PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hex-Stex Frühjahr 2009! Der beste Jahrgang ;-), wie kriegen wir das hin?



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186

VolkanikMan
09.12.2008, 23:29
Hallo Leute!

Da es anscheinend noch keinen Fred für das Hex Frühjahr 2009 gibt, eröffne ich einen mal einfach.

Also, wie lernt ihr?

Ich habe mir den "billigen" neuen Exaplan geholt mit dem Wissen, dass einige Sachen da drin überflüssig sind. Außerdem habe ich die GK3 CD, auf der die Examina bis 03/2006 drin sind, plus die erste Hammerexamen-CD, werde mir dann die originalen Hammerexamen runterladen und die selbst bearbeiten, da ja wohl die letzten Examina am relevantesten sein sollen. Viel kreuzen halt

Wie wird unser Examen?
Ich habe gehört, obwohl das letzte so schwer war, wird wohl unser auch nicht wirklich leichter sein. Ohne Panik verbreiten zu wollen.

Hat jemand irgendwelche Insidertipps oder Empfehlungen bzw wie macht ihrs, nachdem das letzte Hex wirklcih ein Hammer gewesen sein soll.

Liebe Grüße

taha2508
09.12.2008, 23:59
Hi!
Werde Kreuzen bis zum Umfallen!!!!! Habe auch die GK3 CD bis 3/06 und werde mir im Januar die neue CD mit den Hammerexamen kaufen. Also Kreuzen und ausführlich Kommentare lesen, nur wenn was unklar ist im Exaplan nachlesen! Viel Spass beim Lernen

ivannie
10.12.2008, 08:44
Viel Spaß euch allen. Das wird schon! :-party

jassyh
10.12.2008, 16:02
Hallo!
Bin auch mit dabei um April! Hatte mir mal grob vorgenommen nach Weihnachten anzufangen zu lernen :-oopss
Auf eine "schöne " Lernzeit....

Antracis
10.12.2008, 16:43
Jetzt geht los, jetzt gehts los... :-love :-))

Hab bisher während des PJs schon ein bisserl was mit den entsprechenden Fallbüchern gemacht und auch ein bisserl "große" Fächer wie Innere, Neuro und Chirurgie gekreuzt mit der GK3-CD. Richtig los gehts dann im Januar.

Geplant ist:

Kreuzen, was das Zeug hält, erstmal ab 2000 bis today, und viel über die Kommentare lernen. Dabei unbedingt die Schwerpunkte setzen, die Medilearn für die einzelnen Fächer angibt,(also beispielsweise Innere 25%, Neuro 10% ect.) aber auch für die einzelnen Untergebiete, dass das IMPP ja wirklich viele Lieblingsthemen hat.
Nebenbei werd ich auch noch mit den Fallbüchern für Innere/Chirurgie und Wahlfach weiterarbeiten, legt schon eine gute Grundlage fürs mündliche und ist auch fürs schriftliche nicht verkehrt. Zumindest wird man nicht gleich mit Fakten erschlagen, wie im Herold.
Herold und Co werde ich für zentrale Themen aufheben, alles andere vor allem Kommentare und Exaplan, wenns sein muß.

Oder mal anders formuliert:

Was plane ich nicht:

- 70 Seiten Herold am Tag durchzuarbeiten und alles auswendig zu lernen.

- alle Fragen seit 96 drei mal durchzukreuzen

- Wertvolle Tage an Fächer wie Sozialmedizin und Arbeitsmedizin zu verschwenden, wo sich laut Erfahrungswerten die Quote auch mit viel Aufwand kaum erhöhen lässt.

Soviel zur Theorie, mal sehen wie die Praxis in einem Monat ausschaut. .-))

Ich glaube aber fest daran, dass der Schlüssel in der richtigen Schwerpunktsetzung und Konzentration auf die eigentlich Fragen liegt. Denn 30 Kurz-Lehrbücher wird man kaum in der Zeit durchbekommen. :-nix

Gruß
Anti

Muriel
10.12.2008, 16:44
Himmel, ich hatte gerade das "nicht" bei was Du nicht planst überlesen und saß hier schon Kopf schüttelnd da :-D

