PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WB-Assistent Allgemeinmedizin - wieviele Wochenstunden?



Jadzia
08.04.2010, 22:46
Hallo zusammen,
ich arbeite seit einem knappen halben Jahr in einer allgemeinmedizinischen Praxis als WB-Assistentin. Bisher hatte ich echt ein schönes Leben mit viel Freizeit.
Meine Arbeitszeiten bisher:
Montag und Donnerstag 8-12 und 16-19 Uhr
Dienstag 16-19 Uhr
Mittwoch 7:30- 13 Uhr
Freitag frei
Insgesamt also 22,5 Stunden.
Da es jetzt aber ja von der KV mehr Geld gibt, möchte mein Arbeitgeber, dass ich mehr arbeite. Von dieser Idee bin ich natürlich nicht gerade begeistert. Mein Gehalt zahlt ausschließlich die KV, mein Arbeitgeber bezahlt nur den Pflichtteil, also den arbeitgeberanteil an den Sozialabgaben. Ich habe mich mal umgehört, wie viel meine Kollegen so arbeiten. Leider kenne ich nur zwei, die auch gerade die Weiterbildung machen. Die arbeiten in etwa so viel wie ich zur Zeit. Die eine ein paar Stunden mehr, die andere sogar zwei Stunden weniger.
Hier also die Frage: Wie viele Stunden arbeitet ihr pro Woche?
Liebe Grüße
Jadzia

Berlinerin
17.04.2010, 20:34
Hallo Jadzia,

ich bin seit 1.1.10 in der Weiterbildung und arbeite ca. 35 h/Woche und habe als Gehalt die Fördersumme, mein Arbeitgeber bezahlt auch "nur" den Pflichtteil dazu. Allerings wird die Arbeitszeit nicht mit der Stechuhr gemessen.
Ich denke die "Halbtags" Arbeitszeiten die bisher sehr häufig üblich waren in den Praxen (meine Vorgängerin, die gerade fertig geworden ist, hatte etwa 25 h/Woche gearbeitet) waren bei der niedrigen Fördersumme von 2040 Euro angemessen, durch die Erhöhung auf 3500 Euro verteuern sich ja auch die Lohnnebenkosten und ich finde es schon ok, dann auch mehr wie halbtags zu arbeiten, immerhin ist das ja dann schon fast ein Vollzeitgehalt.
Kann natürlich trotzdem verstehen, dass du lieber weniger arbeitest, wer täte das nicht :-))
Gruß Berlinerin