PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ALDH-Mangel-Kompensation durch Medikamente?



Daviddd
24.03.2008, 17:28
Guten Tag :)

Asiaten vertragen keinen Alkohol, bzw. nur in eingeschränkten Mengen.
Die meisten. Soweit ich herausgefunden habe liegt das am Mangel respketive Fehlen des Enzyms Aldehyddehydrogenase (ALDH). Dieses Enzym baut das zu Methanal oxidierte Methanol ab. Methanal verursacht Kater-ähnliche Gefühle.

Laut einer Bekannten von mir (sie ist Asiatin) gibt es Tabletten, die es ihr ermöglichen würden, Alkohol zu konsumieren wie jeder andere Mensch auch.

Ich habe nichts entsprechendes gefunden, weder im Internet, noch weiß mein Hausarzt darüber etwas.

Habt ihr Ideen, Gedanken, oder wisst Bescheid? Wäre wichtig für mich. :-)

Danke.

Nemesisthe2nd
24.03.2008, 20:53
nicht ganz... methanal = formaldehyd... das verursacht blindheit und in ausreichender menge den tod... und sicher auch noch andere unangenehme dinge...

methanol sollte man besser nicht trinken, auch wenn man genug aldehyd/alkoholdehydrogenase hat...

der normale alkohol ist ethanol und das zwischenprodukt ethanal verursacht entsprechende symptome...
zu den tabletten... ich hab von sowas noch nicht gehört und finds auch schwer vorstellbar. die aldehyd/alkoholdehydrogenase ist ein leberenzym... und wie soll die heile aus dem gastrointestinaltrakt resorbiert werden? man müsste das enzym wenn spritzen (i.v./i.m.) aber das wäre wohl nen bsichen viel aufwand nur um mal einen trinken gehen zu können..

Daviddd
24.03.2008, 23:45
Hast recht, meinte Ethanol / Ethanal.
Weiß keiner was drüber?

Lava
25.03.2008, 19:22
Falls es sowas gäbe, wäre ich sehr enttäuscht, weil ich eigentlich immer den Nobelpreis bekommen wollte mit der Erfindung der Alkoholdehydrogenase in Tablettenform :-D

Daviddd
26.03.2008, 11:13
Okay, es scheint so, als hätte diese RIESEN MARKTLÜCKE noch niemand abgedeckt. Milliarden von Chinesen...welch eine Zielgruppe.

Könnte man nicht diverse Antihistaminika zur Abschächung der Symptome anwenden?
Irgendwo hab ich auch mal gelesen, dass man die Symptome auch "übertrinken" kann, d.h. der Rausch ist stärker als der Kater und deswegen spürt man keine Beschwerden.
Ob man das dann am nächsten Tag in geballter Form erlebt, erscheint mir logisch, aber zumindest der Abend war dann rauschend.

Sagt was!

Keenacat
26.03.2008, 21:25
naja... antihistaminika wenn du den ganzen tag verschlafen willst, möglicherweise. :-)) ist ja auch ne methode, den kater zu umgehen.
vllt am ehesten cetirizin und konsorten. trotzdem irgendwie nicht das gelbe vom ei.

bessere methode: nicht zu viel und zu billig saufen (ich sach nur fuselalkohole), schön wasser hinterherkippen (möglichst nen liter über den abend plus halber liter vorm schlafengehen) und morgens ne asprin. wirkt erfahrungsgemäß am besten.

Daviddd
27.03.2008, 10:00
Danke, die genannten Maßnahmen helfen ja im allgemeinen.
Zyrtec reduziert die Symptome weiter, meinst du?