PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drucker



Seiten : [1] 2

la Valentina
10.08.2006, 20:29
Hallihallo :-bee

da mein Drucker am Ende des Semesters den Geist aufgegeben hat, muss ich mir wohl oder übel einen neuen zulegen.
Da ich aber null Ahnung habe, was es denn alles so gibt und was außerdem was taugt, frage ich Euch, was Ihr empfehlen würdet.
Was habt Ihr für Drucker und was ist besonders gut/schlecht an Ihnen?

Gruß,

Valentina :-winky

Die Niere
10.08.2006, 20:40
Dann musst du uns erstmal sagen, für welche Zwecke du ihn einsetzen möchtest, wieviel du in bunt oder schwazweiss so druckst.

gruesse, die niere

Solara
10.08.2006, 23:08
Oh, da schließ ich mich gleich mal an!!

Ich zumindest will hauptsächlich Uni-Sachen ausdrucken, dass geht meist gut in Schwarz-Weiß - hat aber seitenzahlmäßig gesehen mittlerweile ungeheure Ausmaße angenommen :-( !

la Valentina
10.08.2006, 23:28
Also eigentlich druck ich auch überwiegend Uni-sachen, aber er sollte auch gut bunt drucken.
Fotos muss er keine drucken können, hab noch die guten alten Filme, die man zum Entwickeln abgibt ;-)
Natürlich sollte er tintesparend und nicht so lahm sein.
Sooo, ich hoffe das reciht an Info?
er sollte halt gut sein :-angel
ach und nich so teuer :-wow
zu viele Wünsche auf einmal? :-oopss
Vielleicht gibts ja einen :-dafür

Solara
10.08.2006, 23:47
*ähm*

ja und das was Valentina so möchte, möchte ich dann auch noch ... ab und zu bunt ist nicht schlecht ;-) !

Die Niere
10.08.2006, 23:53
@Solara: Dir würde ich auf jeden Fall einen Laserdrucker empfehlen, diese sind zwar bei den Anschaffungskosten höher, liegen aber im Anschluss beim Verbrauch und den Kosten in ganz anderen günstigeren Sphären als die Tintenstrahldrucker.

@Valentina: bei dir kommt dann sinnvollerweise nur ein Tintestrahler in Frage. Unbedingt darauf achten, dass er getrennte Farbtanks hat (also mind. 3 wenn nicht 4 nur für die Farbe) plus einen Tank für schwarz (und nicht dass schwarz mittels Mischung ALLER Farben herbeigeführt wird). Dann sollte man unbedingt schauen, wie teuer die Nachfüllpatronen sind und wie gross diese sind. Anhand derer kann man dann im Anschluss die laufenden Kosten errechnen, die das Hauptargument für und gegen einen Drucker sein sollten, da die Qualität heutzutage bei allen Tintenstrahlern recht gut ist. Billigangebote sollte man beiseite stehen lassen, da sich diese Drucker über die laufenden Kosten finanzieren und oft der Drucker selber billiger als zwei Nachfüllpatronen ist. Ohne mich festzulegen würde ich mal bei Lexmark oder Canon schauen und unbedingt die Finger von Epson lassen.

gruesse, die niere

Feuerblick
11.08.2006, 00:01
... und unbedingt die Finger von Epson lassen.

Absolute Zustimmung. Gut sind auch die HP-Tintenstrahler, aber leider sind da die Kosten für Patronen relativ teuer...

Denüse
11.08.2006, 00:09
Also ich nenne seit ungefähr nem viertel Jahr einen Canon Pixma MP500 mein Eigen und bin sehr zufrieden...
Das ist ein Kombigerät mit Scanner und Kopierer, dessen Tintenverbrauch wirklich gigantisch niedrig ist und sogar der direkte Druck auf CDs ist möglich...

Ne Menge Schnickschnack, ich weiß... Aber ich scanne öfter was ein und drucke auch viel bunt... Wer also was in dieser Richtung sucht, dem sei dieser empfohlen...

Und noch ein kleiner Tipp: Immer im Internet nach dem günstigsten Preis suchen! Habe meinen Drucker im Netz bestellt und so gegenüber Media Markt und Saturn 80 € bzw. 90 € gespart... Das gilt ebenso für Patronen! :-)

Liebe Grüße, Denüse

christo
11.08.2006, 00:22
Lex is bei den patronen mindestens genauso teuer wie Epson.

Die Niere
11.08.2006, 00:43
Aber sind die LexmarkPatronen nicht ungleich grösser und halten dementsprechend auch länger...

gruesse, die niere

trina1081
11.08.2006, 09:44
Aber sind die LexmarkPatronen nicht ungleich grösser und halten dementsprechend auch länger...

gruesse, die niere


Wir haben nen Lexmark zu Hause und was der an Tinte, geht auf keine Kuhhaut. Ausserdem sind die Nachfüllpatronen recht teuer. Echt wahnsinn, was man damit an Kosten hat.

