PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gynäkologie in Zürich



juli!
24.01.2011, 12:41
Hallo! Nun bin ich fertig mit dem Studium und wir mussten - das wollte ich nie! - wegen der neuen Stelle von meinem Mann nach Zürich umziehen. Darauf war ich eher nicht vorbereitet... kenne hier niemanden und versuche mich gerade für Gyn zu bewerben. Aber keiner will Anfänger?! Habe insgesamt jetzt nur 5 Bewerbungen geschickt an KH´s, die evtl. Interesse haben. würde gerne mal einen Arzt vom KH sprechen um ein paar Insiderinfos zu bekommen. Kenne aber leider eben niemanden.
HAT JEMAND TIPS ZUR BEWERBUNG IN DER SCHWEIZ? Einen netten Kontak hier, an den ich mich mal wenden dürfte?
Ich hab auch eine kleine Tochter und würde nur 80% arbeiten wollen, das habe ich aber jetzt noch vorsichtshalber nicht erwähnt, denn das kommt sicher auch nicht gut...
BIN FÜR JEDEN HINWEIS DANKBAR!
Gruß!
juli!

netfinder
24.01.2011, 13:40
Ich wuerde mich ueberall bewerben, ob nun Stellen ausgeschrieben sind oder nicht!

erdbeersoda
24.01.2011, 16:07
eine Freundin von mir hatte sich Anfang letzten Jahres auch nach dem Examen für Gynäkologie in der Schweiz beworben (in den größeren Städten, vorzugsweise nähe und in Zürich) und nichts bekommen. Ist natürlich glückssache, aber es ist nicht so einfach als Berufsanfänger und die meisten wollen auch, dass du erstmal 1 Jahr Chirurgie gemacht hast. Deshalb würde ich mir überlegen erst mit Chirurgie anzufangen, da findest du sicherlich kurzfristig was, auch in nem kleineren Spital.

teletubs
24.01.2011, 19:36
Hi du!

Schau bei der FMH (http://www.fmh.ch) nach, was du für den FA brauchst. In den operativen Fächern sicherlich Chirurgie.
Unter www.fmhjob.ch und auch im deutschen Ärzteblatt kannste Stellen finden. Ansonsten andersweitig fächermässig überbrücken.

Viel Glück :-bee

rokoko
29.01.2011, 00:02
Ich bin auch in Zuerich und auf der Suche nach einer Partnerin fuer job-sharing in der gyn. ist zwar dann nur 50 % (wollte auch idealer Weise 70-80%), aber sowas gibts nur ganz selten:-heul. Bei Interesse naeheres per pn:-).
lg, rokoko

Chaoskätzchen
29.01.2011, 00:17
Hallo,

in der Schweiz sind Fremdjahre wirklich nichts außergewöhnliches.. warum also nicht fachfremd starten?

Viele Grüße.