PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werbung



Seiten : 1 2 [3]

Lion
15.09.2002, 00:27
Guten Abend,

also meine Unterstützung hast Du voll und ganz. Ich jedenfalls, stimme mit der Intention Deines Postings völlig überein.
Ok, die Verallgemeinerung bezüglich Frauen ist hart, beinhaltet aber auch durchaus etwas wahres. Ich kenne da zumindest genug Beispiele.

Na dann mal gute Nacht.

Froschkönig
15.09.2002, 00:37
Ich habe ja gesagt, ist hart, scheißlaune und so...
Aber mir kommen diese gedanken ja nicht von ungefähr...


Um nochmal DrDolor zu Zitieren:
Die Welt ist schlecht und wir kommen alle in die Hölle ;-)

17.09.2002, 15:23
So, dann werde ich auch noch mal etwas schreiben.
Natürlich habe ich gehofft, etwas mehr Zustimmung zu bekommen. Stattdessen kommen nur Beispiele, die beweisen, daß hier wohl doch einige Jasager unterwegs sind. Ich finde es nämlich nicht normal, sich überall von Werbung beschießen zu lassen und das auch noch gut zu finden oder zu ignorieren, ohne sich mal zu beschweren.
Ich kann nur nochmal wiederholen, daß ich einsehe, daß so ein Forum wie dieses hier, nicht kostenlos zu machen ist. Die Werbung am oberen Rand der Hauptseite finde ich auch undramatisch. Aber wenn die Diskussionsbeiträge von Werbung umsäumt werden, geht mir die Sache einen Schritt zu weit. Als nächstes könnte man ja noch zwischen die einzelnen Wörter in einem Beitrag Werbung reinquetschen :-D

Einen wischi-waschi-Grund, um das Forum zu verlassen, brauche ich übrigens nicht. Ich würde auch plötzlich grundlos verschwinden, wenn ich dazu Lust hätte.
Ist mir aber auch ziemlich egal, was andere mir für "Gründe" für den möglichen Abschied aus dem Forum in den Mund schieben. Es gibt immer Leute, die Langeweile haben und sich um anderer Leuts Angelegenheiten kümmern.......egal........sollen sie ruhig reden.

Ansonsten hoffe ich, daß sich Deine Laune wieder gebessert hat, Froschkönig.
Ich schicke Dir einen Kuß nach Bayern und hoffe auf baldigste Genesung.

Gruß
Bettina

Rugger
17.09.2002, 15:38
Original geschrieben von Bettina
Stattdessen kommen nur Beispiele, die beweisen, daß hier wohl doch einige Jasager unterwegs sind. Ich finde es nämlich nicht normal, sich überall von Werbung beschießen zu lassen und das auch noch gut zu finden oder zu ignorieren, ohne sich mal zu beschweren. Schade, daß Du nach den ganzen Argumenten nicht zumindestens bereit bist, den Jasager - Vorwurf fallen zu lassen...
Trotzdem freut es mich natürlich, daß Du Deinen Entschluß rückgängig gemacht hast, das Forum zu verlassen.

Rugger

17.09.2002, 15:48
Original geschrieben von Rugger
Schade, daß Du nach den ganzen Argumenten nicht zumindestens bereit bist, den Jasager - Vorwurf fallen zu lassen...
Trotzdem freut es mich natürlich, daß Du Deinen Entschluß rückgängig gemacht hast, das Forum zu verlassen.

Rugger


Der erneute Jasagervorwurf kam, weil jemand geschrieben hat, daß er Werbung vom Handydisplay einfach löscht und Werbung im Fernsehen als Pinkelpause benutzt (zugegebenermaßen ist die Pinkelpausenwerbung echt praktisch (habe aber keinen Fernseher und komme deswegen nicht allzu oft in den Fernsehwerbungspinkelpausengenuß)).

Danke übrigens für die "Wiederbegrüßung" meiner Wenigkeit im Forum.
Auf daß es schwungvolle Diskussionen geben möge........ muß mir direkt mal ein Thema ausdenken..........

Gruß
Bettina

(Oder muß ich mich doch Betti nennen? Welcher Scherzknubbel hat eigentlich mit diesem Namen angefangen?)

airmaria
17.09.2002, 18:04
... ich heiße net Scherzknubbel - Betti!!!!

Lieben Gruß und schön daß Du noch da bist!

"Mary" airmaria

23.09.2002, 20:28
Gibt es schon werbefreie Probeschaltungen?
Auf jeden Fall merke ich gerade, daß ich, ohne den Wunsch geäußert zu haben, in der "werbefreien Version" gelandet bin. Es ist genial.

Bettina

airmaria
23.09.2002, 20:41
Hi Betti!
Ich glaub eher, daß da was net richtig funzt: ich auch nix mehr Werbung!

