PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Ärztin in Afghanistan getötet



Seiten : [1] 2 3 4

Dr.Hackenbush
07.08.2010, 14:56
Deutsche Ärztin in Afghanistan getötet! :-((


Horrornachricht aus Afghanistan: Im Norden des Landes hat die Polizei zehn Leichen von Mitarbeitern einer christlichen Hilfsorganisation gefunden. Über die Herkunft der Opfer gibt es widersprüchliche Angaben. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen befindet sich unter den Toten eine deutsche Ärztin.

Kabul - Bei einem Überfall in der nordafghanischen Provinz Badachschan sind zehn Mitarbeiter der christlichen Hilfsorganisation International Assistance Mission (IAM) getötet worden. Möglicherweise fielen sie einer Aktion der Taliban zum Opfer. Die Getöteten waren in einem entlegenen Berggebiet im Nordosten des Landes unterwegs, teilte der Polizeichef der Provinz Badachschan, Agha Nur Kentus, mit.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,710681,00.html

Zünder
07.08.2010, 15:47
Was zum Geier hat man in so einem kack Land auch verloren?:-?

Hypnos
07.08.2010, 16:02
Das ist eine durchaus berechtigte Frage...*find*

Evil
07.08.2010, 17:31
Wahrscheinlich in einem durch Bürgerkrieg und Invasionen in die Steinzeit zurückgebombten Land den armen Schweinen von Zivilbevölkerung helfen, die dafür am allerwenigsten können....

Hypnos
07.08.2010, 18:11
Wahrscheinlich in einem durch Bürgerkrieg und Invasionen in die Steinzeit zurückgebombten Land den armen Schweinen von Zivilbevölkerung helfen, die dafür am allerwenigsten können....

Mag sein. Man muß allerdings die Frage stellen, ob das Sinn macht, in einem Land, in dem "westliche Kulturkreise" weder erwünscht noch willkommen sind...

Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Hypnos

Linda.1001
07.08.2010, 18:12
Was zum Geier hat man in so einem kack Land auch verloren?:-?

Das Niveau hat sich gerad unterm Sofa verkrochen und heult. :-oopss


Wären die Amerikaner dort nicht unberechtiger Weise einmarschiert...was war nochmal der Grund...ach ja, Bin Laden und die Massenvernichtungswaffen, genau wie im Irak..wo sind sie denn geblieben??? *grübel*, wäre die Personen, die von irgendwelchen Extremisten ermordet worden sind, nicht dorthin gereist. Ich kann nur beides aufs Schärfste verurteilen, die Ermordung und das, was dahinter steht, nämlich die unberechtigter Invasion des amerikanischen Militärs.

Zünder
07.08.2010, 18:32
Wahrscheinlich in einem durch Bürgerkrieg und Invasionen in die Steinzeit zurückgebombten Land den armen Schweinen von Zivilbevölkerung helfen, die dafür am allerwenigsten können....



Ich glaube die Steinzeit war dort nie beendet. Und weil das Leid dort so groß ist, sorgt man am besten eigenständig für Grösseres...?!

Linda.1001
07.08.2010, 18:48
Ja? Und was sagst du zu den Buddha Statuen von Bamiyan? Die haben mal zum Weltkulturerbe gehört, ergo war dort die Steinzeit sehr früh beendet.

Dr.Hackenbush
07.08.2010, 18:50
Wären die Amerikaner dort nicht unberechtiger Weise einmarschiert...was war nochmal der Grund...ach ja, Bin Laden

Selbst wenn Bin Laden eine fiktive Phantasiegestalt der amerikaner wäre, wie
hat es dort ausgesehen bevor die westliche Welt dort einmarschiert ist?

Wie war das mit den Frauen, die in ehemaligen Fußballstadien gesteinigt wurden?
Wie war das mit denen die verbotener Weise Musik hörten (Fernsehen & Kino war eh nicht möglich)
Waren die Frauen glücklicher als sie mit unter einer Burka durchs Land schreiten durften?
Oder die deutschen Mitglieder der Hilfsorganisation "Shelter Now", die in der
Todeszelle auf ihre Hinrichtung warten durften wegen: Christlicher Missionierung!

Als Beweise gabs ja auch Jesus-Videokassettten, klar, die kann man so gut anschauen,
in einem Land ohne Strom wo kein Videorekorder + Fernseher laufen.... :-?

