PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lebensereignisse - ein Katalog möglicher Erzählthemen



Jens
10.12.2002, 22:45
>> KATALOG DER THEMEN - Beispiele

Worüber nur schreiben - diese Frage stellt man sich beim Verfassen von Texten im Rahmen des Projekts vielleicht häufiger.

Es gibt aus dem medizinisch-psychologischen Bereich eine Skala von wichtigen Lebensereignissen, die den Belastungsfaktor in einer solchen Situation (Ehe, Tod, Krankheit...) darstellt.

Diese Skala mit Ereignissen, die jeden einmal treffen können bzw. auch schon getroffen haben, stelle ich zur Anschauung und Anregung zur Themenfindung vor.

Dies ist ein möglicher Katalog, der euch bei der Themenfindung für Texte behilflilch sein kann. Auf einen Schlag bekommt man zahlreiche Lebenssituationen vor Augen geführt, die man immer wieder in seine Texte einbauen, ja sie zum Hauptthema des Textes machen kann.

SINN: Beispielsituationen für eigene Texte finden
ZEIT: 15 Minuten zum Lesen
WEITERE MÖGLICHKEIT: ein Thema, zu dem euch viel einfaellt, in einen kurzen Text (Gedicht, Geschichte etc.) umwandeln.

-----------------------
HIER DER KATALOG ALS ANREGUNG BEI DER THEMENWAHL

-Tod des Ehepartners
-Scheidung
-Trennung vom Partner
-Gefängnisstrafe
-Tod eines nahen Angehörigen
-Eigene Verletzung oder Krankheit
-Eheschliessung
-Verlust des Arbeitsplatzes
-Versöhnung mit dem Partner
-Pensionierung
-Krankheit eines Angehörigen
-Schwangerschaft
-Partnerprobleme
-Hinzukommen eines neuen Familienmitglieds
-Geschäftliche Veränderungen
-Änderung der persönlichen Finanzlage
-Tod eines guten Freundes
-Wechsel der Arbeitsbranche
-Vermehrter Streit in der Beziehung
-Hypothek über 20.000 €
-Verfallserklärung Kredit/Darlehen
-Neue Aufgaben am Arbeitsplatz
-Sohn/Tochter zieht aus
-Schwierigkeiten mit der Schwiegerfamilie
-Herausragende eigene Leistung
-Ehefrau/-mann nimmt Arbeit auf/gibt Arbeit auf
-Schulbeginn oder Schulabschluss
-Änderung der Lebensverhältnisse
-Änderung der persönlichen Gewohnheiten
-Ärger mit dem Vorgesetzten
-Geänderte Arbeitsbedingungen
-Wohnungswechsel/Umzug
-Schulwechsel
-Neue Freizeitgewohnheiten
-Vermehrte/verminderte Beteilung am Kirchenleben
-Veränderungen in den sozialen Verhältnissen
-Kleinkredit aufnehmen
-Änderung der Schlafgewonheiten (Schichtarbeit, Nachtdienst)
-Änderung im Familieneinkommen
-Änderung des Essverhaltens
-Urlaub
-Weihnachten
-kleine Gesetzesverstoesse
---------------------------------------------------------


Dieser Katalog an Lebenssituationen kann auch als eine Komponten zur Themenfindung herangezogen werden, wenn die Phantasie ein wenig der Anregung bedarf.

Neben diesen Situationen sind Geschichten auch durch Charaktere und handelnde Personen geprägt. Als Anregung, Charaktere auszugestalten, sei der Hinweis auf die Klaviatur der Charaktere gemacht (auch hier im Forum).

Vielleicht bedient ihr euch bei zukuenftigen Texten einfach aus diesem Katalog möglicher Themen, der sich ein wenig vom Standardrepertoire (Liebe, Leidenschaft, Mord etc.) absetzt.