"Mary" :-)) airmaria

Froschkönig
23.09.2002, 20:45
Liebe Bettina :

Danke, geht mir schon besser ;-)

OK, ich bin Dir zufolge ein Jasager, aber dann muß ich Dir leider vorwerfen, daß Du inkonsequent bist, schließlich bist Du ja immernoch hier ;-)

Aber Spaß beiseite, ich will jetzt auch nicht nochmal zugunsten von Werbung argumentieren, denn aobwohl ich geschrieben hab, daß ich sie ignoriere/lösche etc... Stört sie mich natürlich wie jeden anderen bisweilen auch.
Im System der freien Marktwirtschaft gibt es außer Werbung viel gutes und einiges andere, was schlecht ist.
Genauso könnte man Markenbewußtsein und ähnliches an den Pranger stellen, ist schließlich auch ein Geistesprodukt unserer Lebensweise,
Natürlich kann man sich öffentlich dazu bekennen, daß einem Werbung gegen den Strich geht, was mich an dieser Diskussion hier lediglich gestört hat und noch stört, ist diese polarität, die sich so allmählich herausgestellt hat.

Es list sich hier so, als wären alle, denen die Werbung hier nix ausmacht jasager und Menschen mit Charakter müssten jetzt aufstehen und auf die Barrikaden gehen.

Das war mir denn doch ´ne Nummer zu heftig. Wenn ich auf etwas stoße, was mich nachhaltig stört, trete ich auch dafür ein, aber in diesem Falle empfand ICH das halt als übertrieben. Damit will ich ja nicht sagen, daß ich Dir Deine Meinungsäußerungen verbieten will, es ist ja Dein gutes Recht, daß Dich die Werbung stört, aber an irgendeinem Punkt ist diese Diskussion halt derart außer Kontrolle geraten, daß von "Ja" oder "Nein" zu Forumswerbung plötzlich abhängig gemacht wurde, welche Lebenseinstellung man hat oder wessen Geistes Kind man ist.

Vielleicht ist das ja nicht so, aber so stellt es sich mir dar.
Ich habe mich zugegebenrmaßen davon mitreißen lassen und auch etwas unter der Gürtellinie argumentiert, aber im nachhinein erscheint es mir als falsch, wegen etwas so banalem wie Werbung persönlich zu werden. sollte ich Dir damit auf den Schlips getreten haben, tut es mir Leid. Ansonsten würde ich jetzt vorschlagen, wir beenden die Debatte, was "Jasager"-Vorwürfe und ähnliches angeht. Wen´s stört, den stört´s eben. Alle anderen hatten in diesem Falle eben Glück.

Es hängt ja auch ein bisschen davon ab, was einem mehr wert ist :Wäre dieses Forum da, um Fragen rund um das Hemdenbügeln zu beantworten, wäre ich wahrscheinlich abgehauen, aber da es zu dieser Form zumindest keine Deutsche Alternative gibt, hatte ich mich eben entschieden, die Werbung zu überlesen.

So, jetzt hab ich mich sicher 3x wiederholt oder so, aber ich denke, ich für meinen Teil werde diese Debatte jetzt abschließen.

Liebe Grüße, Frosch

23.09.2002, 21:36
@Mary: Ob da was nicht richtig funzt, weiß ich nicht, aber in dem dicken blauen MediLearn-Balken ganz oben auf der Seite steht "werbefreie Version". Gut, ne???

@ Frosch: Auf den Schlips getreten kam ich mir nicht vor.........

...........ich weiß ja, daß meine Meinungen manchmal etwas gewöhnungsbedürftig sind. Trotzdem bleibe ich dabei, daß man sich manchmal wehren sollte, wenn einem irgendetwas nicht passt. Manchmal kann (sollte) man Dinge einfach schlucken und akzeptieren, obwohl man nicht mit ihnen einverstanden ist, aber manchmal sollte man meiner Meinung nach auch den Mund aufmachen und sagen, was nicht ok ist.

Mir fällt immer wieder auf, daß sich Dinge, die hier im Forum eher klein und unwichtig erscheinen, wahrscheinlich auf größere, wesentlichere Themen übertragen lassen.
Hier im Forum wird z.B. die störende Werbung akzeptiert. In der Klinik sind es dann später die Arbeitsbedingungen, die man einfach mal so akzeptiert.
Aber bevor ich abschweife, höre ich hier mal auf.

Bettina

Froschkönig
23.09.2002, 21:57
Also nochmal Ich dazu...

Weil das Thema jetzt eigentlich ein anderes ist....

Daß die Arbeitsbedingungen in der Klinik einfach akzeptiert werden, hat meiner Meinung nach viele plausible Gründe :

Es stehen noch ein paar andere vor der Tür, die den Job machen wollen
Man muß evtl. umziehen
Papierkrieg, Bewerbungsschreiben und Co.

Bis wir fertig sind, hat sich das gemäß der aktuellen Marktlage hoffentlich geändert, aber bisher hatte man nicht so viele möglichkeiten. Wenn man Forderungen stellt, heißt oder hieß es : Mach´s oder geh !

