PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PathologieKlausur steht an....



Sushiman
27.01.2007, 18:13
Moin Leute,

ich wollte jetzt auch mal ein "aktuelles" Klinikthema aufmachen, bzgl. Patho hört man mit der Klausur ja so einiges...

Was stimmt wirklich? Alles Bullshit? Wie KliChi (obwohl die Klausur echt fair war...fand ich)? ODer doch eine "gemeinsame" Klausur in der der Prof. rausgeht?

Schöne Grüße,
SushiMan :-))

KingLoui
27.01.2007, 19:04
Klischi ist wesentlich strenger! Patho hat es bezogen auf die Fragen absolut in sich finde ich, die waren echt nicht ohne. Geht aber halt echt etwas lockerer zu. Aber können muss man Patho sowieso irgendwann, von daher sollte man schon ordentlich lernen.

LeiLin
27.01.2007, 19:41
Je nach Aufsicht und Raum muss man Patho einschätzen.
Ich schrieb im 04 und habe nichtmal mehr die Fragen gelesen, sondern komplett die Antworten von meinem Nachbarn übernommen.
Die Aufsicht meinte nur: "Sie sollten schon ein bisschen sportlichen Ehrgeiz beweisen und der sollte nicht nur ausschliesslich darin bestehen, dass sie sich den Sternocleidomastoideus verdrehen"...
ich hab ihn weiterhin ganz offensichtlich verdreht und bekam keinen Ärger, stattdessen saftige 97%-Note.

Papagena
28.01.2007, 22:58
Moin!

Japp, ich bin auch gespannt, wie Patho wird. Soviel ich weiß schreiben wir alle im 81er, zumindest laut Stundenplan.
Mein Problem ist im Moment, dass mir der rote Faden in dem ganzen fehlt. In der Vorlesung war irgendwie keine Struktur und der Kurs hielt sich eh nicht an den Plan.
Meint ihr es langt, sich an spezieller patho das reinzuziehen, was wir in den Kursen hatten?

LG

Gersig
28.01.2007, 23:42
Für die Klausur reichen Kurs und Vorlesung aus. Es ist schade, dass dieses wichtige Fach so schnell abgehandelt wird :-meinung

Olle83
29.01.2007, 11:13
Ich finde das Fach auch sehr spannend und enorm aufschlussreich, aber irgendwie fehlt es wirklich an Struktur.

Die Vorlesungen und die Kurse haben (entgegen vorheriger Ankündigung) nie so wirklich parallel die Themen abgehandelt (abgesehen von Neuropathologie) und der Mikrokurs ist leider totale Zeitverschwendung.

Mag auch an mir liegen, weil ich Histo nicht besonders leiden kann.

Eine klare Struktur und Themenkatalog für den Kurs wären schon ein Vorteil.

Papagena
29.01.2007, 18:05
Stimmt!!

Mikro hat mir auch nicht viel gebracht, ich war aber in Histo auch immer schon eine Niete. Gut fand ich diesmal, dass die Dozenten parallel das eingestellt haben, was man sehen soll, sodass man auch einfach da schauen konnte.

Vielleicht können wir ja bei der Evaluation mal den Pathologen vorschlagen , eine Art Themenkatalog für Patho rauszugeben. Wäre auf jeden Fall hilfreich und man würde nicht so ziellos durch die Bücher blättern. Ich glaube in Biochemie hatten wir sowas mal.

Liebe Grüße

LeiLin
29.01.2007, 20:42
Das ist allerdings wahr. Sie geben sich wirklich Mühe.
Da ich beim Mikroskop-glotzen immer seekrank werde, war das durchaus hilfreich.

cKone
29.01.2007, 21:43
Häng momentan auch mit Pathologie rum, viel Glück nach Gö...

Olle83
29.01.2007, 22:26
Viel glück zurück, du stück! :D

Papagena
31.01.2007, 15:31
Moin!

Wollte mal so in die Runde fragen, wie sehr ihr euch darauf verlasst, dass nur Vorlesungsstoff drankommt (laut Radzun am Montag!). Mir kommt das schon ein bissel seltsam vor, zumal sich die Patho-Leute im Mikro-Kurs ja teilweise echt Mühe gegeben haben uns da was zu verklickern.. und das war zum größten Teil nicht Vorlesungsstoff.
Versteht mich bitte nicht falsch, so lerngeil bin ich dann doch auch nicht, aber auf Risiko spielen muss ich auch nicht. Ich schätze mal, dass in den kommenden Vorlesungen noch Diabetes, Schilddrüse und evtl. noch Hypophyse oder so drankommt... wenn man sich die Altklausuren so anschaut fehlt das im Moment noch.

Liebe Grüße

Olle83
31.01.2007, 16:43
Mit diesem Vorlesungsskript kann ich leider überhaupt nichts anfangen. Das ist mir viel zu verworren und unsortiert (wie die Vorlesung ja irgendwie auch war).

Habe mir aus dem Intensivkurs die Kapitel rausgesucht, die meiner Meinung nach irgendwann mal angesprochen wurden. Nun war ich nicht in allen Vorlesungen, deshalb hab ich möglicherweise was verpasst, aber es ist trotzdem sehr sehr viel. :-nix

Werde versuchen, damit durchzukommen, Altklausuren anzuschauen (da scheinen sich Fragen zu wiederholen) und dann auf den Faktor Teamwork setzen.

Habe mir heute auch mal dieses andere - etwas übersichtlichere - Skript zugelegt, aber weiß noch gar nicht, ob ich da überhaupt rein gucke :-))

Papagena
31.01.2007, 16:57
moin!

Lernen tue ich mit dem Vorlesungsskript auch nicht wirklich... ich schaue, was für Themen drin waren und lese das dann im Intensivkurs bzw. im großen Buch (HIV ist im INtensiv-Kurs z.B. total für die Füße!!) :-meinung

Von der Fülle her geht es eigentlich... zumindest, wenn man immer nur die roten Teile aus den Kapiteln liest und sich beim dem blauen (spezielle Patho) das raussucht, was wir auch wirklich hatten.

Mit den Wiederholungsfragen hast du Recht, ich habe ein paar Sachen auch einfach nur durch's Kreuzen gelernt.. bestes Beispiel ist da das Crohn-Kanidaten-Gen: noch nie davon gehört, es wird aber in fast jeder Klausur gefragt und das mit den gleichen Aussagen.. mittlerweile weiß ich die Antwort und was es ist :-)

Liebe Grüße und nicht verzweifeln!!

PS: Erfahrungsberichte über das "alternative" Skript wären toll!