So long
:-) Jens

Jens
17.12.2002, 18:22
Hi,
mir ist beim Betrachten des Ausgangskataloges an möglichen Lebensereignissen, die man textalisch verwerten kann, noch eine Ergaenzungsmöglichkeit aufgefallen: der obige Katalog geht - wenn man in mal genauer anschaut - sehr in eine doch negative, mehr die belastenden Seiten des Lebens herausstellende Richtung.

Leben ist ja auf und ab und nicht immer nur belastend, negativ und erdrueckend sondern auch ermutigend, positiv und erfuellend.

Daher hier mal die Übersetzung (dort wo möglich) der Lebensereignisse auch unter Berücksichtigung der positiven Formen: (hinter ODER die ggf. mögliche Alternative)

-Tod des Ehepartners ODER Gesundung von schwerer Krankheit

-Scheidung ODER Wiederheirat/Versöhnung nach Trennungsjahr

-Trennung vom Partner ODER Versöhnung

-Gefängnisstrafe ODER Freilassung/Freispruch

-Tod eines nahen Angehörigen ODER Gesundung eines nahen Angehoerigen

-Eigene Verletzung oder Krankheit ODER Eigene Genesung

-Eheschliessung ODER ?

-Verlust des Arbeitsplatzes ODER Neueinstellung nach Bewerbung

-Versöhnung mit dem Partner ODER ?

-Pensionierung ODER Eintritt in das Berufsleben

-Krankheit eines Angehörigen ODER Gesundung des Angehörigen

-Schwangerschaft ODER ?

-Partnerprobleme ODER erfuellte Partnerschaft

-Hinzukommen eines neuen Familienmitglieds ODER ?

-Geschäftliche Veränderungen

-Verschlechterung der persönlichen Finanzlage ODER Verbesserung

-Tod eines guten Freundes ODER Genesung eines guten Freundes von schwerer Krankheit

-Wechsel der Arbeitsbranche ODER Verbleib im vertrauten Metier

-Vermehrter Streit in der Beziehung ODER Harmonische Partnerschaft

-Hypothek über 20.000 € ODER Letzte Rate getilgt, Kredit abgezahlt

-Verfallserklärung Kredit/Darlehen ODER ?

-Neue Aufgaben am Arbeitsplatz ODER Wohlfühlen in der Routine des Jobs

-Sohn/Tochter zieht aus ODER Sohn/Tochter zieht wieder ein

-Schwierigkeiten mit der Schwiegerfamilie ODER harmonische Beziehung zur Schwiegerfamilie

-Herausragende eigene Leistung

-Ehefrau/-mann nimmt Arbeit auf/gibt Arbeit auf

-Schulbeginn oder Schulabschluss

-Änderung der Lebensverhältnisse

-Änderung der persönlichen Gewohnheiten

-Ärger mit dem Vorgesetzten ODER "Der neue Chef gefällt ausserordentlich"

-Geänderte Arbeitsbedingungen ODER geliebte Routine

-Wohnungswechsel/Umzug ODER Wohlfühlen im vertrauten Haus

-Schulwechsel ODER Wohlfühlen in der alten Klasse

-Neue Freizeitgewohnheiten ODER bleibender Spass an Hobbies

-Vermehrte/verminderte Beteilung am Kirchenleben

-Veränderungen in den sozialen Verhältnissen

-Kleinkredit aufnehmen ODER kleinen Lottogewinn machen

-Änderung der Schlafgewonheiten (Schichtarbeit, Nachtdienst)

-Änderung im Familieneinkommen

-Änderung des Essverhaltens

-Urlaub

-Weihnachten

-kleine Gesetzesverstoesse
#############

An einigen Stellen habe ich hinter ODER die andere, meist positivere oder ebenfalls mögliche Alternative angedeutet. Das ging nicht immer.

Denke mal, dass dieser nun "um die positive Dimension erweiterte kleine Katalog an moeglichen Lebensereignissen" ein wenig abgerundeter erscheint.

Der Katalog dient wie gesagt der Anregung zur Ideenfindung fuer Eure Texte.

Ist halt nicht alles schwarz ODER weiss, sondern meist grau, und davon die verschiedensten Schattierungen und Töne.

In diesem Sinne
Jens