PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es wirklich Menschen, die es in vier Wochen schaffen?



sinnlich
26.07.2006, 16:53
Habe davon gehört. Hab selber nur 4 1/2 Wochen zum Lernen.
Gibt es eine Chance? Ana (Präpkurs, Histo und Neuro) sind Mio Jahre her. Biochemie geht so (noch nicht gekreuzt!). An Physiologie hat es gelegen-jetzt erst den Schein erhalten! In Physio müsste ich fit sein (auch noch nicht gekreuzt!).
Ehrliche Meinungen gefragt: kann man es schaffen, oder eher nicht?
LG

Doctöse
26.07.2006, 17:09
Ich habs in 3 Wochen geschafft, mehr hatte man damals in MD nicht zur Verfügung. Dafür wurden wir aber lange genug wissenstechnisch gegeißelt, das Physikum war der reinste Spaziergang, verglichen mit dem, was sie uns in den Semestern davor abverlangt haben. Und ja, 3 Wochen Vorbereitung haben gereicht. Im Semester hatte ich weder Zeit, noch Lust, was zu tun. Aber wir hatten Biochemie und Physio noch im 4., da waren wir eh fit und die Anatomen in MD machen im 4. so ne Art Komplettwiederholung. Insofern taten uns 3 Wochen Vorbereitungszeit nicht weh. Weiß ja nicht, wie gut dich deine Uni vorbereitet hat :-nix Aber es geht so einiges. Du bist doch nicht allein in der Situation. Also, Zweifel beiseite und immer positiv denken. Man kann so vieles schaffen, wenn man locker an die Sache ran geht. Das sagt sich jetzt zwar leicht, aber ich hab mir meine Gelassenheit im Physikum nicht nehmen lassen. Trau dir selbst was zu! :-top

yoann
26.07.2006, 18:26
ok also wenn man das ganze in 4 wochen machen will hat man ja höchstens ne woche für jeweils ana, physio und biochemie...wie lang lernt ihr denn dann am tag ungefähr??

trina1081
26.07.2006, 18:34
Kann mich doctöse nur anschließen, 3 Wochen hatten wir damals und das hat gereicht. War zwar etwas stressig, aber biochmie und physio mussten wir kaum noch lernen und ana praktisch nur nochmal wiederholen. Insofern waren die 3 Wochen ausreichend.

gruss trina