PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zu kaputt fürs Mündliche



herzrasen
26.08.2002, 12:33
Hilfe!
Hatte gerade schriftliches Physikum, soll demnächst ins Mündliche, bin aber so fix und foxi dass nichts mehr geht und ich nicht antreten kann. Wahrscheinlich geht’s einigen von euch auch so. Wer kann mir helfen mit einem Krnakheitsbild und genauen Symptomen, die auch vor einem Amtsarzt halten können?
1000 Dank, wenn mir jemand helfen kann. Susanne-Herzrasen

26.08.2002, 13:10
Mein Gott!
Setz Dich mal hin üb ein bißchen und dann rein ins mündliche!!!!!
wenn Du im schriftlichen eine 4 gekreuzt hast dann bloß wie hin zur mündlichen Prüfung und nicht jetzt kneifen!!!
Willst Du später in brenzligen Situationen dann auch kneifen, oder bist du den Druck gewachsen, wenn Du nicht den Druck gewachsen bist, dann gib auf!!!!!!
Also Augen zu und durch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gaja
26.08.2002, 13:35
Lieber schlecht vorbereitet hingehen, als gleich aufgeben - du hast doch schon eine ganze Menge fürs Schriftliche gelernt - da mußt du doch manche Sachen nur noch vertiefen. Ich bin auch ziemlich fertig und hänge nur noch in der Gegend rum, habe meinen mündlichen Termin aber auch noch nicht :-) Aber reiss dich noch ein wenig am Riemen, dann hast du das Ganze hinter dir !

Wünsche dir viel Erfolg ! :-meinung

Paneth
26.08.2002, 15:55
Hi Herzrasen,

ich würd an Deiner Stelle jetzt erstmal tief Luft holen, ein paar Tage gar nix machen und dann speziell die Themen lernen, die Deine zwei Prüfer bevorzugen... wenn du schriftlich einigermaßen gut warst (vier oder besser) dann klappt das auch mit nciht soviel vorbereitung................ Lass jetzt den Kopf nicht hängen, mach dich einfach mal frei von allem geh in die Sauna oder beweg dich, wies dir am besten passt........aber gib jetzt nicht auf, das wäre das falsche, du würdest Dir sicher in ein paar wochen mächtig in die A.... beißen, wenn Du jetzt nicht antreten würdest......

Gruß Paneth

luckyblue
26.08.2002, 16:40
Im Normalfall braucht man kein amtsärtzliches Attest. Das LPA hat nur halt die Möglichkeit, ein solches einzufordern. Diese Kalamität lässt sich aber managen, indem man dem Prüfungsamt einfach ein einfaches ärztliches Attest mit der Post hinschickt (nicht persönlich vorbeibringen!); dann kommt das LPA im REgelfall auch nicht auf abgespacete Ideen. Ich würde aber vorher mal telefonisch dezent abchecken, was bei deinem LPA gerade en vogue ist.

Ärztliche Atteste bekommt man bei verständigen Ärzten für 17,50 Euro bzw. zum Studentenspartarif von nur 10 Euro.

Falls es doch zu einem amtsärzlichen Vorstellungstermin ausarten sollte, eine akute Gastritis lässt sich nicht so eindeutig nachweisen. Ansonsten beliebt: Tinitus.

26.08.2002, 19:56
oh man luckyblue,
was bist du für ein vollhorst, aber scheinst die verarschungstour ja schon recht gut rauszuhaben. wie kann man denn bitte jemandem raten sich mit einem gefakten tinitus beim amtsarzt zu melden, anstelle einfach mal die backen so feste zusammenzukneifen das ein fünfer die prägung verliert und das scheiß mündliche einfach durchzuziehen...egal wie im arsch man ist, alle sind das. was machst du denn ein winter-semester lang mit deinem tinitus, entspannt fürs mündliche lernen oder was? da kriegt man doch wirklich noch nen hörsturz...
also,
das leben ist ein kampf...siege!