Ich hab bei mir den Canon Pixma IP1600, und hab in 1 Jahr erst einmal die schwarze Patrone wechseln müssen, obwohl ich auch sehr viel ausdrucke. Die Nachfüllpatronen sind mit 15€ auch nicht so teuer. Druckqualität und -geschwindigkeit sind super.
Kann den also auf jeden Fall empfehlen.

Gruss trina

Eilika
11.08.2006, 10:09
Also ich hab mittlerweile auch nen Canon, genauso viele Freunde von mir - und wir sind alle sehr zufrieden. Meinen Epson vorher hätt ich ständig aus dem Fenster schmeißen können...
Und was die Patronen angeht: ich bestelle im Internet so nachgemachte. Vielleicht ist die Qualität nicht sooo gut wie bei den Originalen, dafür kosten sie nur ein Siebtel, und das reicht, um mich zu berzeugen. Und Fotos mach ich nicht selber, so bald es mehr als drei oder so sind...

christo
11.08.2006, 13:38
das is ja der Trick von Lexmark: Die verkaufen die Patronen wahlweise mit Hohlraum im Tank oder ohne. Und die Kosten für die Patronen ohne Stauraum gehen echt an die Nieren.

Aber die Preise für laserdrucker fallen ja fast wöchentlich, von daher lohnts sichs schon bald....

little_lunatic
11.08.2006, 13:40
ooooh jaaaaa laserdrucker! :-love feine sache!
nach der cebit und nach weihnachten sinken die preise auch schön schnell
meine eltern haben einen okipage. die patronen sind zwar nicht günstig aber halten dafür wirklich lange. und qualitativ super. weiß nur nicht mehr aus welcher serie...

Tombow
11.08.2006, 19:45
Finger weg von HP: die Treiber sind buggy, haben immer noch ihre proprietäre Architektur, was bei einigen Anwendungen (ps2pdf, Ghostscript, etc.) zu Problemen führt, und einige uralte Bugs werden immer noch gehegt und gepflegt in den neuen Versionen. Dazu noch lassen sich die neueren Injkets von HP garnicht mit generic-Patronen verwenden/befüllen oder nicht ohne weiteres.

Empfehlen könnte ich bei Inkjets Lexmark oder Xerox, bei Laserdruckern Kyocera, Oki oder Brother.

Protagoras
11.08.2006, 21:29
Also ich bin Freund des Laserdruckers :-meinung

Ich habe einen von ebay. Die Drucker verlieren erstaunlich schnell an Wert und halten als Laser ziemlich lange (Was vor 1,5 Jahren 600 EUR kostete sind jetzt nur noch 70). Ich habe mir sogar einen mit Duplex (automatischen doppelseitigen Druck). Das spart ziemlich Papier. :-top

Ich verzichte da gerne auf die Farbe.

Gersig
11.08.2006, 22:03
Laserdrucker rockt :-)

la Valentina
11.08.2006, 22:06
Hab heute mal in dem Laden mit den orangenen Buchstaben auf blauem Grund geschaut, um mich mal schlau zu machen, aber wirklich gebracht hats nix ;-)
Bestellen würd ich ja eh übers Internet.
Aber mir ist aufgefallen, dass eigentlich nur Canon einzelne Farbpatronen hat, und da auch nur die teureren.
Kann das sein?
Will ja auf jeden Fall n Tintenstrahldrucker.
Ganz schön schwierig, die Sache :-oopss
Danke aber schon mal für Eure vielen Tipps :-bee

Die Niere
11.08.2006, 23:42
Ich würde auf jeden Fall einen oder mehrere Fachartikel zu Rate ziehen.

Zu empfehlen ist z.B.

7. Johannes Schuster, Stefan Labusga (jes)
Schwarzbunte
14 neue A4-Tintendrucker von günstig bis gut
Prüfstand,Tintendrucker,Drucker, Tintenstrahldrucker, Vergleichstest, Einzeltinte, Schlauchsystem, Chips auf Tintenpatronen, Verbrauchskosten, Randlosdruck,EPSON D68,Stylus Photo R240,Tintenstrahler A4,D88,Fotodrucker,HP Deskjet 5940,Photosmart 8050,Lexmark Z735,Photosmart 8250,Canon Pixma iP1600,Pixma iP2200,Pixma iP4200,Pixma iP5200,Pixma iP6210D,Pixma iP6220D,Pixma iP6600
c't 3/06, Seite 98

Für wenig Geld unter http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/06/03/098/ runterzuladen.

gruesse, die niere

KriZzy
12.08.2006, 12:15
ich habe 2 gammel-lexmarks

kann einen gern verschenken....(ein paaar teile wären da aber noch zu besorgen) :-)