PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klausuren in Biochemie und Physiologie-Seminar



Shirin
08.05.2006, 17:11
Hallo liebe Leute...
Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie ihr für diese Klausuren gelernt habt???
Welche Bücher habt ihr benutzt???
Kommen denn normalerweise auch GK-Fragen und Altklausuren dran???
Würde mich über jeden Beitrag freuen...
Danke im Voraus
Shirin

Gast261118
08.05.2006, 18:10
Ist das nicht noch ganz weit hin? Oder meinst du das Praktikum?

brain2k1
08.05.2006, 18:37
Rocky: Wenn du dich erinnerst, hast du auch nach dem 2. Semester eine Klausur in Physio geschrieben (Teil 1).

Physio: Herr Fandrey behauptet immer, dass er fast nur Altfragen nimmt. Bei genauerem Nachfragen stellt sich allerdings raus, dass er damit nicht etwa alte Physikumsfragen meint, sondern Fragen, die schonmal in einer Physio Seminarklausur verwendet wurden. Das bringt allerdings gar nix, da die Physiologen die Klausuren ja nicht rausrücken. Bei uns ging es im ersten Teil der Klausur um die Themen Motorik und Transportprozesse (keine Ahnung ob das noch so ist). Zum Thema Motorik muss man die von Frau Timmann-Braun ausgehändigten Zettel auswendig können und möglichst auch verstanden haben, dann ist das kein Problem. Zum Thema Transportprozesse wurden nur Rechenaufgaben gestellt. Kurz vor der Klausur hat Herr Kaack dazu eine "Nachhilfe"Stunde gegeben, in der alle Rechnungen erklärt wurden. Wenn man da alles verstanden hat, ist das Ganze kein Problem. Das große Problem bei der Klausur war allerdings, dass man für die Fragen inkl. Rechnungen nur 30 oder 35 Min. Zeit bekommen hat. Buch: Kurzlehrbuch Thieme und Schmidt/Thews.

Biochemie: Klausur nur im WS (jetzt anders?), war bei uns nicht ohne, da ich zum Kreuzen nur die Altklausuren aus der Fachschaft genommen habe, was ein Fehler war, da glaub ich nur 3 Fragen aus den Altklausuren stammten. Andere Leute haben mir aber gesagt, dass ein großer Anteil GK Fragen drin war. Was mich sehr gewundert hat, war, dass u.a. diverse Fragen zur Blutgerinnung vorkamen, die ich eigentlich eher in der Physio Klausur vermutet hätte. Als Buch habe ich zum Einstieg immer den Horn genommen und zur Vertiefung den Stryer, hat gut funktioniert. Am Besten ist immer, in der Bibliothek mal ein Kapitel in jedem Buch (in diesem Fall: Lehninger, Stryer, Karlsson und Löffler) zu lesen, um zu sehen, mit welchem man am besten klar kommt, vom Inhalt her tun die sich alle nix. Der Horn ist wirklich gut, wenn man das Gefühl hat in den "normalen" Lehrbüchern gar nix zu verstehen. Wenn man dann einmal im Thema ist, kann man auch viel einfacher mit einem großen Lehrbuch arbeiten.

Hoppla-Daisy
08.05.2006, 19:26
Wenn ich Herrn Kaack richtig verstanden habe, dann sind es diesmal nicht die Themen "Motorik" und "Transportprozesse", sondern "Sinnesphysiologie" und "Transportprozesse". Aber dazu gibt es ja dann auch die entsprechenden Seminare. Und auch hier gilt wieder: Schön viel Punkte scheffeln, damit man für Teil 2 nach dem Wintersemester bereits über ein beachtliches Polster verfügt.

luckyscrub
08.05.2006, 19:57
leider nehme ich an, das die Übungsstunde dieses Jahr ausfallen wird...also schön aufpassen bei den Seminaren.

Die Klausuren bestehen häufig tatsächlich aus Altfragen, aber die werden so modifiziert, dass sie nicht oder kaum als Altfragen erkennbar sind.

