PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ortspräferenz: SK4 vs. SK5



ThrowN
14.05.2010, 10:55
Hi!
Ich würde gerne eure Meinung zu folgender Situation wissen:
Momentan wohne/arbeite ich in Köln (Zweitwohnsitz), wo ich auch sehr, sehr gerne bleiben will.
Hauptwohnsitz liegt noch bei meinen Eltern, da wäre Würzburg die wohnortnäheste Uni. Nur will ich da eigentlich auf keinen Fall wieder hin.
Einen unbefristeten Arbeitsvertrag habe ich noch nicht, also habe ich für Köln ein Sozialkriterium 5

Im letzten Winter galt folgendes:
Würzburg: 1/5/3,4
Köln: 1/4/2,0
wobei ich einen Schnitt von 2,6 habe (mit dann 12 WS)

Soll ich mich jetzt gegen alle Vernunft für Köln auf Platz 1 entscheiden und hoffen das die Wartesemester auf weniger als 12 fallen? Wie groß haltet ihr meine Chancen, Würzburg gegen Köln zu tauschen, wenn ich ersteres auf Rang 1 setze?
Ich musste mich bis jetzt mangels ernsthafter Chancen einen Platz zu bekommen nie ernsthaft mit Tauschen und Co beschäftigen...

Danke schonmal im voraus!
Manuel

][truba][
14.05.2010, 16:32
Wann läuft dein Arbeitsvertrag aus?

Für ein SK3 brauchst du keinen unbefristeten sondern lediglich einen ungeKÜNDIGTEN Arbeitsvertrag.

Zum SoSe habe ich mit einem befristeten Arbeitsvertrag zum 01.10.2010 das SK3 für Berlin anerkannt bekommen.

Andernfalls würde ich IMMER die sichere Variante vorziehen. Wechseln kannst du zur Not immer noch aber erstmal einen Platz zu kriegen ist das wichtigste.

MfG Thomas

ThrowN
15.05.2010, 14:22
Laut der ZVS-Mitarbeiterin, die ich gestern gesprochen habe, funktioniert das mit dem Arbeitsvertrag nicht!
Ich müsste wohl 27 sein, und/oder anhand des Einkommens meiner Eltern nachweisen, dass ich auf das selbstverdiente Geld angewiesen bin. Und obwohl mein Arbeitsvertrag noch das ganze kommende Semester abdeckt, reicht das nicht, weil er eben nicht unbefristet ist. Letzteres hat die gute Frau nochmal explizit betont, obwohl man immer wieder etwas anderes liest. Scheint dann echt am jeweiligen Antragsbearbeiter zu liegen. Nichts, worauf ich bauen will :(

Kennt sich hier jemand gut genug mit dem Thema Tauschen aus, um mir zusagen, wie gut meine Chancen diesbezüglich stehen? Denn darauf läuft es wohl leider bei mir raus...

][truba][
15.05.2010, 22:14
Laut der ZVS-Mitarbeiterin, die ich gestern gesprochen habe, funktioniert das mit dem Arbeitsvertrag nicht!
Ich müsste wohl 27 sein, und/oder anhand des Einkommens meiner Eltern nachweisen, dass ich auf das selbstverdiente Geld angewiesen bin. Und obwohl mein Arbeitsvertrag noch das ganze kommende Semester abdeckt, reicht das nicht, weil er eben nicht unbefristet ist. Letzteres hat die gute Frau nochmal explizit betont, obwohl man immer wieder etwas anderes liest. Scheint dann echt am jeweiligen Antragsbearbeiter zu liegen. Nichts, worauf ich bauen will :(

Kennt sich hier jemand gut genug mit dem Thema Tauschen aus, um mir zusagen, wie gut meine Chancen diesbezüglich stehen? Denn darauf läuft es wohl leider bei mir raus...

Ja, scheint so. Kann nur sagen das ich das SK3 anerkannt bekam. Habe natürlich nachgewiesen das ich aufs eigene Einkommen angewiesen bin. Bin immerhin 25 und meine Eltern haben meine erste Ausbildung finanziert und sind somit nicht mehr unterhaltspflichtig.

