PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Themen-Vorhersage von Medi-Learn zum HEX zutreffend?



Seiten : 1 2 3 [4]

feylinia
02.05.2008, 17:56
Auch ich halte Kreuzen für das Wichtigste und ich bin auch der Meinung, daß man nicht weiter zurück als 00 kreuzen braucht - ich hab's gemacht und es war total überflüssig...
Auf der HEX CD kann man zwar nach Fächern sortieren, aber wenn man z.B. Innere wählt, kommt erst ein Haufen Innere, dann einige Pharma, dann einige Mibi, etc; man kann das ein bißchen umgehen, indem man nur ein Examen wählt (man könnte ja auch Innere über mehrere Jahrgänge und mit durchmischen wählen) und gleich nach der ersten gekreuzten Frage das Programm beendet, dann bekommt man eine Statistik, in der die Fächeraufteilung steht - wenn man dann garkeinen Bock hat, die anderen Fächer mitzumachen, dann kann man nach den angegebenen Innere-Fragen die kommenden eben überspringen. Hab ich mich verständlich ausgedrückt?
Ich hab die HEX CD nur zum Wiederholen gebraucht, dafür ist es jetzt nicht sooo schlecht, wenn man die anderen Fächer mitmacht, dann hat man sie weg (so halbwegs zumindest).

Ach ja, ich habe kein einziges Mal einen realistischen ExamensProbedurchgang gemacht, so mit Uhr stellen und in die Bib gehen. Aber es hat sich bewahrheitet, daß ich - wie schon beim Sofakreuzen der HEX - immer viel früher fertig war...

wildcoyote
02.05.2008, 19:34
Das kommt beides nach einer gewissen Latenzzeit wieder.



hast du da bestimmte infos oder ist es mal wieder so ne prognose?

Corni
03.05.2008, 14:34
hast du da bestimmte infos oder ist es mal wieder so ne prognose?

Ich denke das Meiste hier im Forum sind vorwiegend Erfahrungen, die man selbst gemacht hat und daher ebenso zu werten sind

Rael
03.05.2008, 15:22
hast du da bestimmte infos oder ist es mal wieder so ne prognose?Prognose, die Altfragen bleiben im Pool und werden irgendwann wieder hervorgezogen, im Original oder modifiziert. Schussverletzungen waren in den letzten Hammerxamina auch nicht gefragt worden, zumindest weiß ich das von Herbst 2006 und Herbst 2007, dieses Jahr kam wieder eine Frage dazu. Und Schizophrenie ist nicht irgendeine medizinische Orchidee, des weiteren sind die Symptome nach Schneider hervorragend zur fallbezogenen Konstruktion von Prüfungsfragen geeignet. Das IMPP fragt natürlich nicht treudoof und konstant 10 Jahre lang deselben Kram ab, aber gerade weil Schneider wohl schon lange nicht mehr drankam, ist jetzt wieder verstärkt damit zu rechnen :-meinung.

bodenpersonal
03.05.2008, 16:36
Sehe ich genauso, es ist bestimmt kein Fehler auch länger zurück liegende Sachen zu kreuzen, denn irgendwann wird genau das wieder abgefragt! :-meinung

Lava
03.05.2008, 17:16
Es ist vielleicht kein Fehler, aber es ist auch nicht nötig. Ich hab Urschleim gekreuzt bis 95 und noch älter.... dann hab mal innegehalten und gedacht: "Hey Moment mal - wie alt war ich da eigentlich???" :-oopss

test
03.05.2008, 17:29
Hab angefangen ab 95 zu kreuzen hin zu den neueren.

Hypomochlion
04.05.2008, 20:26
Danke für die Kommentare. Gab es denn in den HEXen tatsächlich Altfragen? Wenn ja, wie lange waren die schon her?

s_emair
04.05.2008, 20:36
Hallo!

Das würde mich auch interessieren.
Gab es wirklich richtige Altfragen oder mehr nur so umgestellt Fragen zum ähnlichen Thema, wo man 2-3 Antworten ausschließen konnte, der Rest aber neu war?

Lava
04.05.2008, 20:40
Gab in der Tat Altfragen. Die mit Ehepaar mit dem Mann, der ne SKS hat, war eine. Und angeblich noch eine der Umweltmed.fragen. Aber die 1:1 übernommenen Altfragen kann man an einer Hand abzählen. Viel war aber in ähnlicher Weise schonmal dran... bestimmte Sachen kommen einfach in JEDEM Examen vor: Clozapin und die Agranulozytose, das Kraniopharyngeom mit der bitemporalen Hemianopsie...