PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biometrie Frage!



jan825
08.01.2006, 14:10
Hallo all ihr Biometrie-Wissenden,
ich sitze grade vor meinen Biometrie-Hausaufgaben und habe zu folgender Frage keine so rechte Vorstellung, was ich schreiben soll:

Es geht um das Programm Voxelman, damit kann man eine virtuelle Biopsie darstellen, dass heißt der PC errechent aus CT/MRT Schnitten das Abdomen und danach errechnet er mir noch meine Biopsie-Nadel und ich kann mir das ganze in 3D angucken.
Die FRage ist nun:
"Was muss in der Programmierung beachtet werden, wenn Sie einer virtuellen Szene ein künstliches Werkzeug digital überlagern und dieses relativ zur virtuellen Szene bewegen wollen (Hinweis: Koordinatensysteme)?"

Wollen die mich verarschen? Ich will Arzt werden und nicht Informatiker? :-dagegen

Doc Pepp
08.01.2006, 19:52
Alter, Du willst Arzt werden und deshalb rate ich Dir die Aussage zu verweigern! Die können Dich damit nicht rankriegen! Bin vollkommen Deiner Meinung: Sollen sich doch n paar Informatiker Gedanken drüber machen. :-D :-meinung

Tombow
08.01.2006, 20:45
Doch, die Aufgabe kommt im ärztlichen Alltag(und zwar NICHT nur in der Radiologie) vor. Man denke nur an stereotaktischer Chirurgie oder eben die CT-unterstützten Biopsien. Und was zu beachten ist, läßt sich auch mit gesundem Menschenverstand beantworten:

Wieviele Koordinatensysteme sind gegeben? 1 oder 2? Wenn 1, dann ergeben sich keine weiteren Fragen, man könnte das Werkzeug gleich orientieren und die Biopsie planen.

Wenn 2 Koordinatensysteme(eins für das errechnete Biopsieobjekt, eins für das Werkzeug), dann muß folgendes beachtet werden:

1)Orientierung - stimmen die Achsen(sowohl in Ausrichtung als auch in Sinn) überein. Könnte sein, daß die gegeneinander verschoben, rotiert oder transliert sind. Des weiteren, selbst wenn die Achsen übereinstimmen, Sinn der Achsen auch überprüfen - könnte sein, daß die Ausrichtung stimmt, aber auf dem einen Koordinatensystem die Pluswerte in die eine Richtung gehen, bei dem anderen genau umgekehrt. In solchen Fällen müßte eine Relation zwischen beiden Koordinatensystemen hergestellt werden, damit man auch etwaige Bewegungen auf dem einen System glatt ins andere Übertragen kann, ohne sich zu verlaufen.

2)Maßeinheiten - ganz grob gesagt, wenn das eine System Milimeter und das andere Inches verwendet, dann muß man beides angleichen. Hier ist ein Kalibirierungsfaktor notwendig, was die Maßeinheiten aneinander angleicht, so daß man nur in einem Koordinatensystem rechnen kann.

Wie Du siehst, ist Biometrie keine höhere Kunst, die meisten dieser Fragen lassen sich mit ein wenig Schulwissen, gesundem Menschenverstand und räumlichem Vorstellungsvermögen beantworten.

NETTL
09.01.2006, 10:16
@Tombow:
Was hat das mit ein "bißchen" Schulwissen zu tun?

Ich mein, ich hab weder die Frage verstanden noch die Antwort!

Das ist Informatik und nicht Medizin. Klar, vielleicht arbeitet man mal mit sowas, aber deswegen muss ich nicht wissen, wie es programmiert wird, oder?

Michi5880
09.01.2006, 11:52
Ich mein, ich hab weder die Frage verstanden noch die Antwort!


geht mir irgendwie genauso... was diese Informatiker einbilden *mitdemkopfschüttel*

@ Tombow

Die Frage war doch eher auf die Programierung eines Programmes gerichtet und deine Antwort bezieht sich auf die Auswertung der Daten. Sollen sich doch die Informatiker damit rumschlagen, die bekommen ja schließlich mehr Geld dafür....

Tombow
09.01.2006, 12:47
Woher ihr auf die Idee kommt, ich sei Informatiker, ist mir unklar. Aber dennoch danke, auch wenn ihr euch in der Hinsicht irrt.


Was hat das mit ein "bißchen" Schulwissen zu tun?
Einfach - jeder hat doch an der Schule schon die Grundlagen der Stereometrie erlernt. Und soooo wahnsinnig weit über die Grundlagen geht die Frage auch nicht. Noch dazu wird genau die Fragestellung nicht nur in Geometrie/Stereometrie verwendet/diskutiert/unterrichtet, sondern auch in der Physik.



Das ist Informatik und nicht Medizin. Klar, vielleicht arbeitet man mal mit sowas, aber deswegen muss ich nicht wissen, wie es programmiert wird, oder?
Die Frage bezog sich m.E. nach eher auf die Bedienung des Programms als auf die Programmierung. Und wenn man vielleicht eines Tages damit arbeitet, müßte man wissen, wie man es bedient und was die typischen Anfängerfehler und Stolperfallen sind. Die in der Frage genannte gehört dazu. Und es ist eine Sache, die sowohl für die Programmierung als auch für den End-User von Relevanz ist.

jan825
09.01.2006, 14:15
@tombow: vielen Dank für die Antwort!! :-top

man hätte eventuell drauf kommen, wenn man sich vielleicht richtig mit der Materie befaßt hätte. Dazu fehlt mir jedoch die Zeit und die Lust.
Ich halte die Biometrie bei uns in MD für volkommen sinnlos, ebenso wie die Gesundheitsökonomie. Ums Klausurenschreiben kommt man dennoch leider nicht rum!