Noch dazu habe ich in meinem Antrag darauf hingewiesen das laut eigener Seite das Arbeitsverhältniss ungekündigt, nicht unbefristet sein muss. Ist ja schon ein deutlicher Unterschied.

lua-cheia
16.05.2010, 10:26
nur mal eine frage zu den wartesemestern...

wenn du köln auf 1, würzburg auf 2 setzen würdest... falls du in köln keinen platz kriegen solltest... kriegst du dann nich automatisch platz 2?

oder gibt es in der wartezeitquote von den unis auch wünsche auf welchem platz sie genannt werden wollen?

angenommen es bleiben dieses jahr 10 wartesemester, kommst du ja in köln dann eh rein.

und wenn du deinen hauptwohnsitz jetzt in köln anmelden würdest.... würdest du dann nicht auch ein kriterium nach oben rutschen und einen "bonus" wegen nähe zum studienort bekommen?!


wegen tauschen... zuerst musst du gucken ob die uni das im 1. semester zulässt. dann musst du über tauschbörsen einen tauschpartner haben.


Von einem Wechsel zum 1. Semester ausgenommen sind wahrscheinlich: Aachen, Heidelberg, Köln, Lübeck, München, Rostock und Ulm.

http://www.studis-online.de/Studieren/Studienplatztausch/tipps_medizin.php



damit scheidet die idee möglicherweise fürs 1. semester sowieso schon aus.... aber frag lieber nochmal direkt nach.


lg

Chris112
16.05.2010, 11:20
Ich glaube die WS haben überhaupt nichts mit der Orstversteilung zu tun. Mit den WS wirst du zugelassen. Dann schauen sie wohin: als erstes OP, dann SK und dann DN...
Ich würde sagen, hättest dann in Köln eher schlechte Chancen...ohne Ortsantrag.

ThrowN
18.05.2010, 16:46
@ ][truba][ Wie genau lief der Nachweiß ab? Bin auch 25, wobei meine Eltern meine Krankenpflegeausbildung natürlich nicht finanziert haben, da ich ja dabei Lohn bekommen habe. SK3 für Köln wäre natürlich perfekt!

@ lua-cheia: Laut dieser Tabelle hier müsste ich wahrscheinlich beide Orte auf Platz 1 setzen:
http://www.hochschulstart.de/index.php?id=309

Ich rechne eher mit 12 WS, als mit den 10 vom letzten Jahr. Zumindest ist es mir zu unsicher, auf stagnierende WS zu bauen.
Hauptwohnsitz müsste bei meinen Eltern sein, ergo bringt der mir in Köln nix. Und nach der obigen Tabelle bräuchte ich wohl auch ein etwas besseres Abi. Klar kann sich das alles ändern, aber ich würde lieber auf Nummer sicher gehen!
Das ich automatisch Platz 2 bekomme, geht aus der ZVS-Tabelle nicht hervor. Sieht eher so aus als würde ich dann in den mit "N" gekennzeichneten Städten landen. Aber da hacke ich lieber nochmal nach

Das mir Köln das tauschen so schwer macht, hätte ich nicht erwartet. Danke für den Hinweis, das wird gleich morgen geklärt!!! Verflucht!

@Chris112:
Ja, so sieht mir das auch leider aus!

ThrowN
25.05.2010, 13:57
So, eine Woche später habe ich immer noch das selbe Problem. Nachdem ich endlich jemanden bei der ZVS erreicht habe, wurden mir meine Hoffnungen auf SK3 ziemlich zu nichte gemacht, da:
- ich entweder schon 27 sein müsste,
- oder meine, für die ZVS bis zu diesem Alter in jedem Fall unterhaltspflichtigen Eltern, jeweils nur auf ein Monatsbrutto von ~850€ kommen dürften. Wobei ich dann ja wohl eh gute Chancen auf BaFög hätte und zumindest keinen vollwertigen Job mehr bräuchte... :-wand

Ergo, Pech gehabt, adé Köln.

Jetzt habe ich nur noch die Wahl Würzburg mit SK4 oder Bonn mit SK5 zu versuchen. Ersteres würde ich versuchen gegen Bonn zu tauschen (könnte pendeln). In Bonn direkt wäre ich letztes Wintersemester mit 2,6 reingekommen, dass WS davor gerade so nicht (2,5). Ich kann mich überhaupt nicht entscheiden!!! Vorschläge???

