PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alles Gute zum Weltlinkshändertag 2009!! :D



Neila_12
13.08.2009, 00:34
Hi Leute, da wünsche ich mal allen Linkshändern spontan nen schönen Tag!! :-)

Gruß,

Ein Linxhänder ^^ -> :winke:

:-dance

Gersig
13.08.2009, 00:43
...und außerdem möchte ich mich bei meinen Peyer-Plaques bedanken, ohne die ich das ganze nicht geschafft hätte [-::-]

Hoppla-Daisy
13.08.2009, 00:53
Ich bedanke mich für den wochenlangen Gips nach Radiusfraktur im 3. Schuljahr, der dafür sorgte, dass ich meine Beidhändigkeit überhaupt bemerkte :-))

Cilo
13.08.2009, 07:53
und ich dank dem lieben Gott, dass mein Zwilling der Linkshänder ist und nicht ich (hatte es nämlich damit nicht immer leicht)

Tse Tse
13.08.2009, 13:44
Wusste gar nicht, dass es das gibt.
Hört sich ja an, als gehöre man zu einer dieser bemitleidenswerten Gruppen, an die sonst so erinnert wird (Weltfrauentag, Welttierschutztag...) :-oopss


[...]hatte es nämlich damit nicht immer leicht
verwischte Schrift, komischer Umgang mit manchen Werkzeugen oder ein gewöhnungsbedürftiges Handling, bei so Sachen wie i.m.-Injektionen z.B., fallen mir gerade ein. Aber um auch mal etwas Gutes zu nennen: beim Handball und Fußball ist das schon nicht schlecht.

Katja 2310
16.08.2009, 12:24
quatsch "bemitleidenswerte gruppe" ich würde eher sagen besondere gruppe :-peng schließlich haben wir nen eigenen tag! :-D

leofgyth77
16.08.2009, 19:35
da hier grad einige linkshänder rumhüpfen, hätte ich da mal ne frage.
also eine kindergärtnerin war letztens auf nem seminar, bei dem es um kleine linkshänder gind, und man meinte eben, dass es ganz wichtig sei, dass man die kinder alles mit links machen lässt. is ja klar. aber die meinten dort auch, es sei ganz wichtig, dass man die kinder mit der linken statt mit der rechten hand begrüßt. wäre das für euch wichtig gewesen, bzw würdet ihr euch das heute auch wünschen?
weil ich bin ja schon der meinung, dass des a bisserl a blödsinn ist. weil dann lernt mans den kindern mit links, aber in der grausamen welt da draußen, wird nunmal mit rechts die hand gegeben.
da würde mich jetz mal euer statement interessieren (:
ich bin beidhändig, da kann ich das leider nich so beurteilen.

WackenDoc
16.08.2009, 20:35
Darüber hab ich noch nie nachgedacht. Ich find das aber Quatsch. In unserer Kultur ist es nun mal üblich, dass man sich mit der rechten Hand begrüsst.
Was man halt unterlassen sollte, ist von der rechten als der "schönen, guten etc." Hand und von der linken als die "schlechte" zu sprechen.

Was ich übrigens totalen Quatsch finde sind die ganzen Linkshänderutensilien. Bin auch Linkshänder und bisher- bis auf eine Ausnahme- ganz gut mit dem ganzen handelsüblichen Zeug zurechtgekommen. Gibt ja ne ganze Palette angefangen von Scheren über Füllhalter bis Dosenöffner. (Unsere angebliche Beidhänderin hat da nen ganz großes Bohei drum gemacht (damals in der Schule)
(Achso die Ausnahme: In der Schule hatten wir echte "ergonomische" Scheren die fast nur von Rechtshändern bedient werden konnten, weil da so eine scharfe Kante dran war. Hab dann halt eine normale von zu Hause mitgenommen)

Also mit Nähen, i.m.-Injektionen etc.- wie in diesem Thread geschrieben wurde hatte ich wegen meiner Linkshändigkeit noch nie Probleme.

Beim Sport hatte ich übrigens teilweise Vorteile, da ich die Lehrerin von vorne sehen und alles spiegelverkehrt machen konnte (grad bei Wurfsportarten richtig praktisch)

Im Krankenpflegepraktikum hatte ich ne Patientin, die total entsetzt war, dass ich Linkshänderin bin. Eine Frage von ihr: Ja wie fahren Sie denn dann Auto?- Ähm so wie jeder andere auch.- Auf was für Ideen die Leute kommen.

ishasama
16.08.2009, 21:22
Ein Gruss an alle, die das Glueck haben, Linkshaender sein und bleiben zu duerfen!

Ich (Mega-Oldie...) gehoere zu jene armen Linkshaendern, die in der Schule gezwungen wurden, alles mit "der guten Hand" zu machen. Seitdem bin ich, gezwungenermassen, beidhaendig, und kann Spiegelschrift schreiben und lesen. Aber, falls jemand das toll findet und auch koennen moechte:

Ich warne davor, umzuschulen, denn irgendwann raecht sich das bitter als "Knoten im Hirn" (wer's nicht glaubt, lese mal das Buch "Der umgeschulte Linkshaender" von J. B. Sattler; was sie schildert, ist keineswegs uebertrieben...).

Gruss,
ishasama.