PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Physikum Herbst 2007



Seiten : [1] 2

ichbins
07.03.2007, 19:19
hallo zusammen. dachte ich erstelle mal einen thread dazu und hoffe auf rege beteiligung! ;-)

ichbins
07.03.2007, 19:21
habe auch gleich die erste frage: war leider nicht in der besprechung, weiß jemand wann man die ganzen unterlagen abgeben muß für die anmeldung?

dann das eigentlich wichtige vor allem an die, die es schon hinter sich haben: wann habt ihr denn angefangen zu lernen? bestimmt altbekannte frage aber ich weiß nicht was ich zuerst lernen soll weil ja jetzt sowieso erstmal physio kommt usw... (ganz zu schweigen vom ana seminar )

vielen dank! :-top

Moorhühnchen
07.03.2007, 21:32
An mir darfst Du Dir kein Beispiel nehmen....
Angefangen hab ich so in etwa am 15. Juli, der Termin für's schriftliche war glaube ich am 17. + 18. August.
Dann kam noch eine Woche Krankheitspause dazwischen (wer mal eine richtig schöne eitrige Angina hatte, weiß wie platt man sich da fühlen kann) und die Sommerschule in Aigen (kann ich nur empfehlen). Effektiv gelernt hab ich also nur 3 Wochen....... :-oopss

Ok, PsychSoz hatte ich in den Osterferien komplett durchgeackert und das war gut so, denn so mußte ich es vor dem schriftlichen nur nochmal kurz wiederholen! :-sleppy

ichbins
07.03.2007, 21:42
wie hast du denn psychsoz gelernt? einfach nur gekreuzt?

Moorhühnchen
07.03.2007, 22:05
wie hast du denn psychsoz gelernt? einfach nur gekreuzt?
Jap! Wir hatten ja noch keine Klausuren in dem Fach "damals". Hab mich also in den Ferien 3 oder 4 Tage hingesetzt und die Gelbe Reihe druchgekreuzt - ein Buch hatte ich nicht!! Es war dann relativ einfach zu wiederholen.

ichbins
07.03.2007, 22:24
ich frag mich halt wie ich die ganzen gr. fächer lernen soll! biochemie macht man ja nochmal im seminar, physio im praktikum. aber ana seminar ist verdammt knapp und wir haben ja noch eine überflüssige klausur dort.

was ist mit physik, chemie, bio? da wollt ich eigentlich nur kreuzen wenn das reicht?!... :-angel

Sidewinder
07.03.2007, 22:53
Hallo!
Hm, also ich hab halt schon während der Vorklinik immer regelmäßig mitgelernt, hab dann aber auch schon einige Zeit vor dem Physikum angefangen, was zu tun, dafür aber schön Häppchenweise, ich glaub ich hab in der Vorbereitungsphase keinen Tag mehr als drei Stunden fürs Physikum gelernt, mit ausreichend Pausen an den Wochenenden.
Ich hab sehr viel aus den Büchern wiederholt, aus denen ich sowieso schon gelernt hatte und dazu dann ausführlich Fragen gekreuzt und Lerntexte gelesen, das ist besonders wichtig, ansonsten wird das nichts.
Auch ruhig schwierige Themenkomplexe mehrfach an verschiedenen Tagen kreuzen.
Nun noch was zu den "kleinen" Fächern - es glaubt mir immer niemand, aber bitte, ich würde die nicht vernachlässigen, aus Physik, Chemie und Bio kann man zusammen so um die 45 bis 50 Punkte schlagen, auch Psych-Soz immerhin 60, das ergibt zusammen 110 Punkte, das bedeutet, wenn man aus den übrigen 200 Fragen noch 60 bis 70 richtig macht, dann ist man schon durch!
Außerdem sind Psych-Soz leichte Punkte, da hab ich 60/60 gekreuzt in einer halben Stunde, als Vorbereitung nur die Schwarze Reihe, einmal lesen, einmal kreuzen, einmal wiederholen.
Also für mich war die Vorbereitungszeit aufs Physikum eine angenehme Zeit, Kreuzen macht mir Spaß und es war auch interessant, den Stoff zu wiederholen, tagelange Lernmarathons hab ich nicht hingelegt...immerhin hat es auf diese Weise zur einer Punktlandung auf die 1 gereicht! :)

Viel Glück und (auch wenns viele nicht glauben mögen) viel Spaß bei der Vorbereitung, das Physikum ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, aber trotzdem eine echt machbare Angelegenheit!

Sebastian

ichbins
07.03.2007, 23:02
ja, es gibt eben auch immer leute die da viel arbeit investieren. bzw...das tut ja jeder, sonst käme er erst gar nicht zum physikum! ;-)

aber wie bitte soll man neben dem laufendem semester noch lernen?! ich kann mir gut vorstellen, daß ich mit biochemie seminar auch schonmal gut beschäftigt sein werde, auch wenn ich echt keine probleme mit dem fach habe....

