PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buch für gute theoretische Vorbereitung auf das Physikum (-> Grundwissen) gesucht



Anaesthesius
19.06.2006, 19:24
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Buch, in welchem einem das Grundwissen in den Fächern Biologie, Chemie und Physik vermittelt wird.

Momentan habe ich "Mensch Körper Krankheit" in meinem Fundus. Allerdings ist das Buch recht sperrig dafür, wenn man es mal in der 'Westentasche' mitnehmen möchte.

Ich habe mir auch die Probeseiten der Thieme-Büber "Medi-Learn Fakten zum Physikum" angesehen. Dort werden die Fakten jedoch ohne Kontext dargelegt, wie ich finde.

Gruß, M.

Poro
19.06.2006, 22:08
Am besten du warstest noch ein bisschen... dein Physikum ist doch erst in 2 Jahren;)) Du wirst noch so viele Buchtipps an deiner Uni bekommen!

Anaesthesius
19.06.2006, 22:15
Aber wenn ich mir die Examina der letzten Jahre so ansehe, habe ich das Gefühl, es bestehen eklatante Lücken bei mir...

Hoppla-Daisy
19.06.2006, 23:09
Öhm, im Nullten Semester waren bei mir auch noch etliche eklatante Lücken :-sleppy

Daisy, die ihre Lücken pflegt

Anaesthesius
19.06.2006, 23:26
Ich als Teilzeitperfektionist möchte jedoch gut vorbereitet ins erste Semester starten.

Pille_McCoy
20.06.2006, 08:14
Tja, dann such doch mal hier im Forum nach den " besten & beliebtesten " Büchern der von dir genannten Fächer .
Jedes Buch im Westentaschenformat wird dir als Perfektionist nicht helfen können. Kaufe dir für Chemie den Zeeck, für Biologie den Linder ( jawohl, das Schulbuch ! ) und welches Buch für Physik am besten geeignet ist, musst du wohl recherchieren.
Für die Westentasche empfehle ich dann eher die etwas trivialere Literatur, oder du legst dir einen Palm zu und nimmst immer ein paar Kapitel mit auf den Weg ( einscannen ).

Ein Buch, welches alle eklatanten Lücken in den Naturwissenschaften füllt, kann nun mal nicht in ein Westentaschenformat gepresst werden. Wobei ich mir gerade nicht so sicher bin, was für dich Westentaschenformat genau ist ?


Tja, das waren wirklich ernst gemeinte Tips, auch wenn ich persönlich die Frage eher etwas irritierend finde.

Eilika
20.06.2006, 09:13
OK, ich denke zwar auch, dass Du das noch nicht brauchst, aber schau Dir doch mal das Physikum exakt an... wenn ich das eher gehabt hätte, hätt ich mir zum Beispiel mein Chemiebuch sparen können, Bio war es sogar besser als das seltsame Ding was ich da hatte, und ich Physik hatte ich eh kein Buch... und vorm Examen hilft es dann auch in den anderen Fächern...

MediFreaK
20.06.2006, 11:01
@Anaesthesius, also ich kann dir nur empfehlen genieße jetzt noch deine freie zeit. such dir vlt noch nen praktikum...oder schon mal ne wohnung, wenn du sicher bist, wo du hinkommst...aber bitte fang nich vorher an zu lernen! :-top

JackyB
20.06.2006, 19:01
An deiner Stelle würde ich auch die *noch* freie Zeit genießen. Schließlich bringt dieses Studium genug zum lernen mit. Wenn du willst, kannst du dir ja paar Anatomie-Atlanten anschauen und so paar Begriffe von den Knochen lernen, damit du schon mal Ahnung hast, wie welcher Knochen heißt. Aber fürs Physikum.. :-D da würde ich mir jetzt noch keine Sorgen machen.. Du hast noch 2 Jahre vor dir.