Edit:
Der fehlt noch: :-kotz

Asclepia
25.05.2010, 19:09
@truba: Wie hast du nachgewiesen, das du auf das Geld angewiesen bist?

Chris112
28.05.2010, 20:25
Deine Eltern sind nur während deiner ersten Ausbildung unterhaltspflichitg, danach rein rechtlich nicht mehr. Zählt das bei der ZVS nicht?

ThrowN
28.05.2010, 21:03
Laut ZVS-Mitarbeiter am Telefon leider nicht. Bei denen musst du wohl einfach 27+ (womit du ja auch aus dem Kindergeld draussen bist, oder?) sein. Aber leider haben die ihre genauen Kriterien nicht auf der Homepage...

Ich habe jetzt aus noch 2 anderen Quellen das was ich oben geschrieben habe. Und aus einer anderen, dass es mit ein wenig "Dreistigkeit" doch klappen kann. Ich kann/will es mir nur leider nicht leisten, dass erst zu dem Semester auszuprobieren, zu dem ich fest mit einem Studienplatz rechne :-(
Aber wenn ich eh nur 8 Wartesemester hätte (@Asclepia), spräche nicht wirklich was gegen einen Probelauf, oder?

Asclepia
29.05.2010, 00:16
Die ZVS sagte mir, das ich zur Zeit eh kein Sozialkriterium beantragen kann, da ich mit 8 Wartesemestern keinen Studienplatz kriegen werde (da haben sie recht) und die Antragsstelle überlastet ist und sie sich nicht mit solchen Unsinnigkeiten auseinandersetzen.
Mir war und ist zwar klar, das ich keinen Platz bekomme, aber ich will die Sicherheit haben das ich das Sozialkriterium bekomme. Wenn ich es jetzt durchboxen kann und es akzeptiert wird, kriege ich es bei gleichen Bedingungen zum nächsten Semester auch.
Bin aber auch unter 27 Jahre, aber ich kann angeben, das meine Eltern mich bereits während meiner 3jährigen Ausbildung unterstützt haben. Allerdings kann ich keinen Mietvertrag als Kosten nachweisen, da ich zwar Miete zahle, aber bei meinen Eltern wohne (Kost und Logis ;-) )

Die Frau bei der ZVS war wahnsinnig unfreundlich (sowas hab ich echt vorher noch nie erlebt) und mit der ollen Tante wollte ich mich nicht weiter auseinander setzen.

][truba][
29.05.2010, 00:22
So, also ich würde sagen das ihr es einfach probieren solltet.

Mir ist durchaus klar das die Sachbearbeiterin jemandem am Telefon, der fragt ob er mit 8 WS ein Sozialkriterium beantragen kann und was man da bräuchte, gleich mal sagt das sie ehh keins bekommt um denjenigen gleich abzuschrecken und einen Antrag weniger zu kriegen.

Ich glaube aber wenn du jetzt deinen Antrag fertig machst und alles geforderte hinschickst (ist ja PC generiert) bearbeiten sie den auch. Ich weiss nicht wie es ist aber ich denke nicht das sie dienen Antrag einfach nicht bearbeiten (DÜRFEN) nur weil du eigentlich keine Chance hast.

MfG Thomas

P.S: Ich glaube auch das diese "27 Jahre alt" gerede vielleicht nicht ganz der Wahrheit entspricht. Auf der ZVS Seite steht diesbezüglich GAR NICHTS und wenn es in ihren Kriterien nicht steht können sie es auch nicht verlangen. Es stehen die Kriterien da und danach wird entschieden (bzw. sollte es so sein). Noch dazu fällt mir jetzt keinerlei gesetzliche Grundlage ein auf dem das begrüdet sein sollte.

Asclepia
29.05.2010, 00:24
Ja sie bearbeiten ihn und sagen: abgelehnt. Begründungen unzureichend. Und eigentlich sagen sie das noch nichtmal, sondern man kriegt die Ablehnung erst mit dem Ablehnbescheid Mitte August.

Chris112
29.05.2010, 15:29
In den letzten Jahren war es aber tatsächluch so dass ein Ortsantrag nur bearbeitet wird, wenn der Studienplatz sicher war. Bei mir stand im Bescheid immer "über den Orstantrag konnte nicht entschieden werden, da Ihnen kein Studienplatz zugewiesen werden konnte, bla bla".