PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wir brauchen eure Hilfe, Probleme mit LPA



Seiten : [1] 2

sisi2204
12.07.2008, 13:37
Hallo, wir sind eine gruppe von Studenten die ein Problem mit dem LPA bezüglich nicht anerkennung von ärztlichen Attesten und komischen vergleichsangeboten haben, wir haben jetzt ZUFÄLLIG ALLE Prof. Köpf Maier als prüferin (hoch bekannt für hohe durchfallquoten). Wir versuchen etwas zu tun und dafür brauchen wir eure hilfe...

Viele von uns mussten etwas unterschreiben von wegen Vergleichsangebot, unser Attest wird nur dann anerkannt wenn wir dieses mal an der Prüfung teilnehmen und da wir alle natürlich keine chance hergeben wollen, haben wir es auch vor ort unterschrieben.

Wir MÜSSEN teilnehmen

Wir sind schon etwa 20 betroffene leute, und es melden sich immer mehr studenten, was können wir machen um evtl. eine objektive chance zu bekommen.

Also 1. wir haben das unterschrieben weil wir unsere chance nicht einfach hegeben wollen, und weil wir dachten daß das LPA nur sachen macht die rechtensmäßig sind.

2. das LPA (Hr. G.) hat mehreren studenten mündlich mitgeteilt das ihre krankschreibungen (Ärztliche Atteste) nicht mehr akzeptiert werden. mir z.b hat er gesagt ich genehmige es nur wenn ich auch sehe das sie wirklich krank sind, also wenn ich z.b blind ankomme oder auf krücken.

3. Haben wir alle die vermutung -und es kann uns keiner sagen das es zufall ist das wir alle prof. k.-m. als vorsitzende in der prüfung haben- das die vom LPA schon alles bewusst geplant und organisert haben um uns aus dem studium raus zu ekeln.

4.bei den meisten ist es der 3 versuch, und wir können nichts machen.

Wenn jemand weiß was man da machen kann, oder wer da weiter helfen kann, wir WOLLEN ALLE weiter studieren und in die Klinik, da es bei den meisten auch der letzte versuch ist, ist dem entprechend die verzweiflung umso größer.

Wenn jemand tips oder ratschläge hat, dann kann er mir hier im forum oder eine pn schicken.

wir sind für jede hilfe sehr dankbar.

Amy83
12.07.2008, 13:50
Ich versteh das nicht ganz. Was denn für ein Attest? So ein "ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen"-Attest? Wieso habt ihr das jetzt schon für August?

Dr. Pschy
12.07.2008, 14:02
Ich blicks auch nicht. Irgendwie alles 3x, und dann schlecht aus dem Editor rauskopiert?

sisi2204
12.07.2008, 14:22
ja das ärztliche attest zur prüfungsunfähigkeit...

also kurz gesagt das LPA will uns mit dieser prüferin aus dem studium bringen, da es auch bei vielen der letzte versuch ist.

und die wollen keine krankschreibungen mehr akzeptieren das heisst zur prüfung gehen lebend oder tod....

fotzipoepsel
12.07.2008, 14:36
vielleicht erzählst du mal ein bissle mehr von den ganzen vorkommnissen - denn die infos die du bisher gebracht hast sind alles andere als aussagekräftig, eher ein bissle wirr.

immerhin muss wohl das eine oder andere vorgefallen sein, wenn das LPA sagt, es akzeptiert keine atteste mehr.

generell gilt als tip: die meisten unis haben eine rechtsberatung, bei der man unverbindlich anfragen kann.

lg
chris

Ulle
12.07.2008, 14:40
Ich hab keine Ahnung, was Ihr da unterschrieben habt, aber ein amtsärztliches Attest sollte beim LPA in jedem Fall berücksichtigt werden, denke ich.

Normale Atteste laufen da eh unter Wohlwollen des Sachbearbeiters und die ganze Geschichte mit Unterschrift läuft eher unter der Überschrift, dass Ihr nun ein halbes Jahr Zeit hattet und endlich mal in Gange kommen solltet (und man hat ja schon den Eindruck, dass einige wieder einen Rückzieher machen wollen - es wird immer ein Prüfer dabei sein, der einem nicht so liegt).

外科医
12.07.2008, 14:41
Also dass vom LPA bewusst ein Prüfer ausgewählt wurde der ungeliebte Studenten rausprüft halte ich für absoluten Humbug. Auch wenn manche Studenten es nicht wahr haben wollen, kein Prüfer lässt gerne Prfülinge durchfallen, weil es für sie auch mehr Arbeit bedeutet. Ich weiß ja nicht wie oft ihr eure Prüfungen schon vor euch hergeschoben habt, aber igendwann muss man sich halt den Prüfungen stellen. Aber vielleicht hab' ich dein Anliegen auch nicht ganz verstanden na ja

Coxy-Baby
12.07.2008, 14:58
Und ich denke mal wenn sich ein Großteil der Prüflinge die bei einem bestimmten
Prüfer haben Krankschreiben läßt werden sie wohl schon hellhörig im LPA.
Und dieser Quark ala das LPA will uns raushaben glaubst du doch nicht wirklich oder?

Feuerblick
12.07.2008, 15:02
Und wieso lässt man sich für eine Prüfung JETZT krankschreiben, wenn man sie erst im Herbst hat? Da würde ich, gerade wenn die ZUUUUFÄLLIG auch noch den gleichen Prüfer haben (woher kennt ihr den denn schon Monate vor der Prüfung und von welcher Prüfung reden wir hier?), als LPA auch erst mal einen Riegel vorschieben. Und bitte was habt ihr unterschrieben?


