PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem Krankenpflegepraktikum



Amygdala88
07.02.2010, 07:03
Hey!

Zum letzten WS habe ich mein Medizinstudium begonnen, leider naiverweise ohne vorher einen Teil des Krankenpflegepraktikums abgeleistet zu haben. Daher steht diese Aufgabe nun in der kommenden vorlesungsfreien Zeit an.
Ich habe glücklicherweise auch eine Klinik gefunden, die mir gut gefällt und für deren Fachrichtung ich mich sehr interessiere. Aus diesem und weiteren, schlicht zeitlichen Gründen hatte ich mich auch dafür entschieden, die 90 Tage in 2x 45 Tage zu splitten.

Leider habe ich nun ein Problem: Für die letzten 4 Tage meiner KPP-Zeit sind mir private Dinge dazwischengeraten, bei denen ich keinerlei Chance sehe, sie zu verschieben bzw. anders zu legen.
Daher hatte ich überlegt die PDL daraufhin anzusprechen (Ehrlichkeit währt noch immer am längsten) und sie zu fragen, ob es möglich wäre, meine "freien" Tage, die ja aufgrund der Umstellung zwischen Früh-und Spätschicht gegeben werden müssen, quasi "gesammelt" auf die letzten 4 Tage zu legen. Natürlich würde ich dafür dann an den Tagen, die eigentlich hätten frei sein sollen, durcharbeiten, so dass die "Netto-Arbeitszeit" selbstverständlich gleich bliebe.

Nur um das klarzustellen: Es geht in keiner Weise darum, dass ich mich vor dem KPP drücken möchte. Aber: Seht ihr eine Chance, dass die PDL meinen Vorschlag akzeptieren würde?

Eure Meinungen wären mir wichtig. Vielen Dank schonmal für Stellungnahmen! :)

agouti_lilac
07.02.2010, 07:08
Seht ihr eine Chance, dass die PDL meinen Vorschlag akzeptieren würde?

Klar! Erkläre es ihr einfach so, wie du es uns erklärt hast. Klappt schon!! :-)

ohusa
07.02.2010, 07:47
Einen Versuch ist es wert. Allerdings hatte ich in meinen beiden 45 Tagen Praktikum nie einen Tag frei zwischen spät und früh. Und da ich immer nur alle 12 Tage frei hatte, wäre es bei mir auch knapp gewesen mit dem freie Tage sammeln. Aber das kann dir die PDL wohl am besten sagen - frag sie einfach und vielleicht ist sie ja nett.
Pass nur auf, dass du nicht krank wirst, dann hast du nämlich ein Problem. Ich drück dir die Daumen.

Cuba_libre
07.02.2010, 12:26
Ich würd auch sagen, dass fragen nichts kostet! Mehr als nein sagen kann sie nicht!
Wie ohusa schon geschrieben hat, falls sie auf den "Deal" eingeht, schau bloß, dass dir nichts dazwischen kommt. Wäre schade, wenn es dann nicht klappen würde.

luckyscrub
07.02.2010, 12:59
Im Zweifel anbieten 2 Wochenenden zu arbeiten für die freien Tage unter der Woche....kommt i.d.R. immer gut an;-)

JohnossonJoe
07.02.2010, 16:38
Oh man.. frag die Oberschwester/PDL und wenn das nicht geht tausch eben deine Schicht mir irgendwem. Was willst du denn hören? Was ist das nur für eine Gesellschaft wo man für so nen Scheiss Leute in einem Forum fragen muss?! Du willst Arzt werden? Dann zeig mal ein bisschen Selbstständigkeit..
Das KPP ist wirklich ein Segen Gottes für all diese Leute die noch nie gearbeitet haben.. :-?

Galenos
07.02.2010, 16:49
Ich bin jetzt nicht so versiert im Arbeitsrecht, aber mir hatten sie in meinem Praktikum gesagt, dass ginge nicht, weil es gesetzlich vorgeschrieben sei, alle wie viel Tage man frei bekäme.