Man sollte mal täglich im TV senden wie es da war, bevor der Westen das Land besetzte.
Mal gucken ob dann auch ständig in Frage gestellt wird was wir da zu suchen hätten

Hoppla-Daisy
07.08.2010, 19:07
Ja? Und was sagst du zu den Buddha Statuen von Bamiyan? Die haben mal zum Weltkulturerbe gehört, ergo war dort die Steinzeit sehr früh beendet.
Dann war die Zerstörung Selbiger durch die Taliban im Jahre 2001 wohl fortschrittlich? *kopfschüttel*

Ich weiß auch nicht, was daran unsteinzeitlich sein soll, wenn man einer 18jährigen, die höchstwahrscheinlich aus purer Angst ihrem Ehemann davonlief, mit Hilfe der gesamten Familie Nase und beide Ohren abschneidet.

Aber vielleicht bin ich dafür zu zivilisiert *nochmal kopfschüttel*

Inelein
07.08.2010, 19:10
@Hypnos: Und woher weißt du was die ganz normale Zivilbevölkerung dort will? Es gibt definitiv Teile der Bevölkerung für die jegliche Hilfe aus dem Westen unerwünscht ist, nur bezweifle ich sehr, dass sich das auf jeden bezieht. Mensch, viele Leute kämpfen dort darum einigermaßen unbeschadet aus einem Kriegszustand wieder herauszukommen und würden einen Teufel tun Ärzte umzubringen. Nur weil irgendwelche Idioten sogar humanitäre Hilfe verurteilen kann man das doch nicht gleich auf ein ganzes Land beziehen. Und gleich mit dem überheblichen, erhobenen Zeigefinger, nach dem Motto "die wollen es ja nicht anders" alle in einen Topf werfen. Schonmal daran gedacht, dass die Bevölkerung dort nicht im Ansatz gebildet und aufgeklärt sein kann wie hier nach den letzten Jahren?
@Zünder: und was willst du jetzt damit sagen?


Ich bewundere Ärzte die sich trotz der gefährlichen Lage entschließen helfen zu wollen, gerade weil das Risiko allgemein bekannt ist. Manche Dinge sind eben wichtiger als ein bequemes, sorgloses Leben in Deutschland, wo es so einfach ist über jedwede Entwicklungen aus der Sicherheit des Schaukelstuhls vor dem Kamin heraus "qualifizierte" Äußerungen abzugeben. Jeder, der der Meinung ist "selber Schuld wenn man so blöd ist dorthin zu gehen", macht es sich mMn verdammt einfach *kopfschüttel* - und btw soll es angeblich Anzeichen eines Raubüberfalls gegeben haben. Als ob das nicht auch woanders passieren könnte. :-meinung

Linda.1001
07.08.2010, 20:26
Dann war die Zerstörung Selbiger durch die Taliban im Jahre 2001 wohl fortschrittlich? *kopfschüttel*

Ich weiß auch nicht, was daran unsteinzeitlich sein soll, wenn man einer 18jährigen, die höchstwahrscheinlich aus purer Angst ihrem Ehemann davonlief, mit Hilfe der gesamten Familie Nase und beide Ohren abschneidet.

Aber vielleicht bin ich dafür zu zivilisiert *nochmal kopfschüttel*

Was haben denn bitte die Greultaten der Taliban oder irgendwelcher Hinterwäldler mit Teilen des Weltkulturerbe zu tun??? :-oopss

Steinzeitlich ist alle Art von Gewalt und Machtdemonstration...wie z B die Invasion der Amerikaner in Afghanistan, im Irak...etc.

Greultaten gibt es in jeder Zivilisation, nicht nur in der im Nahen Osten....

Ich habe davon geredet, dass ich es empörend finde, wenn Ärzte, die freiwillig in ein vom Krieg gebeuteltes Land gehen, ermordet werden.
Genauso empörend fand ich es damals auch, dass Amerika die Invasion in Afghanistan nach dem 11.09. damit gerechtfertigt hat, dass Bin Laden sich dort aufhalten würde, was sich ja im nachhinein als falsch erwiesen hat.

Aber die Diskussion würde noch weiter ausufern, wenn ich jetzt auf den 11.09. zu sprechen käme.

Linda.1001
07.08.2010, 20:28
Selbst wenn Bin Laden eine fiktive Phantasiegestalt der amerikaner wäre, wie
hat es dort ausgesehen bevor die westliche Welt dort einmarschiert ist?

Wie war das mit den Frauen, die in ehemaligen Fußballstadien gesteinigt wurden?
Wie war das mit denen die verbotener Weise Musik hörten (Fernsehen & Kino war eh nicht möglich)
Waren die Frauen glücklicher als sie mit unter einer Burka durchs Land schreiten durften?
Oder die deutschen Mitglieder der Hilfsorganisation "Shelter Now", die in der
Todeszelle auf ihre Hinrichtung warten durften wegen: Christlicher Missionierung!

