PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : H&M - women only?



Seiten : 1 [2]

Kackbratze
01.09.2010, 06:08
Die "anderen Läden" kann man hier teilweise garnicht nennen, weil es sich meist um singuläre Einzelstücke handelt (Klamotten wie Läden), wobei die Läden meist nach gefühlten 3 Monaten wieder zu haben.

netfinder
01.09.2010, 11:38
H&M hab ich vor ca. 10 Jahren verlassen, einfach weil es da nur noch ne sehr übersichtliche Herrenabteilung gab, die oft dann eher Mode für Jugendliche anbot. Also ich teile den Eindruck, dass die ihr Geschäft fast hauptsächlich mit Frauen und in geringem Maße Kinderbekleidung machen.

vor 10 Jahren warst doch selbst du noch jung :-))

Die Niere
01.09.2010, 11:49
Ich finde ehrlich gesagt auch nichts Schlimmes dran bei H&M einzukaufen. Man muss sich halt einfach bewusst sein, dass das was gerade dort gut aussieht eben nicht so lange hält, aber ehrlicherweise hab ich die Sachen meist sowieso schon über wenn sie langsam auseinander fallen. Ist einfach nur schade, wenn es Klamotten sind, die mir ans Herz gewachsen sind...

gruesse, die niere

molli123
01.09.2010, 13:41
ich denke,dass sachen von H&M ideal für die leute sind, die einen knappen geldbeutel haben und aber trotzdem schicke, "farbige" :-)) sachen kaufen möchten. also bei mir ist es so, dass die meistens sachen (z.b shirts) sich so etwa ein jahr lang tragen lassen; und so ist es doch auch recht günstig wenn man sich für ein jahr 5 tshirts zu je 5euro kaufen kann (für 25€); und nicht nur ein markenshirt für den gleichen preis
ich finde auch die sachen für männer bei h&m schöner als bei esprit, tom tailor; s.oliver oder so

und um zum thema zurückzukommen: ich habe bis jetzt noch keinen h&m laden gesehen, wo es keien männerabteilung gibt:-music

Die Niere
01.09.2010, 13:52
Häufig ist es auch so, dass H&M bei mehrere Filialen in der Stadt diese dann thematisch aufteilt...also gibt es in einem Laden keine Männerabteilung mehr, dafür 500m weiter ein reines Männer-H&M.

gruesse, die niere

Inelein
01.09.2010, 18:35
Mir fällt gerade noch Mexx für Männer ein, da gibts hier in der City sogar einen eigenen men only Shop - der Exfreund meiner Schwester konnte sich da dumm und dämlich kaufen, was hab ich schon Stunden in einem Laden ohne Frauenbekleidung verbracht, nur weil ich mich überreden hab lassen mit shoppen zu gehen. Da keimt dann langsam doch das Verständnis für dem Shoppen negativ voreingestellte Männer:-)

Kackbratze
01.09.2010, 20:11
Was leider immer mehr in Vergessenheit gerät ist die "Männerspielecke" in Bekleidungsfachgeschäften.
2 Sessel, mehrere Magazine (kicker, ct, autobild und vielleicht noch mens health) und ansonsten nix. In solchen Läden bin ich auch als Mann gerne, aber sowas wird immer seltener.

Zanza
01.09.2010, 22:46
Mir würde da noch Castro einfallen, das ist glaub ich immer so halbe-halbe Männer/Frauen. Ich weiß allerdings nicht, wie die Männerklamotten da aussehen, aber die Frauenabteilung ist wirklich gut und meine supertolle, bequeme Lieblingsjeans, die ich bestimmt vier Tage die Woche gatragen und dementsprechend oft gewaschen habe ist diesen Juni nach fast zwei Jahren erst kaputt gegangen und ich hoffe, dass meine Oma sie noch retten kann :-)
Preislich auch nicht mit H&M vergleichbar, aber durchaus noch in Ordnung.
Bei H&M hab ich schon ewig nichts mehr gekauft (abgesehen von einem Pulli vor nem Jahr), irgendwie gibts da seit Beginn dieser komischen Mode nur noch Sachen mit gar keiner oder extrem hoher Taille, in denen ich aussehe, als wäre ich schwanger...