Da gehört eine Menge Mut dazu, einen AIP oder Assi-Arzt posten einfach hinzuschmeißen. Da heißt es manchmal "Friß oder Stirb", liegt aber nicht an den Medizinern, sondern am System. Wie gesagt, ich hoffe, bis zu unserem Abschluß sieht die Lage so aus, daß wir aufstehen können und sagen : Wenn ich das wirklich schon alles machen soll, gebt mir eine Gehaltserhöhung.

In diesem Sinne eine gute Nacht

Frosch

Froschkönig
23.09.2002, 22:00
Abgesehen davon steht bei mir nicht "Werbefreie Version" : Du solltest Dich, wenn das so bleibt, mal bei Medi-Learn bedanken, daß die das EXTRA gemacht haben.

23.09.2002, 22:19
DANKE

an MediLearn für die werbefreie Version.


Bettina

Froschkönig
23.09.2002, 22:21
Brav ;-)

Auf nun dauernden Frieden :-love

23.09.2002, 22:25
Ein weiterer Grund, die Arbeitsbedingungen zu akzeptieren, ist leider manchmal auch die Geldgier. Das Haus, das Auto, der Urlaub, die Schrankwand.........da braucht man Geld, und Überstunden kommen wie gerufen.
Das ist auch ein Grund, warum sich manche Ärzte nicht an Verbesserungsaktionen beteiligen.
Andere Gründe, z.B. Existenzängste, weil man mit dem Job eine Familie ernähren muß, verstehe ich ja. Da ist es tragisch und verständlich, daß diejenigen nichts sagen.
Aber heute Abend keine weitere Grundsatzdiskussion mehr.
Muß den Urlaub vorbereiten (billig.........."nur" Nordsee).

Bettina

Froschkönig
23.09.2002, 22:28
Punkto Geldgier :
Dafür muß man aber erstmal eine gewisse schwelle überschritten haben, denn geldgier bei einem frisch gebackenen Assistenzarzt...

Gut, wohne in München, deswegen ist das jetzt vielleicht nicht repräsentativ, aber : Hier versuchen sicher alle, möglichst viel zu verdienen, weil das Leben hier UNVERSCHÄMT teuer ist, da kann ich hier keinen dafür verurteieln, überstunden zu machen und die Familie zu vernachlässigen, anderenfalls steht die Familie vielfach auf der Straße

23.09.2002, 22:33
Na gut, als Student bekommt man die Stadt ja noch mehr oder weniger zugeteilt. Und nicht alle können an die Wunschuni wechseln. Aber irgendwann hat man die Chance, dem sündhaft teuren Leben byebye zu sagen.

Froschkönig
23.09.2002, 22:37
Damit hast Du natürlich recht, aber stell mir mal das unding vor :

Es gefällt Dir hier !
Wer möchte schon nach Greifswald (OK, extrembeispiel), wenn es ihm in München eigentlich gefällt.
Nur Kostet es hier halt alles mehr.
Du darfst nicht vergessen, daß viele entscheidungen von subjektiven vorlieben UND nicht zuletzt von BEQUEMLICHKEIT abhängen.

Nach dem Motto "Hier bin ich, hier bleib ich"
Wenn Du soweit bist, ist der rest klar..

23.09.2002, 22:46
Hey........ich verstehe Deine Argumentation vollkommen.
Wirklich.
Aber es gibt immer Pros und Kontras und man kann auch immer so argumentieren, daß die Situation, so wie sie gerade ist, eigentlich doch gar nicht so schlecht ist, obwohl man schon jahrelang unzufrieden ist.
Es ist anscheinend für viele Menschen leichter, den aktuell herrschenden, schlechten Zustand zu akzeptieren, als etwas daran zu ändern.
Soweit das Wort zum Montag.

Bettina

Froschkönig
23.09.2002, 23:09
@Bettina

Ich müßte Lügen, wenn ich sagte, Du hättest nicht recht..

Aber die letzte Wahl hat doch gerade die Schwierigkeiten gezeigt, die in einer Demokratie herrschen könne:

Knapp 80% aller stimmen entfielen auf Rot und Schwarz, deswegen regiert aber nur einer von den beiden, obwohl die Mehrheit der bevölkerung für beide war...

Und bis auf Banalitäten ist unsere Gesellschaft nunmal so durchstrukturiert, daß man, will man etwas ändern, in eine Partei, Gewerkschaft, einen Bund, etc.. eintreten muß, um etwas zu ändern. Schau Dir die Politiker an : Egal welche Partei : Die wollen etwas bewegen (hoffe ich jedenfalls), dafür haben sie aber ihre Jobs in dem Sinne an den nagel gehängt...

Du wirst in unserem land ausgesprochen wenig menschen finden, die die Zeit haben, ihren Beruf auszuüben und Zeitgleich WIRKLICH etwas zu bewirken.
Und selbst wenn ich mir persönlich denke : Das läuft hier irgendwie nich richtig, ich studiere Medizin und möchte diesen Beruf ausüben, ich habe keine Lust nacher als Funktionär etwas zu bewirklen und dafür meinen von mir gewählten Beruf nicht mehr auszuführen...

Unterm Strich : Es ist alles nich so einfach !