PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A151/B40 Tag 2 Komplementäre und alternative Heilverfahren



stoevne
20.08.2008, 16:56
Hallo...

Frage: Was ist für die Inanspruchnahme komplementärer und alternativer Heilverfahren am wenigsten bedeutsam?

Ist da nicht A richtig?? --> Wunsch, den Kontakt zu den konventionell behandelnden Ärzten abzubrechen?

Denn wenn etwas komplementär ist, ist es ja ergänzend, und das schließt den Abbruch doch aus?!?

Da die Frage war, was am wenigsten bedeutsam ist, müsste doch A richtig sein, oder?

Unregistriert
20.08.2008, 16:59
bin auch etwas verwirrt. hab auch a angekreuzt - aus dem selben grund.

Unregistriert
20.08.2008, 17:01
v.a. e sich gesundheitsbewusst verhalten stimmt doch. warum sollte man das sonst machen, wenn man nicht denk, dass es seiner gesundheit etwas bringt?

Unregistriert
20.08.2008, 17:05
ich glaub es gab schon mal ne ähnliche Frage, bie der letztendlich Lösung a anzukreuzen wäre, d.h. das patienten alternative Medizin oft zusätzlich nutzen(aus den unter b,c,d und e genannten Gründen), dies jedoch nicht tun um dem klassischen Hausarzt o.ä. den Laufpass zu geben sondern nur zusätzlich. So stands in der schwarzen Reihe, hab aber leider keine Ausgabe hier um nachzuschauen.

stoevne
20.08.2008, 17:06
"v.a. e sich gesundheitsbewusst verhalten stimmt doch. warum sollte man das sonst machen, wenn man nicht denk, dass es seiner gesundheit etwas bringt?"

Stimmt natürlich, nur war die Frage ja was AM WENIGSTEN zutrifft

Unregistriert
20.08.2008, 17:07
Äh, E ist ja auch nicht als richtige Antwort angegeben, sondern C. Aber auch in Bezug auf diese Antwort stimmt Dein Einwand: Wer sich nach alternativen Behandlungsmethoden umsieht, möchte natürlich die Kontrolle über die Behandlung behalten, sonst würde er ja nicht aktiv anders handeln als es der Konvention entspricht. In anderen, ähnlichen Aufgaben früherer Examina war das Motiv meines Wissens auch nie der komplette Abbruch konventioneller Behandlungsmethoden, sondern nur der Wunsch, ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Jedenfalls: Auch ich bin der Meinung, dass A richtig sein müsste.

tinach
20.08.2008, 17:09
weis jemand , ob man das irgendwo nachlesen kann, dass hier c richtig sein soll? denn meiner ansicht nach, ist die inanspruchnahme ja ein weg, durch den der patient versucht bzw glaubt, seine behandlung zu kontrollieren und einfluss zu nehmen..
dagegen ist doch der kontaktabbruch zu den konventionellen ärzten, gar nich immer geplant vom patienten..gibt ja auch einige, die beide optionen nutzen wollen..
was sagt ihr dazu?
und wie ist das eigentlich generell, mit dem "anzweifeln" einer frage..machen das va (medilearn-)dozenten oder studenten..? kann man irgendwo sehen, ob bzw welche fragen schon beim impp kritisiert wurden?

tinach
20.08.2008, 17:13
ups..da hab ich wohl zu lange gebraucht..