Jutti
07.02.2010, 19:35
Also ich hatte theoretisch jede Woche zwei Tage frei und ob das nun am Wochenende war oder in der Woche oder eine Woche mal gar nicht und danach dann drei Tage, das lag einzig und allein daran, wie die Oberschwester den Plan gemacht hat. Insofern ist es doch total egal, ob deine freien Tage nun die letzten 4 sind oder x-beliebige in den zwei Wochen davor. Es darf doch auch jede Schwester wünsche äußern, warum also nicht du... Und solange du es weit genug im Voraus ankündigst wird da keiner was gegen sagen...

Zanza
07.02.2010, 19:38
Nö, in der Regel freuen die sich, wenn die nen doofen fürs Blutdruckmessen für die Wochenenden finden ;-) War zumindest bei mir so, als ich mal nen Wochenende arbeiten wollte, um danach frei zu haben.
Ich hab das sogar nur mit der Stationsleitung geklärt...
Aber ansonsten schließ ich mich den andern an, fragen kost nix und die sind meistens nicht so böse, wie erzählt wird!

ernieundbert123
10.02.2010, 22:53
Nö, in der Regel freuen die sich, wenn die nen doofen fürs Blutdruckmessen für die Wochenenden finden ;-) War zumindest bei mir so, als ich mal nen Wochenende arbeiten wollte, um danach frei zu haben.
Ich hab das sogar nur mit der Stationsleitung geklärt...


Jau, war bei mir auch so. Wichtig ist, dass Du das so schnell wie möglich klärst, damit die Dienstpläne nicht schon fertig sind. Ich habe bei allen drei Praktika vor Dienstplan-Erstellung angerufen und meine Situation erklärt (musste immer noch 20 Std/Woche nebenbei arbeiten). War überhaupt kein Problem (drei verschiedene Kliniken), vor allen Dingen, weil ich am WE den Frühdienst machen wollte :-) Allerdings war's am WE nicht nur Blutdruckmessen, sondern durch Weniger-Ärzte-Besetzung deutlich stressiger ...

DeKl
14.02.2010, 16:22
"arbeiten"? Dienstpläne? Arbeitsrecht? Ich dachte, es ginge um das Pflegepraktikum...

ernieundbert123
14.02.2010, 22:20
"arbeiten"? Dienstpläne? Arbeitsrecht? Ich dachte, es ginge um das Pflegepraktikum...

öhm ja, also ich für meinen Teil habe dort auch gearbeitet und war in die Dienstpläne der Schwestern/Pfleger voll integriert ...

Katjaaa
23.02.2010, 21:31
also, ich hab auch die erfahrung gemacht, dass immer auf meine arbeitszeit-wünsche eingegangen wurde. hatte zu der zeit meinen führerschein gemacht und musst ab und zu mal ne stunde eher gehen. war nie ein problem und hab's nicht nachholen müssen, obwohl die schwestern ziemlich pingelig waren.. :)

LaTraviata
23.02.2010, 22:46
ich habe auch 45 tage genau abgepasst für einen teil meines pflegepraktikums und war dummerweise wegen krankheit zehn tag davon arbeitsunfähig. habe im gegenzug angeboten, diese tage an den wochenenden danach zu arbeiten... habe meine bescheinigung jedoch auch so bekommen, da die pdl und stl der meinung war, dass ich gute arbeit geleistet hätte...
engagement und die richtigen leute... dann klappt es schon. ich drücke die daumen!

epeline
24.02.2010, 15:17
das klappt schon
wichtig ist nur, was am ende auf dem wisch steht. bzw dass das kpp nicht ins semester hereinragt. da sind die beim lpa sehr pingelig.
alles andere ist sache der station bzw pdl des hauses, in dem du arbeitest. sei einfach nett und freundlich und sag rechtzeitig bescheid.
normalerweise haben die hilfe am wochenende ganz gerne ;-)