit--