PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schon mal 'nen Studienplatz abgelehnt??



Seiten : [1] 2

altalena
10.02.2007, 15:11
Hat einer der Wartenden von euch schon mal 'nen Studienplatz abgelehnt? Falls es dieses Jahr bei 8 WS bleiben sollte (zum Wintersemester), würde es bei mir endlich mal klappen :-wow..... bin allerdings dann noch für'n Jahr inner Ausbildung, d.h. ich würde die auch fertig machen. Hat das jemand von euch schon mal so gemacht?

michael333
10.02.2007, 15:44
Habe schon drei Mal einen Studienplatz abgelehnt. Einmal für Medizin letztes Wintersemester in Homburg, da ich Glücklicher durch meinen während des Zivi erhaltenen Platzes, einen Platz im Sommer sicher habe und ich die Zeit bis dahin fürs KPP genutzt habe.
Einmal für Molekulare Biologie in Mainz und einmal für Biowissenschaften in Münster. Da habe ich mich aber auch nur als Notlösung beworben, wenn mein Leben nicht wie geplant laufen würde.

Five Stories Falling
10.02.2007, 17:57
ich habe damals auch 2 mal eine Zusage von der ZVS "abgelehnt", um meine Ausbildung (Krankenpflege) zu beenden. Auf das eine Jahr mehr kams mir dann echt nicht mehr an und ich hatte wenigstens etwas "in der Hand". Bereut hab ichs bisher nicht...

banshee
10.02.2007, 22:43
Wenn man genau weiß das man den Platz ablehnen wird, z.B. um eine Ausbildung abzuschließen, warum dann bewerben? Abgelehnte Plätze in der Wartzeitquote werden dem AdH zugeschlagen, gehen also nicht verloren, aber jemand der schon vier oder viereinhalb Jahre wartet bekommt dadurch keinen Platz... Ich hab mich jetzt zum Sommersemester mit 7 WS das letzte Mal beworben, die nächste bekommt die ZVS erst nach meinem Ausbildungsende, aus o.g. Grund... :-meinung

Chris112
11.02.2007, 00:00
Wenn man genau weiß das man den Platz ablehnen wird, z.B. um eine Ausbildung abzuschließen, warum dann bewerben? Abgelehnte Plätze in der Wartzeitquote werden dem AdH zugeschlagen, gehen also nicht verloren, aber jemand der schon vier oder viereinhalb Jahre wartet bekommt dadurch keinen Platz... Ich hab mich jetzt zum Sommersemester mit 7 WS das letzte Mal beworben, die nächste bekommt die ZVS erst nach meinem Ausbildungsende, aus o.g. Grund... :-meinung

:-top :-dafür

Doctöse
11.02.2007, 01:18
Ihr vergesst eine Sache: Je nachdem wo man später studiert, und wenn man dann Bafög beantragen will, muss man für ALLE Wartesemester die ZVS-Absagen einreichen, so z.B. in Magdeburg.

Xylamon
11.02.2007, 02:11
Außerdem wahrt man sich nur mit einer ZVS-Bewerbung die minimale Chance auf einen Teilstudienplatz...

altalena
11.02.2007, 10:35
Und es ist auch 'ne Sache der Bequemlichkeit :-)) (zugegebenermaßen), ich hab nämlich keine Lust, dann wieder von den einzureichenden Unterlagen beglaubigte Kopien anzufertigen (weil Kohle und so) und die dann einzuschicken! :-dagegen

Chris112
11.02.2007, 10:45
Außerdem wahrt man sich nur mit einer ZVS-Bewerbung die minimale Chance auf einen Teilstudienplatz...

OK, da hast Recht, hab ich nicht bedacht...!!!

Aber wenn man keinen Platz annehmen will, ist auch nen Teilstudienplatz egal, oder?

banshee
11.02.2007, 13:33
Ihr vergesst eine Sache: Je nachdem wo man später studiert, und wenn man dann Bafög beantragen will, muss man für ALLE Wartesemester die ZVS-Absagen einreichen, so z.B. in Magdeburg.

Wusste ich nicht! Wie bescheuert ist das denn?


Und es ist auch 'ne Sache der Bequemlichkeit (zugegebenermaßen), ich hab nämlich keine Lust, dann wieder von den einzureichenden Unterlagen beglaubigte Kopien anzufertigen (weil Kohle und so) und die dann einzuschicken!

Super Grund... Aber die Zeit und die Portokosten für mehrere eigentlich sinnlose Bewerbungen zählen natürlich nicht... Das Abizeugnis zu beglaubigen kostet 5 Euro... Bin mir noch nicht mal sicher, ob man nicht trotzdem eine Folgebewerbung bei der ZVS einreichen kann, nur weil man sich 2 oder 3 Semester nicht beworben hat...

Das mit der Teilstudienplatzchance sehe ich genauso wie Chris. Wenn man die Ausbildung auf jeden Fall zuende machen will und danach so gut wie sicher einen vollen Platz über Wartezeit bekommen wird, dann bricht man die Ausbildung auch nicht wegen einem Teilstudienplatz ab.

Muss jeder selber wissen, der von Doctöse genannte Grund sich trotzdem zu bewerben ist immer noch der einleuchtendste finde ich, wenn das mit dem Bafög-Anspruch stimmt...

altalena
11.02.2007, 13:51
Dass ein letztes Argument nicht überzeugend ist, weiß ich selber, meine Güte! Man merkt, dass bald wieder die ZVS-Bescheide ins Haus flattern.....die Stimmung wird aggressiver.... :-)) Immer schön ruhig bleiben und abwarten :-meinung :-dafür !

Muriel
11.02.2007, 13:57
Man merkt, dass bald wieder die ZVS-Bescheide ins Haus flattern.....die Stimmung wird aggressiver.... :-)) Immer schön ruhig bleiben und abwarten :-meinung :-dafür !
davvero :-)

Integra
11.02.2007, 13:57
"Bin mir noch nicht mal sicher, ob man nicht trotzdem eine Folgebewerbung bei der ZVS einreichen kann, nur weil man sich 2 oder 3 Semester nicht beworben hat..."


Kann mir bitte jemand erklären, was damit gemeint ist?! Sollte sich ein Warteder jedes Semester bewerben, auch wenn er weiß, daß er erst in einem Jahr dran ist?!

Muriel
11.02.2007, 13:59
ich glaube, es ging darum, dass man anscheinend bei einer Folgebewerbung weniger Aufwand hat, indem man der ZVS quasi sagen kann "Hallo, hier bin ich wieder, meine Unterlagen habt Ihr ja schon"

Sapphire
11.02.2007, 14:07
Ich sehe die Ablehnungen quasi auch als 'beweismaterial'. Falls in einem Jahr oder so mal, oder weiß der Gaier irgendwelche Komplikationen auftreten mögen, seien es bürokratischer Natur oder von mir verlangt wird, nachzuweisen, dass ich schon seit bzw. vor '4' Jahren Medizin studieren wollte....Da habe ich dann emine Unterlagen und kann jederzeit sagen, dass ich eine Ausbildung als Übrbrückung absolviert habe und schon seit meinem Abi auf ein Studiumplatz warte und mir es nicht heute so ganz plötzlich ins Köpfchen gefallen ist, dass ich ja Medizin studieren könnte. Vielleicht als Nachweis bei Auswahlgesprächen, speziell bei mir, da ich Immobilienkauffrau als Ausbildung mache, was ja mitMedizin wenig zu tun hat :-D

Ich sag es, Beweise sind das A und O in einer Bürokratie :-))

Frizzy
11.02.2007, 14:16
mal ganz kurz ein wenig off-topic(sorry dafür): wartesemester laufen doch auch, wenn man sich noch nie beworben hat, oder? also ich muss doch nicht gleich nachm abi da ne bewerbung hinschicken damit ich wartesemester angerechnet bekomme, oder?

gruß
frizzy

altalena
11.02.2007, 14:16
Nö, die laufen auch ohne regelmäßige Bewerbung :-)

Frizzy
11.02.2007, 15:15
gut, ich war mir auch zu 99% sicher, aber ich dachte ich frag mal lieber nach^^
danke für die antwort!

gruß
frizzy

banshee
11.02.2007, 15:34
Dass ein letztes Argument nicht überzeugend ist, weiß ich selber, meine Güte! Man merkt, dass bald wieder die ZVS-Bescheide ins Haus flattern.....die Stimmung wird aggressiver.... :-)) Immer schön ruhig bleiben und abwarten :-meinung :-dafür !

Ist es gleich aggressiv wenn mir dein Post etwas seltsam vorgekommen ist? Du sagst es doch selber. Das Schlimme dabei ist, es gibt hundertprozentig genug Leute, die sich aus genau diesem einzigen Grund bewerben. Hauptsache bequem und immer schön auf Nummer Sicher gehen... Ich rechne mir mit 7 WS null Chancen aus und in den nächsten eineinhalb Jahren werde ich mich nicht bewerben... Irgendwelche ZVS-Bescheide sind mir wurscht, soviel zu aggressiv. Demnächst postet wieder irgendein Warter das er nur um ein paar Plätze an der Zulassung gescheitert ist und dann wird wieder Mitleid verteilt...


ich glaube, es ging darum, dass man anscheinend bei einer Folgebewerbung weniger Aufwand hat, indem man der ZVS quasi sagen kann "Hallo, hier bin ich wieder, meine Unterlagen habt Ihr ja schon"

So wars gemeint, sorry für die unklare Ausdrucksweise...

altalena
11.02.2007, 16:47
@banshee: Stand irgendwo in meinen Posts, dass das ein persönlicher Angriff in deine Richtung sein soll?
Immer schön entspannt bleiben, ja!? :-meinung :-dance