Sidewinder
07.03.2007, 23:07
Naja, du kannst ja den Stoff aus den Seminaren oder den Praktika quasi schon in punkto Physikum vorbereiten, sprich, du lernst halt auf deine Veranstaltungen und abends hockst dich dann hin und kreuzelst die Sachen und liest noch ein paar Lerntexte, das reicht dicke für's Physikum, das garantier ich dir...
Und abends kann man doch auch mal noch ein Stündchen in einem anderen Buch blättern, z.B. Physik oder Chemie, irgendeins von den "kleineren" Fächern. Die Physik, die die im Physikum haben wollen, ist echt nicht so der renner, da merkst du dir ein paar Prinzipien und ein paar Formeln und schon bist du vorbereitet, das ist doch eigentlichw as für "nebenher".
Kommt auch drauf an, welche Note du anstrebst, wenn du nur bestehen willst, dann würd ich einfach Kreuzen und Unklares schnell nachlesen, wenn du eine gute Note willst, dann würd ich halt einfach des abends ein bissl mehr Zeit investieren - und die Wochenenden nur zum Teil nutzen, der Rest muß Freizeit bleiben, sonst ist das auch kontraproduktiv, finde ich.

Sebastian

Moorhühnchen
07.03.2007, 23:29
Naja, Sidewinders Lernstrategie ist ja auch nicht was für jedermann - und vor allem nix für mich: ich oute mich als zu faul für dieses Studium und besonders für die Vorklinik!! In der Klinik flutscht das besser... :-micro

Nimm Sidewinders Lernstrategie (=> Note 1) und meine (=> Note 3), würfel sie zusammen und Du kommst noch locker auf 'ne 2!!

Manchmal wünsche ich mir, ich hätte mich ein wenig mehr für's Physikum angestrengt, und vor allem Physio und Anatomie besser gelernt, da ich da kaum noch etwas weiß.... aber letztendlich ist die Klinik dann am Ende doch so spannend, daß Du die Sachen auch mit wenig Grundwissen lernen kannst - besser ist es natürlich mit!

Mein Problem war halt SCHON IMMER, daß ich mich nicht zum Lernen aufraffen konnte und immer alles bis zum letzten Drücker rausgezögert habe.
Wer 3 Tage fürs Abi lernt, wird auch danach nichts daran ändern - ärgerlich, aber wahr!
Mir graut es jetzt schon vor dem Hammerexamen! Nicht, weil es ja "ach so schwer" wird, sondern einfach weil ich weiß, daß ich wieder nicht früh genug anfangen werde zu lernen! Drei Monate für paarndreißig Fächer? - pfffffft, und dafür wollen andere ein Lernsemester einlegen. Sorry, das wär nix für mich!!! :-oopss
Ich besteh das Ding auch so irgendwie - halt nicht so gut wie Sidewinder, aber das ist mir egal so lang ich glücklich bin, mit dem was ich mache.... :-))

mezzomixi
08.03.2007, 21:53
ich hab vorletzte woche mit Anatomie angefangen :-lesen

sevenhill
09.03.2007, 12:28
wirklich, ziska?

ichbins
09.03.2007, 17:46
ich hab bis jetzt noch gar nix gemacht... vor allem wollte ich anatomie am ende lernen weil man das ja nur auswendig lernen kann und verständnis wenig hilft...

mich würd nur mal interesieren was mit dem ana seminar ist....über alle themen oder doch nur nochmal vertiefend zu ana3?! da sagt irgendwie jeder was anderes....?!
dann wäre es ja schon sinnvoller etwas ana zu lernen wenn man wirklich alles 3 nochmal bis dahin wissen muss....?!...

Moorhühnchen
09.03.2007, 21:04
Also, bei uns ging das Seminar über alle Themen! :-stud

Kerstin18
10.03.2007, 12:36
Ich hatte das Seminar grad mal 2 Tage am Wochenende, habe ein kleines Referat gehalten und das war's - von wegen wiederholen...
Weiß allerdings nicht wie das inzwischen geregelt ist.

ichbins
10.03.2007, 14:46
inzwischen gibt es seit diesem semester eine klausur! :-)

Rumpelstilzchen
12.03.2007, 21:31
Wenn mich meine Erinnerung nicht ganz trügt, habe ich vor 3 Jahren um diese Zeit gerade zum zweiten Mal Physikum gemacht ... oder nicht, wie man's sieht.

I'm No Superman
13.03.2007, 01:28
Umpf.

Also falls hier einer mitliest, der heute und morgen schreibt, drücke ich ganz doll die Daumen!

Und allen anderen rate ich, rechtzeitig und ohne Stress mit dem Lernen anzufangen. Ich habe sogar die Nacht davor, sowie die Nacht zwischen den 2 Tagen durchgemacht,weil ich noch so viele Lücken hatte..... Immerhin hat's dann gereicht, den Stress würde ich mir aber nicht noch einmal antun wollen. :-keks

ichbins
13.03.2007, 16:16
reicht es denn wenn man physio mit dem praktikum mitlernt oder solle man das am besten schon in den semesterferien etwas widerholen? mir auch nur ansatzweise psych soz anzuschauen...dazu komme ich eh nicht...aber ich glaube gehört zu haben, daß da vorher kreuzen ausreichen soll? :-winky

WaWa
14.03.2007, 15:17
Ihr macht mir schon wieder Angst mir diesem Thread hier....
Mach' mir selber ja schon 'n bisschen Panik (nich sooo viel, aber halt 'n bisschen), da hab' ich gehofft, dass ich hier im Forum eher wieder beruhigt werde, statt noch mehr verunsichert... :-nix