Und wenn du jetzt in den Ferien nur lernst, dann hast du vielleicht keine Motivation mehr, wenn dein Studium anfängt. Aber wenn das für dich kein Problem darstellt, kannst du wie gesagt etwas Anatomie lernen (z.B. tastbare Knochenpunkte, Muskeln usw.) oder etwas Bio in der freien Zeit lesen. Weil ohne Druck und großen Interesse peilt man einiges manchmal besser.. aber übertreib es nicht, genieße wirklich diese noch freien Monate.

:-)

OldYellar
20.06.2006, 22:32
An den Threadstarter:

Mein Lieber,
Im Vertrauen möchte ich dir sagen: du bist schon auf der richtigen Fährte, dein Gefühl trügt dich nicht. Auch wenn dir hier viele etwas anderes einreden möchten und die Schrecken des Medizinstudiums bagatellisieren wollen........
...seit Generationen ist es ungeschriebenes Gesetz und geheimes Wissen dass:
Das Physikum nur zu bestehen ist wenn du entweder einen IQ größer 180 besitzt oder von dem ersten Tage an kontinuierlich 5 Stunden (absolutes Minumum) / Tag über deinen Büchern verbringst.
Die gute Nachricht: An Weihnachten und Ostern brauchst du aussnahmsweise mal nichts zu lernen....

Also, du weisst was die Stunde geschlagen hat mein Freund. Ran an die Bücher, die Zeit bis zum Physikum tickt erbarmungslos gegen dich.

Xela
21.06.2006, 23:15
Ich als Teilzeitperfektionist möchte jedoch gut vorbereitet ins erste Semester starten.

gehts dir gut? du willst das burn-out-syndrom wirklich, oder?

mezzomixi
22.06.2006, 01:09
An den Threadstarter:

Mein Lieber,
Im Vertrauen möchte ich dir sagen: du bist schon auf der richtigen Fährte, dein Gefühl trügt dich nicht. Auch wenn dir hier viele etwas anderes einreden möchten und die Schrecken des Medizinstudiums bagatellisieren wollen........
...seit Generationen ist es ungeschriebenes Gesetz und geheimes Wissen dass:
Das Physikum nur zu bestehen ist wenn du entweder einen IQ größer 180 besitzt oder von dem ersten Tage an kontinuierlich 5 Stunden (absolutes Minumum) / Tag über deinen Büchern verbringst.
Die gute Nachricht: An Weihnachten und Ostern brauchst du aussnahmsweise mal nichts zu lernen....

Also, du weisst was die Stunde geschlagen hat mein Freund. Ran an die Bücher, die Zeit bis zum Physikum tickt erbarmungslos gegen dich.

Du hast ja so Recht.
*******, wenn meine Mama wüsste, dass ich jetzt hier gerade im Forum bin.. Die würde mir die Ohren langziehen, ich habe heute bzw. ja gestern erst 9,47 Stunden gelernt. Ich muss jetzt weiter machen :-lesen

funkytyreese
22.06.2006, 08:23
http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url/index%3Dbooks-de%26field-keywords%3Dlehrbuch%20vorklinik%26results-process%3Ddefault%26dispatch%3Dsearch/ref%3Dpd%5Fsl%5Faw%5Ftops-3%5Fbooks-de%5F8848856%5F2/302-1659943-2739259

Wurd mir mal empfohlen, hab aber selbst nie reingeschaut.
Ansonsten:
Saug in der freien Zeit das Leben in Dir auf! Du wirst es brauchen *fg*
Mal ernsthaft: Jetzt schon zu lernen bringt Dir gar nichts. Aber wenn Dus doch nicht lassen kannst und es Dich wirklich glücklich macht...

Gruß,
Funky

JackyB
22.06.2006, 09:44
Das Physikum nur zu bestehen ist wenn du entweder einen IQ größer 180 besitzt oder von dem ersten Tage an kontinuierlich 5 Stunden (absolutes Minumum) / Tag über deinen Büchern verbringst.
Die gute Nachricht: An Weihnachten und Ostern brauchst du aussnahmsweise mal nichts zu lernen....

Also, du weisst was die Stunde geschlagen hat mein Freund. Ran an die Bücher, die Zeit bis zum Physikum tickt erbarmungslos gegen dich.

Jag dem armen doch net ein Schrecken ein.. :-))