PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : viele gründe für leistenschwellungen?



susan s
08.10.2009, 00:39
wir hatten heute folgendes thema und sind uneinig:-nix
mögliche gründe für bestehende beidseitige leistenschwellungen bzw verwölbungen im bereich der leistenbänder (nicht verschieblich, nicht eindrückbar) mit schmerzaustrahlung in oberschenkel, hüfte wenn:
-sonographie der leisten und des abdomens unauffällig (keine lymphknotenschwellung, keine hernien)
-blutbild unauffällig (keine entzündungszeichen)
-becken mrt bis auf beckenvarikosis unauffällig, im befundbericht wurden keine angaben zur leiste gemacht-daher wohl keine veränderungen sichtbar
- auffällige verspannung des m. psoas (eher rechts, leistenschwellung rechts auch leicht größer)

senkungsabzess? psoasabzess? beidseitig? aber keine rückenschmerzen, keine entzündungszeichen.
orthopädisch? entzündungen bereich hüfte? enthesiophatien o.ä? und wieder: beidseitig, anhaltend, entzündungszeichen?
verdrängung durch varikosis?

habt ihr eine idee?

Monty
08.10.2009, 19:38
So viel organisches bleibt ja quasi nicht, wenn im MRT alles gut ist. Beckenübersicht gemacht? Blutsenkung gemacht?

dantheg
08.10.2009, 20:16
Schon wieder die somatoforme Patientin? Exzisionsbiopsie ... die Pathologen sagen schon was es war!

WackenDoc
12.10.2009, 20:15
Unterrand des M. rectus? Oder der Leistenstrang an sich? Bei schlanken Menschen kann das schon mal so aussehen, als ob es geschwollen ist.
Wenn man im MRT nix gesehen hat, kann da nicht wirklich was großes sein. Und wenn man´s von außen sieht, ist es auch groß genug für´s MRT.

susan s
13.10.2009, 01:03
"Wenn man im MRT nix gesehen hat, kann da nicht wirklich was großes sein. Und wenn man´s von außen sieht, ist es auch groß genug für´s MRT."
eben! das ist das was wir nicht verstehen! die schwellungen sind deutlich zu sehen und das größer als es bei schlanken menschen sein kann. befunde von miteinbezogenen fachärzten, bestätigen die schwellungen liefern aber leider keine erklärungen.
wir haben jetzt nochmals eine nachbefundung des mrt erbeten, diesmal mit spezifischer fragestellung direkt die leistenregion betreffend. (erste anfrage betraf gesamtes becken)
es sind direkt die leistenstränge....

biopsie? was sollen die pathologen da finden wenn die stränge ansich (sono/mrt (?)) unauffällig ist?:-nix

wenn die nachbefundung erneut unauffällig ist, muss der grund der schwellungen ja irgendwo anders liegen.

beckenübersicht wurde nicht gemacht.

Juckreiz
26.10.2009, 18:46
kein tastbefund? fluktuiert da was?
leisten serom? oder samenstrang lipom? gibts auch ohne hernie
komisch dass es bds ist..

WackenDoc
26.10.2009, 19:20
Komisch ist, dass man in der Bildgebung nichts gesehen hat. Das Ding-was es auch immer sein mag- muss schon sehr klein sein- aber dann würde man es auch nicht einfach so sehen.