PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierische Angst vor der Mündlichen



RENINA
21.08.2008, 21:42
Bald ist es soweit. ich weiß noch nicht wann und bei wem, aber ich krieg schon jetzt die Panik. Wie soll ich jetzt lernen,sind noch keine protokolle in sicht.
was muss man in BC wirklich malen können?etc.
wie geh ich mit der angst um? wem gehts auch so?
Hilfe!

jijichu
21.08.2008, 22:00
Hallo!

Also bei uns ist zusammen mit der Ladung für die schriftliche rausgekommen, welche mündlichen Prüfer und wann haben. Es hilft vielleicht, wenn Du kurz angibst, bei an welcher Uni Du bist, dann können Dir die ML user eher Tipps geben.

Ansonsten, meiner wäre, sobald Du weißt wen Du hast, Protokolle besorgen und Dich grob an den dort aufgeführten (schwer)punkten orientieren, aber das steht bestimmt schon auf Deiner List ;-)

Auf jeden Fall viel Erfolg!

Solara
21.08.2008, 22:26
Und: geh auf jeden Fall hin und versuch' dein Bestes - läuft oft besser als erwartet.

jijichu
21.08.2008, 22:35
Solara hat Recht! Was ich vergessen hab: - versuch so selbstbewußt wie möglich aufzutreten (natürlich ohne arrogant zu wirken), damit hast Du meistens die Prüfer schon in der Tasche. In mündlichen Prüfungen ist es oft die Frage, wie gut Du Dich verkauften kannst, auch wenn Du einen Fehler gemacht hast.

Versuche raus zu finden, wer die Prüfung mit Dir macht, in der Gruppe lernen, korrigieren und Formulierungen ausbessern ist von Vorteil! :-meinung

Solara
21.08.2008, 22:46
Und zur Angst:

da geht's jedem wie dir ;-)!

Nutze die 10 Tage so effektiv wie möglich mittels der Protokolle, übe das laute Sprechen mit einem armen "Opfer" in deinem Umfeld und antworte nicht zögerlich und unsicher, sondern mit fester Stimme (ohne Zweifel).
Positiv wird von den meisten Prüfern auch bewertet, wenn man, so man denn die Antwort nicht weiß, durch logisches Denken und Anwenden der Basics auf die Lösungen kommt.
Und: wenn es dir möglich ist, höre bei deinen Mitprüflingen zu, vielleicht kommt gerade bei dir ein dort erwähntes Detail nochmal dran.

malini
22.08.2008, 11:20
Hat denn von den Bonner Studenten schon jemand die Einladung zur mündlichen Prüfung bekommen?

Ich warte jeden Tag auf die Post und bin irgendwie am Ende mit meinen Nerven

dr.tuborg
22.08.2008, 12:29
Bald ist es soweit. ich weiß noch nicht wann und bei wem, aber ich krieg schon jetzt die Panik. Wie soll ich jetzt lernen,sind noch keine protokolle in sicht.
was muss man in BC wirklich malen können?etc.
wie geh ich mit der angst um? wem gehts auch so?
Hilfe!


Stay cool!

Deine Angst ist nie unbegründet und Du teilst diese mit sehr vielen Studies ( auch wenn ein großer Teil das nicht zugeben würde)!

In vivo war die Mündliche halb so wild. Ich war auch beunruhigt, da die Dozenten während des vorkl. Studiums immer leichte Panik verbreitet haben,
was sich im nachhinein als eher harmlos erwies. Die Antestate für irgendwelche Praktika waren ungleich anspruchsvoller als das Mündliche.
Klar, daß Du den ein oder anderen Prüfer nicht willst, aber im Großen und Ganzen lief das schon ganz fair ab. Die meißten Profs haben Verständnis für
den Druck und die Überlagerung von Gedächtnisinhalten nach Wochen des Kreuzens. Lass' es auf Dich zukommen und warte auf Deine Einladung. Danach
besorgst Du Dir die Altprotokolle hier oder in Deiner Uni und dann lernst Du die
Inhalte nach Schema "Stumpf ist Trumpf". Das ist alles machbar. Ich wünsche Dir und allen viel Erfolg!

Gruss

medi2319
22.08.2008, 12:40
Bin gerade auch voll deprimiert.
Wir in Essen bekommen auch erst noch bescheid, wann und von wem wir überhaupt geprüft werden, was die Studenten in anderen Bundesländern schon längst wissen. Aus den Altprotokollen unserer Prüfer bei Medi learn geht auch hervor, dass die Ansprüche je nachdem welchen Prüfer man hat auch extrem variieren. Da ist bei mir nun momentan natürlich die Motivation nun wieder mit dem lernen anzufangen im Keller. Ich gammel seit Mittwoch nach der Prüfung einfach nur noch rum und warte auf die verdammte Post vom LPA:(((((( :-kotz

Grübler
22.08.2008, 15:52
Macht erst mal eine Pause bis die Prüferbenachrichtigung da ist!

KEINE PANIK!
(Um es mit den Worten von Douglas Adams zu sagen)

Nach Benachrichtigung systematisch die Protokolle durcharbeiten, Schwerpunkte erkennen und größtenteils entlang der Protokolle lernen. Ist ja sowieso nichts neues mehr, und in der Mündlichen wird auf jeden Fall nicht so detailliert gefragt, wie im Schriftlichen. Zusammenhänge kapieren und erklären können ist hier sehr viel wichtiger.

Was man in Biochemie / Physio zeichnen können muss, ist Prüfer-abhängig. An den Protokollen orientieren.

Klappt schon! Das schlimmste ist vorbei... Viel Erfolg!