Tinitus
26.08.2002, 23:21
Original geschrieben von luckyblue

Falls es doch zu einem amtsärzlichen Vorstellungstermin ausarten sollte, eine akute Gastritis lässt sich nicht so eindeutig nachweisen. Ansonsten beliebt: Tinitus.

jaja...das stimmt...

herzrasen
27.08.2002, 00:47
Liebe Leute,

vielen Dank für eure guten Tips.
Der Grund, warum mir das Hinterteil derart auf Grundeis geht ist dass meine Gebeine in München studieren mußten. Da rollen im Mündlichen oft die Köpfe, und die MC-Fragen im nächsten Schriftlichen erfreuen dich weiter!

Viel Glück allen, dies noch vor sich haben.
Merci euch Susanne

27.08.2002, 10:05
hallo susanne,

jetzt mal tief durchatmen.
münchen oder nicht, es gibt überall blöde prüfer.
aber du hast was gelernt und weisst was.
also lass dir alte protokolle raus und lern jetzt einfach das was immer gefragt wurde.
auf geht´s.
mir geht es auch nicht besser, hab schriftich 169 punkte und dann noch bich und physio.
ausserdem hab ich ne echte eitrige angina.
werde auch nicht viel zum lernen kommen.
aber hingehen muss sein :-))

viel glück,
steffi

Paneth
27.08.2002, 10:09
Ich glaub nicht, dass es zwischen München und anderen Unis da so nen riesen Unterschied gibt. auch bei uns ist das mündliche viel, aber sicher kein Zuckerschlecken...... Bei uns gibt es einen Biochemieprüfer der sagt: eine eins bekommt gott, eine zwei ich und der rest ist für die Studenten da............. auch nicht gerade motivierend.....

Ich bin mir sicher, dass du das schaffst, es kommt ja nicht darauf an, was für ne Note du hast (letztendlich) das interessiert am schluß keine mehr............. hauptsache bestehen...... ne vier langt doch voll und ganz........

Gruß Paneth... (Heidelberg geschädigt)

SaschaMei
27.08.2002, 10:14
MENSCH
hin da; wenigstens versuchen muss mans doch!

Wer kämpft, kann verlieren. Wer NICHT kämpft, hat aber schon verloren, ok!?
:-top
In diesem Sinne, noch viel Erfolg beim mündlichen und Glückwunsch an die, die's geschafft haben!


Sascha (der jetzt weiter für Biochem und Physio lernen geht...) :-lesen

27.08.2002, 12:00
,wenn du jetzt aufhörst kannst du im frühjahr nochml mündliches machen, hast aber auch nicht mehr zeit zum lernen. u. U sogar noch weniger als jetzt... versuchs, es ist leichter ne 4 im mündlichen zu holen als ne 2, die prüfer wissen das ja auch und versuchen jeden durch die prüfung zu bringen...
bleib cool, hol dir am besten alte protokolle und schau dir an was dein prof so fagt, dann muss ne 4 drin sein!!!

du hast die chance zu bestehen, also ich an deiner stelle würd nochmal alles geben!!

luckyblue
27.08.2002, 13:42
[QUOTE]Original geschrieben von SaschaMei
[B]MENSCH

Wer kämpft, kann verlieren. Wer NICHT kämpft, hat aber schon verloren, ok!?

:-D

Richtig heißt es: "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!"

Wenn du schon Brecht, die linke Sozen-Socke zitieren musst, dann doch bitte wenigstens korrekt :-((

SaschaMei
27.08.2002, 13:51
Tut mir wirklich leid, dass ich a) das ganze nicht als Zitat mit Quellenangabe verwendet habe, und b) auch noch ein Wort dazugemogelt habe! Schäme mich jetzt in Grund und Boden und werd dann weiter lernen. will nämlich nicht verlieren ;)

Hoffe, mein völlig überallemaßenverfälschtes Zitat macht doch einigen Mut und sie bestehen die mündliche, so wars eher gedacht ;-)

28.08.2002, 15:40
Nur keine Panik!Das du 2 Tage lang hart gearbeitest hast und total erschöpft bist,wissen SOGAR die Prüfer!Und glaube es mir,SOGAR die schlimmsten Prüfer wissen das.
Sie werden es locker angehen,und versuchen dich "durchkommen" zu lassen.So war es auch bei mir damals.Laß dir Beruhigungstabletten gar nicht in deine Nähe ran, die machen es noch schlimmer..Nimm einfach dein kluges Köpfchen und etwas Vorbereitung mit in die Prüfung.Mehr brauchst du nicht..Grüße M.Simsek, Uni-Düsseldorf