Gut lernen und dann passt das schon

Gast261118
08.05.2006, 20:24
Könntest recht haben mit physio...
Ich fand die erste P. Klausur ungefähr genauso toll wie nen fetten Haufen Hundescheisse in den ich mich beim chillen am see, mit nacktem Wanst bauchwärts leg...
Wie schon beschrieben viel zu wenig Zeit und dann zwischendurch auch immernoch Gerede von Herrn Fandrey und Dr. Cake...
Mein Tip um nicht nervös zu sein: laute Musik hören bis man ins Audimax eintrudelt...nen scheiss drum geben was das Ergebnis der Klausur bringt... dann ist die Sache recht locker....sogar auch zurecht denn:
Die zweite Klausur ist fair! Ich hatte in der ersten 7 Punkte musste also inner zweiten 85% schaffen...dachte das haut eh NIE hin... Hat aber geklappt weils mir egal war, hatte mein bestes gegeben und es hat gereicht... 4 Tage vorher gelernt und vor Neujahr einmal im Kurzlehrbuch alle 4 (warens glaube ich) Kapitel gelesen...
Wenn man nicht so sehr mit Neuro.. Bio ..und ich glaube Histo2 beschäftigt gewesen wäre, hätte man auch viel mehr Zeit für Physio (mehr als nen halben Tag) gehabt dann schafft man es auf jeden Fall.
Alles machbar!

Hoppla-Daisy
08.05.2006, 22:25
Schei$$e nur, wenn man seinen letzten Versuch vor sich hat :-((

Gast261118
09.05.2006, 06:28
Joa.... aber wenn du es kannst würde ich trotzdem versuchen halbwegs locker da rein zu gehen.... Bis einen Tag vorher lernen..soviel wie geht... und sich dann denken "jetzt kann ich eh nichts mehr beeinflussen"... (will nicht klugscheissen... Nur n bisschen Hoffnung und Selbstbewusstsein wecken)

Shirin
09.05.2006, 19:15
Hi, danke Euch allen...
Ich habe das grüne Physio-Buch von Deetjen, Speckmann, Hescheler.
meint ihr, es wäre besser, wenn ich mir zusätzlich noch das Kurzlehrbuch hole???
Waren denn die Fragen halb MC halb Rechenfragen???
Tut mir Leid, wenn ich so viel frage, aber ich weiß echt nicht, wie ich dieses Fach lernen sollte...
Hab schon einiges rausgeschrieben... mal schauen...


@Hoppla-Daisy
Heißt es denn, wir brauchen nur "Sinnesphysiologie" und "Transportprozesse" lernen und andere Themen rauslassen, oder wie???
Ist es denn nicht zu wenig??? (nicht , dass ich mich beschweren wollte... :-)) )

Wäre es denn eigentlich besser, wenn man zusammen lernt oder allein???
Wie ist eure Erfahrung???



Liebe Grüße
Shirin

Hoppla-Daisy
09.05.2006, 19:28
Shirin, einfach mal auf die Homepage der Physiologen gehen ;-). Da steht es meines Wissens alles detailliert drin. Die erste Seminar-Klausur umfasst immer nur 2 Themen, die aber bekannt sein sollten. Die zweite Klausur nach dem Wintersemester umfasst dann weitere 5 Themen, die ebenfalls durch die entsprechenden Seminare bekannt sind.

FerroX
09.05.2006, 21:10
[I]

Hi, danke Euch allen...
Ich habe das grüne Physio-Buch von Deetjen, Speckmann, Hescheler.
meint ihr, es wäre besser, wenn ich mir zusätzlich noch das Kurzlehrbuch hole???
Waren denn die Fragen halb MC halb Rechenfragen???
Tut mir Leid, wenn ich so viel frage, aber ich weiß echt nicht, wie ich dieses Fach lernen sollte...
Hab schon einiges rausgeschrieben... mal schauen...

Das Physio-Kurzlehrbuch von Huppelsberg (Thieme) ist ziemlich beliebt und meiner Meinung nach auch sehr gut und verständlich geschrieben. Hab für die Seminarklausuren eigentlich nur mit dem gelernt und ein recht ansehnliches Ergebnis rausgeholt.
Der Deetjen ist eigentlich ein wirklich nettes Buch, vieles ist sehr schön erklärt, aber leider hat man im 3. Semester nicht wirklich viel Zeit, ich hätte es nicht geschafft das alles zu lesen und dann auch noch das wichtige rauszufiltern. Ich hab den auch und benutze ihn eher zum nachschlagen, oder wenn mir etwas im Kurzlehrbuch zu kurz erklärt ist. Mittlerweile habe ich aber immer mehr gehört, daß der Thews für diesen Zweck besser sein soll. Ist aber Geschmacks- und Typfrage. Einfach mal reinlesen und selber versuchen herauszufinden, was man mag.

Shirin
10.05.2006, 21:35
Danke! :-)