Antracis
10.12.2008, 16:47
Himmel, ich hatte gerade das "nicht" bei was Du nicht planst überlesen und saß hier schon Kopf schüttelnd da :-D

Habe es jetzt mal fettgedruckt und unterstrichen...das IMPP hat auch gute Ideen. :-))

Aber im Ernst: Ich kenne Leute, die tatsächlich ähnliche Pläne haben... :-nix
Aber letztlich gilt halt: Wer heilt, hat recht...oder so... :-))

lg
Anti

Muriel
10.12.2008, 16:49
...das IMPP hat auch gute Ideen. :-))
Spalter :-))

VolkanikMan
11.12.2008, 19:09
ich verbretier mal weiter panik:

heute hat ein prof zu mir gesagt, dass die nächsten Examina definitiv sehr schwer sein werden, da das IMPP die Examina zuvor als zu leicht empfand :).

Viel Spaß :D

Antracis
11.12.2008, 19:21
Lässt sich das denn anhand der Statistiken belegen, sprich waren die Durchfallquoten ungewöhnlich niedrig und gab es zu viele gute Noten ? Meines Wissens trifft das wohl nur auf F 08 zu, oder ?

Ansonsten: Panikmachen gilt nicht. :-D
Ich werd deshalb sicher nicht mehr lernen...und sicher auch nicht weniger, falls hier der Konsens rauskommt, dass das nächste Exmanen leichter wird. :-nix

Außerdem: Wenn man die Hex-Threads der letzten Jahre überfliegt, ist jedes Examen das schwerste...ist wie Ariel, dass seit 40 Jahren immer noch weißer wäscht. :-))

lg
Anti

Lava
11.12.2008, 19:27
ich verbretier mal weiter panik:

heute hat ein prof zu mir gesagt, dass die nächsten Examina definitiv sehr schwer sein werden, da das IMPP die Examina zuvor als zu leicht empfand :).



Ihr könnt ja schonmal vorglich einen Beschwerdebrief verfassen und Unterschriften sammeln. Und den schickt ihr dann am 2. Prüfungstag ab, damit er auch pünktlich am 3. Prüfungstag beim IMPP eintrifft :-))

derAnda
11.12.2008, 19:35
Schön wenn man nur alles kopieren muss. So machs ich:




Ich habe mir den "billigen" neuen Exaplan geholt mit dem Wissen, dass einige Sachen da drin überflüssig sind. Außerdem habe ich die GK3 CD, auf der die Examina bis 03/2006 drin sind, plus die erste Hammerexamen-CD, werde mir dann die originalen Hammerexamen runterladen und die selbst bearbeiten, da ja wohl die letzten Examina am relevantesten sein sollen. Viel kreuzen halt



Strukturiert nach dem 100 Tage Medi Learn Plan. Wobei ich vorhabe nen guten Schwung freie Tage einzubauen. :-))

Zum Thema Schwierigkeit: Ich denk mir immer, bei den über 300 Fragen hat man die Statistik auf seiner Seite. Will sagen, auch mit Pech und schweren Fragen wird hier mehr oder weniger der eigene Wissenstand abgebildet. Ich halte mich für nen Ok Studenten, also werde ich zumindest auch mit ner Ok note aus der Affaire ziehen können. Tada! :-D

(Optimismus ist auch ganz wichtig.)

Viggo-King
11.12.2008, 19:37
Habe dummerweise sowohl das "Hammerexamen" als auch den "Exaplan" zu Hause. Schwanke immer noch, mit welchem der beiden ich lernen soll. "Hammerexamen" ist sehr gewöhnungsbedürftig aufgebaut, was aber drinsteht ist kurz, knapp und das wichtigste ist fettgedruckt. Exaplan ist übersichtlich gegliedert, aber irgendwie nicht so gut zu lesen. Weiss echt nicht, mit welchem ich im Endeffekt lernen werde. Muss wohl noch ein paarmal darüber schlafen. Naja, auf jedenfall machen sich beide gut als Briefbeschwerer!! ;-)

Solara
12.12.2008, 00:18
Ich klinike mich jetzt ganz frech auch mal hier ein - schließlich muss ich euch von Anfang an beobachten, um rauszubekommen, wie ich mich dann im Jahr drauf verhalten muss ;-) !

