PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Für die Heidelberger: Thiedemann- Fragen?!



Rugger
26.08.2002, 22:50
Sorry, will hier keinen ausschliessen, aber diese Frage richtet sich an alle, die in Heidelberg schon mal eine Prüfung bei Prof. Thiedemann (mein Prüfer im mündlichen Physikum) hatten:

Thiede fragt ja teilweise echt abgefahrene Sachen, wie zum Beispiel: "Nennen sie eine Entzündung, die nicht auf -itis endet!" (Angina) und nach Übersetzungen von griechischen, lateinischen und englischen Ausdrücken, z.B.: "Was heisst Plazenta?" (Scheibe). Da man solchen Kram selten bis gar nicht in Büchern findet, wollte ich sozusagen eine Sammlung von Thiedemann- Fragen starten. Wer hatte also Thiede schon in einer mündlichen Prüfung und kann mir verraten, was er sonst noch so fragt?!

Thanx,
Rugger

Paneth
27.08.2002, 17:33
Hi Rugger,

wenn Du mir Deine e-mail addy geben würdest, könnte ich Dir eine Zusammenfassung der Themen geben, die Tiedemann in den letzten Jahren gefragt hat. Andererseits könntest Du auch auf die Seite der Fachschaft gehen, die haben diese Zusammenfassung da reingestellt......

Gruß Paneth

Rugger
27.08.2002, 19:37
Hallo Paneth,

danke, aber die Thiede- Zusammenfassung habe ich schon, wie auch die Protokolle durchgeackert! Mir geht es jetzt nur noch um die abgedrehten Sachen, die leider fast gar nicht in den Protokollen erwähnt werden!

Rugger

27.08.2002, 19:43
oh man. die wirklich "abgedrehten sachen" sind doch auch überhaupt nicht wichtig.
die lassen dich weder durchfallen noch resultiert daraus eine schlechte note bei tiede!
diese sachen sollst du doch auch gar nicht wissen. tiedemann mag es halt, wenn ER was weiss, was DU nicht weisst.
ist ja auch ok: macht die prüfung lustiger...

stress dich doch wegen so einem kram nicht und kümmer die lieber um deinen stoff. den letztendlich machen deine ANTATOMISCHEN kenntnisse die note....!!!!

Rugger
27.08.2002, 19:59
Mein lieber "Unregistered",

Ach nee - wirklich??!
Nun, leider ist es bei mir so, daß ich aller Wahrscheinlichkeit nach eine "zwei" zum bestehen brauche. Das ich das ohne die entsprechenden Kenntnisse nicht hinbekommen werde, ist mir schon klar und, keine Sorge, darum kümmere ich mich. Aber die eine oder andere "abgefahrene" Sache zu wissen, schadet sicherlich nicht, und wer weiß, vielleicht gibt sowas ja den entscheidenen Ausschlag?!

Rugger

28.08.2002, 09:21
hm... dann kann ich Dir leider auch nicht helfen..... sogern ich es täte, ich wünsch Dir auf jeden Fall alles gute und drück Dir die Daumen, man sieht sich ja dann wahrscheinlich im nächsten Semester, unbekannter weise...