Andi G. Schütze
22.08.2008, 19:15
Kann da meinen Vorrednern nur zustimmen: Hatte z.B. in meinem Mündlichen den Physiologen als Prüfungsvorsitzenden, mit dem ich mich die zwei Jahre vorher in den Seminaren immer nur rumgezofft habe. Ging z.T. soweit, dass wir uns da gegenseitig Beleidigungen an den Kopf geworfen ham (und die waren von beiden Seiten teils weiter unter der Gürtellinie). Als ich dann den Brief bekommen habe und seinen Namen da gesehen hab - dazu noch einen mir vollkommen unbekannten Biochemiker und die Chefin eines der beiden anatomischen Institute, die in den Anatomie-Testaten teilweise sehr viel hat durchfallen lassen), dachte ich "das is es denn gewesen - bis in nem halben Jahr". Dann lief die Prüfung bei mir aber so super (und ich habe auch ein oder zwei mal ganz offen gesagt "weiss ich jetzt nicht"!), dass sich mein "Lieblings-"Physiologe zusammen mit der (in der Prüfung total netten) Anatomie-Chefin gegen den Biochemiker durchgesetzt ham, und ich ne 1 bekam...
Zusammengefasst: Auch die Prüfer, vor denen mensch im Vorfeld am meisten Schi** hat, sind gut zu machen und total fair und halfen alle, wenn ich mal aufm Schlauch stand.

Aber zum Thema Angst kann ich sagen: Das is total normal und hilft auch bei der Konzentration und is somit was gutes!

So, dann mal GLHF!

Resi-B
23.08.2008, 20:06
Ich finds auch ätzend, dass wir noch nichts wissen.
Die ersten Prüfungen sollen am 3.September sein und bisher hat keiner Post (Bonn).
Wenn man wüsste, dass es in einer Woche soweit ist, dann ists zwar stressig, aber wenigstens motivierend. Aber wenn ich bedenke, vielleicht erst in 4 Wochen dran zu sein? Da hab ich doch alles wieder vergessen! Bäääääääääääääääääääääääh!

:-kotz

CD95
24.08.2008, 08:27
Hi!

Aber was ist wenn man - bei uns sind es mindestens drei Profs- jeweils einer in BC, Ana und Physio die alles wissen wollen!? In BC will der Eine, dass man ALLES zeichnen kann! :-heul

Da kann man sich doch nicht nur darauf beruhen, dass man nur die Protokolle lernt!? Oder meint ihr das klappt!?

Meine Motivation sinkt auch ziemlich in den Keller- bin ziemlich ausgelaugt.

Vor Dienstag kommt der Brief eh nicht, da sie Samstag wohl nichts rausschicken! :-(

Habe in Ana wenig Muskeln und Neuro gemacht....
Es gibt auch eine Prüferin die nur Neuro prüft! :-dagegen


Physio kann ich noch ganz gut- BC irgendwie alle Formeln vergessen. Histo gelernt aber nicht mikroskopiert. :-((
Wie ist das in Ana- ist das Histopräperratdie halbe Miete!? :-nix



Brauche einen MOTIVATIONSSCHUB ;-)

VlG

CD95

Jutti
24.08.2008, 10:21
Mmh, ob´s die halbe Miete ist, ist eine Frage, aber ich glaub, dass es sehr schlecht ist, wenn man es nicht mal erkennt... Also einen Tag für´s Mikroskopieren sollte man schon opfern und das geht doch eigentlich auch recht schnell, alles einmal durchmischen, drunterpacken, erkennen, am Besten einen Kollegen dabei haben, der einen zwei drei Sachen zeigen lässt und falls Zeit bleibt immer noch bisschen was dazu erzählen. So werden wir es zumindest machen...

firstdayofwinter
27.08.2008, 10:26
wuaaa jetzt hab ich auch die ladung zum mündlichen gekriegt, die prüfung ist schon nächsten donnerstag. da ich mich vorher nicht informiert habe bin ich total geschockt dass ich irgendeine praktische aufgabe mir abholen soll, was ist denn das??

xOdinx
27.08.2008, 10:52
Eine praktische Aufgabe,wird dir am Anfang der Prüfung,ich schätzmal 8uhr bei dir,vom Prüfungsvorsitzenden überreicht. Bei uns ist es meistens Anatomie. In Anatomie bekommst du da meistens Histoschnitte und eventuell auch Em-Bilder.Dann hast du 30min lang Zeit diese zu bearbeiten. Der Prüfer sagt dir auch was du genau dabei machen sollst.
In BC kriegst du meistens einen Versuch vorgeschrieben,den du wohl auswerten sollst bzw. erklären sollst. In Physio kann theoretisch alles aus dem Praktikum kommen. Also EKG auswerten etc.
Allerdings ist es sehr oft die Anaaufgabe,die man bekommt. Zumindest in Mainz.
Wünsch dir jedenfalls viel Erfolg und Glück.
Finde es außerdem echt krass,dass einige so spät gesagt kriegen,wann die Mündliche ist. Ich habe meinen Termin zusammen mit meiner Ladung fürs Schriftliche bekommen und wusste schon einen Monat vorher,wann,wo und wer mich prüft...

doc-hannover
27.08.2008, 11:08
ja, das war bei mir auch so. zusammen mit der ladung fürs schriftliche..
naja, hab am 10.09., das ist auch nicht mehr wirklich lange hin und ich hab echt keine kraft und motivation mehr zu lernen..zumal man bei uns nur wenig in anatomie einschränken kann. und natürlich wird genau das am liebsten gefragt, was ich au lücke gesetzt hatte: schädel, zns, hirn, embryo. bravo!! :-kotz