PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum verdienen Chirurge und die andere Fachärzte das gleiche Geld?



Seiten : [1] 2 3 4 5 6

WongFeiHung
14.05.2011, 16:34
Hallo,

um Chirurg zu werden musst man mindestens 6 Jahre weiterbildung machen. Für einen anderen Facharztbereich musst man nur 5 Jahre weiterbildung machen. Aber im Krankenhaus verdienen alle Fachärzte das gleiche Geld. Ist das nicht unfähr? Welche Vorteile hat man als Chirurg im Gegensatz zu andere Fachärzte, die nur 5 Jahre weiterbildung machen?

Coxy-Baby
14.05.2011, 16:36
überlegst du wenigstens manchmal noch bevor du auf "neues Thema" klickst?

Keenacat
14.05.2011, 16:40
Nimm einen :-keks.

netfinder
14.05.2011, 16:42
Welche Vorteile hat man als Chirurg im Gegensatz zu andere Fachärzte, die nur 5 Jahre weiterbildung machen?


Man ist mehr wert!

Coxy-Baby
14.05.2011, 16:43
Man ist mehr wert!

Geht das überhaupt?

netfinder
14.05.2011, 16:52
Klar, man hat dann bestimmt mehr "Kompetenz"...

Die Niere
14.05.2011, 18:24
Bitte sag nicht, dass du die Frage ernst meinst? Wo stehst du in deiner Ausbildung gerade? Kindergartenabschluss?

Jeder hat das Recht sich den Job zu suchen, den er mag. Nachher rumheulen zählt nicht...

gruesse, die niere, chirurg

lara162
14.05.2011, 18:35
Aufgrund des bei Chirurgen standardmäßig auftretenden niedrigeren IQs muss eine längere FA Ausbildungszeit von 6 Jahren absolviert werden. Also alles ganz gerecht! :-keks




;-) :-))

Die Niere
14.05.2011, 18:36
Aber ich dachte, wir wären nur halb so schlau, wie müssen wir dann nicht gleich doppelt so lang ran?

Feuerblick
14.05.2011, 18:39
Man ist rücksichtsvoll euch Benachteiligten gegenüber... (Da kann man mal sehen, wie schlau wir Schamanen sind. Für uns reichen zwei WOCHEN!!!)

Pherenike
14.05.2011, 18:50
Warum nicht?

Kackbratze
14.05.2011, 19:18
Als Chirurg hat man 6 Jahre Ausbildung, weil man als letzte Instanz der Medizin, also als die Gruppe, die wie die Marines nur im absoluten Notsituationen auftreten aber dafür auch gleich alles retten, nunmal eine elitäre Ausbildung braucht. Klar verdienen wir genausoviel wie z.B. ein Pathologe oder Humangenetiker, aber für den Ruhm, die Frauen und das Gefühl etwas Gutes zu tun nimmt man das eben auch in Kauf.

Man darf übrigens nicht vergessen, dass man eigentlich nur mit einem Bayern-Abi echter Chirurg werden kann. Elite ist man oder man ist es nicht. Es gibt zuviele Mitläufer auch bei uns.

WongFeiHung
14.05.2011, 19:28
Bitte sag nicht, dass du die Frage ernst meinst? Wo stehst du in deiner Ausbildung gerade? Kindergartenabschluss?

Jeder hat das Recht sich den Job zu suchen, den er mag. Nachher rumheulen zählt nicht...

gruesse, die niere, chirurg

Das war eine ganz normale Frage. Ich verstehe nicht warum du so eine heftige Reaktion gegeben hast. Ich bin noch kein Arzt (zur Zeit abiturient) und habe deswegen keine Ahnung über diesem Beruf. Ich dachte schon immer das ein Chirurg höher als ein normaler Facharzt ist. Z.B in Türkei werden die Chirurge als Op.dr bezeichnet und verdienen etwas mehr als die andere Ärzte.

Kackbratze
14.05.2011, 19:39
Auf Klingon sind Chirurgen der letzte Dreck, da sie einen ehrenhaften Tod verhindern und sind dementsprechend geächtet.

Verhältnisse aus anderen Ländern sind nur schwer auf Deutschland zu übertragen, entweder man akzeptiert die hiesigen Verhältnisse oder man muss das Land verlassen um sich entsprechende Kompetenz ohne Fachwissen anzueignen.

Die Niere
14.05.2011, 19:49
Ich habe deswegen so belustigt reagiert, weil die Frage einfach dermassen realitätsfern ist. Ein Chirurg muss sicher auf dem praktischen Gebiert sehr viel mehr lernen als ein Nephrologe oder so...aber im Gegensatz hat dieser kompensatorisch andere Gebiete, auf denen er viel intensiver lernen muss als wir. Es gibt im praktischen Leben eigentlich keinen Grund, warum ein konservativ arbeitender Mensch weniger verdienen sollte als ein praktischer.

gruesse, die niere

dreamchaser
14.05.2011, 20:12
Zumal ja die meisten Facharztausbildungen in Deutschland mittlerweile 6 Jahre dauern (vor allem auch sämtliche internistische Spezialisierungen). Manche brauchen einfach eine längere Ausbildung, um auf den gleichen Wissensstand zu kommen. ;-)

WackenDoc
14.05.2011, 20:16
Also ich finde, Anästhesisten sollten wesentlich weniger Geld verdienen als Chirurgen- schließlich sitzen die ständig beim Kaffetrinken während die Chirurgen ackern müssen.:-D

GOMER
14.05.2011, 20:24
Nenene, der Grund warum Anästhesisten im Ausland so gut verdienen, ist daß man sie für ihre Schlauheit belohnen möchte, daß sie sich einen solch lazy Job rausgesucht haben, und um sie zu entschädigen, daß sie nicht den Ru(h)m abbekommen.

MediHH
14.05.2011, 20:40
Du musst neben dem Verdienst ja auch noch die nicht pekuniären Erträge beachten. Chirurgen haben einfach den längsten und auch noch die cochones dazu es allen zu zeigen. Das ist Belohnung genug.

Hellequin
14.05.2011, 21:13
Chirurgen haben einfach den längsten und auch noch die cochones dazu es allen zu zeigen. Das ist Belohnung genug.
Vorallem die weiblichen Mitglieder dieser ärztlichen Subspezies.:-))