Grüße
Feuerblick

P.S. Ich habe mir mal erlaubt, deinen Beitrag etwas zu editieren, denn erstens sind da viele Sachen doppelt und dreifach und zweitens solltest du keine Namen von LPA- und sonstigen Mitarbeitern ins Netz stellen. Macht nur unnötig Ärger!

Griffin
12.07.2008, 18:24
Nur zur Info. Das mündl. Physikum in Berlin beginnt nicht im Herbst, sondern ca. in 10 Tagen. :-stud

Feuerblick
12.07.2008, 19:03
Okay, wusste ich nicht. Aber trotzdem wäre ein Attest von mehreren Studenten schon 10 Tage vorher ein klein wenig auffällig, oder? :-nix

Keenacat
12.07.2008, 21:18
Mich würde ja auch mal interessieren, was da alle auf einmal so akut haben, dass sie nicht an der Prüfung teilnehmen können... Zumal es zwar JETZT noch 10 Tage sein mögen... Aber da hat es doch mit Sicherheit eine Vorgeschichte gegeben, wenn die Leute sich schon organisiert haben, beim LPA vorstellig geworden sind etc. pp. Selbst wenn man nett knappe 4 Tage rechnet, in denen das passiert ist... Was liegt denn da JETZT schon vor, dass eine Prüfungsteilnahme unmöglich ist? Und das bei angeblich mehr als 20 Leuten?? Hattet ihr Salmonellenbefall in der Mensa oder wie?

Ich finds schon ein wenig... interessant, die ganze Geschichte. ;-)

lala07
12.07.2008, 21:39
ich weiß gar nicht, was ihr wieder alle habt...

ich verstehe es so, dass es eine gruppe leute ist, die alle aus welchen gründen auch immer ihren letzten mündlichen versuch haben und vorher wohl mal wegen krankheit eine prüfung absagen mussten...jetzt mussten sie bei erneuter beantragung der prüfung diesen zettel unterschreiben, dass sie antreten müssen...nachdem das alles war, haben sie nun die nachricht bekommen, dass alle von derselben prüferin geprüft werden, die dafür bekannt ist, gerne leute durchfallen zu lassen...das ist das problem...von einer erneuten krankmeldung steht da doch gar nichts...die wollen bloß eine faire prüfung und haben angst, dass das nicht klappen könnte....

jedenfalls hab ich es so verstanden ... :-nix

Inelein
12.07.2008, 21:49
Ja ich habs genauso wie lala verstanden. Und wenn die Informationen, die die TE angegeben hat wirklich so stimmen sollten, wäre es wirklich komisch, dass sie nun alle genau bei dem Prüfer geprüft werden sollen.
Ich bin auch kein Freund von Verschwörungstheorien, aber ausschließen kann man nix.

Ersa
12.07.2008, 22:07
Oh, Mann. Die Prüfer geben beim LPA Zeiträume an, in denen sie prüfen können. Frau K.-M. wird da wohl gesagt haben "nächste Woche wär günstig", während vermutlich viele andere gesagt haben "machen se mal im September, da bin ick ausm Urlaub zurück". Dass in Berlin die Wiederholer zumeist Frühtermine bekommen, ist allgemein bekannt. Tja.

sisi2204
12.07.2008, 22:33
danke dir lala, du bist die erste die es versteht...

aber zum anderen, es kann ja gut sein das Prof. K-M in der woche prüft, das wäre ja garnicht schlimm, aber wenn ALLE die den lappen beim LPA unterschreiben MUSSTEN bei ihr jetzt prüfung haben ist es doch komisch...

zudem entweder per brief oder mündlich uns mitgeteilt wird das diesmal eine krankmeldung auf keinen fall akzeptiert wird, das heisst verabschiedet euch schonmal von euern studium...

wir wollen alle nur eine objektive prüfung ablegen, mit 50/50 chance nicht 80/20 oder niedrigere chance zu bestehen..

wir sind alle sehr verzweifelt, weil wir wirklich weiter machen wollen, aber wir werden doch irgendwie vom LPA reingelegt...

Coxy-Baby
12.07.2008, 23:02
Prüft sie nur euch?? Oder noch mehr????

Was hättet Ihr denn gerne?? das keiner von euch zu dieser Prüferin muß oder was??
Es gibt an jeder Uni den ein oder anderen Spezi!Und es betrifft ja auch nur
Leute, die schon mal krankgeschrieben waren oder nicht???
.... Jetzt mal ganz utopisch: Wie sollte jetzt was für dich laufen?

sisi2204
12.07.2008, 23:09
sie prüft nur uns... es wäre ja ok wenn der ein oder andere sie bekommt, da hätte ich gesagt ok dann wirds eben hart, aber alle betroffenen prüft sie... also komm das ist doch wohl kein zufall...

Doctöse
12.07.2008, 23:13
Aber Ersa hat doch oben erwähnt, dass Wiederholer einen frühen Prüftermin bekommen und bei euch die Prüfer angeben, wann sie prüfen wollen.
Von daher zwar kein Zufall, was den Zeitraum angeht, aber wieso böse Absicht? Dem LPA ist es doch wumpe, ob Leute bestehen oder nicht.

Coxy-Baby
12.07.2008, 23:15
Aber Ersa hat doch oben erwähnt, dass Wiederholer einen frühen Prüftermin bekommen und bei euch die Prüfer angeben, wann sie prüfen wollen.
Von daher zwar kein Zufall, was den Zeitraum angeht, aber wieso böse Absicht? Dem LPA ist es doch wumpe, ob Leute bestehen oder nicht.

Danke wollte ich nämlich auch gerade sagen..........