Euch viel Spaß beim Lernen :-winky !

Hoppla-Daisy
12.12.2008, 00:43
...ist wie Ariel, dass seit 40 Jahren immer noch weißer wäscht. :-))
Ich korrigiere, denn die Clementine sagte immer: Ariel wäscht nicht nur sauber ("4"), sondern rein ("1")

:-))

Antracis
12.12.2008, 09:56
Zum Thema Schwierigkeit: Ich denk mir immer, bei den über 300 Fragen hat man die Statistik auf seiner Seite. Will sagen, auch mit Pech und schweren Fragen wird hier mehr oder weniger der eigene Wissenstand abgebildet.
(Optimismus ist auch ganz wichtig.)

Dahingehend wäre es interessant, ob das nicht durch die Fallstudien etwas abgeändert worden ist. Sprich, wenn man Pech hat, und 1/3 der Fälle liegt einem überhaupt nicht, ob man dann gleich 50 Fragen in den Sand gesetzt hat - oder ob die Fragen teilweise doch eher so allgemein sind, dass das nicht groß reinhaut. Kann ich aber nicht beurteilen, weil ich noch kein Hex-Examen gekreuzt habe.
:-nix
Ansonsten bin ich aber eher Deiner Meinung, und glaube, das MC-Prüfungen mit hoher Fragenanzahl kalkulierbarer sind, als Prosa-Prüfungen, wo vielleicht 2-3 Hauptgebiete abgefragt werden und man schon ums Überleben kämpfen muß, wenn man in zweien davon nicht wirklich sattelfest ist.

Ansonsten @ Prüfungsvorbereitung: Ich hab zwei MC-Examina hinter mir ( 1. Stex nach alter ÄAppO noch gemacht) und endlose MC-Uni-Klausuren. Niemand einschließlich meiner Person hatte jemals den Eindruck, dass er zu viel gekreuzt habe...die Selbstkritik ging immer in die Richtung: Hätte ich nur früher angefangen zu kreuzen...hätte ich doch mehr gekreuzt. Das werd ich mir deshalb auch als Motto über den PC hängen. :-))

lg
Anti

Caprifischer
12.12.2008, 10:08
Naja. Also wegen den Fällen brauchst dir nicht so die riesen Sorgen machen. Ist halt so, dass man bei den meisten Fällen von den 15 dazu gestellten Fragen eigentlich 10 problemlos beantworten kann, bei 2 oder 3 sich unsicher ist und die letzten 2 nur durch pures Raten beantworten kann. Weil das IMPP immer wieder Mittel und Wege findet auch zu eigentlich recht überschaubaren Themen wie bsw. Bechterew total sinnlose Fragen zu stellen. Die wahrscheinlich nur mittels Lehrbuch zu lösen sind. Also auf welchem Chromosom HLA B27 liegt oder wie wahrscheinlich es ist, dass ein Bechterew Patient dieses Allel hat..naja...einfach sinnlos. Und entsprechend ist es meiner Meinung rückblickend sowas von egal ob man sich durch Zufall genau auf einen Fall in Erwartung dass er auftaucht vorbereitet hat oder nicht.
Hauptsache man findet seinen Frieden mit dem IMPP. Ich glaub ich hab ihn gefunden. Bin aber natürlich froh dass der Mist hinter mir liegt.. und leider das Mündliche immer noch vor mir...ah!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-kotz

Talelady
12.12.2008, 11:13
Naja. Also wegen den Fällen brauchst dir nicht so die riesen Sorgen machen. Ist halt so, dass man bei den meisten Fällen von den 15 dazu gestellten Fragen eigentlich 10 problemlos beantworten kann, bei 2 oder 3 sich unsicher ist und die letzten 2 nur durch pures Raten beantworten kann. kann ich zustimmen... ist mir bei allen examen so gegangen, außer beim eigenen... da gabs einen Fall drunter, bei dem ich leider nur 5/15 richtig hatte... :-))

Caprifischer
12.12.2008, 11:59
Naja waren ja auch erstaunlich besch... Fälle. Lass mich raten: Im Fall Pleuramesotheliom???

Talelady
12.12.2008, 12:29
nö, bei dem hatte ich dann doch erstaunliche 11/15... gerissen hat mich die Tbc.