Als Beweise gabs ja auch Jesus-Videokassettten, klar, die kann man so gut anschauen,
in einem Land ohne Strom wo kein Videorekorder + Fernseher laufen.... :-?

Man sollte mal täglich im TV senden wie es da war, bevor der Westen das Land besetzte.
Mal gucken ob dann auch ständig in Frage gestellt wird was wir da zu suchen hätten

Dann beantworte mir doch bitte folgende Frage:

Mit welchem Recht spielt die USA sich seit Jahrzehnten als Weltpolizei auf???

Was war denn damals in Bosnien als tausende Mosleme abgeschlachtet worden sind???

Bille11
07.08.2010, 20:38
"gods own country.."???

:-D

(das ist deren ansicht und "grund genug für berechtigung", weltpolizei spielen zu wollen)

Thomas24
07.08.2010, 20:46
Dann beantworte mir doch bitte folgende Frage:

Mit welchem Recht spielt die USA sich seit Jahrzehnten als Weltpolizei auf???

Was war denn damals in Bosnien als tausende Mosleme abgeschlachtet worden sind???


Ach je, das USA bashing geht wieder los.

Mal anders gefragt, wer ist denn in die Staaten des ehemaligen Juguslawien gegangen und hat das große Truppenkontingente gestellt?

Wir Europäer waren damals nicht in der Lage- oder vielleicht auch nicht willens ("Balkan?! Was wollen wir im Balkan??!")- im eigenen Hinterhof Massaker zu verhindern.:-( Die niederländische UNO Schutztruppe war so ein rühmliches Beispiel.

Wer schickt denn immer als erstes militärische und zivile Kräfte in Katatstrophengebiete wie Haiti? Wir etwa??

Thx USA!:-dafür

Linda.1001
07.08.2010, 20:51
Ach je, das USA bashing geht wieder los.
Ähm ja..... :-oopss dazu sag ich lieber nichts mehr. Peinlich peinlich. Spricht nicht gerade für Aufgeklärtheit.


Mal anders gefragt, wer ist denn in die Staaten des ehemaligen Juguslawien gegangen und hat das große Truppenkontingente gestellt?

Wir Europäer waren damals nicht in der Lage- oder vielleicht auch nicht willens ("Balkan?! Was wollen wir im Balkan??!")- im eigenen Hinterhof Massaker zu verhindern.:-( Die niederländische UNO Schutztruppe war so ein rühmliches Beispiel. Ja, nur leider etwas spät...


Wer schickt denn immer als erstes militärische und zivile Kräfte in Katatstrophengebiete wie Haiti? Wir etwa?? Du weisst schon wo Haiti liegt oder? Eigentor, kein gutes Beispiel.


Thx USA!:-dafür
:-oopss Oh oh oh.

Dr.Hackenbush
07.08.2010, 21:05
Artet "Breaking News" immer so aus?

Sollte man es vielleicht so machen wie bei "PHOTO OF THE DAY - Texte hier rein"

*Daisy und Eilika anfleh*

Relaxometrie
07.08.2010, 21:07
Marshallplan

Zünder
07.08.2010, 21:26
Stimmt Linda, Muslime sind wirklich ein weltoffenes, aufgeklärtes, friedliebendes und progressives kleines Völkchen. Ich bin auch immer wieder begeistert, wenn ich die Nachrichten anschalte. :-)):-)):-))





@Zünder: und was willst du jetzt damit sagen?


Weiss nicht, villeicht was über Dummheit, Engstirnigkeit oder die allgemeine Rückständigkeit der Afghanen? Kannst Du Dir aussuchen. Das Mädchen bekommt übrigens eine neue Nase. Und wo: Genau, in den USA.:-top

Linda.1001
07.08.2010, 21:33
Stimmt Linda, Muslime sind wirklich ein weltoffenes, aufgeklärtes, friedliebendes und progressives kleines Völkchen. Ich bin auch immer wieder begeistert, wenn ich die Nachrichten anschalte. :-)):-)):-))

Weiss nicht, villeicht was über Dummheit, Engstirnigkeit oder die allgemeine Rückständigkeit der Afghanen? Kannst Du Dir aussuchen. Das Mädchen bekommt übrigens eine neue Nase. Und wo: Genau, in den USA.:-top
------ editiert------- auf so einen stupiden Post sollte man nicht antworten!